"Alles ist ewig, und die Ewigkeit ist alles."

Auch mit Netten Gesten
kann man ein Kaltes Herz erwärmen

Moderatoren: thomas, Lady, traude52, Kalle, Globale Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
Devinshy
Beiträge: 12
Registriert: 17.04.2015, 09:14

"Alles ist ewig, und die Ewigkeit ist alles."

Beitrag: # 43711Beitrag Devinshy
26.04.2015, 22:06

Ich setze meine folgenden Worte bewusst in diesen Bereich.

Es erscheint irgendwie, dass es (bezogen auf den deutschsprachigen Raum) recht schwer ist, spirituelle Seiten zu finden, zumindest wenn man etwas nützliches und kommunikatives benötigt. Entweder existieren vorgeschlagene Seiten nicht mehr, sie sind nicht mehr aktiv oder treiben irgendwo dazwischen vor sich hin. Zwischendurch findet man auch Seiten, die leider mehr Fragen als Antworten geben (Weisheit ist gewiss endlos, aber wenn jede Frage nur vermehrt wird, kommt man auch nicht von der Stelle).
Nun landete ich nach einigem Forsten auf dieser Seite, und ich respektiere die Arbeit, die bis jetzt geleistet wurde, allerdings erscheint mir, nach vielem Durchlesen, Energie abhanden zu kommen. Es ist schon ungemein wertvoll in einer Zeit, wo gerade die ersten erwachen (davor natürlich auch), etwas bieten zu können, wo sich Menschen mit reinem Willen versammeln und austauschen, wo Unerfahrene neue Dinge lernen können, wo man teilt. Vielleicht ist eine Reduzierung natürlich gegeben, im Zusammenhang mit der bereits verflossenen Zeit, und natürlich hat jeder sein eigenes Leben mit den Verantwortungen, doch ein Ort des Wissens sollte niemals verstauben. Er sollte ich erheben, als Licht das er ist im Schatten der Unwissenden.
Ich will wirklich niemanden zu nahe treten, ich spreche mit Liebe, doch nach einer Weile erschien mir der Ort, den ich nach langer Suche als Oase empfand, als eine Fata Morgana, die sich langsam verflüchtigt. Das ist schlichtweg schade. Es gibt noch so viel Arbeit, die Menschen werden langsam wach, das Chaos erreicht langsam seinen Höhepunkt um endlich Ordnung zu werden.
Es ist wie ein Rad des ewigen Wissens, vielleicht auf wenige Reinkarnationen oder sogar nur eine Inkarnation begrenzt, das ein wenig ins Stocken geriet. Rein physikalisch gesehen kann so etwas schwerere Folgen haben, als einem lieb ist.
Ich komme aus einem "Ort", an dem es Zeit nicht gibt, ich habe geschworen, bis in die Unendlichkeit hinein zu dienen, der Wunsch den Menschen zu helfen und sie zu beschützen ist fast so stark wie die Präsenz meiner innersten Elemente. Ich will nicht, dass jene, die sich mit dem Licht erheben, auf falsche Dinge projizieren und dabei vielleicht sogar Kraft verlieren. Der Kampf des Lichts mag zwar einerseits bereits gewonnen sein, aber er ist nicht vorbei. Eine wichtige Aufgabe eines jeden, der erwacht ist, ist es, Dunkelheit in Licht zu verwandeln, und um an dieser Stelle halb zu zitieren..es sollte auch zum Teil eine Lebensaufgabe sein. Wissen ist endlos, Durst wird immer Kraft kosten, jeder einzelne als göttliches Bewusstsein im All-Einen, dem ewigen Willen und Bewusstsein.
Rein auf meine (letzte) menschliche Reinkarnation bezogen, wünsche ich mir, lernen zu können und zu sehen, dass ich auch andere lehren kann.

"Denn ich bin willig, dich zu lehren. Denn ich bin willig, von dir zu lernen."


