Bedingungslose Liebe und Akzeptanz

Ein Weg der Freude

Moderatoren: thomas, Lady, traude52, Margitta, Kalle, Globale Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
Kalle
Beiträge: 4028
Registriert: 14.07.2006, 16:43
Wohnort: Frankfurt am Main

Bedingungslose Liebe und Akzeptanz

Beitrag: # 437Beitrag Kalle
12.08.2006, 12:10

[align=center]Hallo ihr Lieben
Ich habe da mal eine frage an euch
Ich bin in einer verzwickten Situation
Wir reden doch alle von Akzeptanz und bedingungsloser Liebe
Ist es nicht so wenn es zum Beispiel einen Streit gegeben hat
das man aufeinander zu geht und sich wieder die Hand gibt
und wenn der eine nicht so der Typ dazu ist das man den ersten schritt macht.
Mir ist aufgefallen das sogar unter Lichtarbeitern das nicht so funktioniert
Es gibt Situationen in denen mal ein falsches Wort gefallen ist
Oder aber auch irgendwelche Mißverständnisse aufgekommen sind
Und trotzdem fällt es den Menschen schwer zu vergessen
Egal was die Person tut die einen irgendwann mal verletzt hat
ist dann immer verkehrt
ich muß zugeben mir geht es nicht anders aber ich Arbeite an mir
und versuche nicht voreingenommen zusein
es ist nicht einfach aber wenn wir für das Licht sind
und bedingungslose Liebe und Akzeptanz
dann sollten wir das auch in die tat umsetzen oder ?
wie denkt ihr darüber. [/align]

[align=center] :kt [/align]
Der Ort,
wo du anfangen kannst,
die Dinge in Ordnung zu bringen,
liegt in dir selbst

>>> Eileen Caddy <<<

Nahima

Beitrag: # 438Beitrag Nahima
12.08.2006, 12:41

Lieber Kalle,

ja das finde ich auch. Es ist sehr schwierig für viele die zb. am Anfang ihres Weges sind, ich denke das sehr, sehr viel Selbstarbeit daran verknüpft ist. Wir kennen es denke ich alle, Zeiten wo das komplette Weltbild aus den Fugen gerät. Das erfordert viel Verständnis in manchen Situationen und wir selbst finden uns bei so einer Konfrontation schnell in einer Prüfung unserer Selbst wieder.

Das es gerade unter Lichtarbeitern sehr häufig ist, das sie Akzeptanz reden, aber das Gegenteil leben, habe bestimmt viele schon erlebt.

Wenn ich so etwas bemerke versuche ich meinen Blick auf die Sache zu ändern. Ich frage mich dann, warum empfinde ich es so, warum fühle ich mich vielleicht angegriffen oder sogar wütend... Ist es ein Spiegel und ich sollte an mir arbeiten? Warum könnte jemand so reagieren? Weil er vielleicht gerade auf seinem Weg an der Stelle ist zu lernen?...

Mir ist zb. Beispiel aufgefallen, in vielen anderen Foren herscht "Krieg". Ein Wettlauf der Meinungen und des Wissens. Aber sollten wir nicht miteinander lernen und wachsen? Sind wir nicht alle gleichermaßen Lehrer und Schüler?
Jeder auf seinem Weg, in seinem Tempo und trotzdem für eine lichtvolle Sache.

Lichtvolle Grüsse sendet :Nah

Benutzeravatar
Margitta
Beiträge: 4035
Registriert: 19.07.2006, 18:45
Wohnort: Frankfurt

Beitrag: # 440Beitrag Margitta
12.08.2006, 13:58

Sind wir nicht alle gleichermaßen Lehrer und Schüler?
Jeder auf seinem Weg, in seinem Tempo und trotzdem für eine lichtvolle Sache.
Das ist eine schöne Aussage liebe Nahima und ich denke das viele das Bewusstsein für die eigendliche Sache noch nicht so ganz verstanden haben.
Der Krieg herrscht nicht nur daraußen sondern auch im Web.Menschen fühlen sich schnell angeriffen nur weil es auch andere Meinungen gibt aber man soll jede Meinung hören um für sich das rausnehmen was sich gut anfühlt.
Wenn ich immer die Meinung meiner Kinder akzeptieren würde wäre hier das Chaos groß aber trotzdem will ich immer ihre Meinung hören denn dadurch betrachte ich viele Dinge auch von einer anderen Sicht auch wenns manchmal schwer fällt.
Sei liebevoll umarmt
MargittaBild
Kein Problem wird gelöst,
wenn wir träge darauf warten,
dass Gott allein sich darum kümmert.
Martin Luther King

Benutzeravatar
Lady
Beiträge: 2686
Registriert: 21.03.2007, 23:08
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

Beitrag: # 35849Beitrag Lady
09.09.2010, 07:35


ein(e) Jede(r) schafft nur immer das was gerade möglich ist. Das Erkennen lässt die Dinge bereits auflösen, denn dadurch habe ich die Wahl neu zu entscheiden und anders zu handeln. Wichtig dabei, nicht der Illusion der Wertung zu verfallen, denn diese führt zu einer neuen Blockade, zum nächsten Konflikt. Bleibe ich aufmerksam für diese Situation und wiederhole die Erkenntnis, so darf sich die Handlung wandeln und Leichtigkeit tritt ein. Allen einen wunderschönen Tag und einen herzlichen Gruss, Barbara

Be(geist)erung ist Energie, welche Gedankenformen erfahrbar werden lässt © Mai 2017
Friedenswege - Gedankenkraft

Antworten