Die Hilfe unserer Engel

Unsere Helfer die uns immer zur Seite stehen

Moderatoren: thomas, Lady, traude52, Margitta, Kalle, Globale Moderatoren

Benutzeravatar
Kalle
Beiträge: 3929
Registriert: 14.07.2006, 16:43
Wohnort: Frankfurt am Main

Die Hilfe unserer Engel

Beitrag: # 28673Beitrag Kalle
01.08.2009, 00:46

[align=center][font=Georgia]Die Hilfe unserer Engel

Viele bitten ihre Engel um Hilfe
und sind dann der Meinung
das sich ihr Problem von ganz alleine löst
ich glaube ich hatte es auch schon einmal angesprochen
also ich bin der Meinung das es nicht so funktioniert.
Wir können unsere Engel um Hilfe bitten
das sie uns in bestimmten Situationen unterstützen
aber handeln müssen wir selbst.
Schon sehr oft durfte ich miterleben das Menschen sehr Verzweifelt waren
weil sie von ihren Partnern schlecht behandelt wurden
aber die Hilfe der Engel sieht in solchen fällen nicht so aus
das dieser Partner der diese schlechte Behandlung ausführt
von den Engeln erleuchtet wird
nach meinen Kenntnissen ist es so
das uns die Engel helfen indem sie uns stärke verleihen
und uns zu irgendwelchen Leuten führen
die uns Unterstützen können
wie wir uns aus solchen Situationen befreien können
aber den weg müssen wir selbst gehen.
Es ist auch zu schaffen denn Hilfe bekommen wir genug
auch wenn wir diese nicht gleich erkennen können
weil wir in solchen fällen durch schmerzliche Erfahrungen geblendet sind
und die hinweise die wir von unseren Engeln bekommen übersehen.
Nehmt euer Leben selbst in die Hand und bittet eure Engel um Unterstützung
und Vergesst nicht euch bei ihnen zu bedanken
denn sie machen ihren Job besonders gut.
Liebe grüße
Kalle

Bild[/font][/align]
Der Ort,
wo du anfangen kannst,
die Dinge in Ordnung zu bringen,
liegt in dir selbst

>>> Eileen Caddy <<<

Ellen

Beitrag: # 28675Beitrag Ellen
01.08.2009, 06:37

hallo,

ja da schliesse ich mich den worten von kalle an.
die engel geben uns stärke,und damit können wir uns aus situationen befreien,die uns nicht guttun.
und hilfe ist immer da,wir werden zu dem menschen geführt der uns weiterhelfen kann, denn als aussenstehender,hat dieser mensch eine ganz andere sicht der dinge die da sind.
auf diesem weg sage ich mal allen meinen helferleins,in diesem leben ....danke.
:li :bz

Fancy-Feline

Beitrag: # 28686Beitrag Fancy-Feline
01.08.2009, 23:35

[align=center]Ja, ihr Lieben

ich glaube auch, daß es echte Engel gibt. Manchmal wird einem ein Engel
im menschlichen Kleid geschickt.

Ich habe einen ganz lieben Freund (deutsch sprechender Ägypter) gefunden durch
meine neue Religion, der mir mit Rat und Tat zur Seite steht und mir viel über das Land
und die Geflogenheiten erklärt hat. Es wird bei mir darauf hinaus laufen, daß ich nach
Ägypten gehen werde, um dort bei meinem Schatz zu leben.
(Nicht zu vergessen mein Auftrag.)

Viele Leute versuchen mich zu verunsichern und zu warnen.
Wovor .... vor der Liebe .... ich erinnere an Thor.

Mein neuer Freund/Bruder hat mich echt wieder aufgebaut.

Er gibt mir so viel Hilfestellung - es ist der blanke Wahnsinn.
So ein netter Mensch. Ich danke Gott/Allah dafür.

Liebe Grüße

:Katzi [/align]

Ellen

Beitrag: # 28690Beitrag Ellen
02.08.2009, 08:40

hallo fancy.
ja, der liebe t.......
lassen wir uns alle mal überraschen,was noch alles so im leben zu uns kommt.
das leben ist so richtig spannend.
jeder geht seinen weg,und manchmal sind es auch umwege.
doch das grösste geschenk,das der mensch bekommen hat.

ist sein freier wille. :Lach

und da kann ich mich riesig darüber freuen.

