Eine Frage zu Reiki

Weihen, Anwendungen und.....

Moderatoren: thomas, Lady, traude52, Margitta, Kalle, Globale Moderatoren

Antworten
Nika

Eine Frage zu Reiki

Beitrag: # 10653Beitrag Nika
29.06.2007, 19:15

Hallo ihr lieben
Ich habe heute eine ganz wichtige Frage.
Kann jemand der Reikimeister ist, und jemanden eine Anwendung schickt, (zum Beispiel wegen Krankheit) dies alles wieder rückgängig machen in dem er sagt" weißt Du laß uns das vergessen und so tun als hätten wir uns nie gekannt."
Was passiert dann? Wird der alte Zustand weswegen Reiki geschickt wurde wieder hergestellt? (Meine Gedanken die Krankheit kommt zurück?) :ah
Wenn ich nachdenke würde mann ja dann die Engel die man mit geschickt hat auch manipulieren können.
Glauben kann ich es nicht aber ich weiß es halt nicht und möchte euch um eure Meinung bitten

Benutzeravatar
Margitta
Beiträge: 4035
Registriert: 19.07.2006, 18:45
Wohnort: Frankfurt

Beitrag: # 10654Beitrag Margitta
29.06.2007, 20:19

Liebe Nika
Ich antworte dir jetz nur aus meinem Bauchgefühl nicht aus dem Wissen heraus
Wird der alte Zustand weswegen Reiki geschickt wurde wieder hergestellt?
das kann nicht funktionieren es wird an deinen Chakren liegen sie werden alle geschlossen worden sein.Somit kann der Kreislauf der Energien nicht fließen.
wenn deine Symptome wieder da sind sind es wieder Blockaden die sich festsetzen.
Stell dir einfach mal vor es wäre so dann hätten Reikimeister oder andere die Macht mit den Menschen zu machen was ihnen gefällt und dies ist nicht so vorgesehen
Ein Schutz des Universums ist immer dabei also muss es was anderes sein.
Mal sehen was unseren anderen Fories noch dazu sagen können.
Licht und Liebe Margitta
Kein Problem wird gelöst,
wenn wir träge darauf warten,
dass Gott allein sich darum kümmert.
Martin Luther King

Benutzeravatar
Margitta
Beiträge: 4035
Registriert: 19.07.2006, 18:45
Wohnort: Frankfurt

Beitrag: # 10655Beitrag Margitta
29.06.2007, 21:49

[align=center]Liebe Nika
Hier habe ich noch was gefunden
Reiki - Die Kraft zu Heilen

Reiki bedeutet im japanischen universelle Energie, die Kraft des Universums, wobei REI (Universum/Kosmos) und KI (Lebenskraft, Energie) zusammenkommen und eine Einheit bilden.

Der Legende nach entstand Reiki durch den Beweiswunsch eines Lehrers an einer buddhistischen Schule in Japan. Dieser Lehrer, Mikao Usui, erklärte den Schülern die Wunder, die Jesus Christus zu seiner Zeit gewirkt hatte. Da das Interesse der Schüle größer war, als das Wissen des Lehrers, begab sich Usui auf die Suche nach Antworten. Er bereiste die ganze Welt und studierte Bücher und Schriften über Heilkunde und Heilkunst. Doch seine Ermittlungen ergaben nichts aufschlussreiches und gerade, als er seine Studien beenden wollte, begab er sich zum Fasten auf einen heiligen Berg. In der Nacht zum einundzwanzigsten Tag erschien ihm ein helles Licht am Himmel, welches ihn einhüllte. Als er sich am darauffolgenden Morgen seinen Fuß an einem Stein blutig stieß, legte er instinktiv seine Hände auf die Wunde und die Blutung wurde gestillt. Nun kannte er das Geheimnis Christi. Am Nachmittag des gleichen Tages kam eine Frau zu ihm welche schlimme Zahnschmerzen plagte. Durch Handauflegen heilte Usui den kranken Zahn. Seitdem wird sein Wissen über die Fähigkeit des Heilens von Lehrer zu Schüler durch Rituale und Einweihungen in verschiedenen Graden weitergegeben.

Die tatsächliche Herkunft von Usuis System ist ungeklärt, es existieren nur wenige Dokumente über die Ursprünge und welchen Einflüssen sie unterlagen im Laufe der Zeit.
Vermutlich entstammt die Reikilehre jedoch Teilen der buddhistischen Lehre, da sich viele Reiki-Symbole und buddhistische Symbole ähneln.


