Wir dürfen nicht aufhören an uns zu Arbeiten

Ein Weg der Freude

Moderatoren: thomas, Lady, traude52, Margitta, Kalle, Globale Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
Kalle
Beiträge: 3832
Registriert: 14.07.2006, 16:43
Wohnort: Frankfurt am Main

Wir dürfen nicht aufhören an uns zu Arbeiten

Beitrag: # 27131Beitrag Kalle
14.06.2009, 15:16

[align=center][font=Georgia]Wir dürfen nicht aufhören an uns zu Arbeiten

Wenn wir alle begriffen haben
das alle Menschenseelen hier auf der Muttererde
unter Gedächtnisverlust leidet
und durch Manipulation anderer so verwirrt wurden
dann kann man auch viel besser Verstehen
und darauf Reagieren
wenn etwas um uns geschieht was wir nicht Verstehen können.
Unsere Seele hat alles gespeichert
wir müssen nur wieder lernen einen Zugang zu finden.
Auf jeden fall dürfen wir nie denken
das wir all unsere gespeicherten Infos wieder besitzen
den dann kann es passieren
das wir irgendwo auf unserem weg stehen bleiben
und denken das wir immer noch am laufen sind.

Dieser Gedanke ging mir eben gerade durch den Kopf
und ich dachte mir
ich setze ihn einfach mal ins Forum.
Vielen dank für euer Interesse
Liebe grüße
Kalle

:fo [/font][/align]
Der Ort,
wo du anfangen kannst,
die Dinge in Ordnung zu bringen,
liegt in dir selbst

>>> Eileen Caddy <<<

wildwolf

Beitrag: # 27189Beitrag wildwolf
15.06.2009, 21:49

Hallo Kalle

So ganz konnte ich noch nicht hinter deinen gedanken fühlen, was du mit dieser aussage meinst.
Auf jeden fall dürfen wir nie denken
das wir all unsere gespeicherten Infos wieder besitzen


light and love
wildwolf

Benutzeravatar
Kalle
Beiträge: 3832
Registriert: 14.07.2006, 16:43
Wohnort: Frankfurt am Main

Beitrag: # 27191Beitrag Kalle
15.06.2009, 23:03

[align=center][font=Georgia]Hallo grüß dich lieber Wildwolf
Meinst du diesen Satz ?

Auf jeden fall dürfen wir nie denken
das wir all unsere gespeicherten Infos wieder besitzen


Oftmals durfte ich Lichtarbeiter erleben
die sich so überschätzten das sie es nicht bemerkten
und dabei die wesentlichen dinge auf die es ankam übersahen.
Es ist in diesen fällen auch sehr schwer
noch mal an diese Menschen ran zukommen
weil sie dann so von sich überzeugt sind
das der ehrlich gemeinte rat
negativ aufgenommen wird.
Vielleicht könnte man es mit einer Taucherkrankheit vergleichen
einfach zu schnell sehr hoch hinaus.
Liebe grüße
Kalle
:zwink
[/font][/align]
Der Ort,
wo du anfangen kannst,
die Dinge in Ordnung zu bringen,
liegt in dir selbst

>>> Eileen Caddy <<<

schnecke

Beitrag: # 27202Beitrag schnecke
16.06.2009, 05:08

Tja,lieber Kalle deine Worte kann ich leider nur bestätigen.
Ich habe auch immer wieder Lichtarbeiter kennengelernt,die
ihren Weg nur halb begriffen haben,nur noch die eigene Sicht
gelten lassen und andere um jeden Preis bemachten wollten.

Ich bin dankbar für einen liebevollen und hilfreichen Austausch,
ein Miteinander.Grade für mich selbst fehlt mit eher die richtige
Sicht,bei anderen sieht man ja viel besser und dann bin ich froh,
wenn ich Helfer an der Seite habe,die mir die richtige Sicht
erschliessen.Und lieber zweifele ich mal vorsichtig an mir selbst
als mich zu überschätzen. :oopsi
Ganz liebe Grüße
Schnecke

wildwolf

Beitrag: # 27213Beitrag wildwolf
16.06.2009, 09:08

Hallo Kalle
Ja genau diesen satz habe ich gemeint.
Jetzt verstehe ich auch deine reaktion auf den krieger des lichts :)

wir werden immer auf menschen treffen, die uns ihre erhabenheit präsentieren wollen. wenn wir uns darüber aufregen ziehen sie uns auf ihre weise unsere energie?
wenn dir solche menschen begegnen sende ihnen deine liebe und frage dein eigenes ego weshalb es dich so reagieren lässt. Unser ego ist ein sehr interessantes wesen :) es macht uns probleme und sucht gleichzeitig nach lösungen :)
Wenn du lust hast, lese mal das buch "Das was du wirklich bist" von Mario Mantese.
Wünsche dir einen wundervollen tag und allen anderen hier im forum
light and love
wildwolf Armin

vera443

Beitrag: # 31062Beitrag vera443
17.11.2009, 18:04

Hallo,

das sich Leute sehr erhaben fühlen, und nur ihre Meinung zählt, durfte ich auch erleben.