Benutzeravatar
Margitta
Beiträge: 4035
Registriert: 19.07.2006, 18:45
Wohnort: Frankfurt

Beitrag: # 28693Beitrag Margitta
02.08.2009, 10:05

[align=center]Wünsche dir das alles so sein darf wie du es dir wünscht und das dort auch dein freier Wille nicht durch die Religion eingeschränkt wird.
Margitta[/align]
Kein Problem wird gelöst,
wenn wir träge darauf warten,
dass Gott allein sich darum kümmert.
Martin Luther King

Fancy-Feline

Beitrag: # 28958Beitrag Fancy-Feline
18.08.2009, 23:45

[align=center]....noch mal kurz eine Fortsetzung,

mein Auftrag ist angelaufen... ich habe den Fuß in der Türe, wie man so
schön sagt.

... mehr kann und darf ich im moment nicht sagen ...

LICHT und LIEBE


:Katzi [/align]

Peter

Beitrag: # 28985Beitrag Peter
21.08.2009, 00:10

Hallo,

grundsätzlich stimme ich Kalle zu, jedoch gibt es auch Ausnahmen. So war ich beispielsweise in einer Situation, in der ich Hilfe benötigte, aber selbst nichts im Sinne der benötigten Hilfe machen konnte. Ich bekam die Hilfe, um die ich gebeten hatte!

GOTT zum Gruß,

Peter

Benutzeravatar
Lady
Beiträge: 2680
Registriert: 21.03.2007, 23:08
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

Beitrag: # 28993Beitrag Lady
21.08.2009, 19:30

[align=center]
Ich bekam die Hilfe, um die ich gebeten hatte!

ja, genauso ist es, doch wird es allzuoft übersehen, dass genau die Hilfe zukommt nach der gebeten wurde

doch genau diese Erfahrung ist möglicherweise das "wertvollste" Geschenk

Namaste
[/align]
Be(geist)erung ist Energie, welche Gedankenformen erfahrbar werden lässt © Mai 2017
Friedenswege - Gedankenkraft

Ellen

Beitrag: # 28995Beitrag Ellen
21.08.2009, 20:09

hallo peter. :D
ja,wir bekommen die hilfe von unseren engeln.
nur manchmal in einer ganz anderen form, wo wir an so was garnicht gedacht haben.
ich muss schon so manches mal darüber schmunzeln.
mir fällt dann immer ein*****gottes wege sind unerforchlich
doch es geschieht nichts,was nicht einen sinn hätte.

Peter

Beitrag: # 28998Beitrag Peter
21.08.2009, 22:40

Hallo Ellen und Lady,

wenn wir um Hilfe bitten, nehmen unsere lehrer das gebet an. Sie sin die rste instanz, die darüber entscheidet, ob es sich um eine eigennützig Bitte handelt. ist dies der Fall, wie beispielsweise bei einem Gebet um einen Lottogewinn oder um ein schnelleres Auto, dann wird das Gebet nicht weiter gegeben. Uneigennützige Gebete wirden an den Karmischen Rat weitergegeben und nochmals geprüft. Danach werden die Bitten weitergegeben zur positiven "Bearbeitung". Unabhängig von der Bitte, auf die ich mich in meinem vorigen posting bezogen hatte, habe ich erst vor wenigen Wochen darum gebeten, dass ein bestimmter geistiger Arzt, mit dem ich schon seit urdenklichen Zeiten verbunden bin, einer schwer erkrankten Freundin von mir hilft. Inzwischen sind 4 geistige Ärzte bei ihr und ich hoffe, dass es sich nicht um eine karmische Erkrankung handelt, weil in diesem Fall nur Linderung, aber keine Heilung möglich ist.

GOTT zum Gruß,

Peter :winke

Benutzeravatar
Engelbote
Beiträge: 467
Registriert: 18.12.2006, 19:21
Wohnort: Licht--Ulm--Liebe
Kontaktdaten:

Beitrag: # 28999Beitrag Engelbote
21.08.2009, 23:08

[font=Comic Sans MS][align=center]Bild
Auch eine karmische Krankheit
ist heilbar Lieber Peter
Wenn der Heiler weis was zu tun ist...
und selber soweit ist das er heilung stattfinden
lassen kann...denn danach wird sich deine
freundin sich selbst geheilt haben..
Denn du sprichst mir aus der seele,
weil in diesem Fall nur Linderung, aber keine Heilung möglich ist.
Herzliche Liebe Grüße aus mein Innerem lieber Peter.
Sie wird weitere hilfe bekommen..
[/align][/font]
♥♥♥Ein Engel auf Erde♥♥♥
ICH BIN Licht, ICh BIN Liebe, ICH BIN die Heilende Energie
http://freundesbuch.de/book/insertNello ... e_9411378/
http://www.engelbote.de
sarvamangalam

Peter

Beitrag: # 29003Beitrag Peter
21.08.2009, 23:32

Lieber Engelbote,

es stimmt, dass karmische Krankheiten heilbar sind, aber das trifft nicht auf alle karmischen Krankheiten zu!