Die Reiki-Grade

Viele behaupten, dass Reiki nicht erlernbar sei und dass man die Veranlagung dazu haben müsse um es überhaupt begreifen zu können. Dies entspricht jedoch nicht der Tatsache. Als Körper, der in jeder Sekunde seines Daseins mit der universellen Energie interagiert, kann jeder Mensch als Kanal für diese Energie dienen. Sicherlich gibt es Menschen, deren Fähigkeit, diese Energie zu kanalisieren größer ist als bei anderen und sicher gibt es Menschen, die durch Alltagsstress nicht in der Lage sind ihren Geist frei genug zu machen, aber dennoch kann jeder Mensch, der bereit ist seinen Geist ein wenig weiter zu öffnen und bereit ist seinen Horizont zu erweitern, Reiki lernen.

Der Erste Grad

Der 1. Grad des Reiki macht den Schüler zum Eingeweihten, mit der Fähigkeit die universelle Kraft (Ki) zum Zwecke der Eigenheilung und der Heilung anderer einzusetzen. Hierbei werden bestimmte Handpositionen gelehrt, mit denen das Ki auf andere (oder sich selbst) übertragen wird. Daneben wird die Geschichte des Reiki gelehrt und die fünf Lebensregeln weitergegeben.

Der Zweite Grad

Der 2. Grad des Reiki befasst sich mit der Vertiefung der bereits erlernten Fähigkeiten und mit der Erweiterung dieser. So soll gelehrt werden, das Ki rein mental (also ohne Hände) zu übertragen und das ohne Beschränkung von Raum und Zeit, also auch über große Entfernungen (Fernreiki). Berichten zu Folge soll dies ebenso befähigen, die Lebensenergie in die Vergangenheit oder die Zukunft zu senden. Ob dies jedoch funktioniert, ist nicht überprüfbar und kann daher erst mal als Behauptung im Raum stehen gelassen werden.

Der Dritte Grad (Meistergrad)

Heute wird der Dritte grad oft in zwei Teile eingeteilt, in Meister und Lehrer, ähnlich vielen Kampfsportarten. Im Ursprung war dies jedoch nur ein einziger Grad. Der Meistergrad soll dazu befähigen Reiki zu lehren und anderen Menschen in Reiki zu unterweisen. Eine pädagogische Ausbildung ist hier zusätzlich sehr von Nutzen um Menschen qualifiziert untersichten zu können.


Die Wirkung von Reiki

Ob Reiki funktioniert oder nicht, ist seit jeher ein Streitpunkt zwischen Anhängern der Rikilehre und der Wissenschaft. Wissenschaftlich nachweisen konnte man bislang weder die universelle Energie noch eine Wirkung auf andere Körper. Jedoch sprechen die vielen Geheilten eine eigene Sprache, die keinerlei Beweis durch die „moderne“ Wissenschaft benötigt. Es gibt hier nur zwei Varianten. Man glaubt daran oder man glaubt nicht daran.

Ich persönlich war früher einer der größten Skeptiker was Geistheilung und Handauflegen angeht. Für mich war dies zu allen Zeiten „esoterischer Modeschnickschnack“. Ich belächelte Menschen, die von sich behaupteten, sie könnten Leid mindern, lindern oder gar beseitigen nur durch die Kraft ihrer Hände. Natürlich weiß ich heute, dass diese Kraft nicht aus den Händen dieser Menschen kam und auch nicht aus deren Geist, aber dazu weiter unten mehr.

Wie ich Reiki entdeckte kann ich nicht einmal genau sagen, es war plötzlich „da“ (es war nie weg). Als gelegentlicher Masseur erkannte ich, dass, wenn ich mich genügend konzentrierte, das „Massageopfer“ sehr ruhig und entspannt wurde. Erst einmal schob ich es auf meine „ach so geniale“ Fähigkeit zu massieren. Doch bald erkannte ich, dass sich das Ganze auch ohne Massage einstellt und da wurde ich neugierig. Ich dachte damals nicht im Traum daran, dass das etwas mit dem zu tun hatte, was ich früher belächelte, das wäre absurd gewesen, es auch nur zu vermuten. Mit fortschreitender Demut und Reife (was Bescheidenheit mit sich führt), erkannte ich jedoch, dass da etwas ist, was sich nicht richtig fassen lässt. Ich umgab mich mit Literatur und las nach, was Reiki ist und dachte „hey, das ist genau das, was du machst!“.
Von da an, wusste ich, dass ich nichts besonderes bin (stellen Sie sich vor, man entdeckt, dass man mit seinen Händen heilen kann, man hält sich schnell für etwas außergewöhnliches). Ich wusste nun, dass ich etwas kann, was sehr viele andere Menschen auch können und ich wusste, dass mein Geist frei genug war um anderen Menschen helfen zu können.

