Seele und gesunder Körper

Gesundheit und mehr....

Moderatoren: thomas, Lady, traude52, Margitta, Kalle, Globale Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
Margitta
Beiträge: 4035
Registriert: 19.07.2006, 18:45
Wohnort: Frankfurt

Seele und gesunder K

Beitrag: # 32953Beitrag Margitta
06.02.2010, 12:08

Diese Aussage von Peter möchte ich gerne zum Anlass nehmen einen neuen Thread zu eröffnen
Eine reine Seele allein reicht nicht, um eine gesunden körper zu haben, es gehört auch die entsprechende Ernährung dazu. Unsere allgemein übliche Ernährung entstammt überwiegend der Negativschöpfung und ist, weil sie überwiegend linksdrehend ist, eine energetische Belastung für den Körper, auch wenn dieser "rein" ist. Eine positive Ernährung, also ausschließlich mit rechtsdrehenden Nahrungsmitteln unter Einhaltung der Trennkost, bewirkt mehr für die Gesundung des Körpers, als die Reinheit der Seele, wenn man sich konventionell ernährt. ( http://dermars.npage.de/anhang_35941792.html )

GOTT zum Gruß,

Peter
Kein Problem wird gelöst,
wenn wir träge darauf warten,
dass Gott allein sich darum kümmert.
Martin Luther King

Benutzeravatar
Margitta
Beiträge: 4035
Registriert: 19.07.2006, 18:45
Wohnort: Frankfurt

Beitrag: # 32954Beitrag Margitta
06.02.2010, 12:36

Hallo Peter war mal so frei mir von deinem Link eine Aussage hierher zu tragen.
Die Kakaobutter stärkt das Immunsystem bes­ser als jedes Arzneimittel, denn in der Kakaobutter ist ein Enzym enthalten, das den Körper vor allen nicht karmisch be­ding­ten Krankheiten schützt.

Bei karmisch bedingter Erkrankung sollte auf jeden Fall verstärkt Kokosmilch getrunken werden, aber als Vorbeu­gungs­mittel ist die Kakaobutter unübertroffen.

Die einfachste Form, Kakaobutter zu sich zu nehmen, ist der Verzehr von Schokolade. Wir empfehlen milchfreie Schokolade mit Fruchtzuc­ker, wobei kranke Menschen Milchschokolade meiden sollten. Dies gilt besonders für AIDS-Kranke, denn die Milch­schokolade macht das heilende Kokosnußeiweiß unwirk­sam!
Da dieses Thema mich betrifft zum ersten möchte ich deiner Aussage ,Schokolade mit Fruchtzucker zu verzehren nicht zustimmen .Es ist bekannt das dieser sehr viele schäden zufügen kann.
Zum anderem vertrage ich genau diese Kakaobutter nicht mein Darm akzeptiert dies seit Jahren nicht, nun wenn es eine Empfehlung deiner seit ist stellt sich mich die Frage auf welchen Grundlagen basiert deine Seite mit dem Link denn da sind für mich widersprüchliche Aussagen drin,wo ich für mich persönlich nicht annehmen kann.
Ernährung ist ein spannendes Thema und würde mich freuen wenn hier noch ein paar Aussagen hinzu kämen
LG Margitta

Die Aidsgeschichte ist dann wieder so eine andere Sache
jedoch weiss ich das natürlich jeder seine Wahrheit hat.
Kein Problem wird gelöst,
wenn wir träge darauf warten,
dass Gott allein sich darum kümmert.
Martin Luther King

Isis

Beitrag: # 32958Beitrag Isis
06.02.2010, 23:36

jeder Mensch ist anders.
Und jeder reagiert anders.
Auch wenn alles beleg bar ist, wie was Verstoffwechelt wird, der einzelne Mensch macht selbst was draus.
Nach einer langen Darmerkrankung habe ich gelernt, auf mich selbst zu hören, auf meinen Geruchsinn, meinen Geschmack.
Er sagt mir, was ich gerade brauche.
Und wenn es wie jetzt gerade mal ein kurzer Schokoladenflasch war.
Wichtiger finde ich die Lebenseinstellung.
Es liegt nicht unbedingt an der Mittelmeerküche, das sie dort weniger Herzinfakte haben.
Sondern an der Lebenseinstellung.

