Schutzkreis und Anrufung der Wächter

Besondere Anleitungen
ein Geschenk des Himmels

Moderatoren: thomas, Lady, traude52, Kalle, Margitta, Globale Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
Margitta
Beiträge: 4022
Registriert: 19.07.2006, 18:45
Wohnort: Frankfurt

Schutzkreis und Anrufung der Wächter

Beitrag: # 9998Beitrag Margitta
30.05.2007, 18:54

Schutzkreis und Anrufung der Wächter
für alle magischen Rituale
Mit dem folgenden Ritual kannst du dir einen Schutzkreis ziehen und die "Wächter der Türme" für alle magischen Rituale herbeirufen. Dies schützt dich vor magischen Angriffen und vor dem Einfluss negativer Energien, denn bei jedem magischen Ritual bist du möglicherweise offen für Angriffe - falls du irgendwelche Feinde hast. Aber auch ohne Feinde bist du mit dem Schutz der Wächter immer gegen negative Folgen sicher:
Zieh einen energetischen Kreis, indem du mit Kreide, Salz oder deinem Stab oder Athame einen Kreis über den Boden ziehst, in dem du, dein Altar und alle Utensilien Platz findest. Ziehe den Kreis groß genug, dass du ihn während des Rituals nicht verlassen musst! Beginne im Norden, und ziehe ihn gegen den Uhrzeigersinn über Westen, Süden, Osten und beende ihn im Norden. Stell dich dann - mit deinem Stab oder Athame in beiden Händen - mit dem Gesicht nach Norden und sprich:
"Ich rufe Euch, Wächter der Türme des Nordens!"
Dreh dich dann (im Uhrzeigersinn) nach Osten und sprich:
"Ich rufe Euch, Wächter der Türme des Ostens."
Dann nach Süden:
"Ich rufe Euch, Wächter der Türme des Südens!"
Dann nach Westen:
"Ich rufe Euch, Wächter der Türme des Westens."
Drehe dich nun wieder nach Norden und sprich
nach Norden: "Nun,
nach Osten: da wir alle versammelt sind,
nach Süden: lasst uns das magische Werk
nach Westen: beginnen!"
Beginne nun dein geplantes Ritual und beende es.
Anschließend entlässt du die Wächter mit folgenden Worten:
Nach Osten: "Ich danke Euch, Wächter der Türme des Ostens."
Nach Süden: "Ich danke Euch, Wächter der Türme des Südens."
Nach Westen: "Ich danke Euch, Wächter der Türme des Westens."
Nach Norden: "Ich danke Euch, Wächter der Türme des Nordens."
Öffne nun den Kreis, indem du im Uhrzeigersinn (also entgegen der Richtung, wie du ihn gezogen hast) den Kreis nachzeichnest und dir dabei vorstellst, wie der Kreis verschwindet.
Wichtig: Du findest im Netz auch andere, ausgeschmücktere Formeln, mit denen die Wächter gerufen werden dürfen. Wie du die Wächter rufst und verabschiedest ist im Grunde nicht wichtig; wichtig ist, dass du sie einzeln rufst, also: Norden, Osten, Süden, Westen, und dass du dich nach der Arbeit für ihren Schutz bedankst!
http://www.astrobuch.de
Kein Problem wird gelöst,
wenn wir träge darauf warten,
dass Gott allein sich darum kümmert.
Martin Luther King

Benutzeravatar
Margitta
Beiträge: 4022
Registriert: 19.07.2006, 18:45
Wohnort: Frankfurt

Beitrag: # 32666Beitrag Margitta
25.01.2010, 18:30

Mal wieder hochschieben ist schon lange versunken :P
Margitta
Kein Problem wird gelöst,
wenn wir träge darauf warten,
dass Gott allein sich darum kümmert.
Martin Luther King

Isis

Beitrag: # 32687Beitrag Isis
26.01.2010, 06:11

Es lassen sich viele Anrufungen finden.
Doch wirksamer sind eigene Worte.
Das auseinandersetzten damit, welche Bedeutung die Elemente auf mich haben, was brauche ich speziell gerade jetzt von ihnen.

Und Vorsicht.
Was gerufen wird, kommt.

Isis

Beitrag: # 33046Beitrag Isis
09.02.2010, 16:36

Heute habe ich ein Heilritual durchgeführt.
Der Empfangende hat sich damit auseinander gesetzt, was die Elemente für ihn bedeuten und was er von ihnen wünscht.
Das habe ich dann in die Anrufungen gepackt.
Und während ich die Hände intuitiv aufgelegte, gespürt, welches Element gerade an dieser Stelle arbeitet.
Es war wirklich toll.
ich glaube, das mache ich noch mal.

Antworten