Heute, viele Jahre und viele Heilungen später, setze ich Reiki und Massage gleichzeitig ein und das funktioniert tadellos. Egal ob die Migräne meiner Gefährtin, oder die scheinbar unheilbare Nervenentzündung eines geplagten Menschen, mit Reiki kann man fast jedes Leiden lindern. Heilt man aber wirklich mit Reiki? Nein, das ist nicht der Fall und das bringt uns zum nächsten Punkt, der ...


... Wirkungsweise von Reiki

Reiki ist keine Geistheilung oder Heilung durch Handauflegen von Menschen, die ein gottesähnliches Medium sind. Wenn Sie einem Menschen begegnen, der so was von sich behauptet, lächeln Sie ihn an und sagen Sie „das hat meine Großmutter vor 20 Jahren schon gekonnt“. Den de fakto kann jeder Mensch Reiki lernen.

Aber wie wirkt Reiki? Ist das eine Art wundersame Heilmagie?
Nein, nicht im geringsten. Reiki ist nicht mehr und nicht weniger als die Fähigkeit, die universelle Energie, die uns umgibt und die alles durchströmt, zu kanalisieren, zu bündeln und auf ein Ziel zu richten, nämlich sich selbst oder einen andereren Körper. Der Körper, der die gebündelte Energie empfängt, leitet diese automatisch dort hin, wo sie gebraucht wird.
Das funktioniert nach dem gleichen Prinzip wie das Gießen einer Form. Dort wo kein Gussmaterial vorhanden ist, fließt es hin. Im Körper heißt das, dass dort, wo die Energie fehlt, Energie, die von außen zugeführt wird, hinfließt.

Was tut diese Energie dort nun?
Die zum „Zentrum“ des entsprechenden Leides geflossene Energie bewirkt, dass das eigene Immunsystem und die eigenen Zellen in dieser Region einen sehr starken Energiezuwachs bekommen. Derart aufgeladen, beginnt der Körper körpereigene Schmerzmittel freizusetzen und der Körper beginnt mit der sofortigen Heilung der betroffenen Stelle. Dies kann sehr schnell gehen oder auch länger dauern, je nach Grad des Leidens. Wichtig ist dabei, dass die Kraft zur Heilung nicht durch den kommt, der seine Hand auflegt, sondern dass die Kraft der Heilung von einem selbst kommt. Der Überträger dieser Energie dient nur als Medium, Katalysator oder Kanal, je nach Sichtweise.
Krankheiten und Blessuren haben eines gemeinsam: Die betroffenen Stelle hat ein Energiedefizit zum Rest des Körpers. Daher nehmen wir die betroffene Stelle als Schmerz wahr. Füllen wir diese Stelle wieder mit Energie, verschwindet der Schmerz und der Körper kann sich selber heilen.

Reiki hat nichts mit Esoterik zu tun oder mit „kosmischen Mächten“ oder sonstigem Hokuspokus. Gar oft sieht man sogenannte selbsternannte Wunderheiler, die mit Faxen und Grimassen und dumpfen Gesängen ihr Tun untermalen. Jedoch verwenden auch diese Menschen das gleiche Werkzeug, wie der Stille, der sich nur auf seinen Atem konzentriert um die Energie zu kanalisieren, nämlich die uns umgebenden allerorts vorhandene Energie des Kosmos, das Ki und wer einmal durch Reiki geheilt wurde oder Linderung erfahren hat, der muss nicht länger überzeugt werden, dass Reiki funktioniert.


