Lebenskraft

Der Mensch und sein Körper

Moderatoren: thomas, Lady, traude52, Kalle, Margitta, Globale Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
Margitta
Beiträge: 4022
Registriert: 19.07.2006, 18:45
Wohnort: Frankfurt

Lebenskraft

Beitrag: # 20603Beitrag Margitta
20.07.2008, 09:28

[align=center]Hallo ihr lieben
heute möchte ich euch einmal eine Geschichte erzählen.
Ich betreue eine 84 Jahre alte Dame die sehr viel Leid in ihrem leben erfahren durfte und dennoch sehr viel Humor und spaß hat.
Sie erzählt mir in letzter Zeit immer wieder das sie Zwiesprache mit Petrus hält warum er sie denn nicht endlich holt und sie stellte auch mir die Frage.
Sie hat im letztem Jahr durch eine Routineuntersuchung ihren Lungenkrebs entfernt bekommen nun ja das wollte ihr Petrus so .
Es ist schon eine lustige Dame sie sagte im Frühjahr sie könne jetzt noch nicht sterben denn sie muss ihre Tomaten und andere Dinge erst in den Garten setzen. Dann fuhr ihre Tochter in den Urlaub und als es ihr so schlecht ging sagte sie zu Petrus geht jetzt auch nicht sonst müssen meine Leutchen den Urlaub abbrechen.
So und nun ist alles wieder geregelt und nun sagte sie am Freitag nun kannst du mich holen.
Ja ihr lieben und nun habe ich keine antworten mehr ,denn ich merke die Lebenskraft des Körpers nimmt immer mehr ab also mehr im bett liegen als noch etwa tun zu können. Was kann ich ihr noch sagen oder wünschen?
Alles liebe Margitta[/align]
Kein Problem wird gelöst,
wenn wir träge darauf warten,
dass Gott allein sich darum kümmert.
Martin Luther King

Benutzeravatar
Lady
Beiträge: 2665
Registriert: 21.03.2007, 23:08
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

Beitrag: # 20606Beitrag Lady
20.07.2008, 09:51

[align=center]
was Du Ihr wünschen kannst, weiss allein nur Dein Herz
:rh
bete mit ihr und/oder erschaffe einen heiligen Raum des Friedens, damit
sie in Leichtkeit erspüren kann, wann sie gehen möchte - Namaste
:ro
es wäre schön, wenn das Bett in der Nähe des Gartens wäre....
[/align]

Benutzeravatar
Margitta
Beiträge: 4022
Registriert: 19.07.2006, 18:45
Wohnort: Frankfurt

Beitrag: # 20607Beitrag Margitta
20.07.2008, 10:01

Liebe Lady ja das Bett steht im Wohnzimmer seit einem Jahr nur kann sie nicht in den Garten schauen.
Ich führe mit ihr immer wieder Gespräche übers sterben was für sie wichtig ist denn innerhalb der Familie findet sie kein gehör was schade aber auch verständlich ist.
Ihr Enkel wollte ihren kompletten Gemüsegarten platt machen und Wiese säen ,da wurde ich leider etwas massiver und habe ihm klargemacht das dieser Garten mit all der vielen arbeit ihr ein und alles ist und das wenn er keine Lust dazu hätte das ich mich kümmere.
Margitta
Kein Problem wird gelöst,
wenn wir träge darauf warten,
dass Gott allein sich darum kümmert.
Martin Luther King

Ellen

Beitrag: # 20609Beitrag Ellen
20.07.2008, 10:55

hallo margitta.
ich würde ihr sagen,das sie in frieden gehen kann,
es ist ihre zeit und ihr wille.
:wink
und ihr wille geschehe.

Benutzeravatar
Margitta
Beiträge: 4022
Registriert: 19.07.2006, 18:45
Wohnort: Frankfurt

Beitrag: # 20611Beitrag Margitta
20.07.2008, 11:10

Liebe Ellen das weiss sie .
Musste so grinsen als am Dienstag der mediziniche Dienst da war ob sie ihre pflegestufe 2 behalten darf war ihre Frage denn sie ist auf den Pflegedienst angewiesen und hat nicht viel Rente ,sie ekam gesagt er schätzt nein denn ihr ging es ja viel besser.Darauf hin sagte sie zu ihm wissen sie was wenn sie mir eine tablette geben die ich heute abend nehmen kann und morgen nicht mehr aufwache dann brauchen sie auch keine schreibereien mit meiner Pflegestufe zu haben denn petrus Pflegt mich dann kostenlos.
Ja das ist ihre Art von Humor der Arzt war ziemlich verwirrt.
Margitta
Kein Problem wird gelöst,
wenn wir träge darauf warten,
dass Gott allein sich darum kümmert.
Martin Luther King

Ellen

Beitrag: # 20612Beitrag Ellen
20.07.2008, 12:14

hallo margitta.
das ist eine bombastiche antwort gewesen,und nur zu wahr.
ach wär das schön,einfach eine tablette nehmen,wenn es zeit ist,und dann gehn zu dürfen.ohne auf die gnade anderer angewiesen zu sein.
sprich geld,und so weiter. :D

Emely

Beitrag: # 20613Beitrag Emely
20.07.2008, 12:40

Mein Gefühl dazu: Taten sind vielleicht mehr als Worte. Einfach da sein, ihre Hand halten und spüren, was in der Stille an die Oberfläche kommt.
Der Garten ... halten die Irdischen an ihm fest, weil sie der Frau einen Gefallen tun wollen (oder sich?), halten sie vielleicht auch den Geist der Frau am Irdischen gebunden?

Das ist mein Gespür dafür. In der Umgebung dieser Frau spürt man es vielleicht anders.


:ro

Nika

Beitrag: # 20619Beitrag Nika
20.07.2008, 17:27

Liebe margitta
Die dame bereitet sich aber ganz toll auf ihren Weg ins Licht vor. erzähl ihr weiter von dem Leben danach.ich glaube sie braucht das. Schön wäre wenn sie mit dem Blick auf ihren geliebten garten gehen könnte.
Vieleicht kannst Du ihr das Bett in die Nähe des Gartens schieben.



Nika

Benutzeravatar
Margitta
Beiträge: 4022
Registriert: 19.07.2006, 18:45
Wohnort: Frankfurt

Beitrag: # 20642Beitrag Margitta
21.07.2008, 08:56

Nein das geht nicht Nika sie liegt ja auch nicht dauerhaft im Bett nur merkt sie eben das die Kräfte nachlassen.
Wir werden sehen wann sie wirklich bereit ist zu gehen
Margitta
Kein Problem wird gelöst,
wenn wir träge darauf warten,
dass Gott allein sich darum kümmert.
Martin Luther King

Antworten