Heilung...

Der Mensch und sein Körper

Moderatoren: thomas, Lady, traude52, Kalle, Margitta, Globale Moderatoren

Antworten
Rüdiger

Heilung...

Beitrag: # 28115Beitrag Rüdiger
08.07.2009, 20:53

Heilung,.... immer wieder präsent und scheinbar unabdingbar....

Doch was ist das eigentlich,... die Heilung oder meinetwegen auch eine Heilung?

Ist Heilung auch immer gleich Heilung?
Dazu sollte vielleicht erstmal klar werden was genau damit gemeint ist....

Ich lese immer wieder den wunderschönen Satz,.. heilen kann sich nur jeder selbst,... ein Heiler oder auch anderer Mensch kann nur Hilfestellung geben,.. Anstöße und Impulse liefern.... mehr nicht.
Ist dem wirklich so?

Gibt es vielleicht auch die Möglichkeit auf bestimmten Ebenen "Heilung" vollziehen zu lassen... z.B. dort, wo das krankende keine persönliche Ursache hat?

Besteht vielleicht die Möglichkeit, daß der Mensch in gewissem Rahmen durchaus Freiräume in seiner Entfaltung und Schöpfung hat und eben doch "heilen" kann und auch darf,... vielleicht sogar soll?

Wie sind eure Erfahrungen und Beobachtungen dazu?

Benutzeravatar
Lady
Beiträge: 2665
Registriert: 21.03.2007, 23:08
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

Beitrag: # 28117Beitrag Lady
08.07.2009, 21:11

Besteht vielleicht die Möglichkeit, daß der Mensch in gewissem Rahmen durchaus Freiräume in seiner Entfaltung und Schöpfung hat und eben doch "heilen" kann und auch darf,... vielleicht sogar soll?
[align=center]sogar wahrscheinlich....auch wenn es mir derzeit eher schwer fällt dies in Worte auszudrücken
so erscheint es mir durchaus möglich, dass der Mensch regelmässig und sogar sehr oft
un-bewusst "heilt". Manche Menschen heilen schon nur durch ihre eigene Presenz - ohne
ein bewusstes Tun. Rein durch ihr Dasein, so wie sie sind und so verstehe ich diese Kraft
auch in jeder Lebensform. Die Aufmerksamkeit welche Klarheit bringt, wird dies in jedem
sicherlich aufzeigen können. Ein "Geschehen" ohne Absicht durch eine lebendige Kraft
der Hingabe zum Leben. Sich bewusst für einen solchen Weg zu entscheiden und
zu wandeln, heilt wohl zuerst das was einer persönlichen Situation unterliegt um dann
dieses "Heilsein" zu verströmen. Sei dies mit bewusster Achtsamkeit oder eben einfach "Sein"
Namaste
[/align]
Be(geist)erung ist Energie, welche Gedankenformen erfahrbar werden lässt © Mai 2017
Friedenswege - Gedankenkraft

Ellen

Beitrag: # 28127Beitrag Ellen
09.07.2009, 08:31

hallo,ihr lieben.
ein mensch kann allein durch die ausstrahlung die er hat,bewusst oder unbewusst heilung für die ...die dafür offen sind,ausstrahlen.
so wie die sonne,für alle da ist und heilung bringen kann. :D

Benutzeravatar
Darnella
Beiträge: 772
Registriert: 08.07.2009, 11:21

Beitrag: # 28153Beitrag Darnella
10.07.2009, 09:03

Ich denke, daß es Menschen gibt, die die Fähigkeit bekommen haben, stärker heilend zu wirken, als manch andere. Und daß sie die Fähigkeit und Aufgabe haben, dies auch bei ihren Mitmenschen erfolgreich anzuwenden. Besonders wenn diese im Moment nicht in der Lage sind, die eigene Heilung im spirituellen Sinne in die Wege zu leiten.

Wenn z.b. jemand den Zugang zur Ursache nicht hat, und den haben so manche Menschen nicht, dann ist es sinnvoll wenn es jemand "im Auftrag" macht. Das kann sogar Erfolg haben. Oder wenn jemand durch seine Krankheit stark geschwächt ist und alleine überfordert wäre, die benötigte Menge an heilender Energie alleine aufzubringen, z.B. bei Krebs. In diesen Momenten macht es durchaus Sinn, hier weitere heilende Hände zu finden, die mitwirken.

Doch auch ein Heiler weiß, daß der Patient die Hauptsache ist, er muss selbst mitmachen, und wenns auch nur auf der geistigen Ebene ist. Ohne sein eigenes Zutun wird das Mitwirken des Heilers vergeblich sein.

Was zu mir gehört, kann ich nicht verlieren
und was nicht zu mir gehört, kann ich auch nicht halten.


Rosi

Beitrag: # 28157Beitrag Rosi
10.07.2009, 09:55

Hallo ihr Lieben.

