Das Erwachen der Götter

Sind wir wirklich schon bereit ?

Moderatoren: thomas, Lady, traude52, Margitta, Kalle, Globale Moderatoren

Antworten
Karina

Das Erwachen der G

Beitrag: # 38718Beitrag Karina
09.10.2011, 14:51

Ich habe vor einiger Zeit ein sehr inspirierendes Video auf You-Tube gefunden, das gut hier dazupasst:

http://www.youtube.com/watch?v=5RpLoD-JNT8


Allerdings habe ich für mich schon vor einiger Zeit die Vorstellung losgelassen, dass etwas zu einem bestimmten Zeitpunkt passieren wird.
Ich habe keine vorgefertigte Erwartung an 2012, weil wir bereits mitten drin sind im Aufstieg - und zwar zusammen mit Mutter Erde.

Ich werde mit meinen Beiträgen hier wahrscheinlich diejenigen enttäuschen die glauben, unsere Geschwister aus dem All und der Inneren Erde werden 2012 hier auf der Bildfläche erscheinen und uns alle unsere Probleme abnehmen :D .
Sie erscheinen nicht erst 2012, sie sind schon längst da und jeder der aufmerksam den Nachthimmel beobachtet, kann sie schon lange sehen. Tagsüber sieht man sie oft als reflektierende Lichtblitze, Silberstreifen oder als getarnte Wolken.

Meinem Gefühl und meinen (Klar)-Träumen nach läuft alles bestens, auch wenn es im Außen oft anders aussehen mag und zum göttlich richtigen Zeitpunkt werden sie auch unter uns erscheinen - und zwar dann, wenn wir bereit dafür sind !

Es liegt an uns, wie schnell und harmonisch sich dieser Bewusstseinswandel vollzieht, an jedem Einzelnen. " Sei die Veränderung, die du in der Welt sehen möchtest !" - diesen Satz habe ich kürzlich gehört und er trifft es meiner Meinung nach genau.
Aber DASS uns dieser Dimensionswechsel gelingt, davon bin ich tausendfach überzeugt! So viele sind schon wach und es werden jeden Tag mehr und wenn wir unsere Augen aufmachen, können wir die Veränderungen auch überall sehen und fühlen.

[align=center]:eis [/align]

Benutzeravatar
Engelbote
Beiträge: 467
Registriert: 18.12.2006, 19:21
Wohnort: Licht--Ulm--Liebe
Kontaktdaten:

Beitrag: # 38719Beitrag Engelbote
09.10.2011, 20:54

[align=center] :Rb :gsws [/align]
♥♥♥Ein Engel auf Erde♥♥♥
ICH BIN Licht, ICh BIN Liebe, ICH BIN die Heilende Energie
http://freundesbuch.de/book/insertNello ... e_9411378/
http://www.engelbote.de
sarvamangalam

Benutzeravatar
Darnella
Beiträge: 773
Registriert: 08.07.2009, 11:21

Beitrag: # 38722Beitrag Darnella
10.10.2011, 00:17

[align=center]Dankeschön vielmals :ge :Rb[/align]


Liebe Karina, hattest Du schon einmal die Gelegenheit, einem der Vorträge von Johann Kössner zum Thema Aufstiegsprozess, 2012 und dem Maya-Kalender zu besuchen? Er kommt 1 bis 2 mal pro Jahr in den Raum Stuttgart zu einem Vortrag. Falls mir nichts anderweitiges dazwischen kommt, werde ich zum nächsten Vortrag gegen Frühjahr 2012 sicher wieder hingehen. Falls Du auch interessiert sein solltest, ich würde mich sehr freuen, Dich dort zu treffen. :wink

Liebe Grüße
Darnella

Was zu mir gehört, kann ich nicht verlieren
und was nicht zu mir gehört, kann ich auch nicht halten.


Karina

Beitrag: # 38725Beitrag Karina
10.10.2011, 10:27

Hi Darnella!