Karmische Krankheiten haben ein seelisches Defizit, das sich in einer oder mehreren Blockaden zeigt, zur Grundlage. Man nimmt sich eine solche karmische Krankheit mit auf den Lebensweg, weil man es trotz mehrerer Versuche in mehreren Inkarnationen nicht geschafft hat, diese Blockade(n) aufzulösen. Wenn man nun, entgegen aller Erwartung, diese Blockade aufgelöst hat, bevor die Krankheit zum geplanten Ausbruch kommt, kann es dennoch geschehen, dass die Krankheit ausbricht. Und selbst dann ist nicht sicher, dass man diese Krankheit heilen kann! Es kann durchaus sein, dass eine karmische Krankheit einer bestimmten genetischen Konstellation bedarf, um auszubrechen. Diese Konstalletion bleibt auch dann bestehen, wenn man die Blockade auflöst - und somit kommt die karmische Erkrankung trotzdem zum Ausbruch.

GOTT zum Gruß,

Peter

Benutzeravatar
Kalle
Beiträge: 3929
Registriert: 14.07.2006, 16:43
Wohnort: Frankfurt am Main

Beitrag: # 29004Beitrag Kalle
21.08.2009, 23:48

[align=center][font=Georgia]Hallo Peter

:Interessantes Thema

vielen dank
Liebe grüße
Kalle
[/font][/align]
Der Ort,
wo du anfangen kannst,
die Dinge in Ordnung zu bringen,
liegt in dir selbst

>>> Eileen Caddy <<<

Benutzeravatar
Engelbote
Beiträge: 467
Registriert: 18.12.2006, 19:21
Wohnort: Licht--Ulm--Liebe
Kontaktdaten:

Beitrag: # 29005Beitrag Engelbote
22.08.2009, 00:02

[align=center][font=Comic Sans MS]Bild

Lieber Peter,

Sind wir/du 100% ne sage mal 1000% sicher das in diesem fall nicht alle karmische krankheiten heilbar sind ???

Und wer entscheidet es??


DU SCHREIBST : Man nimmt sich eine solche karmische Krankheit mit auf den Lebensweg, weil man es trotz mehrerer Versuche in mehreren Inkarnationen nicht geschafft hat, diese Blockade(n) aufzulösen

Ich frage Warum hat man es in diesem fall nicht geschafft??

Ich sage dazu, das ist jetz nur meine wahrheit...das es jetz in All Liebe geht,
es wird Heilung Friede und Liebe eintreten und alles andere weichen.

Unsere sogenanten Wunder
denn ich dürfte es mit meinem augen sehen.
Herzliche Liebe Grüße aus mein Innerem.[/font]
[/align]
♥♥♥Ein Engel auf Erde♥♥♥
ICH BIN Licht, ICh BIN Liebe, ICH BIN die Heilende Energie
http://freundesbuch.de/book/insertNello ... e_9411378/
http://www.engelbote.de
sarvamangalam

Peter

Beitrag: # 29006Beitrag Peter
22.08.2009, 00:42

Lieber Engelbote,

ich habe mich einige Jahre sehr intensiv mit dem Thema Blockaden auseinandergesetzt. Es ging dabei nicht nur um Menschen, sondern auch um Tiere und Pflanzenseelen, denn auch diese können sich Blockaden aufbauen. Und es ging auch um den Zusammenhang zwischen Blockaden und Entwicklungsstand ( = Schwingungshöhe). Es ging sogar noch weiter, denn außer den Blockaden gibt es auch noch Einträge, die nicht so stark wirken, wie Blockaden. Wir hatten zeitweise mehr als 50 Pflanzenseelen in unserer Wohnung und mehrere Aquarien, sowie etliche Vögel. Und wir standen in ständigem Kontakt mit mehreren Lichtboten, die uns bei unserer Forschungsarbeit permanent unterstützten. Dabei hatten wir immer den erforderlichen Schutz für mediale Arbeiten!

