Selbstliebe - Übung

Der Mensch und sein Körper

Moderatoren: thomas, Lady, traude52, Kalle, Margitta, Globale Moderatoren

Antworten
Kelly

Selbstliebe -

Beitrag: # 32498Beitrag Kelly
14.01.2010, 13:22

Hallo ihr Lieben :hl

Ich möchte heute gerne einen neuen und schönen Threads eröffnen, der mit unserer SELBSTLIEBE zu tun hat.

Ich war vor 6 Jahren in einer Kurklinik wegen Bulimie.
Dort hatten wir viele Gruppentherapien.
Ein Thema davon war, die Selbstliebe. :Drü

Wir sollten 5 positive Dinge sagen, die wir an uns selber lieben und schön finden.

Wir zählten Eigenschaften auf, wie kinderfreundlich, höflich, nett .......

NEIN ....
.... das wollte unsere Psychologin nicht von uns hören, sondern Dinge, die wir an uns mögen, wie unsere Haare, unsere Augen, unsere Nase, unser Bauch ..... man soll sich vor einen Spiegel setzen und sich anschauen und Dinge an einem entdecken, was man an sich mag bzw. liebt. :Drü

Unsere Gruppe bestand nur aus Frauen, die ansonsten sehr viel redeten, aber jetzt verschlug es uns die Sprache.

Wir sollten laut diese 5 positiven Dinge an uns aufzählen.

Wir hatten alle das selbe Problem, wir trauten uns laut vor den anderen nichts zu sagen , könnte ja als eingebildet rüberkommen oä.

Wir fanden auch leider nichts, was wir an uns lieben würden. :sham

Meine Psychologin erklärte uns dann, wir sollten wenigstens "eines" an uns lieben, und wenn es der kleine Zeh ist.
Und umso mehr wir laut aufzählen können, um so mehr SELBSTLIEBE haben wir.
Und das hat nichts mit Eingebildet sein zu tun, sondern mit Selbstbewusstsein und Liebe zu einem selbst. :Drü

Sie erzählte uns, dass Männer nicht so schüchtern sind.
Wir sollten doch mal einen Test starten und einen Mann fragen, welche 5 Dinge er an sich liebt.
Wir machten den Test dann auch und wirklich wahr, wir bekamen viele Antworten laut ausgesprochen von den meissten Männern.
Super!


Mittlerweile finde ich 4 Dinge an mir, die ich an mir liebe (egal ob es mir gut oder schlecht geht!)
Ich liebe sie.


- meine Augen
- meine Haare
- meine Fingernägel
- meine Hautfarbe

Ich freue mich sehr, das ich es geschafft habe es auch hier in dieses Forum LAUT zu schreiben.
Bin sehr stolz auf mich.

Würde mich freuen, wenn sich noch mehr von Euch trauen und ihre 5 positiven Dinge, ihre Selbstliebe hier rein schreiben würden.

Traut Euch. Es tut gut!!!! :fr


Ich hoffe, das ICH irgendwann einmal auf "5" positiven Dinge komme.


Alles liebe für euch
Kelly :P

Kelly

Beitrag: # 32499Beitrag Kelly
14.01.2010, 13:26

Hallo Ihr Lieben

Tut gut mal überlegen zu müssen, was uns an uns gefällt.
Man muss sich mal auf sich konzentrieren.
Das macht man ja nicht so oft, oder? :wink

Ich hoffe, es kommt nicht so rüber, das man nur nach dem Äußeren gehen soll.
Nein, die inneren Werte zählen natürlich auch, aber meine Psychologin sagte immer, dass man positive Eigenschaften eher aufzählen kann, als unsere äusseren Merkmale.

Denn schon als Kinder beschimpft man sich untereinander und hänselt sich. :bx
Das bleibt dann im Unterbewusstsein hängen.
Und nach ein paar Jahren ist dieses Denkmuster immer noch in uns. Wenn man nun seinem Kind in frühen Jahren schon diese Frage stellt, was es an sich liebt, dann stärkt man dessen Unterbewusstsein, und egal wer dann unsere Kinder dann mal hänselt oder blöde Sprüche gibt (oft ist es auch der Partner, die Eltern selber ...), aber sie stehen dann hinter ihrem Äusseren und lieben es!!!
Man lässt sich dann nicht mehr so runter ziehen.
Wir stehen dann hinter unserer Selbstliebe! :kla

Wir sollten uns deswegen auch äußerlich lieben.
Ob man nun dick oder dünn ist, eine krumme Nase hat oder große Füsse. und und und .... :Drü

Meine Freundin hat nur 2 Finger an ihrer rechten Hand, aber sie und ich mag sie deswegen genauso.
Wenn man, wie ich Bulimie hatte, mag man seinen Körper nicht wirklich. Man liebt ihn nicht!!!!