Ich muß gestehen, dass ich den Namen Johann Kössner noch nie gehört habe :P , aber ich habe grad mal ein bißchen gegoogelt und ja, evt. wäre das was für mich. Ich werde mir das nächste Frühjahr auf jeden Fall mal im Hinterkopf behalten und Stuttgart ist von meinem Wohnort auch nicht ganz so weit weg. Wenn der Vortrag nicht gerade unter der Woche, sondern an einem Wochenende wäre, ginge das gut.

Allerdings habe ich bei mir gemerkt, dass ich selber gar nichts mehr längerfristig planen möchte oder kann und das ist für mich auch ein deutliches Zeichen, dass es uns jetzt immer mehr ins "Jetzt" drückt.

Dank dir für den Tipp und liebe Grüße!

Benutzeravatar
Darnella
Beiträge: 773
Registriert: 08.07.2009, 11:21

Beitrag: # 38726Beitrag Darnella
10.10.2011, 16:55

Hui das freut mich. Normalerweise macht er Freitag Abend seinen Vortrag, der hauptsächlich auf das Aufstiegsgeschehen allgemein (mit Blickwinkel aus dem Mayakalender) eingeht und dabei historische als auch aktuelle Ereignisse mit einbezieht. Und Samstag + Sonntag ein etwas kleineres Seminar, in dem er für Interessierte etwas näher auf die Mathematik des Mayakalenders eingeht, für die Anwendung im alltäglichen Gebrauch. Wobei der Besuch des Vortrags und des Seminars völlig unabhängig voneinander sind.

Ich selbst wohne auch nicht direkt in Stuttgart sondern reise ebenfalls aus dem Umfeld an. Machen wir es einfach mal so: wenn der nächste Termin bekannt ist, dann poste ich es hier im Forum unter Veranstaltungstipps. Wenn Du die Zeit findest ist es prima, falls es zeitlich bei Dir nicht passen sollte, ist es für mich auch kein Beinbruch. :wink

Liebe Grüße
Darnella

Was zu mir gehört, kann ich nicht verlieren
und was nicht zu mir gehört, kann ich auch nicht halten.


Karina

Beitrag: # 38728Beitrag Karina
11.10.2011, 05:35

[align=center]Jau, so machen wir`s ! :t [/align]

Karina

Beitrag: # 38732Beitrag Karina
12.10.2011, 13:13

Schaut mal, da habe ich heute auch noch was Interessantes bezüglich des Maya-Kalenders gefunden:

http://www.2012spirit.de/2011/10/mayaka ... -10-28-10/

Das liest sich doch gut, oder?

Ich kann nur nach meinem Gefühl gehen und es ist für mich vollkommen in Ordnung, wenn jemand anderer Meinung ist, aber mir kommt es tatsächlich so vor, als würden wir uns "in der letzten Phase" befinden!

Es geht um die Auflösung der Dualität und es ist unsere Aufgabe dies umzusetzen. Wie könnte das geschehen? - diese Frage habe ich mir vor einiger Zeit selber gestellt.

Denken wir zurück: wir sind alle freiwillig hier, wir haben hier auf der Erde inkarniert, um ein Spiel zu spielen, das "Spiel der Trennung", auch Dualität genannt. Wir haben vergessen, dass wir alle aus einer Quelle stammen, dass Trennung nur eine optische Täuschung ist, weil sich hier alles so echt anfühlt. Oft erleben wir das Leben nicht als Spiel, sondern als Anstrengung und anstatt beim "Mensch-ärgere-dich nicht" des Alltags gelassen zu bleiben und über unsere Tapsigkeit zu lachen, zeigen wir mit dem Finger auf den anderen und sagen: "Du bist schuld, würdest du dich anders verhalten, mich mehr lieben, rücksichtsvoller sein.....bla-blubb, usw. usw."