Blockaden entstehen durch Verhalten, das nicht im Einklang mit den Gesetzen GOTTES steht. Wir besuchen in der Zeit zwischen den Inkarnationen Schulungen, um an den Themen der Blockaden zu arbeiten, damit wir sie in der nächsten Inkarnation auflösen können. Jedoch das Umfeld auf unserer Erde mit dem matarialistisch orientiertem Denken lässt uns immer wieder in die alten Verhaltensweisen zurückfallen, so dass manche Blockaden viele Tausend Jahre bestand haben. Zudem ist das wahre Wissen über Blockaden nur ansatzweise vorhanden und wird uns von denjenigen, die dafür zuständig sind (die Kirchen und deren Vertreter), nicht vermittelt, weil sie dieses Wissen nicht haben und mehr an ihre Macht, als an die wahre Seelsorge denken.

Es gibt manche Blockaden, die relativ leicht aufzulösen sind, es gibt aber auch Blockaden, denen man sehr schwer beikommen kann. Eine Blockade auf einen Menschen, mit dem man Probleme hat, aufzulösen gehört zu den leichteren Übungen. Ein Blockade, die Übergewicht oder Schwerhörigkeit bewirkt, ist dagegen wesentlich schwerer zu erkennen und aufzulösen.

Die Blockaden sind auch der wahre Grund, weshalb wir immer wieder inkarnieren müssen, denn sie lassen sich im Positiven Geistigen Reich nicht auflösen. Wir haben heutzutage das große Glück, dass die momentan stark steigende Schwingung, die und umgibt, die Auflösung von Blockaden wesentlich erleichtert. Die Seele öffnet sich dem Positiven und wenn man seinen Fokus auf die Quelle des Lichts ausrichtet, dann schwinden auch die Blockaden. LIEBE, HARMONIE und BESCHEIDENHEIT im Innen, wie im Außen gelebt, sind ein Schlüssel, um sich seiner Blockaden zu entledigen.

GOTT zum Gruß,

Peter

Benutzeravatar
Engelbote
Beiträge: 467
Registriert: 18.12.2006, 19:21
Wohnort: Licht--Ulm--Liebe
Kontaktdaten:

Beitrag: # 29037Beitrag Engelbote
24.08.2009, 01:26

[align=center]Bild
Hallo Lieber Peter ich danke dir für die Email....
Herzens Grüß Engelbote[/align]
♥♥♥Ein Engel auf Erde♥♥♥
ICH BIN Licht, ICh BIN Liebe, ICH BIN die Heilende Energie
http://freundesbuch.de/book/insertNello ... e_9411378/
http://www.engelbote.de
sarvamangalam

Marleen

Beitrag: # 29217Beitrag Marleen
09.09.2009, 10:01

Hallo Peter,wenn ein Mensch über viele Leben hinweg sich Blockaden aufgebaut hat und immer mehr hinzukommen, ist ein solcher Mensch überhaupt noch lebensfähig?

L.G.
Marleen

Peter

Beitrag: # 29224Beitrag Peter
09.09.2009, 12:04

Liebe Marleen,

die Antwort ist ein eindeutiges JA!

Bevor wir inkarnieren, wird, zusammen mit dem Geistführer und/oder Schutzpatron, sowie dem Karmischen Rat, ein Lebensplan erarbeitet. Die Seele, die inkarnieren wird, hat dabei durchaus ein Mitspracherecht. Liegen die Prioritäten der inkarnierenden Seele in der Materie und im Wohlstand, wird sie ein entsprechendes Leben haben, auch wenn sie viele Tausend Blockaden hat. Durch verstopfte Chakren (ab 120 Blockaden ist ein Chakra verstopft und es fließt keine Energie) wird sich aber irgendwann Krebs entwickeln, der unheilbar ist. Ist die Seele vor der Inkarnation einsichtig, dann wird sie sich ein sehr hartes Leben aussuchen, um möglichst viele Blockaden auflösen zu können. Dadurch kann es durchaus sein, dass ein Krebs durch verstopfte Chakren nicht zum Ausbruch kommt, weil das Leben zu kurz ist.