Nicht nur unsere Hände oder Gedanken besitzen die Fähigkeit, die Selbstheilungskräfte zu aktivieren oder zu heilen, sondern auch Steine.
Ich erlebe immer wieder die Kraft der Steine bei meiner Kundschaft. Schmerzen, die Jahrelang mit Medikamenten und Klinikaufenthalten nicht wegzubekommen waren, wurden mit einem Stein in Sekunden aufgelöst. Nur kurz den Schmerzpunkt massiert

Kinder ist das Leben schön :D

Ein wundervolles Wochenende
Euch allen

Rosi

Ellen

Beitrag: # 28158Beitrag Ellen
10.07.2009, 10:10

hallo rosi.
du bist natürlich mit deinen kristallen im geschäft ,in einer ganz besonderen glücklichen lage,und dir wird da viel dankbarkeit von den kunden rüber gebracht.
ich war bei uns in darmstadt,öfter in einem grossen steinegeschäft.
wow.welch eine energie war dort.
sagenhaft.
schlimmer war das ich da immer steine gekauft habe,und mein geldbeutel,wollte das in dieser form nicht mehr mitmachen.
.aber ok. ich bin ja auch steine....reich.

Benutzeravatar
Engelbote
Beiträge: 467
Registriert: 18.12.2006, 19:21
Wohnort: Licht--Ulm--Liebe
Kontaktdaten:

Beitrag: # 28159Beitrag Engelbote
10.07.2009, 10:58

Lady hat geschrieben: [align=center]sogar wahrscheinlich....auch wenn es mir derzeit eher schwer fällt dies in Worte auszudrücken
so erscheint es mir durchaus möglich, dass der Mensch regelmässig und sogar sehr oft
un-bewusst "heilt". Manche Menschen heilen schon nur durch ihre eigene Presenz - ohne
ein bewusstes Tun. Rein durch ihr Dasein, so wie sie sind und so verstehe ich diese Kraft
auch in jeder Lebensform. Die Aufmerksamkeit welche Klarheit bringt, wird dies in jedem
sicherlich aufzeigen können. Ein "Geschehen" ohne Absicht durch eine lebendige Kraft
der Hingabe zum Leben. Sich bewusst für einen solchen Weg zu entscheiden und
zu wandeln, heilt wohl zuerst das was einer persönlichen Situation unterliegt um dann
dieses "Heilsein" zu verströmen. Sei dies mit bewusster Achtsamkeit oder eben einfach "Sein"
Namaste
[/align]
[align=center]
BildAn diese Lieben Worte von unsere
Liebe Lady möchte Ich mich anschließen,
Ich wirke auf meinem Platz heilend.
Alles andere ergibt sich VOM SELBST.
Wir alle, die wir jetzt inkarniert sind,
haben auf diesem Planeten keine andere Aufgabe als zu heilen,
sogar unser Planet Erde. Und jeder Mensch, der hei-
lend wirkt, lebt seine Heilung, ob er sich dessen schon bewusst ist oder nicht.
Wir sind eine Generation von HEILER/RINNEN.
Deswegen ist HEILUNG unser aller Berufung
meines Glaubens nach....
Auch einen vom Herzen kommendes Lächel wirkt Heilend

In Liebe Engelbote
:Frt [/align]
♥♥♥Ein Engel auf Erde♥♥♥
ICH BIN Licht, ICh BIN Liebe, ICH BIN die Heilende Energie
http://freundesbuch.de/book/insertNello ... e_9411378/
http://www.engelbote.de
sarvamangalam

Isis

Beitrag: # 28213Beitrag Isis
12.07.2009, 06:55

Heilung bringt ein lieber, mitfühlender Mensch, der einfach nur da ist oder die Hand hält.
Auch wenn er sich dem nicht Bewusst ist.

Rüdiger

Beitrag: # 28235Beitrag Rüdiger
12.07.2009, 19:35

Teils wirklich interessante Antworten,.. Danke *lächel*

doch ist mir da zu wenig auf die Ursprungsfragen eingegangen worden,..

Was eigentlich genau ist Heilung und wie funktioniert sie?

Ich frage aus einem einfachen Grund heraus,... meine bisherigen Erfahrungen - und die beziehen sich auf alle Bereich die ich kenne - zeigen auf, daß es kein nur so gibt,... es gibt kein entweder oder, sondern immer ein sowohl als auch , sprich es gibt immer mindestens zwei Wege etwas zu tun oder zu lassen.

Ein Mensch kann also sich selbst heilen,..... und welcher ist der andere Weg?
Er wird geheilt.

Doch wie?
Durch Gott allein?
Wir tragen alle den Gottesfunken in uns,... haben wir damit nicht auch gleich automatisch eine Art Gottesermächtigung zum heilen?
Einweben möchte ich hierzu folgendes....
Besteht vielleicht die Möglichkeit, daß der Mensch in gewissem Rahmen durchaus Freiräume in seiner Entfaltung und Schöpfung hat und eben doch "heilen" kann und auch darf,... vielleicht sogar soll?
Wir sollten dabei auch bedenken, daß wir hier auf einem Schulungsplaneten sind,.. Lernprozeße durchlaufen werden,.. Erfahrungswerte gesammelt werden sollen....

Sicher kann ein Mensch allein durch seine Schwingungen heilen,... doch meine ich genau hier etwas anderes.....