Das Schöne ist jetzt, dass wir uns alle nach und nach wieder daran erinnern, dass "der Andere" ja ein Aspekt von uns selber ist. Er spielt einfach eine andere Rolle, bringt andere Qualitäten und Talente zum Ausdruck und hat genauso wie wir selber gute und schlechte Charaktereigenschaften. Wenn ich wieder ganz klar erkennen kann, dass jeder andere Mensch ein Aspekt von mir selber ist, dann kann ich auch den Spiegel sehen, den dieser andere mir vorhält. Kein Mensch begegnet uns zufällig auf der Erde, jeder hat eine Antwort auf meine Frage: "Wer bin ich?"

Wenn ich nun aus diesem Wissen heraus anfange, alles an dem anderen zu akzeptieren, so wie er ist, wenn ich aufhöre, ihn ändern zu wollen (was sowieso nicht funktioniert), wenn ich sagen kann: "Ich liebe dich, wie Gott dich liebt, ganz egal, wie du als Mensch bist", dann fangen wir an die Dualität aufzulösen. Man kann auch bedingungslose Liebe dazu sagen.
Das heißt nicht, dass ich mich ausnutzen oder unterdrücken lassen soll oder dem anderen nicht meine Meinung sagen kann. Manchmal ist es sogar notwendig, dass wir uns von Menschen trennen, die nur unsere Energie wollen, ohne uns etwas zurückzugeben. Aber wenn ich WEISS, dass dieser andere ein Aspekt von mir selber ist, dann tue ich das respektvoll und freundlich und achte darauf, ihm nicht zu schaden.
Das ist sicher nicht immer leicht und manchmal tut es sogar verdammt weh, wenn eine jahrelange Freundschaft auseinandergeht, weil man merkt: Das passt überhaupt nicht mehr! Aber wir wollen uns ja weiterentwickeln und dazu müssen wir eben auch manchmal "Nein" sagen.

Und so ganz nebenbei fängt man dabei auch endlich an, sich selber ganz so anzunehmen und zu lieben wie man ist, denn es ist beinahe unmöglich selbstlos zu lieben, ohne sich selber mit einzuschließen :D .

Für mich heißt das trotzdem weiterhin: "Gerade heute arbeite ich hart an mir" (eine der Reiki-Regeln), aber das Ganze macht mir heute viel mehr Freude als noch vor einigen Jahren und ich kann heute auch viel leichter zu meinen eigenen Schwächen stehen als früher. Man hört einfach auf gegen Windmühlen zu kämpfen, entwickelt wieder Vertrauen und hat Spaß am Leben!

Hui, jetzt hab ich aber viel geschrieben - aber das ist jetzt grad einfach so aus mir rausgeflossen :idea !

Ich wünsche allen "Aspekten meines Selbst" hier heute noch einen wunderschönen Tag! :li

Grüßle
Karina

Benutzeravatar
Darnella
Beiträge: 773
Registriert: 08.07.2009, 11:21

Beitrag: # 38734Beitrag Darnella
12.10.2011, 18:04

[align=center]Dankeschön vielmals Karina fürs Teilhabenlassen an Deinen Gedanken. Ich habe es sehr genossen.

:Rb[/align]

Was zu mir gehört, kann ich nicht verlieren
und was nicht zu mir gehört, kann ich auch nicht halten.


Benutzeravatar
Kalle
Beiträge: 4028
Registriert: 14.07.2006, 16:43
Wohnort: Frankfurt am Main

Beitrag: # 38738Beitrag Kalle
12.10.2011, 23:56

[align=center][font=Georgia]Ich auch liebe Karina

:spb
vielen dank

Liebe grüße
Kalle[/font][/align]
Der Ort,
wo du anfangen kannst,
die Dinge in Ordnung zu bringen,
liegt in dir selbst

>>> Eileen Caddy <<<

Lallee

Beitrag: # 39626Beitrag Lallee
03.03.2012, 14:39

Darnella hat geschrieben:[align=center]Dankeschön vielmals Karina fürs Teilhabenlassen an Deinen Gedanken. Ich habe es sehr genossen.

:Rb[/align]
Dem kann ich nur Zustimmen! Ich bin gespannt, ob dieses Jahr noch was passiert

Antworten