Benutzeravatar
Margitta
Beiträge: 4035
Registriert: 19.07.2006, 18:45
Wohnort: Frankfurt

Beitrag: # 32965Beitrag Margitta
07.02.2010, 09:32

Liebe Isis
jeder Einzellne kann vielleicht die Funktione und Signale
wahrnehmen doch die wenigsten tun dies.Ich konnte es früher auch nicht denn oft fehlt der Menschheit das Bewusstsein dafür auf sich zu achten.
Die menscheit ist so gestrickt das sie viel zu viel damit zu tun haben was andere betrifft und deshalb bleibt da keine Zeit mehr für das eigene ich.
Ich habe mich jetzt vermehrt mit der Logimethode beschäfftigt die nach einem Pyramitensystem geht .
Der Punkt dabei ist wenig Kohlenhydrate verwenden.
LG Margitta
Kein Problem wird gelöst,
wenn wir träge darauf warten,
dass Gott allein sich darum kümmert.
Martin Luther King

Amo

Beitrag: # 32975Beitrag Amo
07.02.2010, 18:26

Margitta hat geschrieben: Ich habe mich jetzt vermehrt mit der Logimethode beschäfftigt die nach einem Pyramitensystem geht .
Der Punkt dabei ist wenig Kohlenhydrate verwenden.
LG Margitta
Hallo Margitta;)

Das klingt interessant und ich werde mal im Netz schauen, was ich darüber finde :)

Benutzeravatar
Margitta
Beiträge: 4035
Registriert: 19.07.2006, 18:45
Wohnort: Frankfurt

Beitrag: # 32977Beitrag Margitta
07.02.2010, 18:43

Hier mal einen Link
http://www.logi-methode.de/136.html
Margitta
Kein Problem wird gelöst,
wenn wir träge darauf warten,
dass Gott allein sich darum kümmert.
Martin Luther King

Kelly

Beitrag: # 33195Beitrag Kelly
14.02.2010, 11:56

:Tha liebe Margitta, für deinen Link.

War für mich jetzt sehr interessant zu lesen!

Lg Kelly :P

Isis

Beitrag: # 33207Beitrag Isis
14.02.2010, 18:20

Margitta hat geschrieben:Hallo Peter war mal so frei mir von deinem Link eine Aussage hierher zu tragen.
Die Kakaobutter stärkt das Immunsystem bes­ser als jedes Arzneimittel, denn in der Kakaobutter ist ein Enzym enthalten, das den Körper vor allen nicht karmisch be­ding­ten Krankheiten schützt.

Bei karmisch bedingter Erkrankung sollte auf jeden Fall verstärkt Kokosmilch getrunken werden, aber als Vorbeu­gungs­mittel ist die Kakaobutter unübertroffen.

Die einfachste Form, Kakaobutter zu sich zu nehmen, ist der Verzehr von Schokolade. Wir empfehlen milchfreie Schokolade mit Fruchtzuc­ker, wobei kranke Menschen Milchschokolade meiden sollten. Dies gilt besonders für AIDS-Kranke, denn die Milch­schokolade macht das heilende Kokosnußeiweiß unwirk­sam!
Da dieses Thema mich betrifft zum ersten möchte ich deiner Aussage ,Schokolade mit Fruchtzucker zu verzehren nicht zustimmen .Es ist bekannt das dieser sehr viele schäden zufügen kann.
Zum anderem vertrage ich genau diese Kakaobutter nicht mein Darm akzeptiert dies seit Jahren nicht, nun wenn es eine Empfehlung deiner seit ist stellt sich mich die Frage auf welchen Grundlagen basiert deine Seite mit dem Link denn da sind für mich widersprüchliche Aussagen drin,wo ich für mich persönlich nicht annehmen kann.
Ernährung ist ein spannendes Thema und würde mich freuen wenn hier noch ein paar Aussagen hinzu kämen
LG Margitta

Die Aidsgeschichte ist dann wieder so eine andere Sache
jedoch weiss ich das natürlich jeder seine Wahrheit hat.
Mal zu den Lebensmitteln.
Paracelsus und auch die Chinesen sind der Meinung, man sollte das, was bei einem wächst zur der Jahreszeit essen, zu der es wächst.
ich sehe mir immer unsere Wiese an und ein vermehrtes Auftreten von Frauenmantel kann ich nicht ignorieren.
Hildegard von Bingen hält zum Beispiel auch Erdbeeren für nicht gut und Nachtschattengewächse schon gar nicht.
Da wo ich bin, bekomme ich meine Nahrung.
Sie verbindet mich auch mit dem Land.
So halten einige sogar Olivenöl für nicht so gut für uns, da es nicht hier wächst.

Antworten