Gibt es vielleicht auch die Möglichkeit auf bestimmten Ebenen "Heilung" vollziehen zu lassen... z.B. dort, wo das krankende keine persönliche Ursache hat?
Gibt es sie?
Als Beispiel hier nur kurz energetische Muster alter karmischer Verbindungen aus vorherigen Leben z.B....
oder, was wenn jemand durch eine Art energetischer Explosion durchläuft,... auf der Straße,.. einfach so und diese bewirkt, daß z.B. sämtliche Chakren vollkommen verrückt spielen,....
bedenkt dabei bitte, daß wir hier immer noch auf dem 3D-Planeten Erde sind,... niemand ist vollkommen und niemand braucht es zu sein.....

Kann/darf/soll dort jemand eingreifen oder muß sich der Leidende in so einer Situation wirklich alles wieder mühsam selbst erarbeiten?

Ellen

Beitrag: # 28238Beitrag Ellen
12.07.2009, 20:17

hallo rüdiger.
Gibt es sie?
Als Beispiel hier nur kurz energetische Muster alter karmischer Verbindungen aus vorherigen Leben z.B....
oder, was wenn jemand durch eine Art energetischer Explosion durchläuft,... auf der Straße,.. einfach so und diese bewirkt, daß z.B. sämtliche Chakren vollkommen verrückt spielen,....
bedenkt dabei bitte, daß wir hier immer noch auf dem 3D-Planeten Erde sind,... niemand ist vollkommen und niemand braucht es zu sein.....

Kann/darf/soll dort jemand eingreifen oder muß sich der Leidende in so einer Situation wirklich alles wieder mühsam selbst erarbeiten?
_________________
:D :D :D
meine intuition würde mich blitzschnell führen,was ich tun sollte oder darf,in so einem fall.

Benutzeravatar
Margitta
Beiträge: 4022
Registriert: 19.07.2006, 18:45
Wohnort: Frankfurt

Beitrag: # 28241Beitrag Margitta
12.07.2009, 21:30

[align=center]
Gibt es vielleicht auch die Möglichkeit auf bestimmten Ebenen "Heilung" vollziehen zu lassen... z.B. dort, wo das krankende keine persönliche Ursache hat?
Hallo Rüdiger greife mal diese Aussage weil mir dazu etwas eingefallen ist aus der Zeit als ich keine Heilung sah. Ich war in Schmerztherapie und dort wurden mir Antidepressiva verschrieben und zwar nicht weil ich Depressionen hatte sondern um einen Schmerz auszuschalten der eigentlich nicht da war Mir wurde erklärt das dieses Mittel meinem Hirn das Signal sendet kein schmerz da. Heute weiss ich das es mir möglich gewesen wäre, mit dem heutigem wissen ,das diese Tour zu vermeiden gewesen wäre.
Es ist natürlich auch noch mal zu unterteilen macht der seelische Schmerz den körperlich Schmerz oder umgekehrt?
Und wenn man von den Büchern über Heilung ausgeht besteht an für sich immer eine persönliche Ursache oder?
Margitta[/align]
Kein Problem wird gelöst,
wenn wir träge darauf warten,
dass Gott allein sich darum kümmert.
Martin Luther King

Rüdiger

Beitrag: # 28245Beitrag Rüdiger
12.07.2009, 21:58

Margitta hat geschrieben:[align=center]
Und wenn man von den Büchern über Heilung ausgeht besteht an für sich immer eine persönliche Ursache oder?
Margitta[/align]
Eben Margitta,... das ist das gängige Modell, aber ist es auch das einzige?
Für mich existiert diese "Einbahnstraße" es geht nur so aus meinen persönlichen Erfahrungen heraus nicht,.. es ist immer ein sowohl als auch,....

Von daher sind Krankheiten für mich auch immer Heilungsprozeße,...
sind sie auch immer körperlicher Ausdruck der Seele,....
sind sie auch immer Hinweis auf die Ursache...

usw..

doch was sind sie noch,... woher kommen sie noch,..... wie können sie noch wieder gehen?

schnecke

Beitrag: # 28251Beitrag schnecke
13.07.2009, 06:07

Das würde mich jetzt auch mal interessieren,woher kommt und wann geht es.
Ich habe seid letztem Jahr März eine Regenbogenhautentzündung im rechten Auge,der Arzt sagt irgendwo im Körper muss eine Entzündung sein.Blutwertesind alle o.k. also habe ich im Mai angefangen zu suchen,zwei Zähne die eine Wurzelspitzenbehandlung hatten hatten Zysten gebildet.Also Wurzelspitzenresektion,dabei wird durch den Kieferknochen gebohrt und
die Wurzel getrennt.Auge gab drei Monate Ruhe,dann begann es erneut.Im Januar wurde mir ein vereiterter Zahn gezogen (einer der beiden) und vor
8 Wochen zwei weitere.Ruhe ist noch nicht so ganz.Nachdem auch mein
rechter Arm und mein rechter Fuß seit Wochen eine Entzündung haben
(Zähne können in die Gelenke streuen sagte der Orthopäde) und mein
Fuß außerdem eine Wurzelentzündung hatte habe ich das Thema zu
Wurzeln für mich gestellt.Vorrausgegangen im letzten Jahr ist meine Oma
ist im März gestorben,ich habe micht entwurzelt gefühlt.Also habe ich
an diesem Thema gearbeitet,ich denke mit Erfolg.
Aber das Auge und der Körper geben noch keine Ruhe.