Reiki
Reiki, der Weg zur Heilung mittels Übertragung der universellen Energie.

http://www.reiki-yoga.de/reiki/reiki.php[/align]
Kein Problem wird gelöst,
wenn wir träge darauf warten,
dass Gott allein sich darum kümmert.
Martin Luther King

Benutzeravatar
Lady
Beiträge: 2686
Registriert: 21.03.2007, 23:08
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

Beitrag: # 10658Beitrag Lady
30.06.2007, 09:04

@Nika :ro

...mmh da Reiki eine universelle Heilenergie ist, die ihr höchstes Potential entwickelt, je absichtsichloser sie vermittelt wird, zur Verfügung gestellt wird, so ist dies, wie soll ich es versuchen zu erklären....ohne Bedingung geschenkt sozusagen, da es ja universelle vorhanden ist und Du oder wer auch immer es angenommen hat. Der Ursprungszustand kann nur wieder hergestellt werden, wenn der/die Betroffene dies auch so möchte und wünscht....

..ich versuche es noch anders auszudrücken, wenn Du das alles mit einem Weg vergleichst der holperig ist und Schlaglöcher hat, und man einen Eimer Wasser über den Weg schüttet (Reiki) so wird sich das Wasser überall dort ansammeln wo es auch gebraucht wird - an einem Ort ein bisschen mehr als am anderen. Und jetzt stell Dir vor, dass der/dasjenige welches den Eimer ausschüttet dies zurücknehmen möchte....

...und der holprige Weg mit den Schlaglöchern (eine vielleicht nicht gerade freundliche Bezeichnung für ein Wesen aber es viel mir grad nicht besseres ein) jedoch könnte durch schütteln möglicherweise ein paar Löcher von dem Wasser befreien, wenn dies gewünscht würde, doch frage ich Dich, warum sollte der Weg, dieses Wasser plötzlich nicht mehr haben wollen.... hat es doch um die Heilungsenergie gebeten.....

...hoffe dass ein Impuls für Dich in dieser Antwort zu finden ist, denn ich erlaube mir nicht nachzuspüren, was wirklich dahinter ist und kann Dir daher auch nur einen möglichen Ausdruck vermitteln...

Ein Engel, ein Meister oder Medizinleute würden so etwas nie tun, sie mögen vielleicht in einer Situation etwas aufzeigen wollen, indem man sich mit diesem Thema auseinander setzt, denn es erscheint mir wichtig, dass alles was ich schenke nicht aus Absicht oder einer Erwartungshaltung heraus geschieht, denn nur dann ist es frei zu sein was es in Wahrheit ist...

...mehr kann ich im Augenblick nicht hierher tragen doch hoffe ich dass Du dem nachspüren kannst...

Claudia

Beitrag: # 10659Beitrag Claudia
30.06.2007, 10:37

Liebe Nika

Ich habe bis jetzt noch nichts dazu geschrieben, weil ich nicht wirklich wusste, wie ich es beschreiben soll. Lady hat es sehr gut getroffen, besser kann man es nicht ausdrücken. Reiki bedeutet für mich auch Liebe, und wenn du sie annimmst, kann man sie dir auch nicht mehr wegnehmen....... wenn man es so ausdrücken kann.
Was mich irritiert ist: wie kann ein Reikimeister so etwas sagen :roll

In Liebe Claudia

Nika

Beitrag: # 10666Beitrag Nika
30.06.2007, 16:53

Hallo ihr lieben
Nun bin ich schlauer und beruhigter.
Habe das nun endlich begriffen.

ja Claudia wie kann???????
Es gibt viele Menschen die sich von heut auf Morgen ändern oder besser gesagt ihr Wesen.

Es ist nicht gerade nett, zumal man sich keiner Schuld bewußt ist,aber der jenige der geglaubt hat bleibt auf der Strecke.
Eigendlich schade aber man muß damit leben.

Benutzeravatar
Lady
Beiträge: 2686
Registriert: 21.03.2007, 23:08
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

Beitrag: # 10668Beitrag Lady
30.06.2007, 17:51

[align=center]@Nika - was sich mir hier beim lesen als Impuls noch bemerkbar macht und es einfach nur in den Raum stellen möchte......
Es giebt viele Mensche die sich vo heut auf Morgen ändern oder besser gesagt ihr Wesen



ist es wirklich so, dass sich der/die Andere sich so schnell verändern, oder habe ich vielleicht doch etwas sehen wollen, was nicht da war und nun erst durch das erneute hinsehen für mich sichtbar wird?

Herzensgrüsse
Namasté
[/align]

Antworten