Botschaft von Mutter Maria

Unterstützung unserer Engel & aufgestiegenen Meister

Moderatoren: thomas, Lady, traude52, Margitta, Kalle, Globale Moderatoren

Benutzeravatar
Margitta
Beiträge: 4035
Registriert: 19.07.2006, 18:45
Wohnort: Frankfurt

Botschaft von Mutter Maria

Beitrag: # 2671Beitrag Margitta
29.10.2006, 19:40

Botschaft des Monats


Maria spricht für ihre Kinder über Sinnlichkeit und Liebe
Aktuelle Botschaft 03.10.2006/Veröffentlichung ICH BIN-Magazin 5/2006

Liebe Kinder, ich bin gebeten worden, zum Thema Sinnlichkeit und Liebe etwas beizutragen und ich freue mich, zu euch zu sprechen. Viele von euch verstehen diese beiden Begriffe ein wenig falsch. Manche lehnen Sinnlichkeit ab, manche lehnen die damit verbundene körperliche Liebe ab. Aus unserer Sicht ist nichts Falsches daran, euer Leben mit allen Sinnen zu geniessen. Wir machen euch darauf aufmerksam, dass Sinnlichkeit mehr ist, als pure Lust oder körperliche Vereinigung. Das Leben mit allen Sinnen geniessen ist eine hohe Kunst, zu der wir euch ein wenig mehr ermuntern möchten. Der Eine, den ihr Vater nennt, die Schöpfung hat eure Existenz mit vielen Sinnes-Gaben ausgestattet. Warum wollt ihr davon nicht Gebrauch machen? Menschen, die sinnliches Erleben ablehnen, lehnen damit auch einen Teil der Schöpfung ab. Augen, die sehen wollen, erfreuen sich an Schönheiten der Umgebung, Ohren, die hören wollen, erfreuen sich an Tönen und Klang, Haut, die spüren will, erfreut sich an Berührung, Münder, die essen wollen, erfreuen sich an Genuss.

Schaut auf die Menschen, die ihr Leben mit allen Sinnen geniessen, wirken sie nicht glücklicher als jene, die sich den Verzicht zur Lebensmaxime machen? Was ist falsch daran, zu geniessen, zu leben, sich an den Dingen zu laben, die das Herz erfreuen? Ich bitte euch, versteht es nicht falsch: ich meine nicht das maßlose Konsumieren von Sinnesfreuden, ich meine auch nicht das unüberlegte Flüchten in Sinnesfreuden als Ersatz für tiefer liegende Seelenwünsche. Ich spreche von einem harmonischen, liebevollen Umgang mit den sinnlichen Gelegenheiten und Genüssen, die Gottes Schöpfung und euer Leben für euch bereit hält. Wenn ihr euren Körper und eure Seele befragt, werdet ihr wissen, wie viel von etwas für euch richtig ist. Es kommt auf das richtige Maß an, denn es gibt eine Zeit für Sinnlichkeit und eine andere für Verzicht, es gibt eine Zeit für Außen-Erlebnisse und eine für den inneren Rückzug, es gibt eine Zeit für den Genuss und eine für die Askese. Findet euer eigenes Maß, geht spielerisch damit um, probt und lasst los, auf diese Weise werdet ihr mit der Zeit heraus finden, wann ihr Sinnlichkeit in euer Leben einladen wollt und wann nicht. Seid ehrlich und weise beim Lauschen auf eure innere Intelligenz, die euch das Maß vorgibt.

Ihr lebt auf diesen Welten in zwei Körpern. Körper, die dazu gedacht sind, sich zu vereinigen. Die Vereinigung zweier Körper und Seelen ist immer eine heilige Verbindung, denn immer findet neben der körperlichen Vereinigung auch eine feinstoffliche Vereinigung statt. Deshalb bitten wir euch, bei der Wahl eurer Vereinigungen nur auf euer Herz zu hören. Wenn eure beiden Herzen jubilieren, werden es auch eure beiden Körper tun, wenn ihr zusammen findet. Verlangt nur der Körper nach dem anderen ohne dass das Herz befragt wurde, gelangt derjenige, dessen Herz nicht zustimmt in eine unterliegende Position. Es kann vorkommen, dass dann Energien auf genommen werden, die derjenige auch zu verarbeiten in der Lage sein muss. Macht euch dies klar, wenn euch der Wunsch nach körperlicher Vereinigung ereilt. Ich möchte betonen, dass die Liebe zwischen Mann und Frau auch in euren Körperebenen nach Erfüllung sucht. Es ist nichts Falsches daran. Wenn Mann und Frau sich einander hingeben und in der heiligen Verbindung ihrer Seelen miteinander verschmelzen, entsteht im besten Sinne ein Schöpfungsakt, der beider Seelen transformieren kann, denn auf feinstofflicher Ebene wird ein alchemistischer Prozess in Gang gebracht. Anteile beider Partner können miteinander in Beziehung treten, Anteile beider Partner können verbunden werden, Anteile beider Partner können gegenseitig heilen. Diese Kunst der körperlich-seelischen Vereinigung ist eine Sinnlichkeit, die euch die Schöpfung mit gegeben hat. Prüft also bei der Wahl eurer körperlichen Partner, mit wem ihr diese Kunst ausüben wollt. Befragt euer Herz und wenn es jubiliert, dann gebt euch hin mit allen Sinnen.

Die Hingabe an die Sinnlichkeit der Schöpfung verlangt von euch, dass auch ihr euch eurem Selbst hingeben könnt. Viele von euch lehnen sich selbst und ihre körperlichen Bedürfnisse ab. Sie verurteilen sich, wenn sie körperliche Bedürfnisse verspüren. Es gibt auch jene, die mit ihrer äußeren Erscheinung nicht im Frieden stehen. Solange ihr euch und eure Form nicht mit ganzer Liebe angenommen habt und wie eine Mutter für eure Bedürfnisse aufkommt, solange werdet ihr Schwierigkeiten haben können, die Sinnlichkeit im Außen zu akzeptieren und zu euch einzuladen. Ich möchte euch also ermutigen, zunächst bei eurer eigenen Sinnlichkeit zu beginnen. Schaut mit den Augen der Schöpfung auf euer Selbst, auf eure äußere Hülle und erkennt, welche Einzigartigkeit ihr ausstrahlt. Jede eurer Facetten ist ein makelloses Abbild euer Einzigartigkeit. Umarmt eure Einzigartigkeit und liebt euch dafür. Schaut des Morgens in den Spiegel mit den Augen des Geliebten, der vor Glück versinkt in seinem Gegenüber.

Liebkost euch mit Blicken und Gedanken. Findet die Stellen eures Seins, die euch am meisten faszinieren und liebkost sie in Gedanken und mit Worten. Habt ihr schöne Zehen? Dann sagt es ihnen! Sie freuen sich, es zu hören. Habt ihr schöne Arme? Dann bedankt euch bei ihnen für ihren Dienst. Habt ihr schönes Haar? Dann preist jedes einzelne davon. Wenn ihr diese Übung immer wieder macht, werdet ihr mit der Zeit jeden Teil eures Körpers mit Liebe und mit Dankbarkeit bedenken können. Und jeder Teil eures Körpers wird es euch danken durch den Dienst, den er für euch verrichtet. Ihr könnt euch selbst verjüngen, ihr könnt euch selbst verändern. Sprecht mit eurem Körper, liebt ihn mit den Augen des Geliebten, seid dankbar für dieses Gefäß und zeigt ihm eure Liebe. So werdet ihr nach und nach bemerken, dass dieses Gefäß immer harmonischer sich ausrichtet an die Liebesschwingung, mit der ihr es bedenkt.

Die Eigenliebe, liebe Kinder, ist eine Kunst, die jeder von euch lernen soll, denn ohne Eigenliebe könnt ihr auch die Liebe der Schöpfung nicht in ganzem Maß erkennen und weiter geben. Beginnt also bei euch und heilt euch selbst mit eurer Liebe, dann wird sich diese Liebe mit der Zeit auch ihre Bahn brechen für die anderen und alle Ausdrucksformen dieser Schöpfung. Die Ursubstanz, die Schöpferliebe, sie IST ganz einfach. Sie lebt in jeder Ausdrucksform, sie schwingt in allen Zellen, sie teilt sich mit und lässt sich nehmen, ganz ohne Gegengabe. Sie verurteilt nicht, sie hält nicht zurück, sie strömt unendlich immerfort. Wollt ihr versuchen, euer Sein der Schöpferliebe zu übergeben? Dann fangt noch heute an damit. Preist euch und eure Ausdrucksform, preist das Leben und seine Möglichkeiten, preist eure Mitspieler mit den Augen des Schöpfers. Liebt und lebt.

Geht hin in Liebe.
Ich grüße euch, Maria


Die Botschaften von Mutter Maria dürfen weitergegeben werden, sofern Inhalte nicht verändert werden, die Weitergabe kostenlos erfolgt und der Copyright-Vermerk © 2006 Georgia Fritz – http://www.Seelenfuehrung.de angefügt wird.
Zuletzt geändert von Margitta am 16.04.2007, 20:15, insgesamt 1-mal geändert.
Kein Problem wird gelöst,
wenn wir träge darauf warten,
dass Gott allein sich darum kümmert.
Martin Luther King

Benutzeravatar
Margitta
Beiträge: 4035
Registriert: 19.07.2006, 18:45
Wohnort: Frankfurt

Beitrag: # 4205Beitrag Margitta
29.11.2006, 22:10

Botschaft des Monats


Maria spricht für Ihre Kinder über das Neue Zeitalter
Aktuelle Botschaft 30.10.2006

Liebe Kinder, es ist an der Zeit, eure Vorstellung über das Neue Zeitalter etwas zu überdenken. Viele von euch warten auf die angekündigten Prophezeiungen, ohne sich darüber im Klaren zu sein, dass Prophezeiungen auch Veränderungen unterliegen. Vergesst nicht, dass Prophezeiungen immer nur einen Spiegel an Möglichkeiten offenbaren, so wie es die jeweilige Zeit als Tendenz andeutet. Tendenzen aber können sich verschieben. Alles unterliegt dem Gesetz der Schwingung. Alles ist stets möglichen Veränderungen unterworfen. Ihr schafft die Veränderungen. Mutter Erde schafft die Veränderungen. Energien, die neu einströmen können durch euch, schaffen die Veränderungen. Nichts ist starr und vorhersehbar. Es gibt natürlich Energieströmungen, große Wellen und Linien, die als potentielle Realitätsblase über euren Zeitachsen schweben, aber ihr seid diejenigen, die diese Blase anzapft und in die Materie einladet. Tut ihr dies nicht, vergehen diese Realitätsblasen und bilden sich neu im ewigen Zyklus des Werdens und Vergehens, um an anderer Stelle, von anderen Wesen angezapft und in die Materie eingeladen zu werden.

Ihr fühlt euch noch immer in einer Warte-Schleife, in der ihr darauf wartet, dass irgend etwas von außen in eure Realität eintritt, damit ihr dies ergreifen und umwandeln könnt. Und bei allem Warten vergesst ihr völlig, dass ihr es seid, die Realität manifestiert und zum Erwachen bringt. Löst euch von alten Schriften, von alten Prophezeiungen und beginnt, euer Neues Zeitalter JETZT SELBT ZU PROPHEZEIEN. Beginnt, eure eigene Realität, wie ihr sie erwünscht zum Höchsten Wohle aller, zu realisieren. Erkennt, dass alte Schriften nur Möglichkeiten beinhalten. Ihr seid diejenigen, die die Möglichkeiten erschaffen. Wie wollt ihr die eigene Meisterschaft erlangen, wenn ihr die Möglichkeiten der Manifestation anderen überlasst? Wie wollt ihr Herrschaft über euer Leben erlangen, wenn ihr anderen den Vortritt lasst, genau dies zu tun? Wie wollt ihr das Paradies auf Erden gestalten, wenn ihr nur darauf wartet, dass alte Schriften sich erfüllen? Wie wollt ihr das Neue Zeitalter auf Erden bringen, wenn ihr nicht selbst damit beginnt?

Es ist leicht, sich von Schriften leiten zu lassen und es ist schwer, die eigene Schrift zu entwickeln. Lasst euch von den Schriften der Meister inspirieren, aber nehmt sie nicht in Stein gemeißelt. Als die Meister auf Erden wandelten, waren sie sich selbst überlassen. Sie schöpften aus ihrer inneren Quelle und ihrem inneren Herzen. Sie schöpften im Vertrauen und in der Hingabe zum Göttlichen.

Entwickelt eure eigenen Schriften, wie es auch die Meister taten. Entwickelt diese Schriften im Vertrauen und in der Hingabe zum Göttlichen. Lasst euch leiten von der ewigen Quelle und eurem Mut, eurer Freude und eurem Willen, das Neue Zeitalter nach euren Höchsten Maßstäben zu erfüllen. Werdet Schöpfergötter in Übereinstimmung mit der Höchsten Einheit.

Dann könnt ihr frohen Mutes in die Zukunft blicken. Dann erfüllt ihr eure eigenen Prophezeiungen. Das ist es, worum ich euch bitte.

Seid gegrüßt, Mutter Maria

Die Botschaften von Mutter Maria dürfen weitergegeben werden, sofern Inhalte nicht verändert werden, die Weitergabe kostenlos erfolgt und der Copyright-Vermerk © 2006 Georgia Fritz – www.Seelenfuehrung.de angefügt wird.
Kein Problem wird gelöst,
wenn wir träge darauf warten,
dass Gott allein sich darum kümmert.
Martin Luther King

Benutzeravatar
Margitta
Beiträge: 4035
Registriert: 19.07.2006, 18:45
Wohnort: Frankfurt

Beitrag: # 9188Beitrag Margitta
16.04.2007, 06:38

Maria spricht für Ihre Kinder über das Sein
Aktuelle Botschaft vom 30.03.2007

Liebe Kinder, es gab eine Zeit, in der war das Oben und das Unten auf das Engste miteinander verbunden. Das Unten orientierte sich am Oben und das Oben benötigte das Unten, um seine Schöpfungen sichtbar werden zu lassen. Die Verbindung war so eng, dass es nur scheinbar ein Oben und ein Unten war, denn beides floss ineinander und miteinander. Es war eher ein sowohl Oben als auch Unten, ein oberes Unteres oder ein unteres Oberes, wenn ihr so wollt.

Diese Zeit, die viele von euch noch in ihren Zellen erinnern und auf die viele von uns und euch hinarbeiten, war ein Zyklus. Ein Zyklus, der kam und ging, gleich einer Welle. Wenn das Oben und das Unten ganz miteinander verschmolzen war, entschied es sich für einen neuen Zyklus, in dem das Obere und das Untere sich wieder voneinander entfernten, um von Neuem aufeinander zuzukommen. Gleich einer Welle, die im großen Puls auf den Strand zuströmt und wieder ins Meer zurückfließt.

Sowohl das Meer als auch die Welle hatten Freude daran, sich im großen Puls zu bewegen. Das Meer formte die Welle, die Welle floss unaufhörlich auf den Strand zu und unaufhörlich wieder ins Meer zurück. Weder das Meer noch die Welle kamen je auf die Idee, diese Bewegung zu bewerten. Sie akzeptierten die Bewegung als den Lauf der Zeit und als den Lauf ihres Seins.

Wenn ihr beginnt, euch als Welle zu begreifen, die aus dem Meer strömt und in das Meer zurückfließt, werdet ihr aufhören können, den Strand, an den ihr schwappt, als unangemessen, falsch oder finster zu begreifen. Ihr wisst als Welle, dass der Strand, der euch empfängt, genau der richtige ist. Ihr wisst als Welle, dass dieser Strand von euch im Lauf der Zeit geformt werden kann. Aus hartem Felsen werdet ihr als Welle im Lauf der Zeit feinsten Sand reiben. Aus schroffer Küste werdet ihr als Welle im Lauf der Zeit lieblichen Strand formen. Ihr wisst es und hinterfragt es nicht, wenn ihr euch als Welle begreift. Ihr wisst, dass dieser Zyklus immer war und immer sein wird.

Eine Welle wird sich nicht anstrengen, die schroffe Küste vor ihrer Zeit zu einem lieblichen Strand zu formen. Sie strömt und fließt zurück. Und während dieser ewigen Bewegung, formt sie, ganz nebenbei, aus hartem Felsen feinen Sand.
Ihr Lieben, entspannt euch, während ihr, einer Menschenwelle gleich, den kommenden Abschnitt des neuen Zyklus erlebt. Ein Zyklus, in dem das Untere wieder mit dem Oberen verbunden ist. Ein Zyklus, der das ganze Sein umschließt. Ein Zyklus, in dem die Welle und das Meer wieder miteinander verschmelzen.

Und während ihr als Welle auf eurer wahres Sein hinzuströmt, lasst die Bewertung, was eine Welle zu tun hat und was nicht, im Meer zurück. Öffnet euch dem wahren Sein einer Welle. Strömt und fließt zurück. Dies ist mehr als genug. Das wahre Sein einer Welle, ihr Lieben, ist ohne Zeitmaßstab, ohne Bewertungsmaßstab und ohne jegliches Muss. Es ist ein Vorwärtsströmen und Zurückfließen. Das ewige sich Erneuern im Schoß des Meeres und das ewige Weiterströmen aus dem Schoß hinaus. Wenn ihr diese Bewegung erfüllen könnt, habt ihr den ewigen Zyklus wahrlich verinnerlicht.

Seid gegrüßt, Maria.

Die Botschaften von Mutter Maria dürfen weitergegeben werden, sofern Inhalte nicht verändert werden, die Weitergabe kostenlos erfolgt und der Copyright-Vermerk © 2007 Georgia Fritz – http://www.Seelenfuehrung.de angefügt wird.
Kein Problem wird gelöst,
wenn wir träge darauf warten,
dass Gott allein sich darum kümmert.
Martin Luther King

Benutzeravatar
Margitta
Beiträge: 4035
Registriert: 19.07.2006, 18:45
Wohnort: Frankfurt

Beitrag: # 9518Beitrag Margitta
02.05.2007, 06:55


Maria spricht für Ihre Kinder über Wesak 2007
Aktuelle Botschaft vom 01.05.2007

Liebe Kinder,
einmal im Jahr spreche ich zu euch über die Bedeutung des Festes, das ihr an Vollmond im Stier feiert. Ich meine das Wesak-Fest, an dem sich die Energien Gottes in Verbindung der beiden Meister Jesus und Buddha über euch ergießen. Das Fest, das seit alters her gefeiert wird als Initiierung eines Heiligen Geistes, der seine Kinder erfasst und erfüllt. Diejenigen unter euch, die bereits vertraut sind mit dem Fest, möchte ich bitten, euch zu verbinden mit diesen besonderen Energien, die am morgigen Tag zu euch strömen. Diejenigen unter euch, die nichts oder wenig über Wesak wissen, möchte ich ermuntern, eure Herzen aufzumachen für die Strahlung der Göttlichen Weisheit und der Göttlichen Liebe, die an diesem Vollmond im Mai verstärkt zu euch gelangen.

Sowohl Jesus als auch Buddha waren Meister des Herzens, die in ihrer jeweiligen Mission die Liebe und Weisheit des Einen auf Erden verankerten. Am morgigen Tag könnt ihr euch verbinden mit uns, denn wir alle bringen aus unseren Welten diese Energien wie durch ein Brennglas auf eure Erde nieder. Am morgigen Tag könnt ihr ebenso diese Energien weiterleiten an jene Orte eures Planeten, wo diese Energien benötigt werden, wenn ihr dazu bereit seid, als Transformator und irdisches Brennglas zu wirken.

Es bedarf nichts, außer eurer Absicht und eines reinen Herzens, um diese Kraft zu nutzen und weiter zu geben. Wenn ihr mögt, könnt ihr ein Gebet sprechen und die folgende Meditation dafür nutzen:

Geht in die innere Ruhe, atmet ein paar mal tief ein und aus und sammelt euch. Atmet dann den Geist Jesus und Buddhas durch euer Kronenchakra ein, lasst ihn an eurer Wirbelsäule durch alle Chakren herunter fließen und atmet ihn durch euer Wurzelchakra ins Herz von Mutter Erde aus. Seid euch mit jedem Atemzug bewusst, dass ihr die Liebe und die Weisheit des Schöpfers aufnehmt und wieder weiter gebt. Atmet ein und beobachtet, wo der Atem leicht und flüssig fließt oder wo er vielleicht ein wenig inne hält und stockt. Bewertet nicht, sondern beobachtet. Es mag sein, dass einige eurer Chakren sich dem Fluss dieser Energien noch nicht ganz und gar geöffnet haben. Atmet einfach weiter in dieser einfachen Technik, bis sich eure Chakren anpassen mögen. Verströmt beim Ausatmen den Geist Buddhas und Jesus durch das Herz von Mutter Erde aus in jene Regionen, die diese Energien benötigen könnten.

Atmet ruhig und gleichmäßig und solange, wie ihr mögt auf diese Weise.

Und während ihr auf diese Weise atmet, visualisiert, wie die aufgenommenen Energien sich über eurem Kopf als Göttliches Brennglas ergießen und beständig und unversiegbar in euch einströmen. Nehmt wahr, wie die Wärme und die Kraft dieser Energien eure Körper durchströmt und euch durchleuchtet. Visualisiert, wie ihr als lebende Energiestation diese Strahlung durch euer unterstes Chakra weiterleitet an Mutter Erde und ihre Orte, egal wie entfernt sie auch sein mögen.

Visualisiert, während ihr auf diese Weise atmet, wie sich die Orte und Regionen, an die ihr Energie sendet, verändern. Visualisiert, wie Liebe und Weisheit dort verankert werden. Wenn ihr nicht so gut visualisieren könnt, dann geht in die Absicht, dass Veränderung geschieht und stellt es euch in eurem Geiste vor. Vielleicht seht ihr sich umarmende Menschen, vielleicht seht ihr, wie in Krisengebieten Hilfe einsetzt, vielleicht seht ihr Regierungsvertreter, die in großer Güte entscheiden. Findet euren eigenen Visualisierungen und Bilder, die den Geist der Liebe und der Weisheit verkörpern. Findet eure eigenen Orte, wo dieser Geist verankert werden möchte.

Ich bin bei euch, wenn ihr mich ruft.
Seid gegrüßt, Maria

Die Botschaften von Mutter Maria dürfen weitergegeben werden, sofern Inhalte nicht verändert werden, die Weitergabe kostenlos erfolgt und der Copyright-Vermerk © 2007 Georgia Fritz – http://www.Seelenfuehrung.de angefügt wird.


Kein Problem wird gelöst,
wenn wir träge darauf warten,
dass Gott allein sich darum kümmert.
Martin Luther King

Benutzeravatar
Margitta
Beiträge: 4035
Registriert: 19.07.2006, 18:45
Wohnort: Frankfurt

Beitrag: # 10506Beitrag Margitta
23.06.2007, 19:54

Mutter Maria spricht für Ihre Kinder über das Loslassen
Aktuelle Botschaft 03.06.2007

Liebe Kinder,
es ist wichtig und richtig in diesen Zeiten die irdischen Belange mehr und mehr loszulassen. Ihr wisst alle, dass ihr in das Zeitalter der Freiheit hinein wachst. Löst euch von allem, was euch unfrei macht! Sucht und erkennt, wo ihr noch Bindungen und Anhaftungen haltet. Versteht mich nicht falsch: es spricht nichts dagegen, Bindungen zu haben. Aber begreift, dass Bindungen auch immer energetische Bänder schaffen, die euch halten. Dazu gehören nicht nur irdische Verbindungen und menschliche Beziehungen. Dazu gehören auch Besitztümer, Meinungen und Muster, Bequemlichkeiten und Ängste.

Nehmt das, was euch unfrei macht, einmal genauer in Augenschein. Prüft, ob diese energetischen Bänder für euch noch zeitgemäß sind. Erkennt und klärt. Wenn ihr viele Bänder habt, wird es euch sehr schwer fallen, eure eigene innerste Freiheit zu finden und erlangen. Denn jedes Band, sei es in diesem oder anderen Leben gewoben, umspannt euch wie ein Korsett. Prüft, ob ihr dieses Korsett lösen oder lockern wollt. Prüft, ob es euch noch genug Raum zum Atmen bietet. Prüft, ob ihr es noch benötigt.

Ein Körper, der in zu enge Korsetts geschnürt wird, kann sich nicht entfalten, eine Seele, deren Freiheit durch zu enge Bänder beschnitten wird, verkümmert. So wie ihr von Zeit zu Zeit eure Wohnung aufräumt und ausmistet, so solltet ihr auch eure Bänder abtrennen und lösen. Ihr werdet feststellen, dass ihr mit jedem Lösen mehr Luft, mehr Lust und mehr Freiheit entwickelt.

Wirkliche Freiheit bedeutet, von ALLEM losgelöst zu sein. In dieser Freiheit steht es euch frei, euch zu verbinden und wieder zu lösen. In dieser Freiheit entsteht das wirkliche Sein. In dieser Freiheit ist alles möglich. In dieser Freiheit kann die Schöpfung euch mit all ihren Facetten dienen.

Wenn ihr in wirklicher Freiheit seid, werdet ihr wieder wie die Kinder: Tun und Lassen, wie es euch gefällt. Spielen, leben, sein. Auch mein Sohn hat diese Freiheit in seinem Menschsein entwickelt. Ohne dies wäre seine Aufgabe nicht möglich gewesen.

Prüft von Zeit zu Zeit, ob die Bänder, die euch halten, euch noch dienlich sind. Seid bereit zum Loslassen. Seid bereit, das Alte in Frieden zu lösen, damit das Neue in euer Leben treten kann. Übergebt die Anhaftungen, die ihr lösen wollt, getrost uns.

Wenn ihr den Ursprung dieser Bänder einmal genau verstanden habt, dann ist ihr Sinn erfüllt. Dann könnt ihr frei entscheiden, ob ihr das Band noch braucht. Dann reicht wie immer eure Absicht, es zu lösen. Und wenn ihr mögt, dann bittet uns, euch hier zu helfen.

Löst auf in Frieden und in Liebe. Schaut euch nicht um, wenn ihr Verbindungen gelöst habt. Seht dann nach vorne, wo die Freiheit auf euch wartet.

Seid gegrüßt, Maria.

Die Botschaften von Mutter Maria dürfen weitergegeben werden, sofern Inhalte nicht verändert werden, die Weitergabe kostenlos erfolgt und der Copyright-Vermerk © 2007 Georgia Fritz – http://www.Seelenfuehrung.de angefügt wird.

Kein Problem wird gelöst,
wenn wir träge darauf warten,
dass Gott allein sich darum kümmert.
Martin Luther King

Benutzeravatar
Kalle
Beiträge: 4065
Registriert: 14.07.2006, 16:43
Wohnort: Frankfurt am Main

Beitrag: # 11183Beitrag Kalle
19.07.2007, 15:12



Mutter Maria spricht für Ihre Kinder über die Sanftmut
Aktuelle Botschaft vom 02.07.2007

Liebe Kinder,
ein Tag wie der heutige dient dazu, euer aller Liebesfähigkeit noch weiter zu erhöhen. Die Sanftheit und die Milde der Energie, die heute eingeströmt ist, hat viele von euch erreicht. Auch diejenigen, die vielleicht nicht so gut sind im Erspüren von Energien, haben heute womöglich anders reagiert, als sonst. Vielleicht war auch für sie dort Frieden und Ruhe zu fühlen, wo vorher Ärger und Wut die Oberhand hatte. Je mehr ihr euch öffnet für die Einstrahlung von weiblicher Energie, je mehr werdet ihr in eurem Inneren Raum schaffen für Ausgeglichenheit und Harmonie.