Deshalb finde ich das Thema jetzt wirklich interessant,mal schauen
was die anderen so meinen.
Liebe Grüße
Schnecke

Benutzeravatar
Engelbote
Beiträge: 467
Registriert: 18.12.2006, 19:21
Wohnort: Licht--Ulm--Liebe
Kontaktdaten:

Beitrag: # 28252Beitrag Engelbote
13.07.2009, 07:29

Rüdiger hat geschrieben:
Von daher sind Krankheiten für mich auch immer Heilungsprozeße,...
sind sie auch immer körperlicher Ausdruck der Seele,....
sind sie auch immer Hinweis auf die Ursache...

usw..

doch was sind sie noch,... woher kommen sie noch,..... wie können sie noch wieder gehen?
Lieber Rüdiger das sind sehr schöne fragen...die ich Persönlich mich seit jahren stelle...
Doch bin ich der meinung gekommen, wenn der/die betroffene Personen die ursache erkennen würden aus eigener sicht/kraft, kähme es zu einer 50% Heilung+ DANN die Ursache bearbeiten würde es zu der 100% Heilung führen...wo bei bestimmten krangheiten, schon das erkenne reicht um eine heilung zu erziehlen..
Das schwierigste daran denke ICH mal ist das erkennen der Ursache an sich selber.....
Denn wir wissen sogar, das schon sehr schwerwiegenden krangheiten durch eigenliebe geheilt worden sind...dies bezeichnen wir/viele als Wunderheilung...
sogar die eigene/krangheit selber zu lieben ist nicht einfach...
sicherlich gibt es auch einige punkte noch die man beachten sollten...
EINE GEMEINSAME VON VERSCHIEDENEN EINSICHTEN DAZU, HIER VON UNS ALLEN ZU SCHREIBEN DENKE ICH MAL WÄHRE EINE SEHR GROßEN SCHRITT ZUR ERKENNUNG EINIGEN URSACHEN, UND SOMIT DAS ERGEBNISS EINER HEILUNG.
Wenn jeder seine eigene zutat mitbringen würde hier könnten wir einen sehr Liebevollen Rezept aufstellen
Bin mal ganz auge...das wird auch der sinn sein deiner Frage du Lieber..
Oder?

Hlg.Engelbote
♥♥♥Ein Engel auf Erde♥♥♥
ICH BIN Licht, ICh BIN Liebe, ICH BIN die Heilende Energie
http://freundesbuch.de/book/insertNello ... e_9411378/
http://www.engelbote.de
sarvamangalam

Ellen

Beitrag: # 28253Beitrag Ellen
13.07.2009, 08:10

schnecke hat geschrieben:Das würde mich jetzt auch mal interessieren,woher kommt und wann geht es.
Ich habe seid letztem Jahr März eine Regenbogenhautentzündung im rechten Auge,der Arzt sagt irgendwo im Körper muss eine Entzündung sein.Blutwertesind alle o.k. also habe ich im Mai angefangen zu suchen,zwei Zähne die eine Wurzelspitzenbehandlung hatten hatten Zysten gebildet.Also Wurzelspitzenresektion,dabei wird durch den Kieferknochen gebohrt und
die Wurzel getrennt.Auge gab drei Monate Ruhe,dann begann es erneut.Im Januar wurde mir ein vereiterter Zahn gezogen (einer der beiden) und vor
8 Wochen zwei weitere.Ruhe ist noch nicht so ganz.Nachdem auch mein
rechter Arm und mein rechter Fuß seit Wochen eine Entzündung haben
(Zähne können in die Gelenke streuen sagte der Orthopäde) und mein
Fuß außerdem eine Wurzelentzündung hatte habe ich das Thema zu
Wurzeln für mich gestellt.Vorrausgegangen im letzten Jahr ist meine Oma
ist im März gestorben,ich habe micht entwurzelt gefühlt.Also habe ich
an diesem Thema gearbeitet,ich denke mit Erfolg.
Aber das Auge und der Körper geben noch keine Ruhe.

Deshalb finde ich das Thema jetzt wirklich interessant,mal schauen
was die anderen so meinen.
Liebe Grüße
Schnecke
:D

liebe schnecke.
die ursache von krankheiten,sind unsere gedanken-muster,die uns krank machen.
körperlich geistig seelich.
es ist nicht nur das wissen,wo ich hier weitergebe,sondern auch erfahrungswerte.
jeder gedanke,ist eine ursache .
die eine wirkung zeigt.
deshalb auch,arbeite ich fleissig ,in den gruppen mit,um meine ursachen zu erkennen,um mich selbst heilen zu können.
der nebeneffekt ist,das auch die gruppenmitglieder,heilung bei sich selbt einleiten können durch den austausch in der gruppe.