Aufgrund des Schicksals auf die Anzahl Blockaden zurück zu schließen ist nicht möglich, denn auch eine hoch entwickelte Seele kann sich Krebs auf den Lebensweg mitgenommen haben, beispielsweise, um eine letzte, schwer aufzulösende Blockade damit aufzulösen. Dieser Krebs kann auch dann noch zum Ausbruch kommen, wenn es der Seele, entgegen der ursprünglichen Erwartung, gelungen ist diese letzte Blockade aufzulösen. Viele karmische Krankheiten werden bereits in den Genen festgelegt und sind somit unausweichlich.

GOTT zum Gruß,

Peter

Marleen

Beitrag: # 29232Beitrag Marleen
09.09.2009, 13:33

Lieber Peter ich kann mir einfach nicht vorstellen das krebserkrankte Kleinkinder karmisch erkrankt sein sollen.Welchen Sinn sollte diese Krankheit für Kinder haben?

Auch das Seelen diese Krankheit sich selbst auferlegt haben sollen in eine Reinkarnation ist mir unverständlich.Gott möchte das es uns gut geht,somit kann ich mir nicht denken das solche Krankheiten gottgewollt sind.

Ausserdem habe ich gesehen das in einer Familie viele Angehörige an Krebs gestorben sind.Ich bin der Meinung das andere Faktoren zu einer Krebserkrankung beitragen.

Ich kenne z.B. eine Familie in der der Mann stark sehbehindert war.
Sein Sohn hatte dieselbe Krankheit.Seine Kinder nicht,aber deren Kinder trugen wiederum eine Brille.

Oder die Kinder deren Eltern an Krebs und Schlaganfall gestorben waren,ihre Kinder dasselbe Schicksal erlitten bis auf ein Kind,das soll vom Inkarnierten selbst gewollt sein?

Was sollte ein Mensch denn darauss lernen wenn er sich grässliche Krankheiten für seinen inkarnierten Lebensweg wünscht???

Ich kann mir vorstellen das Ursache und Wirkung nur dann seinen Zweck erfüllen wenn man beides noch erleben kann,aber nicht wieder mit einer neuen Inkarnation erleben muss.Das sind buddhistische Weisheiten.

Mit dem Tod sind alle Sünden vergeben bedeutet für mich das mit einer Neuinkarnation das Älte"nicht neu belebt werden soll.

L.G.
Marleen

schnecke

Beitrag: # 29240Beitrag schnecke
09.09.2009, 16:38

Da kann ich aber dem Peter nur zustimmen,ich sehe es genauso wie er.
In dem Buch Jenseitsleben von Sylvia Browne wird wunderbar beschrieben,
wie wir unser Ränzlein schnüren bevor wir hier runterkommen und uns
auch oft genug viel zu viel aufladen.
Es kommt darauf an ob du die Sicht Gott nur im christlichen oder spirituellen
Sinne siehst.Natürlich will Gott das es uns gut geht,trotzdem gibt es sehr
wohl kaarmische Verbindungen und Auflösungen.
Das ist natürlich nur meine Meinung und mein Glaube daran.
LG
Schnecke

Benutzeravatar
Darnella
Beiträge: 773
Registriert: 08.07.2009, 11:21

Beitrag: # 29243Beitrag Darnella
09.09.2009, 16:56

Liebe Marleen,

bitte erzähle doch einfach mal, was Du für eine Vorstellung hast, warum Kleinkinder an Krebs erkranken, warum Menschen behindert geboren werden, warum dieses Leid auch schon Babys ohne ihr Zutun trifft. Wenn es tatsächlich so sein sollte, das es nicht gottgewollt ist, sollte es eine sinnvolle alternative Erklärung dafür geben. Was für einen höheren Sinn haben Deiner Meinung nach all diese scheinbar unverschuldete Vorkommnisse?

Vielleicht können wir von Deiner Antwort etwas interessantes lernen. Dankeschön im Voraus.

Was zu mir gehört, kann ich nicht verlieren
und was nicht zu mir gehört, kann ich auch nicht halten.


Peter

Beitrag: # 29296Beitrag Peter
09.09.2009, 21:31

[align=justify][font=Comic Sans MS]Liebe Marleen,

wir stehen vor einem großen Entwicklungssprung von der 3. in die 5. Dimension. Mit der 5. Dimension wird die Negativschöpfung verschwinden. Auch die Krankheiten werden verschwinden. Wer sich also einen Krebs mit auf den Lebensweg genommen hat, um damit eine Blockade aufzulösen, hat diesen Krebs vor dem Entwicklungssprung eingeplant. Wenn eine Seele eine so hohe Blockade (> 28. Chakra) oder eine Blockade mehr, als die Grenze hat, so dass sie den Entwicklungssprung in die 5. Dimension nicht mitmachen kann, dann kann es durchaus sein, dass diese hohe Blockade bzw. die Anzahl Blockaden durch den Krebs so weit sinkt, dass der Entwicklungssprung in die 5. Dimension möglich wird.