Ein Tag wie heute ist nur die Vorhut dessen, was euch in den nächsten Monaten und Jahren mehr und mehr erreichen und verändern wird. Seid bereit für die Balance des Männlich-Göttlichen und Weiblich-Göttlichen. Öffnet eure Herzen für die Güte und das Mitgefühl. Erlaubt euch selbst, in Milde euer Leben zu führen, erlaubt euch selbst, mit Milde dem Anderen zu begegnen. Erlaubt euch Milde gegenüber allem, das mit euch in Resonanz tritt.

Seid nicht im Widerstand mit dem, was euch begegnet. Geht in die Sanftmut und umspielt den Widerstand damit. Ein Halm, der sich gegen den Wind stellt, wird zerbrechen. Ein Halm, der sich im Wind biegt, wird weiter wachsen. Ein Menschenkind, das sich gegen seine Natur stellt, wird im Leben Schwierigkeiten haben können. Ein Menschenkind, das gelernt hat, mit den Kräften des Universums zu fließen, wird geführt vom Leben.

Die Sanftmut und die Milde wollen in euer Leben integriert werden. Sie sind es, die euch ruhig werden lassen, sie sind es, die Gelassenheit in euer Sein bringen. Sie sind die Wegbereiter für das Erlangen der allerhöchsten Göttlichen Liebeskraft.

Seelig sind die Sanftmütigen. Seelig sind die Mildtätigen. Seelig sind die Liebenden.

Seid gesegnet, Maria.

Die Botschaften von Mutter Maria dürfen weitergegeben werden, sofern Inhalte nicht verändert werden, die Weitergabe kostenlos erfolgt und der Copyright-Vermerk © 2007 Georgia Fritz – http://www.Seelenfuehrung.de angefügt wird.
Der Ort,
wo du anfangen kannst,
die Dinge in Ordnung zu bringen,
liegt in dir selbst

>>> Eileen Caddy <<<

sevgi

...

Beitrag: # 11200Beitrag sevgi
19.07.2007, 21:29

Lieben Dank,Kalle.


:Frt

Benutzeravatar
Kalle
Beiträge: 4065
Registriert: 14.07.2006, 16:43
Wohnort: Frankfurt am Main

Beitrag: # 11667Beitrag Kalle
05.08.2007, 23:05


Mutter Maria spricht für Ihre Kinder über die Bewegung
Aktuelle Botschaft vom 01.08.2007

Liebe Kinder,
dieses Jahr erfordert von euch noch mehr Flexibilität, als ihr es bereits gewöhnt seid. Vieles verändert sich in diesem Jahr, vieles von dem, wie ihr es geplant habt, wird so nicht eintreffen, wird anders eintreffen. Je mehr die Schwingung sich erhöht, je mehr ist nötig, dass ihr mit der Schwingung lebt. Was gestern Gültigkeit hatte, ist morgen schon Vergangenheit. Was gestern noch stimmig war, ist morgen nicht mehr stimmig. Vergegenwärtigt euch, dass eure Welt mehr und mehr in Bewegung kommt, weil ihr der Bewegung zugestimmt habt. Vergegenwärtigt euch, dass diese Bewegungen von euch gefüllt werden wollen. Seid bereit, euch mit der Bewegung zu bewegen. Seid bereit, Vorstellungen – und seien sie auch noch so sinnvoll – mit der nächsten Bewegung leichten Mutes über Bord zu werfen. Seid bereit für das Mysterium der Schöpfungswelle, die ihr selbst in Bewegung gesetzt habt.

Das Jahr, in dem ihr euch befindet, es ist ein Jahr der großen Veränderungen. Veränderungen, die ihr auf euer Höheren Ebene selbst schafft. Es mag nun sein, dass ihr auf eurer nicht bewussten Ebene dann in Verdruss geratet, weil die Bewegung euch zu schnell, zu sprunghaft und zu heftig erscheint. Vergesst nicht, dass ihr selbst es wart, die von der Warte eures Überblicks dem zugestimmt habt. Die Evolution, sie ist im vollen Gange und diejenigen unter euch, die bewusst oder auch noch ein wenig unbewusst in diesem Reigen sich bewegen, ihr seid es, die jetzt vorwärts schreitet und eurem Umfeld durch ihr Vorbild zeigt, wie sinnlos Pläne sind, wie sinnlos Zukunft ist, wie sinnlos jegliches Konzept vom Leben sich doch im Laufe nur von selbst entlarvt.

Das Leben lebt sich ganz von selbst, wenn ihr es zulasst. Drängt eurer Leben nicht in enge Läufe, enge Spuren, lasst der Bewegung Raum. Auch diejenigen unter euch, die in dem alten Wissen sich bewegen, möchte ich bitten, von Zeit zu Zeit zu überprüfen, ob das, was ihr für euer Leben und für euren Dienst in dieser Welt ersonnen habt, noch stimmig ist. Vergesst niemals, dass ihr es seid, die euer Leben in Konzepte zwängt. Sei es das Heiler-, Opfer- oder Lebenslust-Konzept. Denn alles bleibt Konzept, nicht wahr, ihr Lieben?

Von Zeit zu Zeit seid ihr nun aufgefordert, die eigenen Konzepte einer ehrlichen Inventur zu unterwerfen. Ihr habt den Endpunkt euer irdischen Entwicklung nah erreicht. Ist das, was ihr in diesem Leben macht, noch das, was euch erfüllt? Gibt es ein neues, anderes Spiel, dem ihr den Vorzug geben wollt? Seid ihr da angekommen, wo ihr hinwollt? Ist dies sogar bereits erledigt? Selbst wenn ihr dachtet, eure eigene Entwicklung jetzt auf einem Stand des Fortschritts hoch emporgehoben zu haben – kann es nicht sein, dass sie sich wünscht, noch einmal neu, von vorne oder anders zu beginnen?

Bewegt euch, meine Kinder, und habt Spaß an der Bewegung. Denn dieses Jahr, es möchte euch ermuntern, ganz anders und ganz neu zu denken.

Seid gegrüßt, Maria.

Die Botschaften von Mutter Maria dürfen weitergegeben werden, sofern Inhalte nicht verändert werden, die Weitergabe kostenlos erfolgt und der Copyright-Vermerk © 2007 Georgia Fritz – http://www.Seelenfuehrung.de angefügt wird.
Der Ort,
wo du anfangen kannst,
die Dinge in Ordnung zu bringen,
liegt in dir selbst

>>> Eileen Caddy <<<

Benutzeravatar
Kalle
Beiträge: 4065
Registriert: 14.07.2006, 16:43
Wohnort: Frankfurt am Main

Beitrag: # 13210Beitrag Kalle
30.09.2007, 23:31

Botschaft des Monats

Mutter Maria spricht für Ihre Kinder über die Energie im September 2007
Aktuelle Botschaft vom 19.09.2007


Liebe Kinder,
dies ist in der Tat ein besonderer Monat, ihr alle merkt die großen Veränderungen, die eingetreten sind und noch eintreten werden. Nichts scheint mehr so, wie es war, alles wird möglich und alles eröffnet sich neu. Diejenigen unter euch, die bereit und willens sind, dies geschehen zu lassen, werden mit den jetzigen Veränderungen fließen können. Diejenigen, die sich dagegen sträuben, werden Schwierigkeiten haben können. Bedenkt, dass jede Veränderung das Neue erst ermöglicht. Bedankt euch für Veränderungen, sie öffnen euch den Weg voran.

Die Zeit, wie ihr sie kennt, sie ändert ihre Laufgeschwindigkeit, sie fällt zusammen auf den Nullpunkt, damit ihr lernen könnt, im Jetzt zu leben. Lasst eure alten Vorstellungen von Zeit jetzt los. Lernt, mit der Zeit zu schwingen. Dies mag ein Umdenken eurer bisherigen Lebensformen nötig machen, dann denkt jetzt um! Stellt euch nicht auf den Standpunkt alter Zeitstruktur, es wird euch nicht mehr hilfreich sein in Zukunft. Nehmt Zeit und Energie als das wahr, was sie sind: ein Potential an Auswahlformen, die euch zu eigener Entscheidung zwingen. Lasst die Entscheidung nicht mehr aus dem Außen kommen, fühlt und entscheidet selbst, welche der Auswahl-form für euch stimmig ist. Fühlt und entscheidet selbst, wann euer bester Zeitpunkt ist. Fühlt und entscheidet selbst, in welche Richtung ihr euch jetzt bewegen wollt.

Das Potential der Auswahlformen, ist jetzt so groß wie nie zuvor. Es schließt die ganze, volle Göttlichkeit mit ein. Dazu gehören alle Seiten, die, die euch lichtvoll und auch die, die euch nicht lichtvoll erscheinen mögen. Doch alles dient der Göttlichkeit und alles fließt zurück zur Quelle. Vergesst dies nie. Entscheidet euch für eure Richtung und nehmt sie freudig an.

In diesen Tagen ist es wichtig, dass ihr mit großer Klarheit lebt. So prüft einmal, wo ihr noch unklar seid, ob in Gedanken, in Gefühlen oder der Sprache. Die Energie der jetzigen Zeit bringt alle Unklarheit sofort ans Licht. So könnt ihr auch im Außen rasch erkennen, wo euch noch Unklarheit gefangen hält. Und wenn das Außen euch die Unklarheit entgegen spiegelt, nehmt das als Anlass, eure eigene Klarheit noch weiter und noch feiner zu vervollkommnen. Denn ohne Klarheit könnt ihr nichts verwirklichen und ohne Klarheit kann die Richtung, die ihr gehen wollt, euch nicht entgegen fallen.

In diesen Zeiten ist es nötig, dass ihr die alten Schattenseiten ganz und gar erkannt und umgewandelt habt. Die Energie des Monats und der Folge-Monate, sie helfen euch dabei. Der Wirbel, der in diesem Monat das Unterste zu Oberst bläst, lässt euch erkennen, was an altem Ungeklärten noch tief in eurem Inneren verborgen ist, obwohl ihr doch schon dachtet, den eigenen Hausputz ganz licht und rein gemacht zu haben.

Ihr lieben Kinder, auch eine vordergründig reine Stube hat oft noch schwarze Ecken! Nutzt also diesen Monat, um tief im Inneren auch eure letzten Staubkörnchen aufzuspüren, um eure eigenen Unklarheiten zu entdecken, um in die ganze Reinheit und die ganze Klarheit zu gelangen.

Nutzt die dreifache Kraft der Neun in diesem Monat, um eure Göttliche Vollkommenheit ganz zu entfalten.

Ihr seid gesegnet, möge die Reinheit und Klarheit eure Herzen tief durchfluten. Seid gegrüßt, Maria.

Die Botschaften von Mutter Maria dürfen weitergegeben werden, sofern Inhalte nicht verändert werden, die Weitergabe kostenlos erfolgt und der Copyright-Vermerk © 2007 Georgia Fritz – http://www.Seelenfuehrung.de angefügt wird.
Der Ort,
wo du anfangen kannst,
die Dinge in Ordnung zu bringen,
liegt in dir selbst

>>> Eileen Caddy <<<

Benutzeravatar
Kalle
Beiträge: 4065
Registriert: 14.07.2006, 16:43
Wohnort: Frankfurt am Main

Beitrag: # 13475Beitrag Kalle
12.10.2007, 23:24

Botschaft des Monats

Maria spricht für Ihre Kinder über die Freude
Aktuelle Botschaft vom 06.10.2007


Liebe Kinder,
über lange Zeiten war euer Daseinszweck hier auf Erden so angelegt, dass ihr die Freude lebtet. Die Schöpfung ergoss sich über eurem Firmament und ihr brauchtet nur die Hände auszustrecken, um euch zu laben und zu erfreuen an all ihren Möglichkeiten. Ihr wart wie Kinder, die im Spiel ihr ganzes Wesen entdecken und weiter tragen. Ihr wart in eurer ganzen Unschuld und in eurer ganzen Großartigkeit. Dann kam eine Zeit, in der ihr beschlossen habt, euch auch in anderen Facetten und Aspekten zu erproben. Ihr suchtet die Begrenzung und die Enge, um euch daran zu reiben. Ihr fandet Gefallen an Beschränkungen und Mühsal. Ihr entdecktet Befriedigung an der Erfüllung von Pflichten. Manche von euch erfanden und hielten fest an einer Idee, die bei euch heißt: „Erst kommt die Pflicht und dann die Kür“.

Ihr lieben Kinder, lasst diese Mühsal los. Ihr tretet nun in Zeiten ein, in denen eure Pflicht zur Kür wird, in denen euer Daseinszweck die Pflicht nun nicht mehr braucht, in denen euer Sein sich vielmehr nur am Schönen und Erhabenen orientiert. Denn wenn ihr euer Sein dem Schönen und Erhabenen verschreibt, wird jede alte Pflicht zur neuen Kür, wird jedes Tun und jedes Fühlen freudig angenommen, wird alles, was euch widerfährt und was ihr weiter gebt, von euch als eure schönste Kür verstanden.

Begreift, dass Lebensfreude euer Auftrag ist. Wenn ihr das Leben in all seinen Facetten voll Freude annehmt und auch lebt, dann habt ihr seinen Sinn erkannt. Die Freude ist eine hohe Tugend, denn nur die Freude vergoldet alles Sein. Und ohne Freude ist alles Sein beendet.

Ich will euch wieder in die Lebensfreude führen:

Schließt die Augen und nehmt einige tiefe Atemzüge.

Jetzt atmet den Geist Gottes/der Göttin durch euer Kronenchakra ein, lasst ihn durch alle Chakren fließen und atmet ihn durch euer Wurzelchakra ins Herz von Mutter Erde aus. Atmet so dreimal.

Atmet jetzt den Geist von Mutter Erde durch euer Wurzelchakra ein, lasst ihn durch alle Chakren fließen und atmet ihn durch euer Kronenchakra aus.
Atmet so dreimal.

Zieht jetzt mit eurem Atem gleichzeitig den Geist Gottes/der Göttin durch euer Kronenchakra und den Geist von Mutter Erde durch euer Wurzelchakra hinein in euer Herz und haltet ihn dort. Bittet die Kräfte des Himmels und der Erde sich zu vereinen zu einem Strahl der reinen Freude und visualisiert diesen Strahl vor eurem inneren Auge, während ihr jetzt ruhig und entspannt weiter atmet.

Seht, wie dieser Strahl sich ausdehnt und immer größer wird. Er nimmt die Farbe eines Regenbogens an und schillert jetzt mal blau, mal grün, mal golden, rot und violett. Er dehnt sich aus, wird immer größer, immer bunter.

In eurem Herzen wohnt ein Regenbogen, so groß und bunt wie euer Leben selbst. So groß und bunt, wie alle Schöpfung, die sich darin vereint.

Jetzt lasst den Regenbogen durch euren Körper wandern, schickt diesen Strahl auf eine Reise durch euer Inneres:

Der bunte Strahl nimmt seinen Weg von eurem Herzen aus in eure Adern und Arterien. Und wandert immer feinere Wege, durch immer feinere Blutbahnen, durch euren ganzen Körper, in jedes Chakra, jedes Organ, in jede Zelle.

Und während dieser Strahl mit eurer Blutbahn durch alle Chakren, Körper-teile, Zellen wandert, verfärbt sich alles auf seinem Weg im schönsten Licht des Regenbogens. Und alles, was sich jetzt verfärbt, wird mit der Kraft der Freude, der Kraft des Höchsten Schöpfung und Erhabenheit gesegnet.

Und alles, was der Regenbogenstrahl berührt, erinnert sich an diese Freude, die euer Dasein ist.

Lasst euren Strahl jetzt weiter wandern, zu dem, was ihr im Licht des Regenbogens in Freude wandeln wollt:

Zu eurer Familie, Eltern und Geschwistern

Zu euren Partnern, Männer und Frauen

Zu euren Freunden, eurem Nächsten

Zu eurer Arbeit, die ihr habt oder euch wünscht

Zu euren Zielen und Visionen

Zu Menschen, die der Freude bedürfen

Zu Situationen, die der Freude bedürfen

Zu all dem, was ihr mit Freude segnen wollt.

Jetzt spannt den Strahl, der immer noch aus eurem Herzen kommt, wie einen großen Regenbogen um eure ganze Welt.

Und seht, wie seine Regenbogenfarben die ganze Welt erleuchten. In Freude, Glück, Lebendigkeit. Seht Menschen tanzen, springen, lachen. Sich in die Arme fallen. Fühlt und genießt die Freude eures Regenbogens.

Kostet die Freude aus, die euer Regenbogen bringt. Und kommt dann langsam und in eurer Zeit wieder zurück in diesen Raum.

Die Botschaften von Mutter Maria dürfen weitergegeben werden, sofern Inhalte nicht verändert werden, die Weitergabe kostenlos erfolgt und der Copyright-Vermerk © 2007 Georgia Fritz – http://www.Seelenfuehrung.de angefügt wird.
Der Ort,
wo du anfangen kannst,
die Dinge in Ordnung zu bringen,
liegt in dir selbst

>>> Eileen Caddy <<<

Benutzeravatar
Kalle
Beiträge: 4065
Registriert: 14.07.2006, 16:43
Wohnort: Frankfurt am Main

Beitrag: # 14460Beitrag Kalle
18.11.2007, 00:17

Maria spricht für Ihre Kinder über das Neue
Aktuelle Botschaft vom 16.11.2007


Liebe Kinder,
ihr habt viel gehört in den letzten Jahren, viel gelesen und viel gelernt. Ihr habt die Neuen Dinge in euer Leben gebracht und seid daran gewachsen. Ihr habt euch dem Alten gestellt und es damit verwandelt. Ihr habt dem Pfad der Liebe die Tür bereitet und eure Herzen weit geöffnet. Ihr habt Blockaden gelöst und Vergebung geübt. Ihr habt eure Sinne dem Großen Ganzen gewidmet und sie dadurch verfeinert. Ihr habt euer Leben geändert oder seid dabei, es zu ändern. Ihr seid in den Dienst am Nächsten getreten und habt Freude an eurem Tun.

Es liegt wie immer nur an euch, meine lieben Kinder, die ihr die Wegbereiter des Neuen seid. Das, was jetzt kommt, ist wahrlich etwas Neues. Etwas, das keiner kennt, da ihr es seid, die es erschafft. Etwas, das zuvor nicht da war. Etwas, das sich nicht vergleichen lässt. Etwas, das so vollkommen neu und anders ist, das es alle überraschen wird.

Orientiert euch nicht am Alten. Orientiert euch nicht am anderen. Orientiert euch nicht an uns. Orientiert euch an eurer eigenen Erhabenheit - in Liebe und in Demut. Und erschafft.

Gibt es Dinge in eurem Umfeld, die der Änderung bedürfen? Dann ändert sie. Gibt es Dinge, die sich überholt haben? Dann lasst sie gehen. Gibt es Dinge, die ihr euch ersehnt? Dann bringt sie in euer Leben.

Wartet nicht auf die Posaune im Außen. Wartet nicht auf den Messias. Wartet nicht auf das Ende der Zeit. Ihr seid mittendrin und das Ende der Zeit ist längst gekommen. Denn das Ende der Zeit bedeutet das Ende der Alten Zeit. Und die Neue Zeit ist in diesem Jahr eingetreten. In jedem von euch und durch jeden von euch. Durch jeden von euch wird die Neue Zeit erschaffen. Durch jeden von euch wird die Neue Zeit gelebt.

Erschafft und lebt.

Ich segne euch, Maria.

Die Botschaften von Mutter Maria dürfen weitergegeben werden, sofern Inhalte nicht verändert werden, die Weitergabe kostenlos erfolgt und der Copyright-Vermerk © 2007 Georgia Fritz – http://www.Seelenfuehrung.de angefügt wird.
Der Ort,
wo du anfangen kannst,
die Dinge in Ordnung zu bringen,
liegt in dir selbst

>>> Eileen Caddy <<<

Benutzeravatar
Kalle
Beiträge: 4065
Registriert: 14.07.2006, 16:43
Wohnort: Frankfurt am Main

Beitrag: # 15441Beitrag Kalle
02.01.2008, 14:01

Quelle: http://www.seelenfuehrung.de

Mutter Maria spricht für Ihre Kinder über die Schöpfung
Aktuelle Botschaft vom 27.12.2007


Liebe Kinder,
der Anbeginn der Welt war Dunkelheit. Dann trennte sich der Himmel vom Wasser, das Wasser von der Erde, das Helle vom Dunklen. Formen und Farben kamen ins Spiel, Klänge und Laute, Wesen in unterschiedlichsten Ausdrucksformen. Die Schöpfung explodierte. Es war ein Farben- und ein Formenrausch. Je mehr Farben und Formen ins Spiel kamen, desto mehr Kombinationsmöglichkeiten wurden untereinander gebildet. Bald wetteiferten Farben und Formen miteinander, um immer buntere, vielfältigere Schöpfungspotentiale zu erschaffen. Was lange im Dunkel der stillen Nacht gelegen hatte, barst nun vor Lust, den Schöpfungsakt mit zu gestalten. Ganz ähnlich einer kargen Steppe, die nach langem Winter mit dem Beginn des Frühlings fast über Nacht zur übervollen Blumenwiese neu erwacht.

Die Lust und Freude an der Schöpfung trieb immer neue, immer schönere Blüten. Ekstase lag in der Luft, erwartungsvolles Ahnen des nächsten Schöpfungs-Schauspiels, der nächsten Farb- und Formenspiele. Und so erschuf sich wellenförmig die Schöpfung aus sich selbst heraus in immer neuen Wellen und mit immer gleicher Lust und Freude.

Der Schöpfungsakt ist noch derselbe und stets erschafft ihr mit der Schöpfung eure Welten, an jedem Tag, in jeder Stunde. Nur ist die Freude und die Lust am Schaffen euch mancherorts verloren gegangen. Ekstase fehlt. Und Leidenschaft. Das Fieber, das euch brennen lässt für Neues, Anderes.

Und so begnügt ihr euch mit dem Umwandeln des schon Altbekannten. Ein wenig neue Farbe an den Wänden eurer Wohnung, vielleicht ein neues Kissen – es ändert nicht die Wohnung, aber es muss reichen.

Die Neue Schöpfung, meine lieben Kinder, braucht radikalere Lust am Erschaffen. Baut eure Wohnung neu. Schafft eure Arbeitsplätze aus dem noch nicht Vorhandenen. Errichtet neue Partnerschaften und Gemeinschaften. Schließt euch zusammen im Erschaffen des noch nicht Dagewesenen. Lasst eure kühnsten Farb- und Formenspiele die Ödnis eurer Steppe in blühende Gärten sich verwandeln.
In Liebe, Mutter Maria

Die Botschaften von Mutter Maria dürfen weitergegeben werden, sofern Inhalte nicht verändert werden, die Weitergabe kostenlos erfolgt und der Copyright-Vermerk © 2007 Georgia Fritz – http://www.Seelenfuehrung.de angefügt wird.
Der Ort,
wo du anfangen kannst,
die Dinge in Ordnung zu bringen,
liegt in dir selbst

>>> Eileen Caddy <<<

Benutzeravatar
Kalle
Beiträge: 4065
Registriert: 14.07.2006, 16:43
Wohnort: Frankfurt am Main

Beitrag: # 35424Beitrag Kalle
06.08.2010, 23:46

Quelle: http://www.paoweb.org/de

Ich bin ganz nah an eurem Bewusstsein
Mutter Maria

autresdimensions.com
30.07.2010
Übersetzung: Soran


Ich bin Maria, Königin der Himmel und der Erde.
Geliebte Kinder, empfangt meine Segnungen und meine Mutterliebe.

Wie ich es gesagt habe, komme ich, an diesem Monatsende des Juli zu euch, in der Vorbereitungszeit der 15 vor euch liegenden Tage, die der Einrichtung der letzten Schlüssel des Authentischen Lichts auf der Ebene der Menschheit
entspricht und dessen was Metatron euch bringen wird;
auch entspricht sie auf Schwingungsebene der Rückkehr von Ki-Ris-Ti in euren Inneren Tempel und der himmlischen Vorbereitung seiner Rückkehr.
Liebe Kinder des Lichts und meines Herzens, die Vorbereitung, die ihr gerade durchlebt ist heute intensiv.
Sie drückt sich für jeden von euch durch unterschiedliche Wahrnehmungen der
gemeinsamen Schwingungen aus, die euren Kopf, euer Herz und für einige von
euch auch euer Kreuzbein betreffen.
Hinsichtlich der Ausrichtung eures dreifachen Brennpunkts erfahren viele von euch bedeutende Anpassungen, die es euch ermöglichen, das loszulassen, was für die Einrichtung von Ki-Ris-Ti in euch störend ist.

Das Licht kommt folglich, um eure Einrichtung in der Wahrheit zu erleuchten, zu offenbaren, zu entschleiern und zu ermöglichen.
Das Getöse in der Welt geht weiter, schwächt sich aber ab. Dies wird euch von all euren Medien verschwiegen, sowie von denen, die noch für kurze Zeit die Zügel der Welt in den Händen halten.

Sie wollen absolut nicht, dass ihr euch zu eurer Befreiung hin bewegt, zu eurer
lichtvollen Zukunft, zu eurem Aufstieg.
Und doch ist diese, wie ihr wisst, jetzt unvermeidbar und steht fest. Zahlreiche meiner Kinder fragen sich wann, wann, wann wird diese Befreiung kommen, die Rückkehr ins Licht? Es ist jetzt.

Dieses Jetzt, in spiritueller Hinsicht, bedeutet heute wie auch morgen, doch
sicherlich nicht bis zum Ende eures Lebens.

In der nächsten Zeit, die von jetzt bis zu etwas mehr als einem Jahr geht, müssen zahlreiche Elemente sich abspielen auf eurer Erde, die es der Menschheit ermöglichen (zumindest denjenigen, die dies wünschen), sich sämtlicher Manipulationen und Offenbarungen bewusst zu werden, die ans Tageslicht kommen müssen.

Bis zum letzten Augenblick wird Mutter Erde, die sich, wie ihr wisst, in ihrer
Befreiungsphase und Geburt befindet, ihre Aufwallung zurückhalten, damit alle Meine Kinder zu sich selbst erwachen und sich offenbaren.
So werdet ihr mit den letzten Schlüsseln des Lichts von Metatron alle Elemente der Wahrheit, alles was ihr seid, wenn ihr dies annehmt, in euren Händen, in eurem Herzen und in all euren Strukturen halten.

Es geht darum, diesen letzten Schritt, der euch zu eurer Einheit, zu eurem Sein-Zustand und vor allem zu eurer Freiheit zurückbringt, mit flinkem Schritt und offenem Bewusstsein zu machen. Es ist jetzt, doch jeder in seinem Rhythmus. Die Erde ihrerseits wird dies im äußersten Augenblick durchleben, was der Höchstzahl Seelen entspricht, denen wir helfen konnten hinsichtlich ihrer eigenen Befreiung.