Ellen

Beitrag: # 28254Beitrag Ellen
13.07.2009, 08:13

Engelbote hat geschrieben:
Rüdiger hat geschrieben:
Von daher sind Krankheiten für mich auch immer Heilungsprozeße,...
sind sie auch immer körperlicher Ausdruck der Seele,....
sind sie auch immer Hinweis auf die Ursache...

usw..

doch was sind sie noch,... woher kommen sie noch,..... wie können sie noch wieder gehen?
Lieber Rüdiger das sind sehr schöne fragen...die ich Persönlich mich seit jahren stelle...
Doch bin ich der meinung gekommen, wenn der/die betroffene Personen die ursache erkennen würden aus eigener sicht/kraft, kähme es zu einer 50% Heilung+ DANN die Ursache bearbeiten würde es zu der 100% Heilung führen...wo bei bestimmten krangheiten, schon das erkenne reicht um eine heilung zu erziehlen..
Das schwierigste daran denke ICH mal ist das erkennen der Ursache an sich selber.....
Denn wir wissen sogar, das schon sehr schwerwiegenden krangheiten durch eigenliebe geheilt worden sind...dies bezeichnen wir/viele als Wunderheilung...
sogar die eigene/krangheit selber zu lieben ist nicht einfach...
sicherlich gibt es auch einige punkte noch die man beachten sollten...
EINE GEMEINSAME VON VERSCHIEDENEN EINSICHTEN DAZU, HIER VON UNS ALLEN ZU SCHREIBEN DENKE ICH MAL WÄHRE EINE SEHR GROßEN SCHRITT ZUR ERKENNUNG EINIGEN URSACHEN, UND SOMIT DAS ERGEBNISS EINER HEILUNG.
Wenn jeder seine eigene zutat mitbringen würde hier könnten wir einen sehr Liebevollen Rezept aufstellen
Bin mal ganz auge...das wird auch der sinn sein deiner Frage du Lieber..
Oder?

Hlg.Engelbote

hallo engelbote. :D
genau ,das ist auch meine sicht der dinge.
es wäre schön,wenn das einige in diesem sinne erkennen könnten,zum wohle der ganzen gruppe.

Benutzeravatar
traude52
Beiträge: 446
Registriert: 03.03.2007, 10:45
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Beitrag: # 28256Beitrag traude52
13.07.2009, 08:30

[align=center]Hallo Schnecke

Ich würde dir empfehlen eine /n Kinesiologen/in nach Dr. Klinkhardt auf zu suchen und dich mal austesten zu lassen. Möglicherweise sind die
Entgiftungsorgane und der Darm belastet.


Alles Liebe
:Trau
[/align]
Tarot ist der Spiegel der Seele - es erfordert manchmal Mut, hineinzusehen.

Benutzeravatar
Margitta
Beiträge: 4022
Registriert: 19.07.2006, 18:45
Wohnort: Frankfurt

Beitrag: # 28267Beitrag Margitta
13.07.2009, 20:33

[align=center]Mir fällt dazu eine Geschichte aus meiner Kindheit ein .Die Cousine meiner Mutter bekam ein Kind das geistich und körperlich Behindert war (es jetzt mit 50 noch ist)ich war 9 und er 11.Das war der erste Kontakt mit ihm.Er wurde gewickelt gefüttert nun alles was eigendlich mit einem Baby gemacht wird.Ich konnte nicht verstehen warum ich nicht mit ihm spielen konnte doch er zeigte mir immer wieder wie er Freude ausdrückte.
Nun wie schaut es denn da mit Heilung aus können wir da etwas machen denn auch da ist keine Usache, weshalb er so geboren wurde.Mir ist schon klar das Dinge wie Gendekt Blutgruppenunverträglichkeit eine Rolle gespielt haben könnte.Doch können wir in so einem Fall von Heilung sprechen.
Es sind besondere Kinder die Gott uns geschenkt hat das weiss ich schon doch als Kind dachte ich immer ,warum lässt er zu das Menschen krank zur Welt kommen?
Margitta[/align]
Kein Problem wird gelöst,
wenn wir träge darauf warten,
dass Gott allein sich darum kümmert.
Martin Luther King

Benutzeravatar
Darnella
Beiträge: 772
Registriert: 08.07.2009, 11:21

Beitrag: # 28271Beitrag Darnella
14.07.2009, 11:13

Liebe Margitta,

wenn eine Behinderung oberflächlich betrachtet aus einem Gendefekt stammt oder einer Blutgruppenunverträglichkeit, und ein Mensch daraufhin behindert geboren wird, dann kann die tatsächliche Ursache der Behinderung manchesmal in karmischen Verstrickungen aus einem früheren Leben liegen. Meist hat sich die Seele vor der Inkarnation entschieden, eine Inkarnationserfahrung als geistiger oder körperlicher Behinderter zu machen. Es ist im Grunde eine kostbare Lernerfahrung für die Seele, denn sie ist zeitlebens auf die Hilfe und den guten Willen seiner Mitmenschen angewiesen. Da ist sehr viel Demut drin, und verdient ansich unsere Achtung und unseren Respekt für die Menschen, die so einen Inkarnationsweg gewählt haben. Du hast vollkommen recht, es sind besondere Kinder, die uns geschenkt werden. Auch wenn die Seele des Behinderten selbst dafür seine Zustimmung gegeben haben muss, denn Gott selbst achtet stets den freien Willen.

