Vibrieren

Der Mensch und sein Körper

Moderatoren: thomas, Lady, traude52, Kalle, Margitta, Globale Moderatoren

Antworten
Rihan-ah

Vibrieren

Beitrag: # 14809Beitrag Rihan-ah
28.11.2007, 15:11

Hallo Ihr Lieben,


möchte euch gerne meine letzten Erfahrungen mitteilen:

Innerhalb dieser Woche hatte ich nachts 2mal Ganzkörpervibrieren. Meine Ferse war ganz heiß und der Mittelpunkt der Vibration war meine Mitte, so in der Herzgegend.
War ein ganz eigenartiges Gefühl - habe es aber genossen, war sogar fast angenehm. Am Wochenende war es um 3 Uhr früh und am Montag um ca. 5 Uhr früh, da bin ich natürlich danach nimmer eingeschlafen. Aber: Wer braucht schon Schlaf *ggg* in diesen Zeiten!!!

Mir kam es sogar vor, als wäre eine Art Summton dabei???

Bin ohnehin momentan dauermüde und schlappig. Und dennoch komme ich mir vollgeladen mit Energie vor und sehr stark. Heute früh hat es mich mal anständig gedreht - besser gesagt, das Zimmer hat sich gedreht. Der Schwindel dauerte so ca. 3 Stunden und verging im Laufe des heutigen Vormittag. Nur hinaufschauen oder hinunterschauen geht noch nicht so gut. Also geradeaus!

Es ist spannend. Ich bin auf der einen Seite innerlich ganz aufgeregt und auf der anderen Seite - gleichzeitig - doch die Ruhe selbst!

Lichtvolle Grüße,
Rihan-ah Silvie

Benutzeravatar
Margitta
Beiträge: 4022
Registriert: 19.07.2006, 18:45
Wohnort: Frankfurt

Beitrag: # 14810Beitrag Margitta
28.11.2007, 19:17

[align=center]Liebe Silvie
Ich kann dir wenig dazu schreiben ,doch darfst nicht vergessen das bei dem allem vieleicht auch ein Krankheitsbild stecken könnte.
Würde mich mal durchchecken lassen damit du dir sicher sein kannst das dies Energieereignisse sind.
Knuddel dich Margitta[/align]
Kein Problem wird gelöst,
wenn wir träge darauf warten,
dass Gott allein sich darum kümmert.
Martin Luther King

Nika

Beitrag: # 14812Beitrag Nika
28.11.2007, 20:09

Liebe Sylvi

Ich würde Margittas Ratschlag befolgen. Ich denke nicht das der Schwindel normal ist.


NIka

Rüdiger

Beitrag: # 14815Beitrag Rüdiger
28.11.2007, 22:11

Hallo Rihan-ah,

das sind ja wundervolle Erlebnisse bei Dir grad....
für mich liest es sich wie die typischen "Begleiterscheinungen" bei den Anfängen von Astralreisen,..... der Körper vibriert dort auch sehr stark,.. erhitzt sich.....
achte beim nächsten mal darauf ob Du das Gefühl hast innerhalb Deines Körpers leicht hin und her zu schwingen.....

Das Summen ist ebenso recht typisch,.... es könnte auch passieren, daß Du zusätzlich anfängst Stimmen und eine Art von Schreien zu hören,... laß Dich nicht beirren, dies sind die "ersten" Töne von "Drüben",.. der astralen Welt :wink

Solltest Du des Nachts mal aufwachen und Dich nicht bewegen können,... hab keine Angst davor,.. dies ist die sogenannte Körperstarre,... sie ist ein vollkommen natürlicher Zustand des Körpers und dient dazu, daß Träume nicht physisch ausgelebt werden,.... bei Schlafwandlern z.B. ist diese Funktion der Körperstarre gestört....
Die Körperstarre spürst Du dann beim aufwachen, wenn Dein Geist schneller wach geworden ist als Dein Körper,..... Du schläfst quasi bei vollem Bewußtsein,....

Dann hast Du zwei Möglichkeiten,... entweder versuchst Du Dich seitlich herauszurollen,.... in diesem Fall besteht die wunderbare Möglichkeit, daß Du Dich in der astralen Ebene wiederfindest,....
oder aber Du wartest einfach ab,.. nach ein bis zwei Minuten erwacht Dein Körper automatisch aus dieser Starre und Du bist wieder ganz bei Dir....