Doch wie zahlreiche Alte gesagt haben (und auch die Erzengel), könnt nur ihr in euch selbst eintreten. Nur ihr selbst könnt euch befreien und in die Räume eintreten, wo es keinen Konflikt, keine Projektion, keine Illusion gibt.

Viele unter euch, auch unter den Erwachten, hängen noch von der Illusion ab
aufgrund einer gewissen Anzahl von Regeln, die sie sich selbst auferlegt haben, oder die von der Gesellschaft auferlegt werden.

Für euch geht es noch darum, wie es der geliebte Meister Omraam gesagt hat, eine gewisse Anzahl Angelegenheiten zu entstauben, um reinen Tisch zu machen mit dem, was nicht Wahrheit ist. Ihr befindet euch in dieser Zeit, und wir begreifen völlig, dass der Weg zur Einheit für einige der Erwachten mit Schwierigkeiten belegt ist, insbesondere im Vergleich zu den vorhergehenden Zeiträumen der Öffnung, die in der Freude des Zusammentreffens mit dem Licht erlebt worden sind.

Doch das Zusammentreffen im Licht, mit dem Licht, genügt nicht.
Heute geht es darum, integral Licht zu werden.
Dies erfordert, keinerlei Konzession an die noch in euch bestehenden Schattenzonen zu machen. Diese anzusehen als das, was sie sind und nicht mehr: die Abwesenheit von Licht.

Es genügt also, das Licht noch intensiver aufzunehmen, besonders bei der
Übergabe der letzten Schlüssel des Metatron.
Dies wird für euch ab dem 7. August leichter sein.

Nur das, was Widerstand leistet, sorgt für Leid. Nur die Hingabe an das Licht ist Freude.

Das Leid ist nichts, wenn ihr es mit Licht transzendiert. Dadurch wird vielen von euch ermöglicht, zu Zonen vorzudringen, die ihr noch nicht gelebt habt, in der Einheit und im Sein.

Wie ihr wisst gibt es eine Reihe von astronomischen Gegebenheiten in euren Himmeln.

Die Aspekte kommen in ihre Position und erreichen das Maximum ihrer Aktivität
zwischen dem 7. August und Ende August.

Wie ihr auch wisst, ist es in diesem Zeitraum, dass ich mich euch intim
annähere, um euch in einigen Tagen - in spiritueller Zeit - ankündigen zu
können, was ich anzukündigen habe, allen, ausnahmslos, ob ihr dies akzeptiert
oder nicht.

Doch ist es von Bedeutung, dass diese Offenbarung euch individuell gemacht
wird, bevor Phänomene kollektiver Art in bedeutende Elemente eindringen, die von den Propheten und auch von den ältesten Völkern der Erde angekündigt worden sind.

Ihr wisst auch, dass es auf der Ebene der Menschheit (ob sie nun verfälscht ist oder nicht) Zyklen gibt. Und dass es, wie bei jedem Zyklus, Zeiten der Auflösung, der totalen Auflösung gibt, die eine Befreiung ermöglichen.

Diesem nähert ihr euch, mit Gewissheit und Offenkundigkeit, selbst wenn dies
manchen von euch nicht so offenkundig scheint aufgrund eurer Ungeduld. Doch ist Ungeduld nicht angesagt. Nutzt die Zeit, die euch zugestanden ist, um ins Reine mit euch selbst zu kommen, um Frieden und Heiterkeit zu finden und es euch zu ermöglichen, auf einfache Weise zu durchleben, was durchlebt werden wird.

Vieles auf der Ebene der Erde wird immer weniger leicht, immer schwerer, während im Gegenteil der innere Weg immer einfacher und immer leichter wird.

Ihr werdet sehr deutlich erkennen, dass euer Bewusstsein ein doppeltes ist: Ein begrenztes Bewusstsein, das Angst hat, das rebelliert und ein begrenztes Bewusstsein, das sich seiner bewusst ist, das sich auch bewusst ist, in einer Illusion eingesperrt zu sein, an das diese sich anklammert.

Und auf der anderen Seite, in mehr oder weniger großen Zeiträumen, für viele von euch ein Unbegrenztes Bewusstsein, wo es keine Gefangenschaft, keine Grenzen mehr gibt. Es gibt nur Freude und Anwesenheit und Reinheit des Seins.

In euch nehmt ihr diesen Unterschied zwischen dem begrenzten und unbegrenzten Bewusstsein wahr.

Die Wahrnehmung dieses Unterschieds ist von Bedeutung, um es euch zu
ermöglichen, nach meiner Ankündigung in voller Klarheit dorthin zu gehen,
wohin ihr gehen müsst, gehen könnt.

Die Zeit, die ihr gerade durchlebt, ist eine intensive Zeit auf der Ebene des Bewusstseins, doch auch auf der Ebene eurer Schwingung sowie der Zeichen, die euch in eurem Inneren gesandt werden und bald, sehr bald, auch im Äußeren.

Dann wird niemand mehr behaupten können, dass er nichts gewusst hätte. Niemand wird mehr behaupten könnten, dass er getäuscht worden ist, da das Licht sich offenbart.

Die Manipulation offenbart sich. Die Verfälschung wird sich integral offenbaren.
Betrachtet euer begrenztes Bewusstsein und all die Ereignisse, die sich entschleiern.

Dazu gehören Aspekte, die bisher total im Dunklen lagen, die total weggeschlossen waren, damit sie euch nicht bewusst werden sollten.
Doch die Freiheit ermöglicht es der Wahrheit, sich zu manifestieren und buchstäblich zu explodieren vor euren Augen und eurem Bewusstsein.

Es wird tatsächlich niemand mehr sagen können, er hätte nicht gewusst.
Noch vor einigen Jahren war es der Fall, dass Viele nicht wussten, nicht kannten und nicht verstanden.

Ab dem Zeitpunkt der Offenbarung der letzten Schlüssel des Metatron
(zwischen dem 7. und 15. August) werdet ihr klar in euch sehen, was
ihr wirklich seid und nicht das, was ihr denkt.

Auch werdet ihr die Wahrheit dieser Welt sehen, wie sie ist. Dies wird sich vor euch immer klarer darlegen, mehr und mehr im Licht. Die Menschheit erwacht und erwacht immer mehr dadurch, dass ins Licht gesetzt wird, was bisher versteckt war.

Doch ihr wisst bereits, dass ihr niemanden zwingen könnt, euch auf eurem Weg der Befreiung zu folgen.

Ihr könnt Vorbild sein. Ihr könnt nur ein Weg, ein Licht sein, das in der Nacht strahlt.

Die Nacht, die bald auf eurem Planeten hereinbrechen wird,
wird es an diesen drei Tagen ermöglichen, zu beobachten, was ihr in
Wirklichkeit seid.

Diejenigen, die das Licht abgelehnt haben, werden in ihrem Bewusstsein sehen, was die Abwesenheit von Licht ist und darstellt.

Die Mehrheit der Menschen, die sich auf der Ebene des begrenzten Bewusstseins befinden, hat heute nicht die Klarheit zu erkennen, was das Licht ist. Sie wissen nicht, was sie machen. Sie wissen nicht, was sie erschaffen.

Doch werdet ihr in der Zeit nach meiner Ankündigung wissen, was ihr erschafft und was ihr in eurem Leben an den Tag bringt.
Dann wird niemand mehr sagen können, dass er nicht wusste, was diese Erde und ihre Illusion waren.

Nutzt die Räume, die euch angeboten werden,
nutzt die Zeit, die euch gegeben wird, um euch an euch selbst anzunähern.
Durch die Annäherung an Mutter Erde und an den Himmel in einem Prozess der
Vereinigung eures Bewusstseins und der Einheit werdet ihr finden, was ihr seid.

(Anm. v. Chira: „Tian Di Ren He Yi“)
Nur darin werdet ihr im Einvernehmen mit euch selbst sein und leben können, was für diese Erde versprochen ist.

Die Zeiträume sind sehr kurz, auf allen Ebenen. Es bleibt nur sehr wenig Zeit.
Sehr wenig Zeit, um euch zu finden.
Sehr wenig Zeit, um euer Licht in euch einzurichten.
Sehr wenig Zeit, um euer Licht zu bekunden.
Nutzt diese Zeit, um wirklich ihr selbst zu werden.
Habt nur Augen für die Wahrheit und meidet vor allem nicht, euch im Spiegel eurer selbst sowie auch im Spiegel all eurer Brüder und Schwestern in eurer Umgebung zu betrachten.

Die neuen Schlüssel des Metatron, die letzten Schlüssel des Lichts, werden,
nachdem sie offenbart sind, in euch die 12 Sterne von Maria aktivieren, die 12
Bewusstseinspunkte in eurem Kopf, die es euch ermöglichen, sämtliche
spirituelle Funktionen zu tragen, um die Wahrheit, so wie sie ist, zu sehen.
Diese 12 Sterne, die sich auf der Ebene der strahlenden Krone des Kopfes
befinden, werden entzündet.

Darauf werde ich nach der Intervention von Metatron detaillierter eingehen, um dann die Rolle der 12 Sterne von Maria zu enthüllen. Es sind nicht die 12 Schwestern, die mich begleiten, sondern eure eigenen 12 Sterne, die auf Ebene eures Kopfes existieren und 12 spezifische Funktionen haben.

Ich werde auch offenbaren, wie der Erzengel Luzifer es durch die Manipulation
dieser 12 Sterne ermöglicht hat, dass diese Welt von Gut und Schlecht
beherrscht wird.

Das Gute und das Schlechte sind Tugenden, die auf Ebene der Sterne eures Kopfes bestehen, doch ist dieser Aspekt weitgehend begrenzt worden, da diese zwei Sterne ohne die anderen Sterne nichts sind, ohne das Alpha und das Omega, ohne das Hier und Jetzt, ohne die Klarheit und Präzision, ohne die Tiefe und die Wahrheit, ohne die anderen Funktionen.

Ihr habt diese Welt des Guten und Schlechten erfahren, diese Welt des Lichts
und des Schattens, der Opposition, der Konfrontation, doch ist es jetzt genug
damit.

Ihr seid frei, wenn ihr dies wünscht, euch in eure Einheitsetage zu begeben.
Dort gibt es weder Gut noch Schlecht, sondern nur noch Licht, und der Schatten hat keinerlei Gewicht, keine Existenz mehr.

Das ist real, wenn euer Bewusstsein dies annimmt und es in dieser Welt, die an ihr Ende kommt, auch lebt.

Auch braucht ihr euch nicht zu alarmieren oder überheblich zu sein hinsichtlich dieser Welt, die an ihr Ende kommt. Denn diese Welt, selbst wenn sie verfälscht ist, hat eine gewisse Anzahl von Elementen, die es ihr ermöglicht haben, bis hier zu überleben. In ihr gibt es noch, wie es euch Snow gesagt hat, die Schönheit der Natur oder der Kontakte, die ihr mit uns herstellt.

Jeder von euch ist aufgerufen, ein Bote zu werden, ein Bote des Lichts, ein Verankerer des Lichts, wie es euch der geliebte Michael gesagt hat. Doch auch ein Bote aller Einheitsebenen.

Wie ihr wisst ist jetzt die Intergalaktische Flotte des Authentischen Lichts sehr nahe an diesem Planeten.

Wir nähern uns euch progressive und auf dieselbe Weise nähert ihr euch uns.
In dieser Zusammenkunft wird sich der Mechanismus, der Aufstieg genannt
wird, vollziehen.

Dieser Aufstiegsmechanismus vollzieht sich durch die Implementierung dessen,
was das Fahrzeug Merkabah genannt wird, in euren Strukturen,
das Lichtfahrzeug, das es euch über das illusorische Licht der Astralwelt hinaus ermöglicht, wieder in die Einheit zu gelangen.

Die Schwingungen, die ihr alle auf der Ebene der neuen und der alten Chakren erfahrt, stellen die Aktivierungen dieses neuen Körpers dar, der euch bisher unbekannt ist.

Er wird es euch ermöglichen, die Schleier der Illusion hinter euch zu lassen, doch vor allem euch von der Astralwelt zu lösen, von der Welt der Emotionen,
um in der größten Klarheit und in Ruhm in den so genannten Ewigen Körper
einzutreten.

Diese Zeit steht kurz bevor. Was für euch noch zu tun ist, ist
die Vollendung eurer Vorbereitung, die erfolgreiche Entzündung der 12 Sterne auf der Ebene eurer Strahlenden Kopfkrone, was den sechs Herztugenden entspricht, die im vergangenen Jahr von Meister RAM erwähnt worden sind.

In diesem Zusammentreffen werdet ihr Einheit und entdeckt die wirkliche Wahrheit.

Die Wahrheit, die euch die Welt der Illusion vor Augen führt.

Dafür müsst ihr euch noch einige Tage gedulden, die Zeit, damit sich die letzten Sterne von Maria auf der Ebene eurer Strahlenden Kopfkrone aktivieren
und der Lichtfaden, der das Kristallzepter und den Kristallbrunnen - gleich wie ihr ihn auch nennen mögt - oder den 13. Körper, verbindet und sie auf der Ebene der Strahlenden
Kopfkrone Realität werden lässt.

So werdet ihr Maria, meine Anwesenheit, auf der Ebene eurer eigenen Anwesenheit angebunden haben. Ihr werdet die 12 Sterne angebunden haben und dann seid ihr bereit.

Vergesst nicht, dass das Bewusstsein, wie euch Un Ami ausführlich dargestellt hat, Schwingung ist und dass es kein Unbegrenztes Bewusstsein geben kann ohne Wahrnehmung der Schwingung.
Diese richtet sich in euch ein, in eurer physischen Struktur. Darin werdet ihr die Wahrheit entdecken, in euch, in diesem Körper.

In diesem Körper werdet ihr das Unbegrenzte Bewusstsein leben, und die
Tatsache dieses Unbegrenzte Bewusstsein in diesem begrenzten Körper zu
leben, wird die integrale Auflösung der Illusion und der Projektion eures Bewusstseins in diese Welt ermöglichen.

Es ist genau dieser Aufstiegsprozess, der sich auf euch zubewegt.
Deshalb widmet den geophysischen Mechanismen, die in Verbindung stehen mit der Enthüllung der Elemente in dieser Welt nicht zu viel Aufmerksamkeit; sie richten sich, wie ihr gesehen habt, seit Beginn dieses Jahres infolge des Wirkens von Erzengel Michael hinsichtlich des Abbaus nach und nach ein.

Ich wiederhole: wir werden die bedeutendsten Ereignisse, die sich in dieser Welt ergeben müssen, bis zum Letzten hinauszögern, um so viel wie möglich erwachte Seelen, die in aller Klarheit sehen, was geschieht, die Geburt der Neuen Welt miterleben zu lassen.

Deshalb freut euch. Und vor allem: Reinigt die in euch bestehenden Schattenzonen.

Solange ihr nicht in der Freude seid, seid ihr nicht im Klaren.
Solange ihr nicht die Heiterkeit und den Frieden im Inneren dessen, was ihr in Ewigkeit seid, gefunden habt, könnt ihr nicht von euch behaupten, die Freude, den Frieden, oder - wie es Un Ami gesagt hat - den Samadhi zu leben.
Der Samadhi ist, wenn ihr ihn lebt, wirklich das genaue und stabile Zeichen dafür, dass ihr eure Einheit berührt habt und dass ihr zum gegebenen Zeitpunkt dahin gehen könnt, wohin ihr gehen müsst.

Bald werden die letzten Schlüssel, die euch übergeben werden, es euch
ermöglichen, in aller Klarheit in eurem Unbegrenzten Bewusstsein zu reisen.
Das ist es, was euch versprochen wird. Und danach, nachdem das Kreuz des Himmels sich auf astronomischer Ebene eingerichtet hat, und sicherlich zu einem späteren Zeitpunkt auf sichtbare Weise, werdet ihr verstehen und in euch die Umstände von Allem haben, was ihr gelebt habt und was ihr zu leben habt.

Das ist jetzt, meine lieben Kinder. Freut euch. Es gibt keine Frist mehr. Es gibt keine Verzögerung mehr. Alles ist in Ordnung. Alles kommt zum Ende. Jetzt.

Geliebte Kinder des Lichts, ich werde jetzt nicht die 12 Sterne im Detail erläutern, doch werden wir dies bald gemeinsam tun, nachdem Metatron sie euch offenbart hat.

Dann wird es für euch möglich sein, die 12 Bewusstseinspunkte und den zentralen Punkt auf der Ebene der Strahlenden Krone des Kopfes zu aktivieren.
Dann werdet ihr frei, wenn ihr dies wünscht. Das ist, was ich euch heute sagen wollte.

Meine lieben Kinder, wo ihr euch auch befindet auf diesem Planeten, mein Segen begleitet euch nun jede Minute eures Lebens.

Ich bin ganz nah an eurem Bewusstsein. Ganz nah an meiner Offenbarung in
eurem Bewusstsein. Seid in der Klarheit, in der Wahrhaftigkeit. Seid
bescheiden. Und vor allem: Kultiviert den Frieden, kultiviert die Freude, denn
das was kommt ist Licht und pures Licht.

So übertrage ich euch meine Segnungen und ich kehre sicherlich zurück zur gleichen Zeit oder kurz nach der Intervention von Melek Metatron und dessen Offenbarung der letzten Schlüssel des Lichts, um euch zu erläutern, was die 12 in den Vereinten Welten bestehenden Bewusstseinspunkte sind:

Dieser berühmte Heiligenschein, der in so vielen Darstellungen beschrieben wird, diese Lichtkrone, die viele von euch jetzt auf der Ebene des Kopfes fühlen, die wirklich eure Krönung in dem Einen Licht darstellt.
Durch diese Krone in Verbindung mit der Herzkrone werdet ihr das, was ihr
seid, vollenden und umsetzen.

Ich segne euch und sage: Bis sehr bald.
Der Ort,
wo du anfangen kannst,
die Dinge in Ordnung zu bringen,
liegt in dir selbst

>>> Eileen Caddy <<<

Benutzeravatar
Kalle
Beiträge: 4065
Registriert: 14.07.2006, 16:43
Wohnort: Frankfurt am Main

Beitrag: # 41205Beitrag Kalle
06.06.2013, 23:38

Quelle: http://lichtperlen.wordpress.com/2013/0 ... eit-leben/

Mutter Maria und Jesus Christus:
Du darfst jetzt deine Weiblichkeit leben

Veröffentlicht am 6. Juni 2013 von Heike Leandra


Geliebte Seele des Lichtes, liebes Wesen der Liebe, heute sprechen wir gemeinsam zu dir. Zum Einen, weil die Worte, die wir dir überbringen möchten, in den Jetzt-Zeiten an Wichtigkeit gewinnen und zum Anderen, weil unsere gebündelte Energie dich stärker fühlen lässt, dich genau wahrnehmen lässt, was jetzt für deine Seele wichtig ist.

Liebes Licht, als der, der ich bin, der ich immer wahr und immer sein werde, als Jesus Christus, Gottes Sohn, spreche ich zu dir. Lass mich dir sagen, wie sehr ich dich liebe für das, was du bist und wie du dich in deinem jetzigen Leben zeigst. Du bist wunderschön, ein strahlendes Licht unter vielen Lichtern, ein Wesen, hier als Mensch inkarniert, das all das ausleben und erleben möchte, wofür es hierher gekommen ist. Die Zeiten nähern sich immer mehr dem Punkt an, der dich in die Liebe allen Seins zurück führen möchte. Und du spürst das in dir, spürst den Zug, spürst die immensen Energieeinströmungen, spürst die Liebe. Du nimmst aber auch all das wahr, was in dir noch im Ungleichgewicht schwingt. Du weißt, in dir ist nur Liebe, doch du weißt auch, all deine Erfahrungen, deine Gedankenmuster, deine Begrenzungen möchten aufgelöst werden. Deine innere Stabilität, der Ausgleich in dir, ist das, was du jetzt anschauen darfst. Die Hingabe, die Sanftmut, deine Emotionen, die Intuitionen und Wahrnehmungen dürfen jetzt ebenso mehr denn je gelebt werden. Deine Sensitivität öffnet deine Sinne, führt dich tiefer in das Sein, in die Essenz deiner Seele und somit dorthin, wo deine Weiblichkeit wohnt. Du darfst sie spüren, darfst sie jetzt leben und allen mitteilen. Denn du bist nicht nur ein Wesen des Verstandes, der Kraft, des Mutes, nein, ebenso bist du ein Wesen des Herzens, der Liebe, der Hingabe. Lass uns jetzt dazu den Worten von Mutter Maria lauschen.

Ich bin Mutter Maria. Die Schwingung meines Seins umfängt dich und legt sich sanft um dein Herz. Spüre, wie sie all die Wunden mit der höchsten Liebe zudeckt, wie sie dich leise und sacht wiegt und dich fühlen lassen möchte, dass du vollkommen geborgen und beschützt bist. Du darfst dich jetzt allem hingeben, darfst DU sein, mit allem, was sich dir zeigt. Und wenn du genau hinschaust, dann kannst du deine innere Frau und deinen inneren Mann wahrnehmen. Sieh, wie dein innerer Mann seine Hände ausstreckt und die Hände deiner inneren Frau liebevoll umfasst. Er möchte mit dieser Geste die weibliche Seite in dir ehren, möchte dir sagen, dass er in dir dazu steht, dass beides Eins sein darf und du jetzt auch all die verloren geglaubten und verschütteten Facetten deines Seins leben darfst.

All das möchte von dir angenommen werden. Auch das, was du einst tief in dir verschlossen hattest, vielleicht aus Angst, aus Verfolgung, aus Unwissenheit, vielleicht aber auch, um dich und andere zu schützen. Es ist vorbei, es darf alles heilen, darf von dir zugelassen werden.

Jetzt bist du das Wesen, das wieder vollkommen Eins in sich das Innere nach Außen tragen möchte, das in der Einheit zu seiner vollen Größe emporsteigt und somit für alle anderen Seelen als Licht vorangehen wird.

Ich sage dir, du darfst jetzt deine Weiblichkeit leben, darfst sie ehren, achten und zeigen, darfst deine Schätze strahlen lassen und aus der Tiefe deines Herzens in der Liebe allen Seins agieren. Denn du bist dieses Licht, ein Licht, dass jetzt seine wahre Größe wiederfindet und zu ihr steht.

Jesus Christus und ich umarmen dich in vereinter Liebe, in gemeinsamer Schwingung. AN´ANASHA
Der Ort,
wo du anfangen kannst,
die Dinge in Ordnung zu bringen,
liegt in dir selbst

>>> Eileen Caddy <<<

Benutzeravatar
Kalle
Beiträge: 4065
Registriert: 14.07.2006, 16:43
Wohnort: Frankfurt am Main

Beitrag: # 41225Beitrag Kalle
09.06.2013, 23:40

Quelle: http://lichtperlen.wordpress.com/2013/0 ... das-licht/

Mutter Maria: Reinigung für das Licht
Veröffentlicht am 9. Juni 2013 von Heike Leandra


Geliebte Lichter, liebes Wesen der Erde, ich möchte noch einmal zu dir, zu euch, sprechen. Mein Dank, der Dank aller Wesen der geistigen Welt, gebührt euch, die ihr hier und jetzt, die ihr in diesen Tagen unermüdlich den Weg ins Licht geht und gleichzeitig der Reinigung von Mutter Erde eure Unterstützung, eure Liebe und Energie zufließen lasst. Ihr selbst, ob nun unmittelbar betroffen oder aus der Ferne beobachtend und somit im Herzen betroffen, spürt und versteht, warum all das jetzt geschieht. Eure Tränen reinigen und heilen euer Herz so wie das viele Wasser das Herz und den Schmerz der Erde heilen möchte.

Jeder Einzelne von euch wird auf seinem Platz gebraucht. Jeder Einzelne hat die Aufgabe, die für ihn in diesem Moment richtig und gut ist. Nun schau, welches deine Aufgabe sein kann. Du wirst es fühlen, wirst spüren, wo du wirken darfst. Sei es in deinem Umfeld, um Herzen zu berühren und erwecken, sei es in unmittelbarer Nähe der Betroffenen oder sei es tief in deinem Inneren. Alles ist richtig, wie es ist. Jeder ist an seinem Platz, der jetzt stimmig ist.

Die Veränderungen beginnen sichtbarer hervorzutreten und du kannst es in dir spüren. Denn wie schon so oft spiegelt dir das Außen dein Innenleben und dein inneres Empfinden. Wenn du in diesem Moment ganz still wirst, das wahrnimmst, was in dir schwingt, was ist es, was dich berührt? Ist es immer noch deine Angst vor all dem Neuen oder kannst du dich schon öffnen für die Geschenke und Wunder, für die Freude und Leichtigkeit, für die Liebe? Ich sage dir, du wirst es spüren, dass mit der großen Flut das Wassers, aber auch deiner Tränen, der Schmerz aus dir herausgeflossen ist. Die scheinbare Leere, das Neue, das du jetzt wahrnimmst, führt dich geradewegs in die neue Zeit, eine Zeit des gemeinsamen Schaffens, des gemeinsamen Wirkens, der Liebe auf allen Ebenen.

Und doch höre ich dich sagen, dass du auf Situationen triffst, die dich erinnern lassen, die dich das, was war, noch einmal spüren lassen und du triffst auf Menschen, die noch erkennen und fühlen dürfen, dass sie nicht ihre Ängste sind, dass auch sie diese loslassen dürfen. Sei geduldig mit ihnen und reiche ihnen deine Hand. Doch sei ebenso geduldig mit dir und reiche dir selbst deine Hand. Schau tief in dein Herz und fühle die Liebe, fühle die Freude, fühle die Leichtigkeit und dann erhebe deinen Blick und sei diese Liebe, diese Freude, diese Leichtigkeit. Du wirst spüren, wie sie dich emportragen, wie sie das Neue in dir nähren und deine Neugier auf das, was jetzt kommen möchte, hervor bringen.

