Reiki und dann

Weihen, Anwendungen und.....

Moderatoren: thomas, Lady, traude52, Margitta, Kalle, Globale Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
Margitta
Beiträge: 4035
Registriert: 19.07.2006, 18:45
Wohnort: Frankfurt

Reiki und dann

Beitrag: # 6099Beitrag Margitta
18.01.2007, 21:09

Hallo meine lieben
Habe da eine Frage?
Eine Freundin von mir hat ihren Reiki 1 Grad gemacht und die Frage dazu wäre von
Ihr muss sie den zweiten Grad machen
oder kann sie die Energie selbst steigern ohne weitere Grade
weitere Frage Sie ist Masseuse und merkt bei ihrer arbeit wie Reiki fließt obwohl sie die Patienten nicht fragt ob sie Reiki senden darf.
Aber wir dürfen auf der anderen seite kein Reiki ohne erlaubniss geben.
Ist sehr verwirrend oder?
In liebe Margitta
Kein Problem wird gelöst,
wenn wir träge darauf warten,
dass Gott allein sich darum kümmert.
Martin Luther King

beneehy

Beitrag: # 6108Beitrag beneehy
19.01.2007, 07:51

Guten Morgen liebe Margitta,

Ich finde das nicht verwirrend. Also soviel wie ich weiß, muss sie nicht weiter machen wenn sie nicht möchte doch ob sie die Energie selber steigern kann weiß ich so auch nicht.

Was das senden an andere angeht so denke ich ein wenig anders. Klar sollte man, wenn man bewußt Reiki senden möchte, vorher fragen. Ich nehme mal an sie hat den ersten Usui Grad wo es ja immer zu fließen vermag, ohne das man es auslösen muss. Ich denke da so: Vertraue auf Gott und bitte immer darum, das alles seine Ordnung hat.
dann kann eigentlich meines Erachtens nichts passieren. Und jede Seele vermag ja auch selbst zu entscheiden ob sie die Energie annehmen möchte oder nicht. Von daher bestünde für mich kein Problem.

Bin gespannt was die Lieben "Profis" :-) hier sagen werden.

Ich sehe höchstens ein Problem und das ist das sie sich energetisch schützen sollte, denn du weißt denke ich ja auch das die Energien von Empfänger auf dich übergehen können.

Alles liebe
Andrea

Daniela

Beitrag: # 6122Beitrag Daniela
19.01.2007, 13:12

Liebe Margitta,

Reiki fließt da wo es gebraucht wird und immer in der Menge die der bahandelte gerade nötig hat.
Man muss den 2. Grad nicht machen. Er bietet die Möglichkeit über verschiedene Symbole Raum und Zeit zu überwinden, beinhaltet ein "verstärkunsgssymbol" und ein Mentalsymbol.
Wenn man sich entschließt mit Reiki zu behandeln empfehle ich schon irgendwann den 2. Grad zu machen. Das ist aber nicht Pflicht und auch nicht zwingend notwendig! Die Energie wird durch die Häufigkeit der Anwendung intensiver fließen, man wird feinfühliger.
Der 2. Grad kommt wahrscheinlich irgendwann von ganz alleine auf deine Freundin zu. Sie wird merken ob sie es will oder benötigt oder ob ihr der 1. Grad ausreicht. Da kann sie sich vollkommen auf sich und ihre göttliche Führung verlassen.

Daniela

ellen

Beitrag: # 6134Beitrag ellen
19.01.2007, 15:35

hy margitta
reiki fliesst immer ,wir können es nicht abstellen,bei unserer täglichen arbeit oder im beruf.
es macht uns feinfühliger mit der zeit.
schützen ist unbedingt ganz wichtig.
und jeder mensch und jedes tier.kann geistig die energie annehmen oder ablehnen.auch ohne zu fragen.auch die personen werden geschützt durch ihren geist. :e :El

Benutzeravatar
Margitta
Beiträge: 4035
Registriert: 19.07.2006, 18:45
Wohnort: Frankfurt

Beitrag: # 6137Beitrag Margitta
19.01.2007, 18:31

Habt vielen Dank ihr lieben ,sie wird eure antworten als Gast lesen muss sich erst noch ein bisschen durchlesen.
Also Steffi ich hoffe deine Fragen wurden beantwortet
In liebe Margitta
Kein Problem wird gelöst,
wenn wir träge darauf warten,
dass Gott allein sich darum kümmert.
Martin Luther King

Antworten