Was Dein Schwindelgefühl angeht, so versuche doch beim nächsten mal einfach folgendes,.....
setze Dich einfach auf den Rand Deines Bettes und rufe mental all Deine Energiekörper zu Dir zurück,....
Die Seele ist in der Nacht eigentlich immer auf Wanderschaft,.. und manchmal ist sie an verschiedenen Orten gleichzeitig und hinterlässt dort auch einen Teil des Energiekörpers wenn sie z.B. zu schnell wieder in den Körper gerufen wird durch eine nächtliche Störung.....
Diese Schwindelanfälle können durchaus daher kommen und ich würde es einfach mal ausprobieren,...

Bei mir hat das so manchesmal schon geholfen meine morgendliche Tappsigkeit abzulegen und wieder ganz bei mir selbst zu sein :wink

FlyLady

Beitrag: # 14823Beitrag FlyLady
29.11.2007, 12:32

Nur mal so ein Gedanke…

Wir sollten nicht immer gleich vom “Schlimmsten” ausgehen und so manchen, ich mag es mal Begleiterscheinungen nennen, etwas mehr Vertrauen geben.

Ausklammern möchte ich hier jetzt nichts, steht mir auch gar nicht zu.
Wollte das nur mal mitteilen, da es mir vor kurzem so ähnlich erging.
Mir ist bewusst: nicht von sich auf andere schließen.

Aber wie schon geschrieben, nur mal so ein Gedanke dazu…

Rihan-ah

Beitrag: # 14824Beitrag Rihan-ah
29.11.2007, 14:46

Hallöchen Ihr Lieben,

ich weiß, dass gesundheitlich bei mir alles in bester Ordnung ist!!!


Ja lieber Rüdiger, dir besonderen Dank für deine Ausführungen, ja haste recht, es ist ein inneres hin- und herschwingen. Ich hatte schon so einen Gedanken, dass dies die Merkaba ist, die so von meiner Mitte ausgehend schwingt.

Ich glaube auch, dass der Schwindel vom zu schnellen Aufwachen kommt, denn manchmal gibt es Tage, da kann ich mich dann den ganzen Tag über so schwer konzentrieren, da ein Teil scheinbar "drüben" geblieben ist und erst wenn ich mich zu einer Meditation setze oder mich hinlege, hol ich mir die Anteile wieder her und bin wieder "voll da". Daher weiß ich auch gestern, dass nicht alle Teile vollständig mit herübergekommen sind beim Aufwachen und daher ist mir etwas schwindlig, aber nicht vom Kreislauf, das fühlt sich ganz anders an, da kenn ich den Unterschied. DIESER Schwindel, von gestern ist sogar zum Teil angenehm!!! Ich fühle mich da auch sehr verbunden mit drüben, so eben, als kommuniziere ich hier und drüben gleichzeitig!


Bin mir auch total sicher, dass dies Anpassungssymptome waren, hin und wieder höre ich ja auch dabei meinen Namen rufen, wenn ich so im vibrieren oder im Schwindelzustand bin. Oft ist auch ein hoher Pfeifton dabei.

Nochmals herzlichen Dank euch allen,
Umärmelung,
Rihan-ah Silvie

Benutzeravatar
Margitta
Beiträge: 4022
Registriert: 19.07.2006, 18:45
Wohnort: Frankfurt

Beitrag: # 14825Beitrag Margitta
29.11.2007, 16:11

[align=center]Wenn alles Ok ist dann wird es wohl so sein wie Rüdiger es beschreibt.
@FlyLady
Wir sollten nicht immer gleich vom “Schlimmsten” ausgehen und so manchen, ich mag es mal Begleiterscheinungen nennen, etwas mehr Vertrauen geben
.
Das war auch nicht meine Absicht lmeine liebe. Ich denke das es trotz allem
gesundheitliche Beschwerten gibt ,die nichts mit den Energien zu tun haben.
Jeder entscheidet es natürlich für sich wie er vorgeht.
Alles liebe Margitta[/align]
Kein Problem wird gelöst,
wenn wir träge darauf warten,
dass Gott allein sich darum kümmert.
Martin Luther King

Antworten