Die Reinigung geht weiter, Schritt für Schritt, in deinem Tempo. Doch im Vertrauen weißt du, sie ist so nötig für dich, für euch alle. Die lichten Wesen um mich herum möchten dich wissen lassen, wie stolz sie auf dich sind. Sei bewundern deinen Mut, euren Mut, sich all dem immer und immer wieder zu stellen. Eine Welle der Liebe erreicht euch in diesem Moment und hüllt euch ein in das Licht der Unendlichkeit. Danke.
Ich bin Mutter Maria.
Der Ort,
wo du anfangen kannst,
die Dinge in Ordnung zu bringen,
liegt in dir selbst

>>> Eileen Caddy <<<

Benutzeravatar
Kalle
Beiträge: 4065
Registriert: 14.07.2006, 16:43
Wohnort: Frankfurt am Main

Beitrag: # 41630Beitrag Kalle
11.08.2013, 00:03

Quelle: http://erst-kontakt.blog.de/2013/08/08/ ... -16298550/

Botschaft von Mutter Maria: „Die Liebe - das Tor zur Wirklichkeit“
(8. August 2013)

von erst-kontakt @ 2013-08-08 – 09:47:11

Mutter Maria

„Die Liebe - das Tor zur Wirklichkeit“


Geliebte Herzen – geliebte Lichter der Quelle – seid willkommen. ICH BIN Mutter Maria und ICH BIN jetzt mit der Energie der bedingungslosen und reinen Liebe bei Euch um gemeinsam mit Euch zu schwingen. In jedem Wort – das nun zu Euch fliesst – ist die Liebe – die in Reinheit und Klarheit zu Euch strömt – eingebettet. Jedes Wort – das Ihr nun aufnehmt - ist getragen und durchtränkt mit der Liebe – die in der Wirklichkeit existiert. Eine Liebe – die alles zulässt – die alles erlaubt – die immer die Vollkommenheit sieht und erkennt – eine Liebe die unermesslich ist und die in sich einfach Liebe ist. Eine Liebe die Euch die Augen und Eure Herzen öffnet – die Euch trägt durch ihre Kraft – Reinheit und Purheit. Eine Liebe – die alles vollbringen kann – was Euer Herz Diese Liebe der Wirklichkeit ist in Euch – wartet in Euch bis Ihr erwacht – Euch erinnert - wer Ihr wirklich seid. Tief in Euch ist die Erinnerung an diese Liebe – und alleine die Erinnerung und Euer Wunsch die Liebe ganz zu sein – zu erkennen - öffnen Euch das Tor zur Wirklichkeit – das Tor zu Eurer Göttlichkeit. So bitte ich Euch nun ganz bewusst die Liebe – die in jedem Atemzug ist – zu spüren und anzunehmen – einfach zu sein. Gönnt Euch diese Augenblicke – Ihr wunderbaren Herzen. Wir sind immer mit Euch – gegenwärtig in der Liebe und dem Licht ICH BIN. ICH BIN Mutter Maria.

gechannelt von Shogun Amona, http://www.shogun-amona.net/
Quelle: http://www.shogun-amona.net/channeling- ... ter-maria/
NEU: Gruppen-Heil-Energie-Übertragung mit Mutter Maria am 5. September 2013
Nähere Infos und Anmeldung finden Sie hier

http://erst-kontakt.jimdo.com/
http://erstkontakt-events.jimdo.com/

Peace, Love & Unity..............Shogun Amona
Der Ort,
wo du anfangen kannst,
die Dinge in Ordnung zu bringen,
liegt in dir selbst

>>> Eileen Caddy <<<

thomas
Beiträge: 869
Registriert: 31.12.2012, 00:29

Beitrag: # 42096Beitrag thomas
29.10.2013, 17:03

http://wirsindeins.org/2013/10/29/freud ... niversums/

Freude als Grundstoff des Universums
Veröffentlicht von yvonnemohr am 29. Oktober 2013 in Allgemein, Channeling, Maria, Pamela Kribbe

Pamela Kribbe channelt Maria

Liebe Menschen, gute Menschen,

ich bin Maria. Ich bin heute bei euch, um euch an die Vibration der Freude zu erinnern, die zu euch gehört, ohne die ihr nicht leben könnt. Sie ist ebenso unverzichtbar wie der Sauerstoff, den ihr einatmet, um physisch am Leben zu bleiben. Freude ist der Grundstoff des Universums. Von Freude wird alles getragen, aus der Freude wird alles geboren, Freude verleiht dem, was sie erschafft, Lebenskraft. Freude ist eine erschaffende Kraft.

Ihr seid oft so isoliert vom Gefühl der Freude, das zum Kern dessen gehört, wer ihr seid, dass es euch schwer zumute wird, und ihr manchmal sogar denkt, ihr wollt nicht mehr leben, wollt nicht mehr sein. Dieses Gefühl der Schwere kann euch einhüllen und euch von der Quelle, euren Wurzeln und eurer Schöpfungskraft trennen. Ihr fühlt euch dann innerlich tot. Ich sehe dies in euch geschehen. Ich will euch daran erinnern, wer ihr seid. Ich will dich zurückführen zu deinem Ursprung, zurück in das Leben in dir selbst. Wie beschwerlich es auch ist, wie schwer es auch erscheinen kann, es ist immer eine Öffnung zur Freude, zur Urkraft, zum Grundstoff des Universums möglich.

Manchmal kann die Öffnung nur erscheinen, wenn du etwas aufgibst oder wenn du ‚dies aufgibst‘. Das ist paradox, denn ihr verbindet „das Aufgeben“ mit etwas Negativem: das Beil, das dabei niedersaust, nichts bleibt wie es ist, alles loslassen. Dennoch kann gerade die Bewegung dir dabei helfen, zum Licht in dir selbst zu kommen. Du brauchst dann nichts mehr, und diese Freiheit ist wichtig für dich, um dich wieder aufrichten zu können. Das Müssen drückt dich nieder; du musst glücklich sein, du musst im Licht stehen, du musst dich selbst verstehen, du musst alles. Fühle den Druck von diesem Müssen einmal. Gucke einmal in dir selbst, wo der Druck dich am meisten erreicht. Fühle das in deinem Körper oder in deinem Energiefeld. Siehe einmal, wo du den Druck des Müssens – welchen Inhalt das Müssen auch hat – am stärksten erlebst. Mache davon ein Bild oder eine kleine Zeichnung für dein inneres Auge. Sieh dich selbst als menschliche Gestalt stehen und lasse dann den Strom, den Druck des Müssens in dir aufkommen und schau einmal, wie dein Körper darauf reagiert. Beugt er sich vornüber, zieht es mit einem Mal, ist dort ein bestimmter Ort in deinem Körper, der dadurch schwer und trübe wird?

Und erkenne dann, dass dies nicht die Strömung deiner Seele ist. Der Strom deiner Seele ist einer der Entspannung, Leichtigkeit, Fröhlichkeit und des Behagens. Kein Müssen. Alles darf und kann und die Frage ist allein: bringt es dir mehr Freude? Das ist die oberste Priorität der Seele: bringt es dir mehr Freude? Die Gesellschaft um dich herum erzählt dir eine ganz andere Geschichte; dieses Feld drängt dich genau ins Gegenteil. „Ist es nützlich, funktional, was du tust? Ordnest du dich damit Anderen oder der Welt unter? Dann ist es gut, gewissenhaft und pflichtgetreu.“ Und da hast du den Druck des Müssens wieder; du musst allem entsprechen. Spüre diesem Unterschied zwischen beiden Energieströmungen nach; dem Druck des Müssens und dem Strömen der Freude; was für ein Unterschied!

Aus der Vergangenheit und den alten Energien auf der Erde heraus wird dir weisgemacht, dass du dem Strom des Müssens folgen musst, weil du nur dann als Mensch nutzbringend bist. „Das bringt das beste Resultat“, ist der Gedanke. „Leben aus der Leichtigkeit, der Freude und dem Behagen heraus ist entsetzlich hohlköpfig und leichtsinnig. Dass kann zu nichts führen, das ist nicht produktiv. Es ist vielleicht ganz schön für kurze Zeit, auf Reisen oder am Wochenende, aber nicht für das ernsthafte Leben im Alltag.“ Das ist die Botschaft, die dir aus der schweren Energie der Vergangenheit heraus mitgegeben wird. Und so kommt es, dass du manchmal Kontakt mit der Energie der Leichtigkeit und Freude aufnimmst, dich verspielt und aus der irdischen Schwere herausgehoben fühlst, und dass du, sobald du wieder „ernsthaft“ beschäftigt sein sollst, im Leben des Alltags, gegen eine Mauer aus Widerstandes und Verständnislosigkeit prallst. Wenn du mit der Energie der Leichtigkeit, die deine Seele dir auf der Erde anbietet, leben willst, musst du damit rechnen, dass du es mit alten Mächten und Kräften zu tun bekommst, die hierin noch nicht mitgehen können, die Widerstand bieten. Was tust du da dann mit, wie gehst du damit um?

Der erste wichtige Schritt ist, dir darüber klar zu werden, dass Freude viel, viel produktiver und kreativer ist als Zwang und Pflicht. Letztendlich führt das Schaffen aus Freude zu viel mehr Überfluss, nicht nur für dich selbst, sondern auch für Andere, auch für die Welt. Sieh nur, wie es hiermit in der Natur zugeht. Sobald eine Pflanze oder ein Tier munter wachsen und gedeihen kann, profitieren auch andere Organismen davon. In einem ausbalancierten Ökosystem hat alles seinen Platz und stimuliert das optimale Wachstum und Gedeihen des einen Organismus‘ auch das von vielen anderen, und das stimuliert einander. Dich selbst klein halten, dich selbst einschränken, dauernd dein Bestes tun, dich beugen vor Mächten und Autoritäten außerhalb deiner selbst führt nicht zum Überfluss, sondern stumpft ab und macht dich innerlich tot. Du musst folglich – um dann doch kurz das Wort Müssen zu gebrauchen – wählen. Du kannst nicht für Beides leben, in beiden Energieströmungen zugleich sein: im Druck des Müssens und in der Strömung der Freude und der Freiheit. Wenn du dich dafür entscheidest, dem Strom der Freude zu folgen, rechne mit Widerstand. Nicht allein von außerhalb deiner selbst, sondern vor allem auch in dir selbst, weil da in dir noch allerlei alte Gedanken und Überzeugungen leben. Die Kollision des Alten und des Neuen wird Angst in deinem System wecken, das Gefühl, dass es nicht sein darf oder kann, das Gefühl, dass es nicht möglich ist, aus deiner Seele heraus hier auf der Erde anwesend zu sein. Der erste Schritt, dies doch möglich zu machen und durchzuhalten, ist daher, dir bewusst zu werden, dass Freude der Grundstoff des Universums ist und ein enorm schöpferisches Potential hat, das viel größer ist als die Kraft dessen, dich selbst zu erschöpfen, dich zu disziplinieren, des Müssens.

Der zweite Schritt, den du brauchst, um die Strömung in deinem täglichen Leben zuzulassen, ist Vertrauen. Das widerspricht ebenfalls der gefestigten Ordnung. Denn von den bestehenden Systemen wird dir beigebracht, dass das Leben etwas Chaotisches ist, in dem die ganze Zeit bedrohliche Kräfte in Form von Rückschlägen, Krankheit, Unglück auf der Lauer liegen. Ihr müsst so viel Kontrolle wie möglich über diese chaotischen Kräfte ausüben, die zum Leben dazugehören. Kontrolle wird dich als etwas Gutes gelehrt; die Kontrolle zu halten mit deinem Verstand, mit deinem Willen, mit den Systemen und Strukturen, die von der Gesellschaft entworfen wurden. Auf diese Weise wurden deine Spontanität, deine Originalität, dein inneres Wissen schon früh in Fesseln gelegt. Es wurde dir erzählt, dass sehr Vieles nicht möglich ist, nicht realistisch ist. Wie kannst du dann wieder lernen zu vertrauen?

Um wieder zu lernen zu vertrauen musst du das System der Werte und Normen, in dem du aufgewachsen bist, und das bereits jahrhundertelang von Generation zu Generation weitergegeben wird, innerlich loslassen. Das ist ein großer Schritt; nur ein starkes Bewusstsein kann sich von dem Ganzen losmachen. Es erfordert Klarheit des Geistes, Durchsetzungsvermögen und Treue deinen tiefsten Impulsen gegenüber. Es geht eine Art von Zugkraft vom kollektiven Bewusstsein aus. Auch wenn das grau ist, nicht freudvoll und beklemmend, scheint es dennoch einfacher, darin mitzugehen als dich davon loszumachen. Es erfordert Mut und Kraft, auf dich selbst zu bauen, wirklich danach zu lauschen, was du zutiefst fühlst, und mit deinem Leben zu tun was du willst. Die Kraft des Losmachens ist damit verbunden, zu vertrauen. Es gehört zusammen. Wenn du dich in Aspekten der Angst und der Kontrolle vom kollektiven Denken losmachst, musst du freilich vertrauen, denn du kannst nicht mehr aus den angelernten Kontrollmechanismen heraus leben. Du stimmst dich auf etwas Größeres ein; etwas was deinen persönlichen Willen und deinen menschlichen Verstand übersteigt. Und das ist ein großer Schritt für ein Bewusstsein, das darauf trainiert ist, aus traditionellen Denkweisen und der Angst, die dazu gehört, heraus zu leben.

Ich möchte euch einladen, diesen Schritt zu tun. Stellt erst den Kontakt mit der Freude her, die euer Geburtsrecht ist, die die Quelle dessen ist, woraus ihr als Seele kreiert wurdet. Das Leben selbst, die Quelle, die du Gott nennen kannst, lief über von Licht, Freude, Fantasie und so erschuf sie dich, und sie hat sich unendlich über dich gefreut. Als Seele gingst du aus der Quelle hervor, und du wolltest die Freude, die dir mitgegeben war, aus der du geboren warst, weitergeben an den Rest der Schöpfung. So dass auch aus dir freudvolle Kreationen entstehen würden. Fühle die Urfreude, die in deiner Seele lebt. Alles was du mitgemacht hast, der tiefste Schmerz, das Leiden, die Einsamkeit, werden endlich weggespült durch diesen Strom, der die Essenz dessen ist, wer du bist.

Lasse den Strom dich jetzt erreichen, wie eine Dusche, die dich umspült, und spüre, wie müde du bist vom Streiten, vom Müssen, dem Wollen und der Enttäuschung und Frustration, wenn es dann nicht glückte. Lasse die Müdigkeit dich einmal an den Punkt bringen, an dem du sagst: „Ich tu das nicht mehr. Ich will das so nicht mehr.“ Und lasse es los! Du brauchst nichts mehr. Nichts mehr zu leisten, nichts mehr abzulegen. Du hast nicht einmal mehr „Seelenziele“. Du fühlst dich aufgenommen in die Strömung der Freude. Fühle, wie entspannend das wirkt. Lasse die Freude durch all deine Körperzellen strömen, vor allem auch in die Bereiche, die unter dem Druck des Müssens leiden. Sei sanft mit dir selbst. Nimm dir Zeit und Aufmerksamkeit für die Anteile in dir, die unter dem Mangel an Licht gelitten haben. Teile von dir sind wie ein verdorrter Acker, auf den lange kein Wasser geströmt ist. Nimm dir Zeit, alle Teile von dir selbst sich wieder zu sättigen zu lassen mit dem Beben der Freude, Leichtigkeit und Ungezwungenheit.

Wiederhole dies regelmäßig, um Kontakt zu halten mit der Schwingung dessen, wer du tatsächlich bist. Es ist notwendig, gegenzusteuern gegen die Information, die aus der menschlichen Gesellschaft auf dich zukommt. Aber dieses Gegensteuern braucht kein Streiten zu sein; es ist eher ein immer wieder Zurückfallen in die Energie der Freude, des Stromes der Leichtigkeit. Wenn du merkst, dass du wieder in eine Anspannung oder einen Stress gerätst, unter Druck stehst – ob es nun etwas von außerhalb von dir ist oder etwas, das du dir selbst einredest oder antust – lasse in dem Moment den Druck und Stress bewusst los. Erinnere dich, dass du das nicht bist. Dass du noch mehr musst, kann nicht die Antwort auf deine Lebensfrage sein. Es geht um den Schritt zurück in deinen Kern und darum, von dort aus zu fühlen, dass da etwas Größeres ist als du, der kreative, Göttliche Lebensstrom der Freude, die dir helfen will und durch dich hindurch strömen will. Du musst es nicht alles selbst tun und können. Das ist Vertrauen: dass du deinen Verstand und deinen Willen kurz loslässt und offen bist für etwas Größeres: etwas das du mit deinem menschlichen Verstand nicht erfassen kannst, und das doch sehr weise ist. Voll von einem innerlichen Wissen, das du nicht in Worte fassen kannst. Es ist eine Intelligenz, die den menschlichen Verstand übersteigt. Je mehr du dich dem hingibst, desto einfacher wird das Leben. Du musst dich dann weniger an Fragen ausrichten wie: „Was muss ich jetzt tun, welche Entscheidung muss ich nun fällen, muss ich nach links, muss ich nach rechts?“ Die einzige Frage wird sein: „Höre ich auf die Stimme der Freude? Oder höre ich auf die Stimme des Müssens, der Angst, der Pflicht?“ Das ist die einzige Frage, die übrig bleibt. Die Frage kannst du dir selbst in jedem Moment, immer aufs Neue, stellen, und so entfaltet sich ein Lebensweg, den du nicht mit dem Verstand vorhersagen kannst, sondern der sich Schritt für Schritt offenbart. Das ist Leben aus der Seele heraus. Das ist möglich auf der Erde. Spüre, dass dies möglich ist!

Dies ist eine Übergangszeit, in der das Alte langsam, Ruck für Ruck untergeht und Platz macht für ein neues Bewusstsein. Ihr seid die Träger des neuen Bewusstseins und macht das Zusammenbrechen des Alten in euch selbst mit, nicht nur außerhalb von euch, sondern auch in euch selbst. Lasst es geschehen, lasst es nur zusammenbrechen. Widersetzt euch nicht. Es kommt eine neue Zeit, in der der Strom der Freude wieder Wurzeln in die Erde treiben kann; Dank und mit euch!

Quelle: http://www.jeshua.net/de/
Übersetzung: Yvonne Mohr

thomas
Beiträge: 869
Registriert: 31.12.2012, 00:29

Beitrag: # 42904Beitrag thomas
28.04.2014, 16:14

Mutter Maria: Lass los und vertraue dem, was kommt (27.4.14)
http://lichtrose2.wordpress.com/channelings/

thomas
Beiträge: 869
Registriert: 31.12.2012, 00:29

Beitrag: # 43027Beitrag thomas
30.05.2014, 21:01

Quelle: http://www.christine-stark.de/index.php ... &Itemid=30

Maria an Christine: „Glückwunsch, meine Lieben!“

Geliebte Christine,
geliebte Tochter des Lichts, Maria spricht!

Ich komme zu Dir und denen, die diese Worte hören oder lesen werden, um Euch zu sagen, dass Ihr – viele von Euch – in den vergangenen Tagen und ganz besonders heute – durch eine extreme Veränderung Eures Körpers gegangen seid.

Die Veränderung und die Anpassungsreaktionen begannen bereits vor zwei Tagen. Bedingt durch die höher und höher schwingenden kosmischen Energien, die mit der Galaktischen Welle, dem Tsunami der Liebe, Eure Erde erreichten, begannen sich die Zellen Eurer Körper zu öffnen und zu „verschwimmen“.

Alte energetische Muster flossen heraus, neue kosmische Informationen flossen herein. Dieser Prozess lief nicht in allen Euren Zellen gleichzeitig ab sondern wurde gelenkt und angeleitet durch unterstützende Teams um Euch herum.

Zunächst waren die Zellen Eurer „weicheren“ Teile betroffen. Gleichzeitig wurde bei allen Menschen das Kronchakra gereinigt und eingestimmt. Dies hatte deutliche Auswirkungen auf das damit verbundene Gehirn.

Viele von Euch, für die diese massiven Anpassungsreaktionen anstanden, waren von uns gebeten worden, in diesen Tagen verstärkt zu ruhen und ihre Arbeit auf das Notwendigste zu beschränken. Die Veränderungen in den Zellen sorgten für eine andere, ungewohnte, Körperwahrnehmung!

Heute nun wurden diese Arbeiten weitgehend abgeschlossen durch die Anpassung Eurer Wirbelsäule, der Hüft – und Beckenknochen und, ganz allgemein gesprochen, der „festeren“ Teile Eures Körpers.

Viele von Euch haben heute mehr und länger geschlafen als sonst, manche haben den ganzen Tag im Bett verbracht.

Wir wissen aus eigener Erfahrung unserer früheren Leben, dass diese Umwandlung des Körpers bei vollem Bewusstsein sich für viele von Euch wie „Sterben“ anfühlt! Und das ist richtig!

Viele von Euch haben sich während dieses energetischen „Austauschprogramms“ an frühere Sterbeerlebnisse erinnert! Es fühlte sich tatsächlich so an, als ob ein Teil stirbt – abstirbt – und Euer ätherischer Körper aus dem alten, verbrauchten „Kokon“ schlüpfte!

Geliebte Kinder des Lichts, dies ist richtig! Manche von Euch mögen an die letzten Minuten eines Schmetterlings gedacht haben, der kurz davor ist, sich aus seinem Kokon zu zwängen. Andere haben sich möglicher Weise an ihr eigenes Geburtserlebnis erinnert!

Es ist richtig, dass Ihr, die Ihr Eure physischen Körper heute auf eine „neue“ Ebene gebracht habt, während dieses Prozesses in einen besonderen „Schutzmantel“ gehüllt wart!

Vergleicht es, wenn Ihr wollt, mit dem Umkleiden am Strand, wo Ihr kurzfristig eine Kabine aufsucht, um die Badebekleidung anzuziehen! Aus der alten Kleidung steigt Ihr aus - und seid nun „leicht bekleidet“ bereit, Euch in die Fluten zu stürzen!

Während dieser Zeit des „Umkleidens“ seid Ihr aber durch diese Kabine oder durch einen weiten Umhang geschützt!

Geliebte Kinder des Lichts, wir wissen, dass dieser Vorgang – besonders das abschließende „Ablegen des alten Gewandes“, das heute geschehen ist, - für viele von Euch nicht einfach war! Aber Ihr habt „überlebt“, meine Kinder, nicht wahr?

Und es ist zu keiner „Panik“ bei Euch gekommen, denn Euer Vertrauen in die Richtigkeit dieses Vorganges war groß! Ihr alle wart in Euren Träumen und auf überbewusste Weise bereits darauf vorbereitet!

Trotzdem erforderte es Mut, sich auf bewusster Ebene diesem Vorgang zu unterziehen!
Wir achten Euren Mut und wir schätzen Euch sehr für Eure Treue! Wir lieben Euch!

Ein großer Meilenstein Eures persönlichen Aufstiegsprozesses liegt hinter Euch!
Glückwunsch, meine Lieben!

In Liebe und Licht,
ICH BIN Maria
und ich kenne Euch wohl!

© Christine Stark, Himmelfahrt, 29. Mai 2014 Es ist erlaubt, diesen Text zu verbreiten, solange dieser Text vollständig und völlig unverändert unter dem Namen des Autors wiedergegeben wird, und der Name des Autors, sein Copyright, seine Website http://www.christine-stark.de und dieser Hinweis mit angeführt werden.

thomas
Beiträge: 869
Registriert: 31.12.2012, 00:29

Beitrag: # 43067Beitrag thomas
06.06.2014, 10:15

Quelle: http://www.torindiegalaxien.de/0614/03maria.html

Kommt die Welle reiten

Mutter Maria durch Linda Dillon 02.06.2014

Übersetzung: Susanne T.

Ich grüße euch, ich bin Maria ~ Alles umfassende Mutter, Mutter der Hoffnung, Mutter der Veränderung, Mutter der Beständigkeit, Mutter der Liebe.
Kind, glaubst du nicht daran, dass ich Wunder bewirken kann? Wenn das dein Glaube ist, dann ist es Zeit, dass dieser weggespült wird. Ich rufe dich ans Ufer ~ Ich rufe dich zur blauen Welle meiner sanften Umarmung. Ich erwecke die Vollkommenheit des Tsunami der Liebe.
Ich habe IMMER über die Wellen regiert, den Wind, die Luft, das Licht. Gaia ist meine gesegnete Tochter – gemeinsam rufen wir dich wach zu diesem Tsunami, damit du unsere Liebe kennenlernst; damit du die Kraft unserer Liebe erfährst und damit du so deine eigene Kraft und Macht erkennst und erweckst.
Geliebte, ich bitte euch jetzt ~ nicht nächstes Jahr, nicht nächsten Monat, sondern jetzt ~ zu kommen und mit mir zu sein in der Liebe. Jetzt ist keine Zeit der Unschlüssigkeit ~ jetzt ist die Zeit der unglaublich Mutigen, des Mutes, der freudigen Aufregung, des Engagements und des Vorwärtsgehens. Jetzt ist die Zeit des Ankerns der höheren Oktave ~ der Erneuerung der Liebe und der Erfüllung meines Plans auf und für diesen Planeten.

Wenn du nicht vorangehst, wer tut es dann? Wer spricht in deinem Namen? Wer geht den Weg für dich? Wer nimmt die Kraft deiner Wahl in Anspruch? Brich diese Mission nicht ab. Wähle nicht zurückzutreten zu diesem kritischen Moment der Zeit. Es gibt Zeiten, wo es dient der verborgene Beobachter zu sein, doch das Jetzt ist keine von diesen. Das ist eine Zeit der Aktion, des Bewusstseins des Herzens – eine Zeit um vorzutreten in die Wellen, selbst wenn du denkst, du könntest nicht fähig sein zu schwimmen. Geliebte, ihr könnt schwimmen! Entfaltet eure Schwingen, entfaltet eure Wasserflügel und kommt um die Welle mit mir zu reiten! Kommt und tanzt mit den Wasserelfen und den Heilern von Tralana. Dann kommt und taucht tief mit den Walen und Delfinen. Kommt und geht auf dem Boden meiner Ozeane mit eurem uralten Gegenstück eurer selbst.

Hab keine Angst das zu tun, meine Geliebten ~ erlaubt der alten Angst des Zweifels nicht eure Vision und euer Herz mit Wolken zu verschleiern. Ich flehe dich an ~ komm und verbinde dich mit mir gerade jetzt, damit du wie die Welle wirst, werde die Liebe, werde die Veränderung. Fordere dein Recht ~ das Recht, das ich dir vor Äonen gegeben habe – in der Ganzheit deines Seins zu sein; der/die Wiedererwachte zu sein, wieder das Vorbild zu sein, Wegweisender zu sein, frei zu sein. Jetzt ist die Zeit dafür.
Wirf die Fesseln des Alten ab und komm mit mir. Komm ans Ufer, an die heiligen einsamen Plätze, in die ungeheure Größe der Berge und in die Täler, in die Städte des Lichts. Komm mit mir in den blauen Ozean eures Himmels und ja, auch zu den Plätzen des Chaos. Fordere deine Freiheit und erkläre dich selbst als Liebe ~ verkünde deine Wahrheit ~ dass ihr Söhne und Töchter meines Herzen seid und dass auf diesem gesegneten Planeten für nichts weniger mehr Raum ist als Liebe. Wir rufen dich ~ nicht nach Hause ~ aber nach Hause zu/in Gaia, nach Hause zu deinem geliebten Selbst, nach Hause ~ nach Nova Earth.

Du lehnst mein Angebot ab ~ NEIN!!! Ich kann Wunder erschaffen ~ JA ~ aber wie willst du sie erkennen, wenn du nicht da bist? Wie kannst du die Fülle meiner Liebe erfahren, wenn du die Tür deines Herzens verschlossen hältst? Ich flehe dich an, Kind, öffne dich und empfange. Ich erwarte dich.

Geh in Frieden. Farewell.

thomas
Beiträge: 869
Registriert: 31.12.2012, 00:29

Beitrag: # 43081Beitrag thomas
09.06.2014, 18:13

Quelle: http://www.christine-stark.de/index.php ... &Itemid=30

Maria an Christine: „Die Zeit der Göttin!“

Geliebte Christine,
geliebte Tochter des Lichts, ICH BIN Maria!

Auch ich komme, um Euch „Menschenkindern“ und all denen, die Gaia in ihrer schweren Stunde beistehen, Rat und Hilfe anzubieten!