Diese Krankheiten, die du nennst, sind in den Genen angelegt. Wenn man sich also eine solche Krankheit mit auf den Lebensweg nimmt, such man sich Eltern aus, bei denen zumindest bei einem Elternteil das entsprechende Gen vorhanden ist. Aus diesem Grund häufen sich solche Krankheiten in manchen Familien. Ein Krebs, der auf einem verstopften Chakra (mehr als 120 Blockaden) beruht, bedarf allerdings keiner genetischen Disposition, weil der Energiefluss in diesem Chakra nicht stattfindet.

GOTT zum Gruß,

Peter
[/font][/align]

Marleen

Beitrag: # 29315Beitrag Marleen
10.09.2009, 07:09

Lieber Peter,mag sein das es ein Problem der Gene sind,wie ich es auch selbst vermute.Aber inzwischen habe ich eine andere Idee bekommen.Denken wir mal an "Früher".Sicherlich gab es dann auch Krebs und man nannte es vielleicht anders,aber doch nicht in diesem Ausmass??!!

Ich bin der Meinung es liegt an der Umweltverschmutzung und am Fabrikessen.E-Nummern und andere Zusatzstoffe.Heute wird Rauch eingespritzt und nicht wie früher natürlich geräuchert.

Mit Krebs eine Blockade auflösen halte ich für sehr gewagt.Eher ist es doch so das böswillige Menschen in Verbindung mit dem niederen geistigen Reich einem Menschen etwas 'andichten'können.

L.G.
Marleen

Peter

Beitrag: # 29322Beitrag Peter
10.09.2009, 10:28

[font=Comic Sans MS]Liebe Marleen,
[align=justify]
es stimmt, es gib in der Umwelt viele Substanzen, die krebsfördernd wirken. Wer eine gesunde Seele, und damit einen abwehrstarken Körper hat und sich positiv ernährt, wird davon nicht krank. Wer aber einen stark geminderten Energiefluss in einem Chakra oder eine entsprechende genetische Disposition hat, ist hochgradig krebsgefährdet. Nimm 2 starke Raucher: Einer hat fast keine Blockaden und keine Gene, die den Krebs bewirken können und wird keinen Krebs bekommen, während der Andere entsprechenden Gene oder ein Herzchakra mit geringem Energiefluss hat und am Bronchial- oder Lungenkrebs erkrankt.

Es gibt immer wieder Menschen, die eine Blockade haben, die aufzulösen in vielen Inkarnationen, trotz entsprechender Schulungen im Positiven Geistigen Reich, nicht gelungen ist. Diese Menschen nehmen dann eine schwere Last auf sich, um damit die Blockade aufzulösen. Diese Last kann Krebs sein. Bei mir war es eine Augenverletzung, die mir seit 61 Jahren das Sehen erschwert. Bei meiner Mutter war es eine Krankheit, die Alzheimer sehr ähnlich ist. Es war ihre letzte Blockade.[/align]

GOTT zum Gruß,

Peter [/font]

Marleen

Beitrag: # 29324Beitrag Marleen
10.09.2009, 11:03

Lieber Peter,vielen Dank für deine Antwort.Ich habe auch viel über Blockaden gelesen bin aber nicht der Meinung das Blockaden die Auslöser für alle Krankheiten sind.

Ich meine ich suche mir doch meine Eltern selber aus und weiss schon welche Krankheiten sie oder ihrer Vorfahren hatten.Dann muss ich auch damit rechnen ebenso krank zu werden.