Es gab viele Kartenlegerinnen (waren jetzt leider Frauen, bei denen ich das gemerkt habe), die gedacht haben, sie hätten die Weisheit mit der Schöpfkelle zu sich genommen (um es Mal überspitzt auszudrücken).

Gerade was Deutungen für andere an ging. Es werden Behauptungen aufgestellt, dass etwas so und so sein muss. Und je mehr Deutungen Du bekommst, desto verwirrter bist Du nachher.

Für mich war das irgendwann eine sehr gefährliche Sache, weil Du irgendwann Deine eigene Intuition zu Deiner eigenen Geschichte nicht mehr hörst. Und Wege gehst, die so nicht vorgesehen sind, würdest Du der eigenen innneren Stimme vertrauen.

Im Grunde vertraut man dadurch nur noch der Intuition von anderen. Aber die muss nicht stimmig mit der eigenen sein.

Liebe Grüße
Tina

aleya

Beitrag: # 31084Beitrag aleya
17.11.2009, 20:43

aloha

hmm ja wir entwickeln uns immer weiter und lernen täglich das ist super.
ich glaube dass es eine gradwanderung ist sich selbst und seiner wahrnehmung zu trauen, auf seine gefühle zu hören und gleichzeitig den anderen unvoreingenommen zuzuhören.
zuviel des einen führt zu blindheit und arroganz von der taubheit gegenüber anderen ganz zu schweigen.
zuviel des anderen führt zu abhängigkeiten und dem blinden glauben an die erleuchteten.

ich denke die herausforderung ist jeden tag aufs neue bereit zu sein scih auf andere einzulassen und dem eigenen herzen und seiner weisheit zu vertrauen, wann man den Rat des anderen annimmt und wann man lieber sich selbst treu bleibt.

mittlerweile gibt es so viele menshcen die ihre eigene weisheit als alleinige wahrheit preisen, und vieles davon fühlt sich für mich persönlich nicht stimmig an, dann vertraue ich lieber mir selbst, aber für ein ehrliches Wort -gutgemeint und liebevoll- habe ich immer (soweit ich kann) ein offenes ohr.


alles liebe

aleya

Benutzeravatar
Margitta
Beiträge: 4035
Registriert: 19.07.2006, 18:45
Wohnort: Frankfurt

Beitrag: # 31087Beitrag Margitta
17.11.2009, 20:53

[align=center]Liebe aleya
dem kann ich nur zustimmen.
Wir düerfen an die Hand nehmen doch laufen lernen das darf dann jeder von alleine.
Es gibt leider sehr viele Menschen die es sich zu einfach machen die anderen werden es schon machen und wenn es nicht klappt hat man auch gleichzeitig jemanden den man an den Pranger stellen kann.
In die Eigenverantwortung gehen heisst das Zauberwort.Nicht eine Kopie werden meines Gegenübers.
Alles liebe Margitta[/align]
Kein Problem wird gelöst,
wenn wir träge darauf warten,
dass Gott allein sich darum kümmert.
Martin Luther King

schnecke

Beitrag: # 31115Beitrag schnecke
18.11.2009, 05:58

So ist es,wenn ich jemandem helfe seinen spirituellen Weg zu finden
- gesetzt natürlich er hat mich darum gebeten - achte ich sehr darauf
ihn zu bestärken nur sich selbst zu vertrauen.
Jeder hat einen individuellen Weg und muss ihn selbst finden und gehen.
Man kann mal ein Treppchen auf der Leiter sein oder auch selbst benutzen
aber dann muss man wieder alleine laufen.

Liebe Grüße
Schnecke :sf

Benutzeravatar
Engelbote
Beiträge: 467
Registriert: 18.12.2006, 19:21
Wohnort: Licht--Ulm--Liebe
Kontaktdaten:

Beitrag: # 31123Beitrag Engelbote
18.11.2009, 09:38

[align=center][font=Comic Sans MS]Bild
Gemeinsam Leidenschaftlich lebendig zu sein
durch das wirken unseren Kräfte,
Ein rhythmisches Fliessen in Harmonie mit
dem Kosmos erschaffen wir uns,
wir erschaffen unsere Welt der Liebe
der Tempel des heiligen.
Und das ist das Erkennen von Gefühlen - verstand
im Gleichgewicht zu bringen
mit/aus Liebe in Liebe Engelbote,
Ich danke euch, Herzensstrahl..[/font]

[/align]
♥♥♥Ein Engel auf Erde♥♥♥
ICH BIN Licht, ICh BIN Liebe, ICH BIN die Heilende Energie
http://freundesbuch.de/book/insertNello ... e_9411378/
http://www.engelbote.de
sarvamangalam

Rosi

Beitrag: # 31131Beitrag Rosi
18.11.2009, 11:33

[align=center]ach du Lieber Engelbote,

ich danke dir für diese schönen Zeilen
sei gegrüßt und geliebt

:flow
Rosi[/align]

Antworten