Ich konnte und kann viele positive Eigenschaften von mir aufzählen, wie - ich bin freundlich, hilfsbereit, kinderlieb, bin ein guter Zuhörer ...., dieses und noch mehr, liebe ich an mir -------
aber meinen Körper liebte ich nicht!!!
Ich hasste mein Spiegelbild. Klingt bestimmt blöd, aber es war so.
Ich sah mir nie richtig im Spiegel, in meine Augen.
Ich sah mich immer als fremder Mensch in meinem Spiegelbild.
Natürlich hat meine Krankheit nichts mit meinem Aussehen zu tun, da war etwas in meinem inneren nicht in Ordnung und das geht dann nach außen.

Meine Psychologin, die mir und vielen anderen sehr geholfen hat, gab uns diesen TIPP mit den 5 positiven Dingen mit auf den Weg, dass wir uns Innen so wie Außen lieben sollen.
Und wenn wir zb. unsere Augen lieben, dann kann sagen wer will, dass meine Augen nicht schön sind, oder mein Bauch zu dick ist ...., wenn ich diese Dinge an mir liebe, kann mich niemand so schnell mehr kränken. Ich stehe hinter meinem Äusseren.
So sehe ich nun mal aus, und so muss ich mir gefallen, niemanden sonst!!!

Die Mädels und Frauen wo Bulimie und Magersüchtig waren bzw sind, sehen sich total anders im Spiegel, als ein "normaler Mensch!"
Sie sehen ein verzärtes "ICH".

Ich liebe meine inneren Werte, aber meinen Körper akzeptiere ich erst seit ca. 4 Jahren und daran arbeite ich immer noch.
Da ich jetzt nach meiner Bulimie 15 Kilo zugenommen habe (da ich wieder normal esse, ohne zu ....), habe ich jetzt das Problem die Kilos auf gesunde Weise wieder zu verlieren, ohne wieder rückfällig zu werden.
Das ist für mich jeden Tag ein Kampf.
Kann meinen Bauch nicht leiden, und schon gar nicht lieben!!!
Ich schaue mich nicht oft in den Spiegel und wenn dann nur in mein Gesicht.


Wird aber schon noch werden, es dauert halt alles seine Zeit.

Liebe Grüße Kelly :B

Kelly

Beitrag: # 32500Beitrag Kelly
14.01.2010, 13:33

Hallo ihr Lieben,
muss schnell noch etwas loswerden. :wink

ich habe meine Selbstliebe schon wieder etwas mehr im Griff.
Ich arbeite jeden Tag daran!
Ich arbeite vorwiegend mit meinen WÜNSCHEN und mit meine Affirmationen.
Seit ich mich dafür interessiere gehts mir deutlich besser. :kla

Meine Affirmationen sage ich öfter, wann immer ich daran denke.
Und sie helfen mir wieder aufrechter zu gehen und anderen Menschen wieder in ihre Augen zu schauen. (ansonsten wenn es einen nicht gut geht, senkt man ja seinen Blick und zieht seine Schultern ein).

Meine Affirmation für meine Selbstliebe:

"Ich bin ein wertvoller Mensch und ich liebe mich, und ich erlaube mir, geliebt zu werden, so wie ich bin."

Mir helfen Affiramtionen sehr!!!!

Freue mich aber jetzt auf eure 5 Dinge, die ihr an euch liebt! :fr

Liebe Grüße Kelly :B

Kelly

Beitrag: # 34858Beitrag Kelly
05.07.2010, 22:26

Affirmationen

von Margitta sehr schön erklärt:

viewtopic.php?t=5275&highlight=affirmation

Alles liebe für euch
Kelly :P

Benutzeravatar
Steffen
Beiträge: 5
Registriert: 09.02.2015, 10:35

Re: Selbstliebe - Übung

Beitrag: # 43750Beitrag Steffen
18.05.2015, 10:04

Übungen, die zum positiven Selbstwertgefühl verhelfen, sind so wichtig!! Vor allem wenn die Eltern oder andere Mitmenschen Einem dieses Gefühl nicht vermitteln konnten, ist affirmative Arbeit an sich Selbst unbedingt notwendig. Und ich denke, dabei nicht nur an äußere Eigenschaften. In Zeiten von überall präsentem Perfektionimus wird es leider immer schwieriger, die Realität von retuchierten Medienbildern zu unterscheiden.
Ich finde es toll wie Du, Kelly, es geschafft hast! Ich hoffe, dass es Dir gut geht und du mittlerweile zu noch mehr Selbstliebe gefunden hast.
Der Mensch will immer, dass sich etwas ändert. Gleichzeitig will er aber, dass alles beim Alten bleibt.