Es ist die Stunde der „Frauen“ – die Stunde der weiblichen Energie, die Zeit der Göttin!
Neues entsteht, will empfangen, willkommen geheißen, gehegt und gepflegt werden!
Wie in alter Zeit!

Ich danke Euch allen, und meine Worte sind sehr wohl für Euch alle bestimmt! Denn Ihr alle tragt die Energie der Göttin in Euch! Immer mehr von Euch, die in „männlichem Gewand“ inkarnierten und ihre weibliche Seite über viele Inkarnationen bewahrten und hüteten, fühlen sich inzwischen „sicher“ genug, dem auch Ausdruck zu geben.

Von Herzen Dank, meine Geliebten! Wisset: Der schwerste Teil der „Geburt der Neuen Erde“ (und damit meinen wir nicht den Aufstieg von Gaia! - Dieser war bereits lange zuvor abgeschlossen …!)

- der schwerste Teil der „Geburt der Neuen Erde“ ist nun vollbracht. Werdet bitte nicht ungeduldig, denn auch die „Nachwehen“ sind noch wichtig, damit alles in seine gute Neue Ordnung kommt!

Ihr leistet Großartiges, meine Geliebten! Wir sind sehr stolz auf Euch! Denn wenngleich auch wir alle unsere Hände schützend über das halten, was hier geschieht, so seid doch Ihr diejenigen „vor Ort“, die die Hauptlast zu tragen haben!

„Einer für Alle – alle für Einen!“, lässt Ashtar Euch gerade sagen!

Ich bitte Euch: Wenn Ihr an uns denkt, so seht uns alle gemeinsam, Hand in Hand in einem großen Kreis stehen: Uns von der Weißen Bruderschaft des Lichts, die Sternenbrüder und Euch, Ihr Geliebten!

Und in unserer Mitte Gaia die Schöne, die so sehr Geliebte – Eure schöne Neue Welt! Es sei!
ICH BIN Maria und ich kenne Euch wohl!


© Christine Stark, Pfingstmontag, 9. Juni 2014 Es ist erlaubt, diesen Text zu verbreiten, solange dieser Text vollständig und völlig unverändert unter dem Namen des Autors wiedergegeben wird, und der Name des Autors, sein Copyright, seine Website http://www.christine-stark.de und dieser Hinweis mit angeführt werden.



thomas
Beiträge: 869
Registriert: 31.12.2012, 00:29

Beitrag: # 43104Beitrag thomas
13.06.2014, 12:53

Quelle: http://www.heilarbeit-serafina.de/2014/ ... -anziehen/

Das neue Gewand anziehen - Botschaft vom 11.06.2014

Meine Liebe, hier spricht Mutter Maria zu Dir und allen, die diese Zeilen lesen werden. Ihr steuert auf einen Zeitpunkt zu, wo es euch möglich ist, Vergangenes in völlig neue Bahnen zu lenken, euer neues Selbst in euch in Besitz zu nehmen, zu leben und auf die Erde zu bringen.

Die derzeitigen Gegebenheiten und Konstellationen sind für so einen Paradig- menwechsel ideal. Ihr werdet ein altes Kleid völlig abstreifen können, eines, das euch lange Zeit gekleidet hat, nun aber zu eng geworden ist, euch begrenzt und eingeengt hat. Ihr platzt aus allen Nähten.

Daher streift es ab. Bedankt euch, das es euch so lange Zeit gedient hat. Vielleicht seid ihr auch ein wenig traurig, weil es lange Zeit euer Lieblingskleid war, doch seht nach vorne. Dort liegt ein weitaus prächtigeres Kleid für euch, euer Kleid aus Licht, das euch strahlen läßt, das eure Reinheit und Schönheit um ein Vielfaches verstärkt. Euer neus Kleid ist so gemacht, dass es euch wie die ideale Form eurer selbst ständig umgibt und es wird nicht mehr möglich sein, dieses Kleid abzulegen, habt ihr es erst einmal übergestreift, weil ihr es nicht mehr wollt. Denn die Kraft, die davon ausgeht, die Schönheit, läßt euch vergessen wie euer altes beschaffen war, ihr wollt es freiwillig nicht mehr ausziehen. Daher trauert nicht zu lange um das alte und laßt euch beim Neuankleiden helfen. Es ist uns eine Ehre, euch dabei behilflich sein zu dürfen.



Viel Vorarbeit ist von euch geleistet worden, vieles habt ihr durchschritten, habt gelitten, seid durch eure Tiefen und Täler gegangen, seid vorsichtig geworden, ob man dem Neuen, was da auf euch zukommt, auch trauen kann. (Ich spüre so eine starke mütterliche Liebe beim Schreiben, die uns geradezu liebevoll auffordert und Mut macht). Doch die neue Basis, die ihr euch in mühsamer Arbeit geschaffen habt, ist schon tragfähig. Zieht das alte Gewand aus, stellt euch darauf, ruhig, langsam und in in eurem Tempo und dann steht, fühlt die Tragfähigkeit und nehmt euren Platz ein. Und dann streift euer neues Kleid über, ihr seid bereit dafür. Wir alle unterstützen euch, geben euch den nötigen Schub, den Mut, euch auf euren Platz zu stellen.



Dieser Platz ist in Euch. Es ist euer Licht in dem ihr ruhen werdet, dass euch alle den Frieden und die Liebe bringt nach der ihr euch so gesehnt habt. Erkennt dass nur das Ruhen in euch selbst euch jenen Frieden bringt, jene Unabhängigkeit von äußeren Dingen. Habt ihr den Platz in eurem Licht eingenommen, werdet ihr zu den Felsen und Leuchttürmen, die ihr werden wolltet um euren Mitmenschen zur Seite stehen zu können.



Ihr werdet vielleicht noch etwas Zeit benötigen, um eure Strahlkraft gleichmäßig stabil zu halten, doch es ist eine Übungssache und eine Sache des Bewußtseins. Immer wenn ihr spürt, dass das Licht schwächer wird, solltet ihr euch sofort darum kümmern. Es ist nichts anderes, als wenn ihr trinkt, weil ihr durstig seid und eßt wenn ihr Hunger habt, euch die Hände wascht, wenn sie schmutzig sind. Genauso macht ihr es mit eurem Licht. Wenn ihr spürt, dass es schwächer wird, reinigt euch und hebt eure Shwincgung bewußt wieder an. Bittet um HIlfe und sie wird euch gewährt.



Ihr Lieben, wir können nur zum Teil ahnen, wie es für euch ist, diesen Prozess in eurem physischen Körper zu durchlaufen und wir ehren und achten dies sehr. Ich selbst weiß, wie es ist und wieviel Schulung und Arbeit am Bewußtsein es braucht, um so eine Veränderung zu durchlaufen. Ich kann es euch so gut nachfühlen Ihr Lieben und will euch Mut machen dabeizubleiben. Habt ihr erst euer neues Gewand an, wird vieles leichter werden, sich vereinfachen. Euer physischer Körper wird zur Ruhe kommen, denn er ist schon zu einem großen Teil umgewandelt und ihr habt euch daran gewöhnt, ihm das zu geben, was er braucht. Ihr seid an diese neue Art des Daseins gewöhnt und darauf eingestimmt. Jeden von Euch umgeben unzählige Helfer, die euch bei diesen Schritten begleiten. Habt Mut. es erwartet euch Freude. Freude und nochmals Freude :)



Ihr alle, die diesen Weg geht seid geschützt und geliebt und so weit gekommen, das ihr unweigerlich noch weiter gehen werdet. Doch mit diesem neuen Kleid wird der Weg leichter werden.



In Liebe von mir zu dir



Mutter Maria



und Gottes Segen für Euer Wirken

thomas
Beiträge: 869
Registriert: 31.12.2012, 00:29

Beitrag: # 43151Beitrag thomas
26.06.2014, 08:04

Quelle: http://wirsindeins.org/2014/06/25/wir-s ... ohne-dich/

Wir sind nicht vollständig ohne Dich
Veröffentlicht von yvonnemohr am 25. Juni 2014 in Allgemein, Channeling, Maria, Pamela Kribbe

Pamela Kribbe channelt Maria

Ich bin Maria und ich spreche zu euch. Ich grüße euch alle in Liebe aus dem Herz-Bewusstsein heraus, das die Erde gegenwärtig umgibt und immer stärker durchdringt. Ihr gehört zu den ersten Personen, die dieses Herz-Bewusstsein empfangen und es an die Erde und die Menschen um euch herum übermitteln, und wir danken euch dafür. Nehmt unsere Dankbarkeit dafür entgegen, dass ihr Kanäle für neue Energien auf der Erde seid.

Ihr seid mutig, ihr habt die Wahl getroffen, hier und jetzt auf der Erde zu sein – in einer Zeit, in der sich Vieles zum Guten verändert, aber es kommen auch viele leidvolle Dinge herauf, in Form von altem Kummer und Schmerz. Sie kommen in dieser Zeit auf eine sehr drastische Art und Weise an die Oberfläche, und, ja, auch in euch.

Jeder von euch trägt seine ganz persönliche Geschichte mit sich, die weit zurück durch viele Leben reicht. Du bist viele Male auf der Erde gewesen, und jedes Mal hast du versucht, etwas von deinen tiefsten Eingebungen zu verwirklichen, das war dein vorrangiges Anliegen für dein Dasein hier auf der Erde. Weil du so mit diesem Planeten verbunden bist, bist du hierhergekommen wie ein “Kind”, das wachsen und lernen will, und gleichzeitig bist du auch so etwas wie ein “Elternteil” für die Erde. Ihr seid die Hüter, die das Leben mit ihrer Anwesenheit nähren. So seid ihr also in eurer Beziehung mit der Erde beides, “Kind” und “Elternteil”. Zu diesem Zeitpunkt will die Erde euch über die Brücke tragen, zu einem neuen Bewusstsein, in eine neue Realität, in ein Leben aus dem Herzen heraus.

Und gleichzeitig gibt es auch Engel und Führer in der kosmischen Sphäre rund um die Erde, die euch unterstützen wollen. Wir sind sehr bewegt, denn wir stehen hier neben euch und umarmen euch geistig. Ihr bedeutet uns so viel, denn ihr seid diejenigen, die hier und jetzt auf der Erde all die Arbeit machen. Indes habt Ihr oft noch immer so viele Zweifel, weil ihr mit alten Ängsten zu kämpfen habt.

Ihr seid zum Ende einer spezifischen Strecke von Inkarnationen kommen; ihr vervollständigt einen Zyklus. In den vielen Leben, die ihr auf der Erde geführt habt, habt ihr schrittweise den Übergang vom Ego-Bewusstsein zum Herz-Bewusstsein vollzogen. Das Ego-Bewusstsein ist eigentlich ein umherirrendes, unstetes Bewusstsein, ein Bewusstsein, das nicht mehr erkennt, wo es hingehört und von wo es kommt. Es ist ein Bewusstsein, das wie abgeschnitten, getrennt ist und im Universum recht einsam ist. Aus diesem Grund wird es von Angst überwältigt, und aus dieser Angst heraus versucht dieses kleine Ich, Halt in einer gewissen Kontrolle über das Leben und seine Umgebung zu finden. Auch ihr habt dies auf eurem langen Weg zur Selbstverwirklichung zu tun versucht. Das Ego-Bewusstsein ist Teil dieses Zyklus, eine Phase in eurer Entwicklung.

Was während dieser Ego-Phase passiert ist, hat jedoch tiefe Spuren in eurem Bewusstsein hinterlassen, denn es gab Zeiten, in denen ihr eure Kraft und eure Kontrolle missbraucht habt. Auf eurer Reise durch das Universum gab es eine Zeit, wo ihr eure manipulativen Kräfte zu stark und mit einer zerstörerischen Wirkung ausgeübt habt. Der Grund warum ich das erwähne, ist, um euch bewusst zu machen, dass ihr eure Scham und Schuld darüber unterdrückt und verdrängt habt, und das Ergebnis ist, dass ihr nun Schwierigkeiten damit habt, eure Stärke voll einzusetzen. Mit dem Übergang vom Ego- zum Herz-Bewusstsein kommt die Reue für das, was ihr in eurer Vergangenheit getan habt, und ihr beabsichtigt, das nie wieder zu tun. Das Ergebnis ist, dass viele von euch zu weit in die entgegengesetzte Richtung gehen, indem sie ihre Kraft und Zuversicht vollständig aufgeben. Ihr habt sogar Angst vor der bloßen Vorstellung, kraftvoll und selbstbewusst in der Welt zu stehen. Ihr alle seid zu “kleinen Mäusen” geworden, die sich in den Flügeln des Lebens verstecken, weil ihr diesen Widerstand dagegen habt, euer Selbstbewusstsein vollständig zu gebrauchen, aus Angst davor, eure Macht zu missbrauchen.

In der langen Reihe von Leben, die ihr auf der Erde gelebt habt, gab es auch viele Zeiten, in denen dem Bewusstsein und dem Licht, das ihr aus euren Herzen heraus weiterreichen wolltet, mit Unverständnis und Widerstand begegnet wurde, und das hat eure Angst noch erhöht. Die Ablehnung, die ihr erlebt habt, hat euch entmutigt. Ihr habt beide Szenarien gleichermaßen erlebt: auf der einen Seite war da ein mächtiges Ego, das zu groß war und euch später Scham und Schuld verursachte, und auf der anderen Seite habt ihr der Kraft aus euren Herzen Ausdruck verliehen, die sehr liebevoll war, aber nicht von der Gesellschaft akzeptiert wurde, zu der ihr gehörtet.

Ja, ihr habt einen langen Weg zurückgelegt. Ihr habt beide Extreme erlebt und aus diesem Grund habt ihr jetzt mit den Resten dieser Vergangenheit zu leben, mit einem daraus resultierenden Mangel an Gewissheit – “Darf ich hier sein; bin ich gut genug; was bringe ich eigentlich hier herein; wer bin ich denn, dass ich meinen Kopf über Wasser halten will?”.

Wer ihr seid, ist, wovon ich euch heute erzählen will. Ihr seid die Engel der neuen Zeit. Ihr seid auf die Erde gekommen, um die neue Zeit einzuläuten, und ihr kommt in Frieden. Ihr kommt nicht länger hierher mit dem gezückten Schwert des Egos, ihr kommt hierher in Frieden. Jetzt ist die Zeit gekommen, eure Kraft wieder aufzunehmen und zu wagen, an euch selbst zu glauben. Ja, ihr seid die Engel des Friedens, weil in euch der Lebens-Zyklus zu seiner Vollendung gekommen ist: von der Dunkelheit zum Licht, vom Ego zum Herzen, und ihr wollt nun das Herz-basierte Bewusstsein empfangen, das das Ergebnis all dieser Erfahrungen ist. Ihr wollt es mit anderen teilen, weil ihr fühlt: “Wir sind eins. Wir sind hier alle zusammen auf der Erde, und wir alle sind Teil desselben Bewusstseins. Ja, selbst die Erde ist Eins mit uns.” Und in all eurer Schönheit, und mit allem, was ihr an innerem Reichtum erworben habt, steht ihr jetzt auf der Erde und seid bereit, über die Schwelle zu treten. Dies ist jetzt eure Zeit!

Aber oft müssen wir euch gleichsam sanft wachrütteln. Wir müssen euch dazu bringen, euren Blick immer auf den nächsten Schritt gerichtet zu halten, da ihr oft in Selbstzweifeln ertrinkt. Ihr werdet manchmal so sehr gefangen und überrollt von der dreidimensionalen Welt um euch herum, von den Dingen, die ihr in den Fernsehnachrichten hört und in den Zeitungen lest. Die Ängste, die Dinge, über die Menschen diskutieren, alles, was ihr darüber hört, was für unmöglich gehalten wird, was schief läuft – all diese negativen Botschaften erdrücken euch. Ihr erlebt dann zu wenig Raum für das Licht, das ihr in Wirklichkeit seid, das Licht, nach dem ihr euch so sehnt, und das ihr unbewusst so stark in euch tragt. Ihr unterschätzt eure eigene Wirklichkeit, wer ihr seid, die Größe und die Kraft, die ihr verkörpert, und dies nicht im Sinne von manipulativer Macht, sondern der Macht der göttlichen Gegenwart in euch.

Was für euch in dieser Zeit wichtig ist, ist die richtige Balance der Macht. Nicht die Macht des Egos, sondern die Macht eures spirituellen Selbst, jenes Teils von euch, der weiß, dass er selbst von einer Einheit getragen wird, die alles Leben durchdringt. Wenn ihr euch wieder auf diese Kraft einstimmen könnt und euch mit ihr verbündet, werdet ihr euch hier auf der Erde zu Hause fühlen, eins mit dem Geist, mit dem Kern dessen, wer ihr seid.

Das ist es, was ihr sucht, und es kann euer Leitfaden dabei sein, euren Weg und euer Schicksal auf der Erde zu finden. Auf der Erde ist Platz genug für euch alle; eine Überfülle wartet auf euch, ein Reichtum, der zu euch kommen will: in Form von Beziehungen, angenehmen Arbeitsbedingungen, einer schönen Wohnung und Geld. Auf all diesen Ebenen wollen die Erde und die irdische Wirklichkeit euch empfangen. Es ist euer eigener Selbstzweifel, der euch in Knoten gebunden und festgehalten hat, und der euch diese Dinge nicht gestattet hat.

Wir bitten euch, wir flehen euch fast an, glaubt an euch selbst – Ihr seid es! Ihr seid die Vorreiter auf der Erde, ihr seid die, auf die die Erde gewartet hat, auf die die Menschheit wartet. Ihr seid die, auf die wir warten, denn wir können es nicht für euch tun. Wir können euch ermutigen, wieder und wieder, und wir werden nicht müde, das zu tun, aber es seid ihr, die den entscheidenden Schritt tun müssen, eurem Herzen wirklich vertrauen müssen, dem Flüstern eurer Intuition.

Um euch auf dem Weg ein wenig zu helfen, und vor allem, um euch zu ermutigen, möchten wir euch mit in die Zukunft nehmen. Wir bitten euch, in euren Herzen und in eurer Fantasie mit uns zu reisen. Stellt euch vor, dass ihr dort seid, auf der neuen Erde, und das Herz-basierte Bewusstsein Wirklichkeit geworden ist. Stellt euch vor, dass der Grundton der irdischen Realität Frieden und Freude ist.

Stellt euch vor, dass ihr in einem in einer schönen, natürlichen Umgebung gelegenen Haus seid. Es ist euer Haus, eure Wohnung, und alle Materie fühlt sich an, als sei sie belebt. Schaut euch einmal um: die Wände, die Fenster, das Dach des Hauses – fühlt, wie viel lebendiger sie sind als das, was ihr von der irdischen Materie gewohnt seid. Alles ist hell und strahlt Licht aus, und das Licht kommt nicht von der Sonne, das Licht kommt von innen aus der Materie selbst. Seht euch in diesem Haus.

Euer Körper hat ebenfalls diese Lichtqualität. Die Zellen eures Körpers fühlen sich strahlend an, vital, rein und sauber. Und ihr tragt Kleidung, die bequem ist und herrlich um euch herum fließt. Ihr sitzt auf dem Boden in dem Haus, und ihr fühlt von eurem Wurzel-Chakra die tiefe Verbindung mit der Erde. Spürt das Mysterium der Erde und des Lebens, das von der Erde kommt, denn ihr seid Teil dieses Lebens. Ihr wurdet vom Kosmos geboren, aber ihr seid nun Teil der irdischen Realität, und ihr verbindet diese beiden Elemente miteinander.

Dann erhebt ihr euch, um nach draußen zu gehen. Vielleicht gibt es eine Tür oder vielleicht auch einfach nur eine Öffnung, und ihr steht mit euren nackten Füßen auf der Erde. Die Sonne scheint und der Himmel ist blau, und für einen Moment fühlt ihr die Energie der Sonne. Es scheint, als ob auch die Sonne sich anders anfühlt: ein Strahlen, ein Schimmer, eine Freiheit, die vorher nicht da war – und euer Herz pulsiert mit Freude.

Die neue Geburt hat stattgefunden, und ihr fühlt euch so glücklich, dass ihr einen Wunsch danach verspürt, es mit Anderen zu feiern. Ihr seid euch bewusst, dass eure Füße euch zu einem Ort tragen, wo andere Menschen versammelt sind. Dort, in der Nähe, ist ein offener Platz, ein Viereck vielleicht, und ihr geht dorthin, wo ihr den Klang von Stimmen hört. Ihr seht dort die Gesichter von Menschen, die lächeln und euch begrüßen: “Wir haben auf dich gewartet”, sagen sie. “Wir sind nicht vollständig ohne dich.”

Ihr steht mitten unter ihnen und fühlt euch in einer ruhigen, sanften, friedlichen Weise mit einbezogen. Ihr seid einfach und vollständig ihr selbst; ihr müsst nicht anders sein als ihr seid; ihr seid ihr selbst und fühlt euch verbunden.

Wenn alle an diesem Ort sich setzen, wird alles still, jeder hört zu. Da kommt eine Nachricht: Eure Hilfe wird gebraucht. Ein Aufruf von der alten Erde kommt zu euch. Es ist die Erde, die noch im alten Bewusstsein gefangen ist, die Erde, von der ihr, wie ihr hier sitzt, immer noch ein Teil seid; es ist die Erde, die neu geboren werden will.

Ihr sendet eure Energie aus der Zukunft zu dieser alten Erde, zu ihrer alten Realität des Angst-basierten Bewusstseins, das sich mitten im Geburts-Prozess befindet – mit schmerzhaften Kontraktionen. Ihr sendet euer Vertrauen, euer inneres Wissen, euren Mut aus, hin zu der alten Realität und zu euch selbst, so wie ihr jetzt hier sitzt.

Kommt zurück in die Gegenwart und empfangt diese Energie aus der Zukunft und lasst euch von ihr überströmen wie von einer Dusche. Diese Freiheit, in der ihr wirklich sein könnt, wer ihr seid, ist nicht mehr so ​​weit weg. Fühlt euch unterstützt durch euer eigenes Höheres Selbst und bittet um Rat. Bittet euer Zukunfts-Selbst, das bereits jetzt vorhanden ist, das tatsächlich jetzt in euch lebendig ist! Zeit existiert nicht; es ist alles eine Illusion. Ihr könnt euch nun mit diesem Selbst verbinden, das den Geburtsvorgang bereits vollendet hat.

Wenn ihr die Schwingung eures Zukunfts-Selbst in eurem Herzen haltet, werden die alten Ängste, der alte Schmerz eures Abstiegs, all diese Kämpfe hinter euch liegen. Ihr könnt das Leben jetzt zelebrieren. Ihr könnt einander an den Händen halten und die schönen Geschenke weiterreichen, die ihr zu teilen habt – und ihr könnt sie jetzt tatsächlich teilen! Stellt euch vor, dass euer Licht, eure einzigartigen Qualitäten, eure Schönheit – alles das – in diesem Raum kreisen. Ihr strahlt es nach außen aus, und die Menschen hier werden davon angerührt, und ihr Weg wird dadurch leichter gemacht. Lasst es geschehen; ermöglicht der Weisheit, die euch eigen ist, durch euren Körper hindurch zu fließen: durch euer Herz, durch euren Leib, durch euer Wurzel-Chakra. Empfangt vom Himmel; empfangt von der Erde; empfangt aus der Zukunft die Hilfe, die für euch da ist.

Und wenn ihr die Leichtigkeit spürt, die damit einhergeht, dann ist sie wahrhaft heilsam. Dann habt ihr euch mit denen verbunden, die ihr seid, mit eurem tiefsten Kern. Und das ist alles, was ihr zu tun braucht, um euren Weg im Leben zu finden: euch mit diesem Licht verbinden, mit dieser Einfachheit, dieser Leichtigkeit. Was frei fließt, ist was heilsam ist.

In seinem Wesen ist das Leben nicht schwierig. Ihr seid Kanäle; es fließen Weisheit und Licht durch euch, und wann immer ihr die Verbindung mit der Erde ermöglicht und eure Geschenke mit anderen teilt, bringt ihr Veränderung in diese Welt, während ihr selbst euch gleichzeitig von ihr befreit. Ihr lasst los, aber ihr hinterlasst eine Spur für die anderen, denn es wird der Tag kommen, wo auch sie das Angst-basierte Bewusstsein loslassen wollen. Ihr legt Spuren mit eurer Energie.

Deswegen gratuliert euch selbst und seid stolz auf euch. Schaut nicht auf jene Dinge, die ihr noch erreichen wollt. Schaut auf all das, was ihr bereits getan habt, und darauf, was ihr an Emotionen, an Angst, an Einschränkungen in euch selbst überwunden habt.

Seid stolz, dass ihr euch in einem menschlichen Körper inkarniert habt, während ihr die Verheißung einer neuen Realität wahrnehmt, innen und außen gleichermaßen. Ihr habt den Sprung zum Vertrauen geschafft. Das ist ein Zeugnis eures Mutes und eurer Kraft! Wagt es also, euch im Alltag von eurem Herzen führen zu lassen, und trefft Entscheidungen, die der Energie entsprechen, die ihr jetzt fühlt, der Leichtigkeit der neuen Erde. Geht nicht gegen das an, was euer Bauchgefühl euch sagt, wagt es, ihm zu vertrauen. Wir lieben euch, fühlt unsere Gegenwart.


Quelle: http://www.jeshua.net/de/
Übersetzung: Yvonne Mohr, http://www.lichtderwelten.de

Benutzeravatar
Kalle
Beiträge: 4065
Registriert: 14.07.2006, 16:43
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Botschaft von Mutter Maria

Beitrag: # 45019Beitrag Kalle
20.10.2017, 15:49

Quelle: https://erstkontakt.wordpress.com

Botschaft von Mutter Maria: „Mutterschaft“ (durch Pamela Kribbe) – 08.Oktober 2017
Veröffentlicht am Oktober 15, 2017 von erstkontakt blog
Mutter Maria

„Mutterschaft“

Liebe Menschen.

Ich bin Mutter Maria. Ich grüße euch alle mit Freude im Herzen. Es macht mich glücklich, diesen Moment mit Euch zu teilen, vereint aus einem Herzen. Die Mutterenergie war auf der Erde lange abwesend. Es hat zwar viele Mütter gegeben, doch die Art und Weise, wie sie die Mutterschaft ausübten, war oftmals durchwoben mit Angst, Sorge und sogar Aggressivität. Die Mütter der Vergangenheit waren verletzte Mütter, die ihre Aufgabe aus einem Mangel an einem Zuhause-Sein in sich selbst heraus ausübten, aus einem Gejagt- und Verstoßen-Sein aus ihrer wahren Art.

Die wahre Energie der Mutterschaft ist sehr leicht und sanft und äußerst biegsam. In der ursprünglichen Mutterenergie ist etwas Selbstloses, jedoch nicht im Sinne einer Negierung. Es liegt ein umfassendes Geben darin, das aus einer Überfülle in der Mutter selbst herrührt. Die Mutter gibt selbstlos. Sie verstärkt und mehrt das Leben aus ihrem Kern heraus, möchte das Leben weitergeben und erkennt ihren Kindern ihr eigenes Sein, ihre Individualität, ihre einzigartige Energie zu.