In der Bibel gibt es hierzu eine Episode von einem erwachsenen Mann, in der das wunderbar darstellt wird. Ein Mann kam blind auf die Welt, und hat seitdem von seinen Eltern und vom Betteln gelebt. Jesus und der Blinde trafen eines Tages zusammen, und hat seine Blindheit geheilt. Das erstaunliche an der Episode ist das, was seine Jünger fragten, und zwar bevor Jesus anfing den Blinden zu heilen. Sie fragten: "Wer hat gesündigt? Er selbst? Oder haben seine Eltern gesündigt, so daß er blind geboren wurde?" Er selbst konnte in jenem Leben ansich nichts getan haben, da er bereits blind auf die Welt kam. Es deutet einiges darauf hin, daß sich zumindest ein Teil der Menschen damals bewusst war, daß die Ursache einer Behinderung manchmal auch aus früheren Leben stammen kann. Noch interessanter wird die Episode, wenn man liest, daß Jesus den Blinden erst NACH diesem Wortwechsel geheilt hat.

Hier ist die Episode zum Nachlesen:
http://www.bonner-mittagsgebet.de/zyklu ... -siloe.htm


Aurelia

Was zu mir gehört, kann ich nicht verlieren
und was nicht zu mir gehört, kann ich auch nicht halten.


Benutzeravatar
Margitta
Beiträge: 4022
Registriert: 19.07.2006, 18:45
Wohnort: Frankfurt

Beitrag: # 28318Beitrag Margitta
15.07.2009, 21:20

Danke dir für die Erklärung liebe Aurelia dann hätte ich den Punkt für mich abgeklärt.
Alles liebe Margitta
Kein Problem wird gelöst,
wenn wir träge darauf warten,
dass Gott allein sich darum kümmert.
Martin Luther King

Benutzeravatar
Engelbote
Beiträge: 467
Registriert: 18.12.2006, 19:21
Wohnort: Licht--Ulm--Liebe
Kontaktdaten:

Beitrag: # 28319Beitrag Engelbote
15.07.2009, 21:58

Margitta hat geschrieben:Danke dir für die Erklärung liebe Aurelia dann hätte ich den Punkt für mich abgeklärt.
Alles liebe Margitta
[align=center]Ja unsere Aurelia ist was ganz feines...
auch von mir ein Herzliches Dankeschön...
Freu Freu Freudenstrahl[/align]
♥♥♥Ein Engel auf Erde♥♥♥
ICH BIN Licht, ICh BIN Liebe, ICH BIN die Heilende Energie
http://freundesbuch.de/book/insertNello ... e_9411378/
http://www.engelbote.de
sarvamangalam

Benutzeravatar
Darnella
Beiträge: 772
Registriert: 08.07.2009, 11:21

Beitrag: # 28322Beitrag Darnella
16.07.2009, 01:21

Dankeschön Ihr Lieben, das macht mich ja verlegen... besonders weil ich in Euch sehr liebevolle Menschen kennengelernt habe, bei denen ich mich so wohl fühle. Gerade in der jetzigen Zeit, in der die Welt verrückt zu spielen scheint, ist das Balsam für die Seele. Ich hoffe, noch viel mehr von Eurem Licht und Eurer Liebe genießen zu dürfen :Trink

Was zu mir gehört, kann ich nicht verlieren
und was nicht zu mir gehört, kann ich auch nicht halten.


Isis

Beitrag: # 28323Beitrag Isis
16.07.2009, 16:32

Nach Hildegard von Bingen ist eine Krankheit dafür da, sein Leben neu zu überdenken.
Die Krankheit weißt darauf hin, was im Leben schief läuft.
Und ich habe immer die Wahl.
Krank bleiben oder mich heilen.
Denn egal welchen Weg ich wähle, nur ich kann mich heilen.
Auch wenn die Ärzte das gerne für sich verbuchen.
Heil bin ich, wenn ich eins mit mir bin.
Auch wenn mir Ärzte sagen, das ich trotzdem noch etwas habe.

Ein Bekannter von mir hat Tinnitus
Fällt er wieder in seinen alten Lebensstil, meldet sich das Ohrgeräusch.
Er brauch es also .

Noch etwas zu behinderten Kindern.
Sie übernehmen Karma, auch Weltenkarma, oder sind ein Lichtkanal.

Rüdiger

Beitrag: # 28383Beitrag Rüdiger
18.07.2009, 11:37

Danke Aurelia,... sehr schöne Geschichte.... besonders dies hier ist sehr interessant....
Weder er noch seine Eltern haben gesündigt, sondern das Wirken Gottes soll an ihm offenbar werden.

@Engelbote,... diesen Sinn kann man gern mit meiner Fragestellung verbinden, tut Euch keinen Zwang an *lächel*
Meine Intention ist eher das aufzeigen/offenbaren der Vielschichtigkeit und auch der individuellen Betrachtungsansätze bei Krankheiten/Heilungen...

