Reflexzonenmassage

Steine....

Moderatoren: thomas, Lady, traude52, Margitta, Kalle, Globale Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
Margitta
Beiträge: 4035
Registriert: 19.07.2006, 18:45
Wohnort: Frankfurt

Reflexzonenmassage

Beitrag: # 6995Beitrag Margitta
09.02.2007, 22:17

[align=center]ReflRexzonen-Massage - der billigste Röntgenapparat

Massagen gehören zu den ältesten Naturheilverfahren. Bereits vor 5000 Jahren entdeckten die Chinesen, dass sich deren Wirkung nicht nur auf die direkt behandelten Körperregionen beschränkt, sondern auch weit entfernte Körperteile und Organe erreicht. Die älteste Darstellung einer Fußmassage wurde im Grab eines ägyptischen Arztes gefunden. Auch gibt es Hinweise, dass bestimmte Formen der Reflexmassage bereits bei den Inkas angewandt wurde.



Was ist Reflexzonenmassage ?

Europäische Wissenschaftler haben festgestellt, dass Materie - unser Körper genauso wie jegliche Existenz auf diesem Planeten ihren Zusammenhalt und ihre Existenz einer permanent schwingenden Energie zu verdanken hat. Zellen aller Lebewesen - Pflanzen, Tiere, Menschen - strahlen ein in ihnen befindliches Licht nach außen ab, das sich bei Zellteilung und Zellschädigung verstärkt. Gemessen werden die Signale dieses zellulären Funkverkehrs in Nanometern. Alle Lebensprozesse befinden sich in dauernder Kommunikation miteinander.

Aus diesen Erkenntnissen heraus konnten die entdeckten Grundformen der menschlichen Schwingungen als Impulse auf den Organismus genutzt werden, um mit Hilfe dieser Energieflüsse Selbstheilungsvorgänge anzukurbeln.

So ist verständlich, dass bestimmte Hautzonen auf Berührung dann empfindlich reagieren, wenn das Organ, das über Nervenreflexbögen mit dem entsprechenden Hautbereich verbunden ist, geschwächt ist. Auch bei der Reflexmassage an Füßen, Händen, Ohren geht man von ähnlichen Verbindungen aus.



Wann ist Reflexzonen-Massage angebracht?

Reflexzonenmassage eignet sich sowohl zur Vorbeugung als auch zur Ergänzung eingeleiteter Therapien bei bereits bestehenden Gesundheitsstörungen. Sie ersetzt zwar nicht die ärztliche Diagnose, kann aber eine bereits eingeleitete Behandlung in optimaler Weise unterstützen.

Folgende positive Reaktionen auf diese Form der Massage werden häufig beobachtet:

* Verbesserung vorhandener Beschwerden
* Nachlassende Schmerzen
* Vermehrte oder veränderte Ausscheidungen über Nieren, Darm und Haut
* verbesserte Durchblutung
* Linderung von Menstruationsstörungen jeglicher Art
* Verbesserung der Abwehrfunktionen
* verbesserte Schlafqualität



Was geschieht bei der Reflexzonen-Massage?

Die Behandlung beginnt in der Regel an den Füßen, geht über Beine und Knie hinauf zu den Händen. Den Abschluß bilden die Ohren. Asiatisch ausgerichtete Reflexmasseure arbeiten nicht mit schmerzhaftem Druck auf bestimmten Reflexzonen, sondern gleiten mit „Baumwollfingern“ über die Hautareale. Im Bewusstsein, dass alle Körperzellen durch Schwingung miteinander kommunizieren, muss bei dieser Form der Reflexarbeit kein Schmerz entstehen. Im Gegenteil: Sobald sich der zu massierende Körper verkrampft, ist eine gesundheitsfördernde Kommunikation der Zellen untereinander nicht mehr möglich. Nur ein entspannter Körper zeigt dem Masseur, was an Befindlichkeitsstörungen vorliegt. Das Individuum würdigend, geht der asiatisch ausgebildete Masseur nicht nach topografischen Karten vor, sondern benutzt seine Augen und Fingerspitzen. Mit deren Hilfe liegen Füße, Hände und Ohren wie ein „offenes Buch“ bzw. wie eine Röntgenaufnahme vor ihm. Bereits weit im Vorfeld von durch Geräte bestätigte Störungen betroffener Organe kann er deren beginnende Schwächen spüren .



Wer darf nicht massiert werden?

Da bei dieser Arbeit mit bloßen Händen gearbeitet wird, sind bestimmte Erkrankungen für diese Massageart kontraindiziert: Infektionen der Haut, Mykosen aller Art, Entzündungen im Blutgefäß- und Lymphbereich, nicht eingestellter, zu hoher Blutdruck, Risikoschwangerschaft.


Was bewirkt eine Reflexzonen-Massage?