L.G.
Marleen

Peter

Beitrag: # 29330Beitrag Peter
10.09.2009, 17:50

[align=justify][font=Comic Sans MS]Liebe Marleen,

du suchst dir deine Eltern aus, aber das heißt nicht, dass du auch deren Krankheiten, sofern sie genetisch bestimmt waren, übernimmst, denn es ist kein Zufall, welche Gene in den Ei- und Samenzellen zusammenfinden. Die Eltern werden ja nicht erst vor der Geburt ausgesucht, sondern schon vor der Zeugung Deshalb reift bei der Mutter eine Eizelle mit Genen, die zum eigenen Lebensplan passen. Bei der Befruchtung kommt eine Samenzelle zum Zug, deren Gene ebenfalls zum Lebensplan passen. (Es gibt keinen Zufall!) Allerdings gibt es immer wieder negative Einflüsse, die nicht vorgesehen sind. So ist das Down-Syndrom eine solche "Panne". die nie eingeplant wird. Ein Baby soll gesund geboren werden. Das ist, gemäß der Auskünfte, die ich aus den Sphären des Lichts erhalten habe, Göttlicher Wille. Aus diesem Grund ist es nicht gegen den Göttlichen Willen, wenn man Babys mit genetischen Defekten abtreibt! Damit bleibt der inkarnierenden Seele eine ungeplante Behinderung erspart! Dabei gib es keine Beschränkung auf die 13. Schwangerschaftswoche.

GOTT zum Gruß,

Peter [/font][/align]

Fancy-Feline

Beitrag: # 29338Beitrag Fancy-Feline
11.09.2009, 02:24

[align=center]Lieber Peter,[/align]

[align=center]
du suchst dir deine Eltern aus, aber das heißt nicht, dass du auch deren Krankheiten, sofern sie genetisch bestimmt waren, übernimmst, denn es ist kein Zufall, welche Gene in den Ei- und Samenzellen zusammenfinden. Die Eltern werden ja nicht erst vor der Geburt ausgesucht, sondern schon vor der Zeugung Deshalb reift bei der Mutter eine Eizelle mit Genen, die zum eigenen Lebensplan passen. Bei der Befruchtung kommt eine Samenzelle zum Zug, deren Gene ebenfalls zum Lebensplan passen. (Es gibt keinen Zufall!)
[/align]

[align=center]soweit kann ich ja noch mitgehen, aber dann ... na hoffentlich lehnst du
dich da nicht zu weit aus dem Fenster. Bei dem Thema Abtreibung scheiden
sich oft die Geister. Mehr möchte ich hier auch nicht dazu sagen ... mag
nicht urteilen.

Licht und Liebe

:Katzi[/align]

Marleen

Beitrag: # 29345Beitrag Marleen
11.09.2009, 08:21

Peter hat geschrieben:[align=justify][font=Comic Sans MS]Liebe Marleen,

Ein Baby soll gesund geboren werden. Das ist, gemäß der Auskünfte, die ich aus den Sphären des Lichts erhalten habe, Göttlicher Wille. Aus diesem Grund ist es nicht gegen den Göttlichen Willen, wenn man Babys mit genetischen Defekten abtreibt! Damit bleibt der inkarnierenden Seele eine ungeplante Behinderung erspart!
GOTT zum Gruß,

Peter [/font][/align]
Lieber Peter,hierin bin ich anderer Meinung.Es mag für die Mutter besser sein ein gesundes Kind zur Welt zu bringen,aber ob der Seele damit gedient ist?

Das wäre doch ein Eingriff in den Lebensplan der Seele, in das, was sie sich für diesen Lebensabschnitt selbst bestimmt hat?

Es ist ein Eingreifen, teilweise in karmische Bereiche. Wer will die Verantwortung dafür übernehmen, das eine Seele ihre Entwicklung nicht vollziehen darf?

L.G.
Marleen

Peter

Beitrag: # 29350Beitrag Peter
11.09.2009, 13:02

[font=Comic Sans MS][align=justify]Liebe Marleen,

laut meiner Auskünfte, wird kein Lebensplan aufgestellt, in dem ein Mensch mit einer Behinderung geboren werden soll. Die Einflüsse des Negativen verursachen jedoch immer wieder genetische Defekte, die zu Behinderungen führen, die der inkarnierenden Seele schwerwiegende Probleme bereiten, die die Seele nicht erleben soll, weil sie kein entsprechendes Karma hat. Eine Behinderung, die nach der Geburt eintritt, ist jedoch eine vollkommen andere Geschichte. Solche Behinderungen können durchaus im Lebensplan vorgesehen sein.

GOTT zum Gruß,

Peter
[/align][/font]

Marleen

Beitrag: # 29352Beitrag Marleen
11.09.2009, 13:28

Deine Antwort ist schon etwas widersprüchlich lieber Peter.
Behinderung durch Karma Ja,Behinderung durch Gen Nein.
Oder ich habe dich falsch verstanden,das kann ja auch sein.