Woher kommen sie,.. was sind sie,.. bzw können sie alles sein....

Ein paar schöne Ansätze wurden ja schon genannt,... allerdings ist es mir zu sehr Fremdbestimmt,... der eine sagt es sei dies,..... die andere sagt es sei das,.. in den meisten Büchern steht es so,.... usw.
Diese Dinge sind ja auch alle richtig,.. nur wo ist dabei euer eigenes?
Wo ist euer persönliches,... was erkennt IHR darin?
Ist es das gleiche oder habt ihr vielleicht selbst ein wenig andere Sichtweisen?

Sicher gibt es Karmaaufarbeitung,.. aber ist damit alles erklärt oder kann es eventuell noch andere Gründe haben? ...nur so als Beispiel mal eben...


Ich möchte gern noch einen anderen Punkt mit einbringen,......
sind Krankheiten auch wirklich immer Krankheiten?

Hier wurde schon einiges genannt,.. z.B. Behinderungen.... oder nehmen wir mal die ganzen Zivilisationskrankheiten,... oder die Syndrom-Menschen,... ich nenne sie einfach mal so,... ADS, Asperger, Authismus usw...

Was, wenn dies alles keine Krankheiten sind?
Was, wenn es einfach nur andere Lebensumstände sind?
Lebensumstände, die wir "Gesunden" nur einfach nicht verstehen?

Nehmen wir mal ADHS,.... könnte es nicht auch einfach nur sein, daß diese Menschen eine bestimmte Energieform oder -zirkulation in sich tragen, die mit der äußeren auf der Erde zur Zeit nur nicht ganz harmoniert?
Fallen sie nur deshalb auf, weil sie einfach anders "schwingen" als wir?
Bedarf es da vielleicht nur einer Änderung des Umganges miteinander anstatt Tabletten für Verhaltensunterdrückung/-beruhigung zu verabreichen?

Nehmen wir mal Asperger,...... ist bei diesen Menschen vielleicht einfach nur eine bestimmte Fähigkeit, ein bestimmter Aspekt des Lebens nur besonders stark ausgeprägt?

Nehmen wir mal Allergien,.... sind diese vielleicht nur einfach Warnhinweise, daß wir mit unserem äußeren Umfeld, der Umwelt nicht im Einklang leben?
Könnte man Allergien vielleicht ganz einfach auflösen, indem man z.B. einen Ortswechsel macht, weil die Einflüsse von außen zu stark auf unseren Körper einwirken?
Dies z.B. als Hinweis nehmen um die Umwelt in der wir leben einfach mal genauer unter die Lupe zu nehmen?


Das sind nur ein paar Beispiele und man könnte es sicher beinah endlos weiterführen,.....

Vielleicht ist es aber auch alles nur Evolution,..... die Natur testet einfach aus, welche Veränderung am lebenden Wesen Mensch sinnvoll ist, um in der Zukunft weiter bestehen zu können,.... vielleicht alles einfach nur Schöpfung in Reinform?


Wie sind Eure Beobachtungen aus dieser Sicht?

Rosi

Beitrag: # 28385Beitrag Rosi
18.07.2009, 11:55

Hallo Rüdiger.

Es ist nicht so leicht festzustellen, woher ein Mensch seine Krankheit hat.
Leider sind nur zu viele Fälle von Verhaltensstörungen bei Kindern auf Impfstoffe zurückzuführen. Ein großer Teil unserer Krankheiten wurzelt in den Nahrungsmitteln und deren Zutaten. Wir sind leider alle in den Fängen von Geldgeilen Geschäftemachern, die nur davon leben unsere, von ihnen erschaffene, Krankheiten für viel Geld zu behandeln und mit den Medikamenten werden uns weitere Krankheiten angehängt. Klasse….. Wir lassen uns Tagtäglich vergiften und suchen die Ursachen in uns selbst.

Zum Glück aber sind WIR SELBST, unser Seelenkern nicht krank zu bekommen. Wir sind heil

Rosi

Ellen

Beitrag: # 28386Beitrag Ellen
18.07.2009, 12:10

hallo rosi.
wir können doch ausweichen,auf homöppathie,und blütenessenzen.
meine tochter und ich,sind bei den ärzten unbeliebt.sie verdienen nichts an uns.
meine tochter braucht nur ihre krankengymnastik-rezepte,einmal die woche,und das schon jahrzente.
nur hab ich mit einem ortopäden ,die lage meiner tochter besprochen.der will sich absichern,und wollte das pflegestufen gutachten meiner tochter haben.
am 27.7.kommt die zweite gutachterin ins haus.
dann werde ich nicht mehr gutgläubig sein.und werde auch nur mit dem universum zusammen arbeiten.
soviel zu ärzte -heilung-geld verdienen,mit der menschheit.