Sie will nicht bestimmen oder Form geben, sondern nur weitergeben und das, was durch sie hindurch kommt, noch ein wenig in ihren Händen halten, so dass es, solange es noch verletzlich und klein ist, von ihren Händen genährt und gepflegt wird. Doch ihre Hände bleiben offen, so dass wenn das neu erwachte junge Leben bereit ist und gehen möchte, es frei ausfliegen kann. Und das ist das Wesen der ursprünglichen Mutterschaft. Das Leben zu übermitteln und es in einer umhüllenden Gebärde zu beschützen, solange es äußerst verletzlich und nackt ist, und es danach ganz und gar frei lassen, damit es seine eigene Bestimmung findet. Es liegt also in der Bewegung der Mutterschaft auf der einen Seite ein Bei-sich-Tragen des Kindes, und in diesem Bei-sich-Tragen steckt eine Selbstlosigkeit, aus der das Mütterliche Freude schöpft. Sie ist buchstäblich die Gebärmutter von etwas Anderem, etwas Neuem, und das Mütterliche schöpft Freude aus dem Offerieren dieser Möglichkeit. Und wenn das Neue geboren ist, ist dies ein Schritt von innen nach außen. Das Kind kommt aus der Gebärmutter und dies gibt auch der Mutter Freude, denn nun kann sie sehen, was sie geboren hat, was durch und über sie erwacht ist, und sie kann damit in Interaktion gehen.

Während das Kind aufwächst, lässt sie es langsam los und zieht sich wieder zurück, ohne etwas zu verlieren. Sie kehrt sich wieder nach innen und gibt aufs Neue Leben weiter. Ich nehme hier das Beispiel eines Kindes, aber ihr könnt es im viel weiteren Sinne sehen. Hierunter fallen alle Formen der Kreativität, in denen ihr etwas Neuem Raum gebt und das Neue vollkommen selbständig gedeihen lasst. Die Energie, die Liebe der ursprünglichen Mutterschaft wird auf der Erde schrecklich vermisst. In Frauen, in Männern und in Kindern. In der Vergangenheit ist das Sorgen für ein Kind beinahe ausschließlich zur Aufgabe der Frauen geworden, und das ist unnatürlich. Dies ist keine natürliche Situation. Männer konnten sich in der Domäne des Gesellschaftlichen profilieren. Sie mussten um ihre Ehre kämpfen, mussten Leistung erbringen. Frauen wurden auf ihr privates Gebiet zurück verwiesen und die Mutterschaft stellte ihre Identität dar. Sie bekamen zu wenige Chancen, ihre kreative, einzigartige Energie herauszufordern, die Energie, die sagt: „Das hier bin aber ich und so will ich mich manifestieren“.

Eine Frau kann nicht immer nur gebend und dienend sein, sie gerät dann in Frustration, weil die männliche Energie in ihr, die „Ich“ sagt, sich auf gute Weise behaupten möchte, nämlich dadurch, sich selbst zum Ausdruck zu bringen – kreativ, instinktiv und auch sexuell. Die kreativen Kräfte in der Frau wurden unterdrückt und mussten alles über die Mutterschaft kanalisieren. Und dadurch bekam diese Mutterschaft eine emotionelle Last und hatten Frauen in der Mutterschaft einen starken Geltungsdrang und wurde es so wichtig für sie, dass sie ihre Kinder darin ersticken oder unterdrücken konnten – sei es dadurch, dass sie übertrieben fürsorglich waren, nicht loslassen konnten oder kalt oder distanziert waren, weil sie fühlten, dass ihnen etwas geraubt werden würde, wenn sie sich nur allein auf die Mutterschaft konzentrierten. Die Mutterschaft wurde verzerrt und dies schadete den Kindern und schloss die Väter aus. Jeder in diesem Spiel spielte eine schmerzvolle Rolle. Es geht hier nicht darum, Schuldige zu bestimmen. Was wichtig ist, ist dass die ursprüngliche Mutterschaft wiederhergestellt wird, in Frauen und in Männern. Sobald Frauen ihre kreative Kraft wieder aufbauen können, sich selbst wieder aus ihrer Seele heraus manifestieren können, für sich selbst stehen dürfen, bekommt die Mutterschaft in ihrem Leben einen natürlichen Platz. Sie ist nicht alles. Sie ist ein Seins-Aspekt. Und nochmals, in dieser Art von Mutterschaft ist offenkundig, dass sie sich über das Kinder-Bekommen zeigen kann, doch sie kann sich in einer Frau aber auch auf andere Weise zum Ausdruck bringen. Über ihre Arbeit, ihren Umgang mit Menschen, mit Freunden oder Menschen, denen sie hilft. Mutterschaft ist weiter gefächert als das reine biologische Kinderkriegen.

Ich möchte dich nun bitten, die Energie des Mütterlichen in dir selbst, in deinem Herzen zu fühlen. Und wenn du das angenehm findest, kannst du mich bitten, näher zu kommen, um dich in Kontakt mit dieser sanften, gütigen und liebevollen Energie zu bringen. Sie ist eine universelle Strömung. Sie gehört nicht mir, sie gehört Allen. Ohne diese Energie würde das Universum, die Schöpfung nicht existieren. Sie ist eine Urenergie, und sie ist die Liebe. Nimm diese Strömung in deinem Herzen an, schaue einmal, wie sie für dich aussieht und wie sie sich anfühlt, und lasse sie dann zu deinem Bauch und deinem Becken strömen. Und fühle einmal tief hinein, wie ursprüngliche Mutterenergie dir einerseits ein Gefühl von Zuhause und Geborgenheit gibt, durch das du dich entspannst, und sie dir zugleich die vollkommene Freiheit bietet.
Stelle dir ein Bild zweier geöffneter Frauenhände vor, sanft und zärtlich. Du selbst befindest dich in diesen Handflächen, doch sie sind offen. Du kannst in jedem Moment fortgehen und du kannst auch immer wieder zurückkommen. Du darfst gehen und bleiben wie du möchtest, doch diese Hände sind da für dich. Dafür, dich darin einfach einmal auszuruhen, zu begreifen, dass du gut bist genau so wie du bist – wunderbar und einzigartig und geliebt. Du wirst geschützt, es ist immer Unterstützung für dich da, Liebe aus dem Universum. Und diese Mutterhände, die dich umhüllen, sehen dich. Sie sehen, wer du bist. Sie sind glücklich, wenn du dich entfaltest und entwickelst, und sie sind glücklich, wenn du zurückkommst, um dich in diesen Händen einzunisten. Es sind nährende Hände, keine zwingenden Hände. Lasse die Bilder aus der Vergangenheit los. Zweifelsohne werden in deiner eigenen biologischen Mutter in diesem Leben Anspannungen und Ängste gesteckt haben, die dazu geführt haben, dass sie keine natürliche Mutter war. Vergib ihr. Auch wenn dies schwierig ist, angesichts der vielen Folgen, die dies für dich hatte. Fühle die Bereitschaft, zu vergeben, und siehe sie einmal nicht nur als deine eigene Mutter an, sondern als eine Mutter von Vielen, die gezeichnet sind von einer langen Vergangenheit des Kampfes und der Gewalt – sowohl gegenüber der weiblichen als auch gegenüber der männlichen Energie.
Auch Männer waren ihrer Vaterschaft beraubt, wobei Vaterschaft nicht allein bedeutet, eure Kinder physisch zu schützen und für ihr physisches Überleben zu sorgen. Vaterschaft ist emotionell gesehen so viel mehr. Es geht bei ihr darum, das Kind wirklich zu unterstützen, das innere Eigene des Kindes. Das Kind zu fordern, zu ermutigen, ihm ein Beispiel zu sein. Das ist vielen Männern in der Geschichte genommen worden. Buchstäblich weil sie nicht zu Hause waren und vieles tun mussten, das ihr Gefühlsleben einschränkte und verelendete. Dadurch konnten sie nicht der Vater sein, der sie Kraft ihres Potenzials waren, und die Frauen gingen dann dazu über, seine Rolle teilweise mit zu erfüllen, doch, wie gesagt, auf eine verzerrte Weise. Männer und Frauen haben jeder ihren eigenen Beitrag beim Großziehen der Kinder. So sollte es sein.
Versuche nun, die Energie des ursprünglichen Vaters in dir selbst als universelle Strömung und Schöpfung zu fühlen. Das Väterliche ist beschützend, aber auch herausfordernd. Er lädt euch ein, eure eigenen Grenzen zu erkennen und eure Ängste zu überwinden. Mitunter gibt euch der Vater, wenn ihr euch in den Händen der Mutter befindet, einen Anstupser. Gehe einmal hinaus in die Welt und sieh dir an, was alles dort draußen lebt und bereit ist, von dir entdeckt zu werden.
Das Väterliche und Mütterliche wirken sehr miteinander, sie stehen nicht im Konflikt zueinander. Das Mütterliche trägt dich mit seinen beiden Händen so lange wie du das möchtest. Doch diese Hände können dich nicht aus dem Nest werfen, dafür sind sie nicht geschaffen. Es ist die väterliche Energie, die euch diesen Anstoß gibt. Die euch sagt: „Du bist eine einzigartige Person, gehe entdecken, wer du bist, mache Fehler, strauchle. Ich bin bei dir, ich vertraue dir, ich stimuliere dich, ich unterstütze dein Abenteuer.“ Auch von der väterlichen Energie geht etwas Nährendes und Beschützendes aus, aber sie ist kühner, sie lädt dich ein, ins Unbekannte einzutreten. Vertraue auch dieser Energie. Nimm sie in dich auf. Schaue einmal, wo die väterliche Energie in deinem Körper hin möchte. Ob es Bereiche gibt, die einen speziellen Bedarf an dieser Strömung haben.
Und erkenne zu guter Letzt, dass wenn du diese ursprüngliche Energie wiedererkennst, in ihrer wahren Gestalt, das Mütterliche und das Väterliche, du sie auch mit anderen Menschen teilen kannst. Dann repräsentierst du diese universellen Liebesströmungen in dieser Welt. Wenn du sie in dir selbst wiederherzustellen weißt – und das beginnt mit dem Wiedererkennen und Begreifen -, dann hilfst du der Vergangenheit, sich zu transformieren. Sei ein Licht in dieser Welt, so dass das Männliche und das Weibliche wieder miteinander tanzen können. Und so dass die Kinder der Zukunft eine größere Chance erhalten, harmonisch aufzuwachsen. Dass sie zu ausgeglichenen Erwachsenen werden.

Ich grüße euch alle voller Dankbarkeit dafür, dass ihr dies auf euch nehmen und Beispiel für eine neue Zukunft sein wollt.

Mutter Maira druch Pamela Kribbe, http://www.jeshua.net/
Übersetzung/Deutscher Text: Yvonne Mohr, http://www.lichtderwelten.de/index.php/ ... ela-kribbe

Quelle deutsch: http://www.lichtderwelten.de/index.php/ ... ela-kribbe
Der Ort,
wo du anfangen kannst,
die Dinge in Ordnung zu bringen,
liegt in dir selbst

>>> Eileen Caddy <<<

Benutzeravatar
Kalle
Beiträge: 4065
Registriert: 14.07.2006, 16:43
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Botschaft von Mutter Maria

Beitrag: # 45101Beitrag Kalle
05.11.2017, 11:09

Quelle: https://erstkontakt.wordpress.com

Botschaft von Mutter Maria:
“In jedem Moment seid Ihr geliebt” (05.November 2017)
von erstkontakt blog

Mutter Maria

“In jedem Moment seid Ihr geliebt”

Geliebte Herzen – geliebte Kinder des Lichts – ich begrüße Euch in der Liebe und im Licht der Wirklichkeit – ICH BIN Mutter Maria. ICH BIN jetzt hier – ganz nah – und erfülle diesn Raum mit dem Licht und der Liebe – die wir sind. Fühlt die Schwingung – die jetzt hier in Euch und um Euch ist und atmet ganz bewusst – so seid Ihr direkt verbunden mit der Essenz – mit Eurem göttlichen Kern. Spürt Ihr – wie kraftvoll die Liebe ist – die da ist. Und jetzt fühlt die Liebe – die für Euch da ist – für einen jeden von Euch. Unerschöpflich und grenzenlos ist die Liebe und Anerkennung – die für Euch da ist. Stellt Euch vor – Ihr seid das Kind – das göttliche Kind - das mit reiner Liebe – voller Zuversicht und Anerkennung gesegnet ist. In jedem Moment seid Ihr geliebt – so sehr geliebt – über alles Vorstellbare hinaus und unendliche Gnade strömt zu Euch und erhellt all Euer Sein. Liebe ist da – in jedem Moment und die Quelle schenkt und gibt alles – immer. Darauf könnt Ihr bauen – darauf könnt Ihr vertrauen. Versteht und anerkennt – dass Liebe immer fließt und immer – wenn Ihr Euch in Ausrichtung begebt und auch darum bittet – Ihr den Strom der Liebe spüren und wahrnehmen könnt. Ihr seid ein Teil davon und wir freuen uns jedes Mal – wenn Ihr Euch mit dem Strom der Liebe in Euch verbindet. So wie Ihr atmet – so seid Ihr immer verbunden – seid Ihr immer eins mit dem – was in Wahrheit und in Wirklichkeit ist - - reine Liebe – die unaufhörlich fließt und sich in Grenzenlosigkeit ergießt – in alles – was ist. Wir lieben Euch und wir segnen Euch mit der Liebe und dem Licht unseres Herzens ICH BIN – ICH BIN Mutter Maria.

gechannelt durch Shogun Amona: https://www.shogun-amona.net/

Quelle deutsch: https://www.shogun-amona.net/channeling-botschaften/
Der Ort,
wo du anfangen kannst,
die Dinge in Ordnung zu bringen,
liegt in dir selbst

>>> Eileen Caddy <<<

Benutzeravatar
Kalle
Beiträge: 4065
Registriert: 14.07.2006, 16:43
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Botschaft von Mutter Maria

Beitrag: # 45181Beitrag Kalle
01.12.2017, 13:49

Quelle: https://erstkontakt.wordpress.com

Botschaft von Mutter Maria:
“Den Weg der Liebe gehen” (durch Shogun Amona) – 01.Dezember 2017
von erstkontakt blog

Mutter Maria

“Den Weg der Liebe gehen”

Seid willkommen – geliebte Herzen – geliebte Lichter der Erde – in reiner Liebe – in vollkommener Harmonie und im Gnadenfluss des göttlichen Segens – ICH BIN Mutter Maria. ICH BIN jetzt hier – ganz nah und ich bringe die frohe Botschaft der Liebe und Barmherzigkeit zu Euch und in Euch zum Schwingen. Liebe und Barmherzigkeit sind Qualitäten – die aus Eurer Seele hereinströmen und die Euch – so Ihr diese Qualitäten lebt und in Euer Leben aufnehmt – in die Freiheit führen – und Euch vollkommene Erfüllung schenken. Es braucht Mut – sich für die Liebe und die Barmherzigkeit zu entscheiden und es braucht noch mehr Mut – Liebe und Barmherzigkeit bedingungslos – zu leben. Bedingungslos für jeden Menschen – für jedes Lebewesen. Es braucht viel Mut und Kraft und Eure Absicht dazu – diesen Weg zu gehen. Nun – vielleicht fragt Ihr Euch an dieser Stelle: Welchen Sinn macht es – einen Weg zu gehen – der viel Mut und Kraft braucht und der vielleicht nicht immer leicht zu gehen ist? Meine geliebten Seelen – der Weg der Liebe und Barmherzigkeit – bringt Euch der Wirklichkeit ganz nahe – ja dieser Weg zeigt Euch die Wirklichkeit und bringt Euch zu Euch selbst – in Euer wahres und vollkommenes Selbst – das in Euch – in einem jedem von Euch ist. Euer göttliches Selbst – so könnt Ihr es auch nennen und Euer göttliches Selbst ist einfach Liebe – das Bewusstsein oder das Gewahrsein reiner und bedingungsloser Liebe. Das ist alles – was ist – was immer war und immer sein wird. Liebe – rein und vollkommen – so wie sie in Eurem innersten Wesenskern liegt und darauf wartet – dass Ihr Euch erinnert. Ja – es ist die Liebe – die in Eurem Herzen ist – rein und vollkommen. Lange habt Ihr Euch der Illusion hingegeben – dass Ihr etwas Außergewöhliches leisten müsst oder erbringen müsst – damit ihr es wert seid – Liebe zu empfangen. Lange seid ihr durch die Schatten des Vergessens getappt und habt Euch vor lauter Angst verirrt und entmutigen lassen – doch ich sage Euch – die Zeiten der Vergessenheit und der Angst sind vorbei – sobald Ihr Euch an Euren göttlichen Kern – an Euer göttliches Erbe – an Euren göttlichen Funken in Euch - erinnert. Sobald das Feuer der Liebe entfacht ist – seid ihr auf dem Weg zu Euch selbst – auf dem Weg in Euer Herz. Hier – in Eurem Herzen ist alles – was es braucht. Atmet und fühlt nun in Euer Herz ganz tief hinein - und fühlt wie die Erinnerung in Euch wach wird – immer mehr – mit jedem Atemzug…. Das ist alles. Wir sind immer verbunden in der Liebe - dem Licht und der Barmherzigkeit ICH BIN. ICH BIN Mutter Maria.

gechannelt durch Shogun Amona: https://www.shogun-amona.net/

Quelle: https://www.shogun-amona.net/channeling-botschaften/
Der Ort,
wo du anfangen kannst,
die Dinge in Ordnung zu bringen,
liegt in dir selbst

>>> Eileen Caddy <<<

Benutzeravatar
Kalle
Beiträge: 4065
Registriert: 14.07.2006, 16:43
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Botschaft von Mutter Maria

Beitrag: # 45260Beitrag Kalle
31.12.2017, 11:10

Quelle: https://erstkontakt.wordpress.com

Botschaft von Mutter Maria: “Liebe – einfach Liebe” (durch Shogun Amona) – 31.Dezember 2017
von erstkontakt blog

Mutter Maria

“Liebe – einfach Liebe”

Geliebte Herzen – geliebte Seelen – seid willkommen in reiner Liebe und Harmonie – ICH BIN Mutter Maria. ICH BIN jetzt da – hier bei Euch - in der Schwingung dieser Worte. Jedesmal wieder ist es eine neue Erfahrung – hier – in dieser Seinsebene zu sprechen und eine Botschaft durchzulassen – denn es geschieht viel – in diesen Tagen Eurer Erdenzeit. Ich sehe und fühle Eure Herzen – Eure Seelen – Eure Lichtkörper – wie sie die vielen Energien aufnehmen und integrieren. Es ist wichtig in dieser Zeit – Euch zu erden – geliebte Lichter – denn es kommen viele Energien durch und verschmelzen in Euch zu neuem Bewusstsein. Das neue Bewusstsein – geliebte Herzen – es wird gerade geboren und Ihr seid es – wir können sagen – die Geburtshelfer - die ihr diesen Prozess unterstützt – einfach mit Eurer Anwesenheit. Ja – es ist wirklich wahr – allein durch Eure Anwesenheit kann das göttliche Licht – das neue Bewusstsein reiner Liebe - sich ausdehnen und zu den Menschen gelangen – die gerade erwachen. Euer Hiersein auf Mutter Erde ermöglicht uns – ganz tief in Euch und für Euch zu wirken und hilft uns – jedes Licht nach Hause – in die göttliche Heimat – den göttliceh Ursprung – zu führen. Eine lange und ausgedehnte Reise habt ihr vor langer langer Zeit begonnen und viele Wege habt ihr ausprobiert und jetzt spürt ihr tief in Euch den Ruf – den Ruf Eurer Seelen – wieder nach Hause – nach Hause in die “Ur-Liebe” zurückzukehren. Jetzt erinnert Ihr Euch daran – was es bedeutet – bedingungslos geliebt zu werden. Eure Reise hat Euch gezeigt und gelehrt – was es bedeutet – bedingungslos geliebt zu werden und jetzt versteht ihr – welche Gnade es ist und welche Gnade es bringt – bedingungslos zu lieben. Gott – die Quelle – liebt Euch – bedingungslos und vollkommen – jetzt und zu jedem Zeitpunkt. Euer Herz ist voll davon und in unerschöpflicher Weise kann Euer Herz Liebe geben und auch Liebe annehmen. Hier – beim Annehmen – sind wir an einem wichtigen Punkt – Liebe annehmen. Ja – es ist wirklich wichtig zu verstehen und zu erkennen – dass Liebe immer da ist – in unerschöpflicher Fülle und ihr nur Euer Herz zu öffnen braucht und die Liebe – die grenzenlose Liebe - anzunehmen braucht. Jetzt – in diesem Moment – ist Liebe da – mitten in Eurem Herz und überall. Könnt ihr die Liebe spüren – jetzt in diesem Moment? Wie immer bitten wir Euch – atmet tief und sanft – in Euch - in Euer Herz und fühlt in Euer Herz hinein – fühlt wie es sich mit dem Atem ausdehnt – wie es sich öffnet und wie es leicht und weit wird. Das ist Liebe – die in Euch ist – die immer für Euch da ist. Atmet und seid nun diese Liebe - die Liebe zu Euch selbst und Liebe zu allem Leben. Liebe ist das – was ihr seid – was WIR SIND. Liebe – einfach Liebe. ICH BIN Mutter Maria und WIR SIND eins in der Liebe ICH BIN – jetzt und immer.

gechannelt durch Shogun Amona: https://www.shogun-amona.net/

Quelle: https://www.shogun-amona.net/channeling-botschaften/
Der Ort,
wo du anfangen kannst,
die Dinge in Ordnung zu bringen,
liegt in dir selbst

>>> Eileen Caddy <<<

Benutzeravatar
Kalle
Beiträge: 4065
Registriert: 14.07.2006, 16:43
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Botschaft von Mutter Maria

Beitrag: # 45375Beitrag Kalle
29.01.2018, 15:40

Quelle: https://erstkontakt.wordpress.com

Botschaft von Mutter Maria: “Liebe und Licht – das Lied Eurer Seele” (durch Shogun Amona) – 28.Januar 2018
von erstkontakt blog

Mutter Maria

“Liebe und Licht – das Lied Eurer Seele”

In reiner und vollkommener Liebe begrüße ich Euch – geliebte Seelen – geliebte Herzen – ICH BIN Mutter Maria und ICH BIN jetzt hier – ganz bei Euch – in diesem Moment jetzt. Ich bringe Liebe mit – Liebe – so rein und klar - wie sie in Wirklichkeit ist. Wenn Ihr möchtet – nehmt jetzt einen tiefen Atemzug ganz bewusst in Euch auf und fühlt diese Liebe – tief in Euch – mitten in Eurem Herzen und in Eurem gesamten Körper…. Spürt Ihr die Kraft – die in Euch entsteht – wenn Ihr Eure Sinne für die Liebe öffnet? Spürt Ihr – wie Ihr ruhig und gelassen werdet und wie sich Sanftmut und Güte in Euch ausdehnen? Spürt Ihr – wie sich innerlich eure Kanäle öffnen und die Liebe zu fließen beginnt? Spürt Ihr die Freude und Glückseligkeit – die jetzt in Euch erwacht und entsteht? Spürt Ihr das Licht und die Liebe – das was Ihr in Wahrheit seid? Könnt Ihr erkennen – dass Ihr genau aus diesem Stoff gemacht seid – dass Eure Seelen aus Liebe - Licht und Klang gewebt ist. Euer Seelenlied erklingt – das Lied Eurer Seele ist schon da – ihr braucht nur still zu werden und ganz achtsam in Euch hineinzuhören. Nehmt Euch diesen Moment Zeit – in Euch hineinzuhören...jetzt und hier….atmet – geliebte Herzen und lasst Euch tragen von dem Klang Eurer Seele – von den Wellen der Liebe und des Lichts – die jetzt zu Euch und in Euch fließen. Eure Seele singt das hohe Lied der Liebe. Es bedarf keiner Worte – alles was es braucht ist Liebe und Hingabe. Das ist Wahrheit – hier beginnt die Wirklichkeit – das wahre Sein – die Liebe und das Licht ICH BIN. ICH BIN Mutter Maria und wir sind vollkommen in der Liebe ICH BIN.

gechannelt durch Shogun Amona: https://www.shogun-amona.net/

Quelle: https://www.shogun-amona.net/channeling-botschaften/
Der Ort,
wo du anfangen kannst,
die Dinge in Ordnung zu bringen,
liegt in dir selbst

>>> Eileen Caddy <<<

Benutzeravatar
Kalle
Beiträge: 4065
Registriert: 14.07.2006, 16:43
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Botschaft von Mutter Maria

Beitrag: # 45383Beitrag Kalle
31.01.2018, 13:44

Quelle: https://erstkontakt.wordpress.com

Botschaft von Mutter Maria: „Der Zauberer – Fülle zulassen“ (durch Pamela Kribbe) – 28.Januar 2018
von erstkontakt blog

Mutter Maria

"Der Zauberer - Fülle zulassen"

Liebe Freunde,

ich bin Maria und ich begrüße euch an diesem klaren Tag im Herzen des Winters aus meiner kristallklaren Lichtsphäre heraus. Fühlt das Licht um euch herum, das Licht, das die Erde berührt - aus meinem Reich, doch auch direkt aus euren Herzen heraus -, fühlt wie es sich um euch versammelt, als Antwort auf eure so wundervolle Intention, nämlich das Licht eurer Seele auf die Erde scheinen zu lassen.

Ihr alle seid in dieser Sehnsucht vereinigt, und das macht euch so schön und rein. Begrüßt euch selbst einmal aus mit einem gewissen Abstand, seht euch an, betrachtet euch durch unsere Augen: ihr seid tapfere Engel in einer menschlichen Form aus Fleisch und Blut. Spürt unsere Liebe und unsere Wertschätzung für den Weg, den ihr geht.

Manchmal scheint er sehr einsam und dunkel zu sein, aber euer Licht ist unbestritten - es ist so klar sichtbar für uns! Fühlt es in eurem Herzen leuchten, umhüllt euch damit, lasst es mit dem Licht von unserer Seite zusammenfließen und duscht in diesem heilenden Licht von eurem Scheitel bis zu euren Füßen. Umspült euch mit reinigender kraftvoller Liebe.

Es steht euch allen in jedem Moment Heilung zur Verfügung, in welcher Form auch immer ihr sie braucht. Empfangt sie, denn ihr seid schön und rein in eurer Absicht.