Ausserdem finde ich darf man nicht alles dem Teufel zuschreiben;den es sowieso nicht gibt. :Rauch

L.G.
Marleen

Ellen

Beitrag: # 29358Beitrag Ellen
11.09.2009, 13:58

hallo peter.
beides ist richtig.behinderung durch karma-

und behinderung durch gene.
stimmt absolut.
lieber peter,ich lese sehr gerne,was du schreibst.
einfach super.und bleib so wie du bist.

Benutzeravatar
Lady
Beiträge: 2680
Registriert: 21.03.2007, 23:08
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

Beitrag: # 29699Beitrag Lady
22.09.2009, 13:49

[align=center]
interessante Sichtweisen und Hinweise - dem werde ich gerne bei nächster Gelegenheit nochmals in Ruhe nachspüren

[/align]
Be(geist)erung ist Energie, welche Gedankenformen erfahrbar werden lässt © Mai 2017
Friedenswege - Gedankenkraft

Benutzeravatar
Engelbote
Beiträge: 467
Registriert: 18.12.2006, 19:21
Wohnort: Licht--Ulm--Liebe
Kontaktdaten:

Beitrag: # 31290Beitrag Engelbote
20.11.2009, 22:58

Liebes Herzblatt, wie weit bist den mit dein nachspühren gekommen??
würde mich herzlich interessieren...da ich in dieser hinsicht immer noch forsche..
Vom Herzen Engelbote

Lieber Peter bald gibts neuhigkeiten...hab noch was zu vorschen...bin am ball...
♥♥♥Ein Engel auf Erde♥♥♥
ICH BIN Licht, ICh BIN Liebe, ICH BIN die Heilende Energie
http://freundesbuch.de/book/insertNello ... e_9411378/
http://www.engelbote.de
sarvamangalam

Benutzeravatar
Lady
Beiträge: 2680
Registriert: 21.03.2007, 23:08
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

Beitrag: # 31304Beitrag Lady
21.11.2009, 02:27

[align=center]
Danke für die Erinnerung Feiner - ja, Du hast mir da wieder etwas in Erinnerung gebracht
die ich zwigend noch beobachten wollte und auch schon etwas zu dazu geschenkt bekam...


eines konnte ich auf alle Fälle bisher entdecken. Die scheinbar sichtbare "Be-Hinderung" ist
nicht das was sie ist - nur scheint die Matrix - die Musterprägung so stark zu sein, dass es das
Natürliche sozusagen zeitweise überdeckt - in der Stille jedoch, wenn diese Menschen ganz
bei sich sind und sich absolut unbeobachtet fühlen, dann passieren Dinge die an "Wunder"
glauben lassen.........Danke Danke für's Erinnern - ich werde mir eine Notiz machen
damit ich es mich daran erinnert dran zu bleiben - schönes Wochenende Dir Lieber

[/align]
Be(geist)erung ist Energie, welche Gedankenformen erfahrbar werden lässt © Mai 2017
Friedenswege - Gedankenkraft

lamchop

Beitrag: # 31310Beitrag lamchop
21.11.2009, 11:27

Hallo ihr Lieben,

ein guter Freund meiner Tochter lebt mit Engeln. Sie sind ständig um ihn herum. Er versteckt diese Gabe. Erzählt sie nur seinen engsten Vertrauten. Er kann jeden Engel sehen.
Meiner Tochter hatte er damals erzählt, das er sehr verzweifelt war als seine Frau, mit seinem Kind, ihn verließ. Er wollte nicht mehr leben.
Er legte sich in die Badewanne und fügte sich Schnitte zu. Dann schlief er ein. Als er wieder aufwachte, waren die Schnitte nicht mehr da....
Ich konnte das nicht glauben aber es ist wirklich passiert.
Jetzt nimmt er sein Gabe an und versucht damit anderen Menschen zu helfen. Doch immer noch sehr zurückhaltend. Er denkt, ein Baum von einem Mann wie er und hat mit Engeln zu tun, was sollen die anderen denken??! Da würden ihn die anderen auslachen.
Ich weiß nicht, warum er diese Gabe hat. Er fährt bei DPD hat mit Esoterik gar nichts am Hut. Die Gabe hat er schon von Anfang an.

Lieben Gruß
Lamchop

Antworten