Rosi

Beitrag: # 28388Beitrag Rosi
18.07.2009, 13:05

Ja liebe Ellen,
das können wir und ich tu das schon lange, aaaaaaber
wenn wir mal (ich) mit der Lesebrille zum einkaufen gehen und nachlesen, womit wir uns da abfüllen, dann braucht man keine Gifte auf Rezept mehr.
Dank vieler Infos aus diesem Forum bin ich jetzt soweit, dass ich vielleicht noch 2 % der Lebensmitteln zu mir nehme die ich bis vor einem guten Jahr auf meinem Speiseplan fand.
Und es geht mir gut dabei

Liebe Grüße
und ein schönes Wochenende
Rosi

Benutzeravatar
traude52
Beiträge: 446
Registriert: 03.03.2007, 10:45
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Beitrag: # 28401Beitrag traude52
19.07.2009, 08:01

[align=center]Hallo Rüdiger

Zuerst ein Danke für die Denkanregung!
Krankheit in vielen Fällen ein Warnsignal ,
welches uns eine Disharmonie im Bereich Körper, Geist und Seele aufzeigt. Wenn wir die entsprechende Korrektur vornehmen, besteht ja
kein weiterer Anlass für das Symptom dieser Krankheit.
Mit dem Buch: Krankheit als Weg von Ruediger Dahlke und
Thorwald Dethlefsen , konnte ich diese Ansicht gut nachvollziehen.
Heilung passiert meiner Meinung nach, auf mehreren Ebenen, darum
wären viel, viel mehr ganzheitliche Ärzte wie Dr.Klinghardt notwendig!

Alles Liebe
:Trau[/align]
Tarot ist der Spiegel der Seele - es erfordert manchmal Mut, hineinzusehen.

Benutzeravatar
Lady
Beiträge: 2665
Registriert: 21.03.2007, 23:08
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

Beitrag: # 28698Beitrag Lady
02.08.2009, 16:43

Was, wenn dies alles keine Krankheiten sind?
Was, wenn es einfach nur andere Lebensumstände sind?
Lebensumstände, die wir "Gesunden" nur einfach nicht verstehen?

[align=center]schon einige Mal fand sich in mir immer wieder ein Ansatz was hierzu zu schreiben und doch
jedesmal fand ich die Worte nicht dazu und das ist heute in Wahrheit noch immer so...
doch ein Gespräch gestern Nachmittag führte mich wieder hierher, weil sich etwas aufzeigte[/align]

Vor vielen Jahren erlebte ich ein Kind, das als "autistisch" bezeichnet wurde, wie es den "Schleier" durchbrach. Gestern erfuhr ich von einem Jungen, der sich mit dem älter werden immer mehr so verhalten würde. Dieser Junge (er war damals so ich mich recht erinnere fünf Jahre) war so was von wach und von einer Lebendigkeit erfüllt, dass es mich immer wieder überraschte. Er beobachtete alles und Jeden. Und genau dieser Junge soll heute sich so zurückgezogen haben? Stets hatte ich sogar das Gefühl, dass er mehr sah, als wir sehen konnten. Es fiel mir schwer diesen Aussagen einfach so zu folgen, dass er so einfach in die Schublade "Krankheit" gesteckt wird, weil er sich so anders verhält. Vielleicht hat dieser Junge ja nur bemerkt, dass er sich nicht verständlich machen kann mit dem was er selbst wahrnimmt und daher "zieht er sich zurück"

Ich bin Menschen begenet die einen sehr hohen Intelligenzquozient hatten. Komplizierte Rechnungen einfach so im Kopf auf die schnelle errechneten, ein Gedächtnis hatten wie ein Archiv und in Studium und Beruf äusserst erfolgreich waren. Doch im Umgang mit Mitmenschen keine Gemeinsamkeiten fanden, geschweige denn sich unter ihnen wohl fühlten, weil wohl keiner der Mitmenschen in der Lage war ihre Welt zu sehen oder zu erspüren.

Möglicherweise reicht ein Ortswechsel um "Heilung" herbei zu führen. Früher waren die Menschen Nomaden, welche den Herden folgten, doch möglicherweise hing es nicht allein damit zusammen, dass es an Ort und Stelle keine Nahrung mehr gab, sondern dass sich das energetische Umfeld so verändert hatte, dass es notwendig war, sich das Passende neu zu suchen.
Danke für den Impuls hier weiter zu spüren, ich bin mir sicher, dass ich für mich noch Weiteres und Neues entdecken werde. Spürbar ist es, doch wie schon erwähnt, kann ich es derzeit absolut nicht in Worte fassen. [align=center]Namaste und Euch noch einen schönen Sonntagabend[/align]
Be(geist)erung ist Energie, welche Gedankenformen erfahrbar werden lässt © Mai 2017
Friedenswege - Gedankenkraft

Benutzeravatar
Margitta
Beiträge: 4022
Registriert: 19.07.2006, 18:45
Wohnort: Frankfurt

Beitrag: # 28706Beitrag Margitta
02.08.2009, 19:21

[align=center]Das mit dem Ortswechsel durfte ich schon sehr oft beobachten.
Gerade Menschen mit Rheuma und Knochenerkrankungen haben mir berichtet das sie in den Wintermonaten auswandern dahin wo das Salzmeer und die Sonne ist und dort schmerzfrei leben.
Margitta[/align]
Kein Problem wird gelöst,
wenn wir träge darauf warten,
dass Gott allein sich darum kümmert.
Martin Luther King

Antworten