Das Empfangen ist etwas, das euch schwer fällt. Viele von euch fühlen sich berufen, Andere auf ihrem Lebensweg zu begleiten. Viele von euch tragen das Licht mühelos zu Anderen hinaus und laufen herbei, wenn ihr irgendwo Schmerz oder Leid seht, aber wenn es um euch selbst geht, zögert ihr oft. Warum ist das so? Warum versagt ihr euch so viel?
Lasst doch das Licht des Himmels und der Erde euch umgeben und euch alles geben, was ihr nun braucht. Nehmt es an!
Ihr habt Angst davor zu empfangen, ihr macht euch selbst klein. Es wurde euch in einer langen Tradition von Autoritäten und Herrschern beigebracht, Anderen sowohl auf weltlicher als auch spiritueller Ebene zu dienen und euch ihnen zu unterwerfen. Diese Zeit ist jetzt nun vorbei. Ihr seid in hierher dieses Jahrhundert gekommen, um für euer eigenes Herz, eure eigene Wahrheit, euer eigenes Licht einzustehen, nicht mehr darauf zu hören, was Andere euch vorschreiben, sondern selbst ein Leuchtfeuer zu sein, an dem Andere sich wärmen können. Die Meisterschaft über euer eigenes Leben einzufordern und euch nichts daran gelegen sein zu lassen, was die Welt euch vorschreibt. Die Welt ist voller Ängste und voller Gebote, die auf diesen Ängsten beruhen, voller Normen und Werte, die euch nicht dienlich sind. Ihr seid hier, um flammende Licht-Engel zu sein, die aus ihrer eigenen Inspiration heraus handeln! Fühlt einmal die Kraft, die euch durchfließt und pulsiert wie ein kosmisches Herz. Das seid ihr! Erlaubt euch, eure wahre Größe zu zeigen, und wagt es aufzustehen.

Ihr seid am Ende eines langen Weges vieler Leben angekommen. Die Emotionen und die tiefen Gefühle, mit denen ihr jetzt kämpft, sind nicht nur von diesem Leben. Ihr seid seit vielen Inkarnationen damit beschäftigt, euer Licht zu verbreiten und es hier, in einer Realität, die zu Teil sehr verdunkelt worden ist, zu verankern. Ihr wart mutig und tapfer - ihr Alle. Ihr habt durchgehalten, sonst würdet ihr jetzt, in diesem Moment, nicht hier sitzen. Erkennt eure eigene Stärke und Würde als die spirituellen Krieger an, die ihr seid. Viele Male seid ihr mit eurer Seele in diese Realität hinabgestiegen, habt ihr danach getrachtet, Saatkörner unter den Menschen zu streuen, um diese Welt sanfter und liebevoller zu machen. Und auf dieser Reise seid ihr selbst zum Teil verloren gegangen, verschleiert von Zweifel und Angst, von Unsicherheit darüber, wer ihr seid.

Ich nenne euch nicht ohne Grund mutig und tapfere Krieger, denn sich auf die Erde zu begeben macht es immer wieder erforderlich, dass ihr einen Teil eures höchsten Lichtes und Wissens zurücklasst, da ihr in die Unwissenheit eintaucht und von da an euer Licht Stück für Stück, Facette für Facette wiederentdeckt. Das ist die eigentliche Lichtarbeit, zu der ihr hergekommen seid: um selbst in die Unwissenheit einzutauchen und dennoch euer wahres Selbst wiederzufinden. Das ist etwas absolut Besonderes, das wir vom Himmel aus niemals nachahmen könnten. Wir strahlen Licht, Liebe, Frieden und Vertrauen aus, weil wir uns in einer Atmosphäre der Einheit befinden, die uns dies ermöglicht. Aber ihr seid eingetaucht in eine schwere und dichte Realität, in der es Anstrengung und Kraft kostet, euer eigenes Licht zu erkennen und die Wahrheit zu fühlen, wenn sie sich in euch manifestiert. Und deshalb seid ihr so mutig und tapfer.

Viele Male habt ihr dies getan - für euch selbst und für die Erde. Und in gewisser Weise ist dieses Leben, in dem ihr euch nun befindet, die Krone der Schöpfung. In dieser Zeit ist auf der Erde ein großer Transformations-Prozess dabei sich zu entfalten und ihr Alle spielt darin eine Rolle. Alle Menschen, die jetzt auf der Erde sind, spielen hierin eine Rolle, aber ihr gehört zu denen, die darin eine Vorreiterrolle übernehmen. Ihr fühlt bereits die neue Realität, die sich auf der Erde offenbaren möchte. Ein Leben, das eher einer Sphäre von Harmonie und Einheit gleicht, die ihr von unserer Seite her kennt, und die ihr schon so lange hierher habt bringen wollen. Und ihr seid daher nicht mehr ungeschult oder jung und zart, wenn ihr mit der Arbeit beginnt, diese Vorreiterrolle zu erfüllen. Ihr tragt so vieles euch, so viel innere Weisheit, Wärme und Mitgefühl in eurem Herzen. Und doch zögert ihr, diese Rolle tatsächlich zu erfüllen, aufzustehen und die Führung zu übernehmen, die zu dieser Zeit zu Euch gehört. Warum zögert ihr? Woher kommt diese Angst und Unsicherheit, die ihr fühlt?

Es ist die massive Präsenz von Angst auf der Erde, von kollektiver Angst. Die Menschheit ist in gewisser Weise verloren gegangen, irrt herum und weiß nicht, wo sie Halt findet. Wahrlich, die Welt ist verrückt geworden. Aber jetzt, gerade in dieser Zeit, in der es in vielen Bereichen - wirtschaftlich, politisch und in Bezug auf die Umwelt - Krisen gibt, gerade in dieser Zeit besteht ein Bedarf an neuen Stimmen und neuer Energie. Ihr seid oft so bescheiden, versteckt euch hinter euren eigenen Zweifeln und Ängsten, aber ihr seid es, worauf die Welt wartet. Ihr und Menschen wie ihr. Könnt ihr das glauben? Legt eure falsche Bescheidenheit ab! Ihr kommt mit einer reinen und wunderschönen Absicht hier auf die Erde, glaubt an eure Kraft! Fühlt sie einmal durch euren ganzen Körper hindurch strömen.

Viele Male habt ihr euch auf der Erde abgewiesen gefühlt, für das, was ihr seid. Gerade weil ihr anders wart, weil ihr etwas bringen kamt, wofür die Zeit nicht richtig zu sein schien. Doch aus den Samen, die ihr in vielen Leben ausgesät habt, sind stets Keime entstanden. Ihr habt diese Zeit, diese Zeit der Transformation mit ermöglicht.

Und worum es bei euch nun persönlich geht, ist, eine Balance zu finden zwischen eurem persönlichen Selbst und eurer Lichtarbeit, dem was ihr in die Welt hinaustragen wollt. Wenn es ein Gebot gibt, das ihr befolgen solltet, dann ist es das das: sorgt für euch selbst!
Setzt euch selbst an erste Stelle! Umarmt euch mit Wärme und Mitgefühl, so wie ihr das auch mit Anderen macht. Setzt euch selbst an erste Stelle! Ihr seid der Kanal, das Instrument, durch das sich ein neues Licht manifestieren will! Wie kann dieser Kanal gut funktionieren, wenn ihr ihn selbst nicht ernst nehmt, ihn nicht nährt?

Was braucht er nun am meisten von euch?

Lasst den spontansten Teil von euch sprechen...
Fühlt das Kind in euch, dass die Antwort hinausschreit: es gibt etwas, das ihr euch für euch selbst jetzt am meisten wünscht. Lasst es kommen. Vielleicht ist es Frieden und Raum für euch selbst. Vielleicht ist es, euch von all der Selbstkritik zu befreien, die ihr selbst auf euch loslasst. Vielleicht ist es auch, dass ihr etwas mit jemand Anderem besprechen, eure Gefühle aussprechen möchtet. Lasst das Kind in euch einmal erzählen, was es am meisten von euch braucht, was ihr für es tun könnt. Glaubt an dieses Kind in euch selbst. Es ist euer spontanster Gefühls-Anteil. Euch selbst ernst zu nehmen, gut auf euch aufzupassen, bedeutet vor allem, eure eigenen Gefühle ernst zu nehmen. Euch nicht von dem lenken lassen, was von euch von außen gesagt wird, das getan werden sollte, sondern von der inneren Stimme, der Sehnsucht, die durch euch euren Bauch und euer Herz spricht. Hier liegt die Wahrheit für euch, das ist der Kurs, der euch genau dorthin bringt, wo ihr sein wollt. Nehmt euer Gefühl ernst und ihr werdet sehen, dass die materielle Realität ihm antwortet.

In vielen von euch besteht eine Angst vor Defiziten, vor Mangel, zum Beispiel einen Mangel an Geld und materieller Fülle zu erleben, wenn ihr tatsächlich das wählen würdet, was ihr in diesem Leben wirklich wollt. Ihr fragt euch, ob für euch dann wirklich Platz in der Welt ist. Und dieser Zweifel, diese Angst, zeigt sich in einer Angst vor einem finanziellen Defizit, einem Mangel an Mitteln. Aber der Kern der Angst ist nicht das Geld, sondern es geht darum, ob ihr wirklich sein dürft, wer ihr seid. Ob ihr als die Person, die ihr wirklich seid, Raum einnehmen dürft.

Schaut einmal nach innen. Stellt euch vor, ihr sitzt an einem schönen Ort in der Natur. Der Frühling hat begonnen, das Grün sprießt und die Sonne scheint auf eure Haut. Ihr sitzt da auf einer Lichtung im Wald oder wo auch immer ihr sitzen möchtet, und plötzlich kommt ein Zauberer auf euch zu. Er kommt zu euch, bleibt stehen und er zaubert Goldmünzen aus seinem Ärmel, die er euch lachend zuwirft. "Wie viel willst du haben?", fragt er, "Sag es mir". Und seht einmal nach eurer Reaktion. Wie ist eure erste Reaktion auf dieses Angebot? Könnt ihr es annehmen? Fühlt ihr etwas in eurem Herzen blockieren? Darf es sein selbst oder... fangt ihr an, darüber nachzudenken, habt ihr Zweifel? Registriert einfach eure erste Reaktion.

Und dann nehmt euch eine der goldenen Münzen des Zauberers und haltet sie in eurer Hand. Spürt ihre Energie. Schaut ob ihr fühlen könnt, was in dieser Münze steckt. In dieser goldenen Münze steckt ein Versprechen der Fülle auf der Erde: ein schönes Haus zum Leben, ein schöner Arbeitsplatz, genug Geld um davon zu leben. Alles, was ihr mit irdischer Fülle verbindet. Erlebt die warme goldene Energie in dieser Münze und schaut, ob ihr sie durch eure Arme zu eurem Herzen strömen fühlen könnt. Seht einmal, ob ihr empfangen könnt.

Und dann fragt den Zauberer: "Wie kann ich lernen, besser zu empfangen?" Macht euch einfach einen kleinen Spaß daraus und frag ihn: "Hast du einen Trick für mich?". Haltet es spielerisch und einfach. Lasst den Zauberer etwas tun oder etwas sagen, das euch deutlich macht, was der Schlüssel für euch ist.

Für euch alle ist in dieser Phase eures Lebens die Zeit für eine stärkere Manifestation eures höheren Selbst, eurer Seele gekommen. Diese Absicht habt ihr vor langer Zeit gefasst, als ihr dieses Leben begonnen habt und auch schon lange vorher. Seit einem sehr langen Zyklus von Leben tragt ihr diese Absicht bereits mit euch. Vertraut daher darauf, dass ein Lebenspfad vor euch liegt, auf dem euch alles zur Verfügung steht, was auch immer euch unterstützt und hilft. Indem ihr beständig darauf hört, was ihr wirklich ersehnt und was euch von innen her nährt, haltet ihr euren Kurs aufrecht und findet euer Weg euch. Ihr müsst nicht dafür arbeiten, ringen und kämpfen: der Weg findet euch.

Mutter Maria durch Pamela Kribbe, http://www.jeshua.net/
Übersetzung aus dem Niederländischen: Yvonne Mohr, http://www.lichtderwelten.de/index.php/ ... ela-kribbe
Der Ort,
wo du anfangen kannst,
die Dinge in Ordnung zu bringen,
liegt in dir selbst

>>> Eileen Caddy <<<

Benutzeravatar
Kalle
Beiträge: 4065
Registriert: 14.07.2006, 16:43
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Botschaft von Mutter Maria

Beitrag: # 45477Beitrag Kalle
22.02.2018, 15:49

Quelle: https://erstkontakt.wordpress.com

Botschaft von Maria: „Die Energien von Angst und Verzweiflung“ (durch Pamela Kribbe) – 19.Februar 2018
von erstkontakt blog

Mutter Maria

"Die Energien von Angst und Verzweiflung"
Liebe Menschen,

ich bin Maria, eure Schwester. Ich heiße euch von Herzen willkommen.

Fühlt das Licht und die Wärme, die ich euch bringe. Ich umhülle euch mit sanftem, das mühelos wie ein Tuch der Liebe, der Erholung, des Sein-Dürfens durch euch hindurch strömt. Lasst euch selbst los, lasst euch mitgleiten mit diesem Tuch aus Wärme und Heilung. Lasst sie wohlig durch euren Körper fließen, bis in eure Beine und Füße hinein, bis ihr damit vollständig die Erde berührt, bis ihr die Erde vollständig fühlt und euch von ihr getragen fühlt. Spürt, wie sehr die Erde euch willkommen heißt. Fühlt, wie liebevoll die Erde euer inneres Kind umarmt. Ihr habt euch vielleicht in der menschlichen Gesellschaft nicht willkommen gefühlt, jedoch fühlt nun die offenen Arme von Mutter Erde für euch.

Sie heißt Euer inneres Kind willkommen, sie freut sich sehr, dass ihr hier seid. Es erfüllt sie mit Freude, Hoffnung, sie fühlt sich von eurer Anwesenheit hier inspiriert. Könnt ihr euch das vorstellen? Dass, während euch niemand erkannt hat, als ihr als Kind in diese irdische Atmosphäre hinabgestiegen seid und euch in der menschlichen Umgebung einsam und verloren fühltet, es dort doch eine andere Stimme, eine andere Sendung gegeben hat - die der Erde, ihres Wesens, das euch mit offenen Armen empfing? Sie wollte euch mit allem versorgen. Sie wollte euch über euren Körper, der ein Teil von ihr ist, Signale senden und euch Zuspruch und Trost schenken. Sie wollte euch den Körper als Instrument dafür geben, euch selbst kennenlernen und euch in euch selbst wohl und sicher zu fühlen, indem ihr auf eure Gefühle und die Signale hören könnt, die euer Körper euch sendet. Als Kind wusstet ihr das genau, und ihr habt sofort auf die Signale eures Körpers reagiert. Ihr wusstet immer sofort, ob etwas schön war oder nicht, ob es einen Sinn hatte oder nicht. Es gab fast keine Grauzone, alles war deutlich und klar.

Dieser Ursprung, dieses Kind in euch ist eine Verschmelzung eurer höchsten Energien mit dem Erdwesen, dem Körper. Beide zusammen, eure Seele, die einen kosmischen Ursprung hat, und der Körper, in den sie hinabsteigt und mit dem sie verschmilzt, sind ein Tanz zwischen der Erde und dem Himmel. Was auf diesen so natürlichen Tanz störend einwirkt, sind die Energien von Angst und Verzweiflung in der menschlichen Gesellschaft. Letztere zerbrechen oft die natürliche Bindung zwischen eurer Seele und der Erde und damit dem Körper, den ihr habt. Doch es kann so schön sein. Wenn ihr auf eine fließend sanfte Weise in einen irdischen Körper hinabsteigt, fühlt ihr euch dadurch nicht eingeschränkt, dann ist es kein Gefängnis, sondern vielmehr eine Erkundung, ein wunderbares, erstaunliches Abenteuer. Versucht einmal zu spüren, dass ihr es auch so erleben könnt: dass es möglich ist, dass eure Seele in einen menschlichen Körper hinabsteigt und das Wunder erfährt, eine Frau oder ein Mann zu sein, ein Kind zu sein, das durch allerlei Phasen hindurch erwachsen wird, in der Welt steht, mit anderen Menschen interagiert. Fühlt all die Möglichkeiten darin, wenn Menschen einander ergänzen können, wenn sie einander wertschätzen und dazu ermutigen, die beste Version ihrer selbst zu sein und zu leben. Das ist möglich!

Warum gibt es dennoch so viel Angst und Schmerz in der menschlichen Welt? Warum gehen so viele Kinder innerlich in ihrer Kindheit und ihrer Jugend verloren? Bevor ich darauf eingehe, möchte ich euch bitten, mit mir zu gehen und innerlich zu diesem inneren Kind zu reisen. Und ich bitte euch nicht nur für euch selbst und für euer inneres Kind, das zu tun, sondern zugleich auch für Andere, für eure Gleichgesinnten, für eure Familie hier auf der Erde.

Geht mit mir mit in die Dunkelheit hinein und stellt euch vor, dass ihr eine Taschenlampe bei euch habt und sie vor euch haltet. Und ihr steht in einem großen Kreis von Seelenverwandten, von Gleichgesinnten, die sich in eurer Erfahrung, verloren zu sein, in dieser irdischen Wirklichkeit verloren zu sein, vollauf wiedererkennen. Und ihr steht nun in einem großen Kreis mit ihnen zusammen und seid mit ihnen verbunden. Spürt einmal die Kraft der stillen, schweigenden Verbundenheit, die zwischen Gleichgesinnten besteht. Und dieser Kreis reicht weiter als dieser Raum, er ist weit größer. Es bestehen Verbindungen auf der gesamten Welt, der ganzen Erde.

Spürt einmal die Kraft dieser Verbindung. Ihr seid nicht allein, ihr seid gemeinsam hier. Das gibt euch eine enorme Kraft, ein hoffnungsvolles und ermutigendes Licht. Ihr seid die Träger und Überbringer des Neuen, ihr bringt Licht auf die Erde mit, euer Licht. Haltet die Fackel vor euch - zusammen mit euren Brüdern und Schwestern. Und seht dann in der Mitte dieses immens großen Kreises eure inneren Kinder versammelt dastehen. Sie haben eure Emotionen getragen. Oft wussten sie sich mit ihnen absolut nicht zu helfen. Sie erlebten Einsamkeit, Angst und eine enorme Empfindsamkeit. Bei vielen von euch hatte es keinerlei Filter gegeben. Als ihr auf der Erde geboren wurdet, war euer Herz bereits geöffnet. Ihr kamt aus einer höheren Schwingung hierher, weil dies zu eurer Seelenentwicklung passte. Ihr seid schon seit vielen, Dutzenden von Jahrzehnten unterwegs, und im Laufe der Zeit hat sich euer Herz entwickelt und hat es sich geöffnet und habt ihr euch für die Liebe entschieden, habt den Wunsch empfunden, euch über die Angst zu erheben, hattet den Wunsch, eine neue Energie, ein neues Bewusstsein auf die Erde zu bringen. Mit diesem Licht seid ihr hierher, hier herab gekommen. Fühlt einmal, wie pur und rein ihr wart. Und gerade darum hat euch der Aufprall hart getroffen. Die Wucht des Eingetaucht-Werdens in eine Welt, die noch nicht oder nur in sehr geringem Maß für diese hohe Schwingung bereit ist, hat euch als Kind verwirrt, sie hat euch absolut erschüttert. Fühlt und seht einmal, wie vollkommen durcheinander ein Teil von euch und von all diesen Kindern in unserer Mitte über die Konfrontation mit der Angst, dem Widerstand und der Dunkelheit ist. Schaut es euch mit einem sanften Blick, mit einem liebevollen, wissenden Bewusstsein an. Seht hier die Kraft der Liebe. Ihr habt es so entschieden. Eure Verbundenheit mit der Erde und der Menschheit ist so stark, eure Liebe ist so groß, dass ihr diesen Tauchgang mit all den damit verbundenen Risiken auf euch nehmen wolltet. Könnt ihr euch vorstellen, dass eure Liebe so groß ist, dass ihr all dieses Leiden riskiert? Denn ihr habt gelitten. Und gerade weil eure Seele an eine höhere Schwingung der Harmonie, Offenheit und Lebendigkeit gewöhnt ist, kommt es euch sehr hart an, wenn ihr nicht in dieser Schwingung erkannt werdet und wenn ihr dennoch so sehr nach Liebe, nach Anerkennung sucht. Ihr geratet in einen enormen Spagat, eine innere Zerrissenheit. Und das ist mit euch geschehen.

Stellt euch vor, dass jeder von euch jetzt im Kreis einen Schritt vortritt und das Licht näher zu den Kindern bringt, so dass Euer Licht auch die Dunkelheit anderer Kinder erhellt, dass ihr einander beim Aufwachen helft und dabei, zu erkennen, wer ihr seid. Erkennt das Kind des Anderen, das bringt euch nahe zusammen und schenkt euch Freude und Balance. Dann bittet euer eigenes inneres Kind, aus dieser Mitte zu euch zu kommen. Ruft es, kniet bei ihm nieder und lasst das Kind euer Licht, eure Fackel sehen. Und erzählt ihm zuerst, wie schön und besonders ihr es findet, umgebt dieses Kind mit Wertschätzung und Sanftmut, denn das ist es, was euer Kind so sehr braucht, was es in diesem irdischen Bewusstseinsfeld vermisst hat: dass es absolut hier sein darf, die Sanftheit, die Emotionen, die Gefühle und ihre Tiefe, und dass all das vollständig empfangen und verstanden wird. Dass es zu dem gehört, wer ihr seid, so tief zu fühlen und so tief zu wissen. Endlich gibt es da nun Jemanden, der das an Euch schätzt und anerkennt; das seid ihr!
Und dankt dem Kind dafür, dass es die Emotionen für euch tragen wollte, die das Eintauchen in die irdische Welt mit sich gebracht hat. Sagt ihm: "Endlich sind wir wieder zusammen. Und jetzt wird es anders, von nun an werden wir uns von Anderen unterscheiden und unseren eigenen Weg einschlagen. Nicht mehr fliehen, uns fürchten und verstecken, sondern unseren eigenen Platz in dieser Welt einnehmen.“ Das ist es, was die Erde sich am innigsten wünscht: euch willkommen heißen zu dürfen und euch auf diesem Planeten Raum zu geben.

Nehmt euer Anders-Sein an, fühlt die Schwingung in eurem Herzen, die zu euch gehört, das Licht, die Entwicklung, die ihr als Seele durchlaufen habt. Steht dafür ein, schämt euch nicht länger dafür, wer ihr seid. Seht, dass ihr in vielerlei Hinsicht die Klügeren wart, dass ihr die Lehrer eurer Eltern wart, statt anders herum. Nehmt das an euch, macht euch nicht mehr klein. Steht auf und lasst euer Licht mit eurem Kind an eurer Seite in die Welt hinaus scheinen. Wenn euer inneres Kind sich von euch erkannt und anerkannt fühlt, gibt es euch Kraft, Vitalität und eine tiefe Verbindung mit der Erde. Genießt es, fühlt es einmal, ihr steht jetzt aufrecht und euer inneres Kind ist in euch. Es ist eure emotionale Basis, der Teil von euch, der euch durch Emotionen und Gefühle Signale gibt, die zu eurem Radar werden. Das Kind hilft euch mit, zu erkennen und entdecken, was zu euch passt und was nicht. Vertraut wieder den Signalen, die es euch gibt. Es ist die Absicht von Mutter Erde und des Lebens auf der Erde, dass ihr eurem Körper und euren Gefühlen vertraut. Fühlt eure Kraft, haltet die Fackel des Lichts fest und traut euch, der Welt zu zeigen: „Hier bin ich, ich bin anders, ich komme etwas anderes bringen. Aber ich komme in Liebe und Sanftheit.“ Gerade die Sanftheit ist die durchdringendste Energie, die es gibt, denn alles - alle Lebewesen, auch diejenigen, die am meisten verschlossen sind - sehnt sich zutiefst nach Sanftheit, nach Liebe, danach dazu zu gehören, da sein zu dürfen. Seid daher immer der Güte Eures Lichts versichert. Es will alles und alle erreichen, doch auf sanfte Weise. Wenn ihr in der Welt auf Widerstand stoßt, erschreckt nicht allzu sehr, lass euer Licht strahlen. Erzwingt nichts, aber versteckt euch auch nicht. Lasst alles in einem Tempo und einem Rhythmus geschehen, wie es dem Anderen entspricht.

Euer eigenes inneres Kind zu umarmen, die Tiefe ihrer oder seiner Gefühle zu erkennen, sie zu sehen und zu verstehen und mit eurem Kind zusammenzuarbeiten ist der größte Schritt, den ihr machen könnt. Dann kommen in euch Himmel und Erde zusammen und kann es zu einem Fest werden, auf der Erde zu leben. Selbst jetzt, auch in dieser Zeit, wo es noch viele alte Energien auf der Erde gibt. Aber es findet immer mehr Bewegung statt. Es beginnt eine Veränderung einzusetzen, und dadurch ist es anfangs chaotisch und unübersichtlich, aber es beginnen tatsächlich neue Keime auf der Erde zu sprießen, und ihr seid ein Teil davon.

Wir danken euch dafür, dass ihr auf die Erde gekommen seid, für den Tauchgang, den ihr auf euch genommen habt, für die Kraft und den Mut, den ihr gezeigt habt. Es ist mein innigster Wunsch, euch mit Sanftheit zu umgeben, mit der Sanftheit des Himmels, aus dem ihr kommt, der Sphäre, die euch entspricht, in der ihr als Seele gelebt habt. Diese Sanftheit ist auch für euch nun da, sie gehört zu euch, sie ist von euch. Nutzt sie, setzt sie für euch selbst ein. Lasst euch von der Welt nicht verrückt machen und hetzen oder antreiben. Haltet die Sanftheit fest.

Entscheidet euch für euch selbst.

Mutter Maria durch Pamela Kribbe, http://www.jeshua.net/
Übersetzung aus dem Niederländischen: Yvonne Mohr, www.lichtderwelten.de
Deutscher Text: http://www.lichtderwelten.de/index.php/ ... ela-kribbe
Der Ort,
wo du anfangen kannst,
die Dinge in Ordnung zu bringen,
liegt in dir selbst

>>> Eileen Caddy <<<

Benutzeravatar
Kalle
Beiträge: 4065
Registriert: 14.07.2006, 16:43
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Botschaft von Mutter Maria

Beitrag: # 45495Beitrag Kalle
01.03.2018, 13:43

Quelle: https://erstkontakt.wordpress.com

Botschaft von Mutter Maria: “Auf der Erde zu sein bedeutet – einen hohen Dienst der Liebe zu vollbringen” (durch Shogun Amona) – 28.Februar 2018
von erstkontakt blog

Mutter Maria

“Auf der Erde zu sein bedeutet – einen hohen Dienst der Liebe zu vollbringen”

Geliebte Herzen – geliebte Lichter der Erde – seid willkommen in reiner und bedingungsloser Liebe. ICH BIN Mutter Maria und jetzt – da Ihr mir in diesem Moment Eure Aufmerksamkeit schenkt – BIN ICH ganz bei Euch. Es ist immer wieder ein ganz besonderer Moment – durch die Schleier des Vergessens hindurch zu blicken und Euch zu beobachten – wie Ihr lebt und wie Ihr Euer Leben wahrnehmt. In diesen Momenten erinnere ich mich an mein Dasein auf der Erde und an all die Herausforderungen – die auf der Erdenebene zu meistern sind. Wenn ich Euch so beobachte – so erkenne ich mich in Euch wieder – in jedem Einzelnen von Euch. Wir in den geistigen Reichen – wir sind erfüllt von tiefen Respekt für Euren Dienst – für Euer Hiersein – den ihr auf irdischer Ebene vollbringt. Ihr könnt Euch kaum vorstellen – welche Liebe es braucht – welche Liebe eine Seele in sich tragen muß – um überhaupt in die irdische Ebene eintauchen zu können. Hier auf der Erde zu sein bedeutet – einen hohen Dienst der Liebe zu vollbringen. Wir sind sehr dankbar dafür – das Ihr da seid – an Eurem Platz – unendlich dankbar. Durch Euer Sein strömen ständig die hohen Lichtfrequenzen aus der Wirklichkeit herein und ihr stabilisiert diese Schwingungen – einfach durch Euer Sein. Mit jedem Atemzug transformiert Ihr die Energien und bringt die Welten einander näher. Und so seid Ihr die Lichter – die den Weg erhellen – den Weg des Aufstiegs für alle gehbar machen. Alleine durch Euer Sein – Euer Hiersein – durch Eure Hingabe - geschieht schon alles – was es braucht und so erinnert Ihr Euch gegenseitig daran – wer Ihr seid – an Eure göttliche Natur – an die reine Liebe ICH BIN – in der wir alle vereint schwingen. Wir danken Euch und hüllen Euch in reine Liebe und Harmonie. ICH BIN Mutter Maria.