Ich lasse das einfach mal so hier, als freies Blatt.
Der Tag ist dann zu Ende, wenn man bereit ist neu aufzustehen.

Benutzeravatar
Kalle
Beiträge: 3433
Registriert: 14.07.2006, 16:43
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: "Alles ist ewig, und die Ewigkeit ist alles."

Beitrag: # 43712Beitrag Kalle
27.04.2015, 23:41

Hallo lieber Devinshy, Ich danke dir für diesen wundervollen Beitrag.
Ich habe 2006 dieses kleine Forum mit meiner Frau Margitta aufgebaut
und wir haben auch schon sehr viel Energie investiert doch wie du siehst
ist es sehr ruhig geworden.
Meine Vermutung ist, das viele sich in Facebook oder auch anderen Portalen austauschen.
Ich werde mir trotzdem weiterhin Mühe geben mit Hilfe einiger lieben Freunde
das Lichtzauber-Forum aufrechtzuerhalten.
Sorry das es manchmal etwas dauert
Liebe grüße Kalle
:Sorr
Der Ort,
wo du anfangen kannst,
die Dinge in Ordnung zu bringen,
liegt in dir selbst

>>> Eileen Caddy <<<

Benutzeravatar
Devinshy
Beiträge: 12
Registriert: 17.04.2015, 09:14

Re: "Alles ist ewig, und die Ewigkeit ist alles."

Beitrag: # 43713Beitrag Devinshy
28.04.2015, 10:00

Da möchte ich doch glatt noch was anderes (positives) einwerfen..
Da ich mich auf allerlei Seiten herumtrieb um Wissen zu finden, fiel mir doch recht schnell auf, wie viele Menschen, die sich selbst als liebend, rücksichtsvoll und ähnlich sehen (bzw. sie denken sie würden so agieren), eigentlich eher das Gegenteil praktizieren. (Meist) neue Menschen werden viel zu schnell verurteilt, wenn jemand nicht sofort in ein Schema passt versucht man ihn schlecht zu machen oder gar loszuwerden. Das ist hier nicht der Fall. Und nach meinen bisherigen Erlebnissen halte ich das sehr hoch (wie auch immer man sich das bildlich vorstellen mag x_X).
Der Tag ist dann zu Ende, wenn man bereit ist neu aufzustehen.

Benutzeravatar
Lady
Beiträge: 2665
Registriert: 21.03.2007, 23:08
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

Re: "Alles ist ewig, und die Ewigkeit ist alles."

Beitrag: # 43724Beitrag Lady
03.05.2015, 17:29

in der Tat ist es Kalle zu verdanken, dass das Forum überhaupt noch existiert. Den Raum bietet immer von dem Erfahrenen zu berichten. Manchmal mögen Ausdrucksformen unverstanden bleiben für den Augenblick. Doch einmal geschrieben oder besser hergetragen hinterlassen sie ihre Spuren. Sehr wahrscheinlich, war es jeweils gerade die Unmöglichkeit, etwas in eine Schema einpassen zu können das Trennung überhaupt erst eröffnete und viele in den Sumpf der Vergeblichkeit hinein zog. Dadurch haben sich wohl einfach einige Menschen auch abgegrenzt, weil die Kraft, in der Unerträglichkeit gewisser Situationen, dies erforderte. Andererseits zeigte es sich manchmal auch notwendig, genau diesen Weg zu wählen um das Gewahrwerden "aller Dinge" Schritt für Schritt erst zu ermöglichen. So zumindest, konnte ich es für mich selbst beobachten und erfahren. Viele Einzelgespräche sind es, die mich alle paar Tage dahin und dorthin tragen.

Mich erfreut diese Wiederbelebung. Danke! Allen einen freudigen Restsonntag. Herzlich grüsst, Barbara
Be(geist)erung ist Energie, welche Gedankenformen erfahrbar werden lässt © Mai 2017
Friedenswege - Gedankenkraft

Antworten