Benutzeravatar
perlchen
Beiträge: 1
Registriert: 27.06.2015, 15:24
Wohnort: Düsseldorf

Re: Selbstliebe - Übung

Beitrag: # 43774Beitrag perlchen
27.06.2015, 15:29

Danke für die Tipps. Slbstliebe ist sehr wichtig. Aber ich muss gestehen, dass es nicht einfach ist, selbst zu lieben. Man muss viel üben.

Benutzeravatar
Lady
Beiträge: 2665
Registriert: 21.03.2007, 23:08
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Selbstliebe - Übung

Beitrag: # 43801Beitrag Lady
30.07.2015, 07:30

Wünsche und Affirmationen mögen einen momentanen "Erfolg" aufzeigen. Letztendlich tragen Wünsche eine Unausgewogenheit in sich, das früher oder später sein Gleichgewicht erfordert. Denn alle Menschen sind im Geiste untrennbar miteinander verbunden. Wenn sich also einzelne Menschen und/oder Menschengruppen etwas wünschen, kann dies Nachteile auch für andere Menschen bedeuten, nämlich solange es lediglich um einen Wunsch handelte und keiner eigenen inneren Haltung entsprach.

Die Selbstliebe wurde, so erscheint es mir zumindest heute so, in der Vergangenheit sehr oft dramatisiert. Die Selbstliebe war schon immer da gewesen. Sicherlich fehlte es in manchen Fällen an Akzeptanz des eigenen Tuns. Also der Selbstachtung = sich selbst achten - sich selbst beobachten.

Mir ist noch kein Kind oder Baby begegnet das weniger Wert gewesen war als ein Anderes, ausser im Verhalten von Erwachsenen. Der Erwachsene räumt sich selbst sehr viele Rechte ein. Während die eigenen Verpflichtungen gerne der Toleranz der Anderen aufgebürdet werden möchten.

Ja, es ist möglich Selbstliebe zu üben. Nur das Üben hat einen schalen Nachgeschmack - es verbleibt beim ständigen Versuch diese Selbstliebe zu erreichen, was die Sehnsucht aufmachte, anstatt sich diese klar zu erarbeiten. Denn das eigene Verhalten zu beachten hat mit Arbeit zu tun. Es erfordert Konzentration und ständige Achtsamkeit mit sich und dem Umfeld. Selbstliebe ist eine Entscheidung - die Entscheidung sein eigenes Leben anzunehmen und zu tun, was auch immer es sei. :zwi
Be(geist)erung ist Energie, welche Gedankenformen erfahrbar werden lässt © Mai 2017
Friedenswege - Gedankenkraft

Benutzeravatar
Lady
Beiträge: 2665
Registriert: 21.03.2007, 23:08
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Selbstliebe - Übung

Beitrag: # 43991Beitrag Lady
25.02.2016, 15:50

Selbstliebe ist ein Ja zu sich selbst und dem Lebensfluss. Dieser Fluss fliesst unaufhaltsam - sucht sich immer einen Weg weiterzufliessen, solange genügend Kraft vorhanden ist.

Dieser Fluss entspricht dem Jetzt und kann niemals einem Zustand entsprechen. Was wörtlich von vielen Lehrer propagiert wurde. Bewusstheit ist ein Zustand in dem der Geist des Menschen darin verweilt - ruht - sich sammelt und in der Selbstliebe verweilt. Der Lebenfluss ist die absolute Gegenwart. Alles was darin übergeben wird, hat einen Einfluss auf das was danach kommt.

Daher ist es notwendig darauf zu achten, was ein Mensch in der Gegewart spricht, schreibt oder denkt. Kein Mensch war wirklich jemals in der Lage gewesen ein anderes Lebenwesen wirklich zu lieben ohne seiner eigenen Liebe gewahr worden zu sein. Es hätte sich lediglich als ein Bedürfniserfüllung erwiesen gehabt.