Mutter Maria durch Shogun Amona: https://www.shogun-amona.net/

Quelle deutsch: https://www.shogun-amona.net/channeling-botschaften/
Der Ort,
wo du anfangen kannst,
die Dinge in Ordnung zu bringen,
liegt in dir selbst

>>> Eileen Caddy <<<

Benutzeravatar
Kalle
Beiträge: 4065
Registriert: 14.07.2006, 16:43
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Botschaft von Mutter Maria

Beitrag: # 45547Beitrag Kalle
13.03.2018, 14:52

Quelle: https://erstkontakt.wordpress.com

Botschaft von Mutter Maria: „Die Hand, die Dich trägt“ (durch Pamela Kribbe) – 12.März 2018
von erstkontakt blog

Mutter Maria

"Die Hand, die Dich trägt"

Liebe Menschen, ich bin Maria. Ich grüße euch Alle.

Ich bin bei euch und bringe die Liebe des Himmels zu euch. Die Himmel sind nicht weit weg; sie sind hier und jetzt. Überall durch euch hindurch, durch die physische Materie hindurch, geht ein lebendiges Licht, das alles verbindet. Diese Verbindung kann niemals zerbrochen werden; Menschen können sie nicht zerbrechen. Wie sehr auch immer Menschen sich aufgrund von Angst und innerer Verwirrung in sich selbst zurückziehen, die Verbindung bleibt bestehen. Euer Körper ist mit dem Ganzen verbunden: mit der Erde, mit den Himmeln, mit allem was lebt und atmet und eine Seele hat.

Es gibt ein großes Netz von Licht, das euch durchdringt. Euer Körper weiß das; er ernährt sich von diesem Licht. Er atmet es ein, auch wenn ihr es nicht wisst. Wenn Ihr schlaft oder sehr entspannt seid, können die Zellen eures Körpers es noch tiefer in sich eindringen lassen. Der menschliche Geist, oft voller Verwirrungen, mischt sich dann nicht ein. Manchmal fühlt ihr euch dann sehr erfrischt und erfüllt, ohne zu wissen warum. Der Grund ist, dass ihr diese Liebe, dieses Licht, das alles verbindet, euer Bewusstsein durchdringen lasst, so dass eine bewusste Verbindung zwischen dem Licht und eurem Bewusstsein entsteht. Das bedeutet es, ein erleuchtetes Bewusstsein zu haben: dass ihr euch die Liebe und die Verbindung, die immer da ist, tatsächlich eingesteht und sie anerkennt.

Verbindet euch nun mit der Erde, mit dem Kern, dem Zentrum der Erde, mit ihrer Seele. Die Seele der Erde ist sich der Liebe in der Verbindung zwischen allem bewusst. Die Seele der Erde möchte euch ernähren und euch wieder im Netz der Liebe aufnehmen.
Stellt euch vor, ihr wärt ein Baum, der seine Wurzeln für die Nahrung der Erde öffnet. Aus der Erde kommt Licht. Es strömt durch eure Füße herein, in eure Beine hinein und fließt zum Becken. Ihr spürt das reine Licht der Verbindung und dass ihr Eins seid mit dem Leben auf der Erde. Lasst es vom Becken durch euer Rückgrat bis in euer Herz hinein fließen.
Dann nehmt in euch wahr, dass es in euch ein verlorenes Kind gibt, das das vollkommen vergessen hat: die uralte Verbindung, die alles mit allem verbindet; Teil des Ganzen zu sein, wodurch ihr euch mit allem mitbewegt, was um euch herum geschieht. In all den Beziehungen, in die ihr euch begebt, findet eine ständige Interaktion statt, in der ihr gebt und empfangt, inspiriert werdet oder Schmerz erlebt; es besteht eine beständige Verbindung und ein beständiger Austausch. Aber es gibt ein Kind in euch, das sich allein fühlt, das sich nicht verbunden fühlt. Sucht dieses Kind in euch auf. Dies ist das Kind, das eure Liebe braucht.

Stellt euch vor, dass es bei euch sitzt und euch anschaut. Stellt euch vor, ihr zeigt ihm die Sterne am Himmel und sagt ihm, dass es ein Teil davon ist. Er ist groß und unbegreiflich, aber es ist in allen Dingen eine Kraft am Wirken, und davon seid auch ihr nicht ausgeschlossen; es gibt eine Hand, die euch trägt. Seid diese Hand für das Kind in euch, das verloren war.
Stellt euch vor, ihr legt dem Kind die Hand an die Schulter und sagt ihm: "Ich bin die Hand, die dich trägt." Es ist euer wahres Selbst, das dem Kind dies sagt, eure große Seele, die mit dem Ganzen verbunden ist. Das Kind möchte nach Hause kommen; es kann nicht länger allein sein. Nehmt es in euch auf und akzeptiert es so wie es ist. Versucht nicht, es zu verändern. Versucht klar zu erkennen, wo in eurem verlorenen Kind der größte Schmerz liegt. Welche Emotion wiegt am schwersten? Fühlt es sich verlassen, allein, traurig, missverstanden oder wütend an? Vergebt dem Kind, dass es sich so fühlt; es ist verwirrt worden.

Das innere Kind sucht den Weg nach Hause und macht im Suchen alle möglichen Fehlschritte. Es sucht an Stellen, an denen kein Licht zu finden ist, und verstrickt sich in Irrwege. Es geht mitunter Beziehungen ein, die ihm schaden, die sie oder ihn verletzen. Das Kind hat sich in viele Beziehungen begeben, in denen es sich verlor und glaubte, die Lösung zu finden, sie aber nicht fand. Dann wurde es auf sich selbst zurückgeworfen und geriet in tiefe Einsamkeit. Dies schien wie eine Bestätigung zu sein, dass es kein Licht auf der Erde gibt, dass es dort nur Einsamkeit und Verzweiflung gibt.

Viele von euch fühlen sich fragmentiert, als wären sie in lauter Bruchstücke zerfallen. Der stille Punkt, der Mittelpunkt eures Seins, scheint dann verschwunden zu sein und ihr - das verängstigte Kind in euch selbst - geratet in Verzweiflung und Verwirrung. Aber in der tiefsten Verzweiflung öffnet ihr euch wieder für das Ganze, denn es ist unbestreitbar da, es ist niemals fort gewesen. Es will euch nähren und füllen. Manchmal ist eine tiefe Krise notwendig, um sich diesem Licht zu öffnen. Nicht mehr weiter zu wissen, nichts mehr zu verstehen, aufzugeben ist oft das Tor zu einem neuen Anfang, zu einer Öffnung, einer Rückkehr zu der Verbindung, die immer da ist. Daher urteilt nicht über den Schmerz oder die Verzweiflung und Verwirrung, die ihr erlebt: sie können das Tor zu einer Rückkehr nach Hause, zu eurer Seele, zu dem Kern, dem Zentrum sein, das ihr so sehr vermisst.

Ich lade euch ein, einen Schritt auf dem Weg dorthin zu machen, indem ihr zuallererst das verlorene Kind mit eurer Aufmerksamkeit und Liebe umgebt. Es zu sehen und es anzuerkennen ist ein enormer Schritt vorwärts. Es gibt eine Kraft, die euch umgibt und euch helfen möchte. Ihr könnt sie Gott nennen oder ihr den Namen eines geistigen Führers geben, aber im Wesentlichen seid ihr es selbst, nur wisst ihr nicht mehr, dass ihr selbst es seid; ihr habt euch verirrt.

Fühlt die Energie von Zuhause, von der Quelle. Ihr könnt ihr alle Namen geben, die ihr wollt, alle Gesichter, alle Erscheinungsformen. Wählt jedoch eine, die in diesem aktuellen Moment gut zu euch passt; eine Erscheinung oder Figur, die euch beruhigt. Lasst sie zu euch kommen und lasst euch ganz und gar mit Sicherheit und Beruhigung umgeben. Fühlt sie durch euer Rückgrat strömen, in euer Becken hinein und durch eure Beine und Füße. Ihr seid verbunden.

Mutter Maria durch Pamela Kribbe, http://www.jeshua.net/
Übersetzung aus dem Niederländischen: Yvonne Mohr, www.lichtderwelten.de
Deutscher Text: http://www.lichtderwelten.de/index.php/ ... ela-kribbe
Der Ort,
wo du anfangen kannst,
die Dinge in Ordnung zu bringen,
liegt in dir selbst

>>> Eileen Caddy <<<

Benutzeravatar
Kalle
Beiträge: 4065
Registriert: 14.07.2006, 16:43
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Botschaft von Mutter Maria

Beitrag: # 45605Beitrag Kalle
30.03.2018, 15:24

Quelle: https://erstkontakt.wordpress.com

Botschaft von Mutter Maria: “Eure innere Welt und Eure äußere Welt sind eins” (durch Shogun Amona) – 28.März 2018
von erstkontakt blog

Mutter Maria

“Eure innere Welt und Eure äußere Welt sind eins”

Geliebte Herzen – meine geliebte Erdenfamilie – seid willkommen in reiner und bedingungsloser Liebe – ICH BIN Mutter Maria. Mit und in diesen Worten BIN ICH jetzt hier – mitten in diesem Raum – innen und außen. Spürt die Liebe – geliebte Seelen – die da jetzt fließt und die alles miteinander verbindet. Die innere und die äußere Welt – darüber möchte ich mit Euch sprechen – den viele Menschen erleben diese immer noch als getrennt oder als zwei verschieden Dinge in ihrer Wahrnehmung. Manche Menschen sind mehr da oder dort verwurzelt – je nachdem – was sie erlebt haben oder erfahren haben. Die große Mehrheit der Menschen glaubt noch daran – in einer Welt – in einer physischen Welt zu leben – ohne seelischen Hintergrund und geistigen Ursprung. Sie haben ihre Wurzeln – ihren Ursprung vergessen und dadurch Trennung in ihr Leben gebracht. Die Abtrennung vom geistigen Ursprung – von der Einheit mit Gott – der Quelle ICH BIN – hat dadurch viel Kraft und Schwung bekommen und Angst ist daraus entstanden. Wozu dies geführt hat kennt ihr ja bereits – meine geliebte Erdenfamilie – und aus diesem Grund seid ihr hierher gekommen – um die Illusion der Trennung aufzulösen – für Euch selbst und für alle Lichter der Erde. Es gibt keine Trennung – so ihr nicht daran glaubt und daran festhaltet – dass dies so ist. Es gibt nur Liebe – unendliche und grenzenlose Liebe – das ist die Wahrheit – die Wahrheit und die Wirklichkeit ICH BIN. Wir erinnern Euch daran – dass Ihr Wesen der Liebe seid und Eure Kraft grenzenlos ist. So wie Ihr bis jetzt die Trennung genährt habt – könnt Ihr auch die Einheit – das Einssein mit Gott – der Quelle ICH BIN - nähren. Stellt Euch vor – wieviel Kraft es braucht – die Trennung – die Illusion - aufrecht zu erhalten und erkennt auch – es ist nur durch Euren Glauben – durch Eure Überzeugungen genauso entstanden und geschehen. Erkennt Ihr – wie machtvoll Ihr seid? Erkennt Ihr und fühlt Ihr den Ruf Eurer Seele – die da jetzt weitergehen möchte und Euch wieder ganz mit der Liebe Eures Herzens und mit der All-Einheit des Kosmos rückverbinden möchte? Spürt Ihr Eure Wurzeln – Euren Ursprung? Wir bitten Euch – nehmt jetzt einen tiefen Atemzug und spürt Eure Seele – Eurer Seelendasein hier und jetzt in Eurem Inneren und auch in Eurem Äußeren. Atmet und spürt - Eure innere Welt und Eure äußere Welt sind eins – harmonisch miteinander verbunden. Alles ist eins – innen und außen sind eins. Es gibt keine Trennung – es gibt nur Einheit – Einssein mit Gott – Einssein mit der reinen und vollkommenen Liebe ICH BIN. WIR SIND eins in der Liebe ICH BIN - ICH BIN Mutter Maria.

Mutter Maria durch Shogun Amona: https://www.shogun-amona.net/

Quelle deutsch: https://www.shogun-amona.net/channeling-botschaften/

Der Ort,
wo du anfangen kannst,
die Dinge in Ordnung zu bringen,
liegt in dir selbst

>>> Eileen Caddy <<<

Benutzeravatar
Kalle
Beiträge: 4065
Registriert: 14.07.2006, 16:43
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Botschaft von Mutter Maria

Beitrag: # 45660Beitrag Kalle
13.04.2018, 13:31

Quelle: https://erstkontakt.wordpress.com

Botschaft von Mutter Maria: „Der Himmel ist wer Ihr seid“ (durch Pamela Kribbe) – 11.April 2018
von erstkontakt blog

Mutter Maria

"Der Himmel ist wer Ihr seid"

Liebe Menschen, ich bin Maria. Ich begrüße euch Alle.

Ich bin glücklich, bei euch zu sein. Es macht mir Freude, euch mit der Energie von Zuhause, des Ursprungs, des Himmels zu umgeben, dem ihr entstammt. Der Himmel ist kein Ort, er ist wer ihr seid. Himmel und Erde stehen einander nicht gegenüber wie zwei Orte. Der Himmel ist euer göttlicher Kern und der ist hier und jetzt und zu jeder Zeit gegenwärtig. Ihn rufe ich jetzt in euch an, denn es ist Zeit, für eure wahren Qualitäten zu erwachen. Es ist an der Zeit, an euch selbst zu glauben und alles loszulassen, was euch von außen her eingeredet wurde, all die Urteile, die ihr in euch aufgenommen habt.

Wenn ihr als Kind auf die Erde kommt, habt ihr noch einen klaren, reinen Kontakt zu eurem inneren Kern, eurer Seele. Ihr seid noch verspielt und unbefangen. Ihr glaubt an eure eigene Unschuld, daran, dass ihr spontan sein dürft, dass Innen und Außen nicht so sehr voneinander getrennt sein müssen, dass ihr zum Ausdruck bringen könnt, wer ihr seid, ohne Scham oder Schuldgefühl. Ihr lasst als Kind eure Emotionen fließen - ihr wisst noch nicht, wie man sie einschränkt und verschließt -, es geschieht ganz von selbst. Und dies drückt ihr auch nach außen hin aus, durch eure Körpersprache, durch eure Stimme, eure Gesten. Das Innere und das Äußere, das was ihr innerlich fühlt und in der Welt zum Ausdruck bringt, sind noch nicht so getrennt voneinander.

Und das ist sehr natürlich, denn ihr seid dafür geschaffen, euch selbst Ausdruck zu geben. Euer Körper ist ein großer Ausdruck dessen, was in euch, in eurer inneren Welt an Gefühlen, Stimmungen und Träumen lebt. Irgendwann jedoch wurde dieser Weg nach außen, dieser freie Ausdruck eurer selbst blockiert. Bei vielen von euch geschah dies im Laufe der Kindheit, Urteile von außen - zum Beispiel darüber, was gute Emotionen sind und was schlechte - haben euch stark beeinflusst. Als Kind möchtet ihr Liebe und Anerkennung bekommen, Geborgenheit, einen Arm, der sich um euch legt. Ihr sucht nach einem Anker. Oft sind es eure Eltern, die euch diesen Anker geben. Aber eure Eltern stehen unter dem Einfluss der Geschichte, einer kollektiven Geschichte aus der Vergangenheit der Menschheit, die jeder mit sich trägt. Und diese Geschichte steckt voller Urteile, die trennen und unterscheiden zwischen Gut und Böse, zwischen Himmel und Erde, zwischen heilig und sündig.

Und da nimmt das Problem seinen Anfang. Denn wenn ihr ein Kind von seinem oder ihrem natürlichen Ausdruck trennt - von seiner oder ihrer Körperlichkeit, seinen oder ihren Gefühlen -, wird es unwiderruflich in Verwirrung geraten. Es wagt noch nicht, auf sich selbst zu vertrauen, denn diesen Anker braucht es noch von außerhalb von sich selbst, in Form der Eltern, der Familie und später, in der Schule, der Altersgenossen, der Lehrer.

Es ist noch immer so sehr empfänglich, so passiv und nimmt so viel in sich auf. Wenn in dieser Phase der natürliche Ausdruck eines Kindes unterbrochen, blockiert wird, dann begreift es sich selbst nicht mehr und sucht fortwährend in der Außenwelt nach einer Bestätigung, dass es gut ist wie es ist, während es gleichzeitig all die Urteile über Gut und Schlecht, über falsche und richtige Gefühle in sich aufnimmt. Und so kann man verstehen, dass viele von euch im Laufe ihrer Kindheit, ihrer Jugend und als junge Erwachsene die Orientierung verlieren. Das ist eine sehr tragische Tatsache, mit der ihr alle, Erwachsene, Kinder und ältere Menschen, jeden Tag konfrontiert werdet: dass etwas Wesentliches in eurem eigenen Energiesystem blockiert wurde. Ich möchte euch bitten, dies einmal bei euch selbst anzuschauen. In euch selbst liegt der Schlüssel zur Genesung, zur Gesundung der Einheit, der Einheit zwischen Innen und Außen, der Ganzheit in euch selbst.

Stellt euch vor, dass ihr ein kleines Kind seid. Stellt euch das kleine Kind vor, das ihr wart: sehr spontan und natürlich. Wenn ihr wütend wart, dann fühltet ihr euch einfach wütend, dann wurdet ihr zornig und es stiegen euch Tränen der Wut in die Augen, ihr habt geschrien oder habt ganz fest "Nein" gesagt. Wenn ihr glücklich wart, habt ihr gestrahlt, eure Augen funkelten und ihr fühltet euch aufgenommen in eine Strömung der Ausgelassenheit und Freude. Diese Emotionen und Gemütszustände verbanden euch, sie verbinden euch mit der Erde, mit dem Herzen der Erde, mit der Natur, die ebenfalls frei fließt und Strömungen nicht künstlich blockiert. Nur aus der Verbindung mit der Erde, mit eurer Natur heraus könnt ihr wirklich leben und inspiriert werden.

Denn das ist eins der Probleme, die entstehen, wenn euer emotionaler Gefühlsstrom blockiert wird: Nicht nur geratet ihr innerlich in Verwirrung und beginnt euch selbst zu verurteilen, auch eure wahre Inspiration, was ihr wirklich machen wollt, was euch glücklich und kreativ macht, diese Strömung könnt ihr dann nicht recht wiederfinden. Denn wenn ihr eure emotionale Spontaneität verurteilt und verbergt, zerstört ihr dadurch auch eure eigene Kreativität, denn tatsächlich geht diese aus eurem Mensch-Sein, eurem Irdisch-Sein hervor. Ihr könnt niemals originell, schöpferisch und inspiriert sein aus eurem Kopf heraus, aus dem Mentalen, aus überlieferten Vorstellungen, Normen und Urteilen heraus. All dies tötet ab und kann niemals eine lebende Quelle der Freude und Schöpferkraft sein.

Fühlt wieder das Kind in euch selbst; es ist immer noch da. Wie schwer die Urteile von früher auch auf euch lasten, das Kind in euch ist unsterblich, es ist Teil eurer Seele. Es ist Teil des Lebens selbst, der Quelle, aus der ihr stammt. Nichts kann dieses Kind wirklich zerstören. Ladet es ein, in ihrer oder seiner ursprünglichen Freiheit wieder zu euch zurückzukommen.

Stellt euch vor oder seht vor euch, dass sie oder er zu euch kommt, und lasst das Kind einfach ausdrücken, was es tief innen fühlt: welche Emotion ihn oder sie belastet, was das Erste ist, das es euch sagen möchte. Alles darf da sein, alles ist gut. So etwas wie schlechte und gute Gefühle gibt es nicht; es ist ein Ganzes; alles gehört zusammen, deshalb dürfen Wut, Traurigkeit und Enttäuschung da sein. Lasst dieses Kind wissen, dass ihr es annehmt, was immer es auch sagen möchte oder was auch immer es auch fühlt.

Öffnet euren Bauch dafür, dieses Kind, das ein Teil eurer Seele ist, zu empfangen. Stellt euch vor, dass euer Becken- und Bauchbereich mit der ursprünglichen Energie eures inneren Kindes, eurer eigenen Natur gefüllt wird. Es wird Zeit brauchen, um die innere Verbindung mit eurem inneren Kind wiederherzustellen. Aber es beginnt damit, "Ja" zu sagen und an euch selbst zu glauben; dieses Kind bedingungslos zu lieben und ernst zu nehmen, auch wenn es sich den ausgetretenen Pfaden widersetzt, sich gegen die Urteile der Gesellschaft oder die Erwartungen oder Forderungen wehrt, die ihr um euch herum spürt. Ihr seid ursprüngliche Wesen mit eurem ganz eigenen Weg. Niemand außer euch weiß, was das Beste für euch ist.

Ihr könnt euren Lebensweg nur durch Entscheidungen verwirklichen, die ihr selbst trefft - wohin sie auch führen -, durch die Erfahrung, dass ihr selbst aus eurem eigenen Gefühl heraus wählt, aus eurer Inspirations-Quelle in diesem Moment. Nur indem ihr euch auf diese Weise entscheidet, hinter euch selbst zu stehen, kommt ihr auf eurem Lebensweg wirklich weiter. Dann werdet ihr tiefgreifend entdecken wer ihr seid, auch wenn ihr Risiken auf euch nehmt und Entscheidungen nicht unmittelbar zu dem Resultat führen, auf das ihr gehofft hattet. Indem ihr eurem Herzen und eurem Bauch folgt, gelangt ihr in eine größere und breitere Strömung: die Strömung eurer Seele, die hier lernen und entdecken will. Es geht nicht darum, ständig gute Dinge zu tun oder gute Entscheidungen zu treffen. Es geht darum, wirklich eurem Kern zu folgen und zu fühlen, was ihr erfahren möchtet, und dort ohne Urteil einzutauchen. Das ist Leben. Das darf sein, dafür ist Platz. Es gibt keinen urteilenden Gott, der aufgrund von Fehlern und Irrtümern mit euch abrechnet. Das Leben selbst ist wild und frei; es möchte entdecken, will seine Erfahrungen selbst machen, einen einzigartigen Weg erschaffen.

Nehmt euer inneres Kind an die Hand. Stellt die Bindung, die Beziehung wieder her, die einst zerbrochen ist, und versucht, täglich mit ihm oder ihr zu kommunizieren, damit es sich vertrauter zu fühlen beginnt und mehr und mehr mit eurem wahren Kern in Einklang kommt, der unabhängig ist von der menschlichen Gesellschaft und von der Vergangenheit. Euer wahrer Kern - eure Seele oder Göttliches Selbst - hat eher mit der Zukunft als mit der Vergangenheit zu tun. Eure Seele ist hier um etwas Neues zu erfahren und etwas Neues zu erschaffen und dadurch etwas zum Kollektiv beizutragen.

Deshalb ist es so wichtig, auf eure tiefste Inspiration zu vertrauen, darauf, was euch Freude bereitet. Damit befreit ihr euch von alten Lasten und tragt etwas Wertvolles zu der Welt außerhalb von euch bei.

Mutter Maria durch Pamela Kribbe, http://www.jeshua.net/
Übersetzung aus dem Niederländischen: Yvonne Mohr, www.lichtderwelten.de
Deutscher Text: http://www.lichtderwelten.de/index.php/ ... ela-kribbe
Der Ort,
wo du anfangen kannst,
die Dinge in Ordnung zu bringen,
liegt in dir selbst

>>> Eileen Caddy <<<

Benutzeravatar
Kalle
Beiträge: 4065
Registriert: 14.07.2006, 16:43
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Botschaft von Mutter Maria

Beitrag: # 45690Beitrag Kalle
29.04.2018, 11:39

Quelle: https://erstkontakt.wordpress.com

Botschaft von Mutter Maria: “Dieser Jetzt-Moment ist ein besonderes Geschenk” (durch Shogun Amona) – 29.April 2018
von erstkontakt blog
Mutter Maria

“Dieser Jetzt-Moment ist ein besonderes Geschenk”

In reiner und bedingungsloser Liebe begrüße ich Euch – geliebte Herzen – ICH BIN Mutter Maria. Dieser Moment – dieser Jetzt-Moment - ist ganz besonders – ist ein besonderes Geschenk. Immer dann – wenn Ihr Euch innerlich ausrichtet und in Euch hört und tief in Euch fühlt – ist ein wahrlich ein ganz besonderer Moment. Es ist – als ob Ihr Euch mit Eurem Ursprung verbindet – mit dem Göttlichen – das in Euch ist und wir sehen jedesmal die Liebes- und Freudefunken – die da zu sprühen beginnen. Immer dann – wenn ein Mensch sich an seine Seele erinnert und sich mit seiner Seele verbindet ist ein Fest – das die Welten und Seinsebenen - Himmel und Erde – zusammenführt und miteinander verbindet. Und so kann Wahrheit und der göttliche Strom reiner Liebe und Freude sich weiter ausdehnen. Jeder Atemzug – den Ihr bewusst und in dieser Absicht in Euch aufnehmt – öffnet Euch das Tor zum Himmel – ja der Himmel wird so auf der Erde präsent. Könnt Ihr verstehen – warum wir jeden Moment mit Euch feiern – an den Ihr Euch innerlich öffnet und Euch mit Eurer Seele und mit uns verbindet? Wir sind einfach dankbar – dankbar für jeden bewussten Moment mit Euch – da es für uns reine Liebe und Gnade ist – die sich da manifestieren und die Wirklichkeit bis in die Erdenebene hinein ausdehnen. Euer Licht leuchtet so hell und jedesmal wird es heller und strahlender – da Ihr Euch ganz bewusst verbindet und Euch erlaubt – Euer Seelenselbst zu sein. So atmet nun – geliebte Seelenlichter – und lasst Euch tragen mit jedem Atemzug von der reinen Liebe und dem reinen Licht ICH BIN - die da sind – die wir immer sind. ICH BIN Mutter Maria.

Mutter Maria durch Shogun Amona: https://www.shogun-amona.net/

Quelle deutsch: https://www.shogun-amona.net/channeling-botschaften/
Der Ort,
wo du anfangen kannst,
die Dinge in Ordnung zu bringen,
liegt in dir selbst

>>> Eileen Caddy <<<

Antworten