Selbstliebe fördert im ersten Schritt die eigene Selbstachtung und danach die Unabhängigkeit. Selbstliebe ist frei der Illusion eines Ego, weil es frei jeglicher Identifikation ist.
Be(geist)erung ist Energie, welche Gedankenformen erfahrbar werden lässt © Mai 2017
Friedenswege - Gedankenkraft

Benutzeravatar
Lady
Beiträge: 2665
Registriert: 21.03.2007, 23:08
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Selbstliebe - Übung

Beitrag: # 44033Beitrag Lady
18.03.2016, 21:57

zum Thema Selbstliebe und/oder Selbstbewusstheit soll folgender Beitrag :arrow mit dem Hinweis Instikt-basierte Medizin aufzeigen, was der Mensch für sich selbst tun kann, respektive auch zu tun hat um sich weiterhin Gesund durch das Leben zu bewegen. Es kann wohl kaum genug wiederholt werden wie wichtig die Aufmerksamkeit im Hinblick auf Festlegungen zu beachten wäre.

Jede Festlegung welche im Hier und Jetzt mit den Worten: es IST etwas so und so, wird sich unmittelbar auf das Zukünftige einwirken. Da der Mensch von Kindheit an gelernt hatte zu seinen Gefühlen, Bilder und Worte anzuknüpfen, beeinflusst dieser später, mittels seinen eigenen Worten und den damit verknüpften inneren Bildern, sein Erlebensfeld (Wirkungsfeld). Jede Form von Ärger, sollte also möglichst niemals in die Gegenwart (in der Gegenwart gesprochen) gehalten (getragen) werden.
Dies lässt sich tatsächlich jederzeit überprüfen und körperlich auch fühlen. Es bedarf lediglich des Verstehens.
Wer Fragen dazu hat, kann sich gerne mit mir in Verbindung setzen.
Be(geist)erung ist Energie, welche Gedankenformen erfahrbar werden lässt © Mai 2017
Friedenswege - Gedankenkraft

Anny
Beiträge: 24
Registriert: 22.09.2016, 14:27

Re: Selbstliebe - Übung

Beitrag: # 44312Beitrag Anny
22.09.2016, 14:45

Ich finde, gerade wenn man viel mit Menschen arbeitet, vergisst man oft schnell auf sich selbst. Deswegen ist es umso wichtiger, dass man auch manchmal an sich denkt und sich eingesteht, wenn man etwas gut gemacht hat/was positiv an einem ist.

Benutzeravatar
Kalle
Beiträge: 3393
Registriert: 14.07.2006, 16:43
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Selbstliebe - Übung

Beitrag: # 44325Beitrag Kalle
22.09.2016, 15:51

:spb
Der Ort,
wo du anfangen kannst,
die Dinge in Ordnung zu bringen,
liegt in dir selbst

>>> Eileen Caddy <<<

Benutzeravatar
Kristallklar
Beiträge: 17
Registriert: 30.09.2016, 09:55

Re: Selbstliebe - Übung

Beitrag: # 44828Beitrag Kristallklar
19.07.2017, 15:33

Das tut insgesamt soooo gut und ist immer wieder einfach zu machen aber denn dann doch sehr effektiv! Also ich denke das kann man sowohl über seinen Körper machen als denn auch seine Eigenschaften oder Dinge für die man an diesem Tag dankbar ist oder die man sich vornimmt! Wir selbst sind der Herr unseres Innenlebens!

Benutzeravatar
Kalle
Beiträge: 3393
Registriert: 14.07.2006, 16:43
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Selbstliebe - Übung

Beitrag: # 44832Beitrag Kalle
21.07.2017, 14:26

:ja
Ganz liebe grüße Kalle
Der Ort,
wo du anfangen kannst,
die Dinge in Ordnung zu bringen,
liegt in dir selbst

>>> Eileen Caddy <<<

Benutzeravatar
Kristallklar
Beiträge: 17
Registriert: 30.09.2016, 09:55

Re: Selbstliebe - Übung

Beitrag: # 44996Beitrag Kristallklar
16.10.2017, 20:06

Und wieder lese ich die Diskussion und muss mich selbst ermahnen! Ja, oftmals vergisst man auf sich selbst, wo man doch die Person sein sollte die auch vorne ansteht.

Antworten