Eine achtsame Reflexmassage dauert eine Stunde. In Zusammenhang mit Aromaölen, gedämpftem Licht und absoluter Ruhe ist diese Stunde eine wirksame Entspannung für Körper, Geist und Seele. Die Förderung der Selbstheilungskräfte stellt sich danach ganz von selbst ein.

http://www.gesundheitswerkstatt.de/Refl ... 561.0.html[/align]
Zuletzt geändert von Margitta am 10.02.2007, 18:45, insgesamt 1-mal geändert.
Kein Problem wird gelöst,
wenn wir träge darauf warten,
dass Gott allein sich darum kümmert.
Martin Luther King

Corona

Beitrag: # 6998Beitrag Corona
10.02.2007, 18:14

*hihi* Margitta,




Wer darf nicht massiert werden?
Da sollte noch ergänzt werden, dass Menschen mit Steinen (Nieren-, Blasen-, oder Gallensteinen) nicht massiert werden sollten, denn die Reflexzonenmassage kann Koliken auslösen.

Wer gerade von einer Zahn-OP kommt, sollte auch nicht massiert werden, da es sonst zu starken Nachblutungen kommen kann. (*gg* Wer aber gerade sone OP hatte, geht bestimmt nicht hinterher zur Massage, denke ich.)

Wer Wassereinlagerungen in den Beinen hat und nicht ganz weiß ob die Ursache eine Nierenerkrankung ist, oder eine Herzerkrankung, der sollte sich auch nicht massieren lassen - Besonders keine Fußreflexzonen-Massage.
Wenn nämlich das Herz nicht richtig arbeitet und sich deshalb das "Wasser" (wie der Laie sagt) in den Beinen staut, dann kann es echt gefährlich sein, zu massieren.

In mein Wohlfühlstübchen kommen besonders viele Frauen, da die Fußreflexzonenmassage - wie Du ja schon geschrieben hast - Menstruationsbeschwerden lindert und auch lindernd bei Migräne wirken kann.

Hast Du das denn auch schon mal ausprobiert, Margitta?
Solltest Du unbedingt mal machen. :)

Licht und Liebe
Corona

Benutzeravatar
Margitta
Beiträge: 4035
Registriert: 19.07.2006, 18:45
Wohnort: Frankfurt

Beitrag: # 6999Beitrag Margitta
10.02.2007, 18:50

Danke dir meine liebe habe es abgeändert in meinem so wie in deinem Bericht :oops
Nein ich habe es noch nicht probiert bin gerade auf der Suche selbst die Ausbildung dafür zu machen Ist aber in Moment nur so eine Überlegung mal sehn wann ich die Zeit habe es Umzusetzen
In Liebe Margitta
Kein Problem wird gelöst,
wenn wir träge darauf warten,
dass Gott allein sich darum kümmert.
Martin Luther King

Corona

Beitrag: # 7001Beitrag Corona
10.02.2007, 19:02

Ich war auch erst sehr verwirrt und musste 2x lesen.
Kann ja mal passieren. :)

Wäre sicher gut, so eine Ausbildung zu machen.
Das hat meist nur einen Nachteil: :( Man massiert immer nur andere und bekommt selten was zurück.

Corona

ellen

Beitrag: # 7002Beitrag ellen
10.02.2007, 19:06

hallo margitta
wenn du daran intresse hast das zu lernen .dann kann ich dir das nur empfehlen
ich hatte so etwa 12monate lang regelmässig fussreflexzonen-massage und astrid auch.
es ist eine schmerzhafte geschichte .aber auch echt wirkungsvoll. :D

Benutzeravatar
Margitta
Beiträge: 4035
Registriert: 19.07.2006, 18:45
Wohnort: Frankfurt

Beitrag: # 7003Beitrag Margitta
10.02.2007, 19:11

Ja Ellen ich weiss es von einer älteren Dame die es gemacht bekommt die ist total Happy danach wie gesagt mal sehn wenn es etwas ruhiger bei uns zugeht werde ich es in Angriff nehmen werde nächsten Monat erst mal ein Seminar in unserer Nähe Besuchen da gibt es noch ganz viele Dinge die man lernen kann muss dann eben die Kostenfrage klären denn davon stand nichts auf der HP
In liebe Margitta
Kein Problem wird gelöst,
wenn wir träge darauf warten,
dass Gott allein sich darum kümmert.
Martin Luther King

Corona

Beitrag: # 7004Beitrag Corona
10.02.2007, 19:28

Hi Ellen,

es muss aber nicht weh tun.
Es gibt zwei oder besser drei verschiedene Richtungen in der Massage.

1) Einige meinen, dass es wenn es nicht weh tut auch nicht wirken kann.

2) Andere sagen, sie können erst wirklich feststellen wo die Probleme sind, wenn der "Patient" Schmerzen während der Massage hat und auch sagt wo diese Schmerzen sind.

3) Es muss nicht weh tun.

Ich habe von meinem Lehrer (Thomas Kaltenbrunner) gelernt, dass es nicht weh tun muss, um zu wirken.
Er meinte, dass man sich vorstellen sollte, man würde seine/n Geliebte/n oder sein Baby in den Händen halten.
So sensibilisiert würde man dann auch die "Problemzonen" erkennen.

Auf diese Art und weise massiere ich nun schon seit 1994 und es hat noch nie jemanden weh getan und alle sind begeistert.

Ist also immer eine Frage zu welcher dieser drei Gruppen der Masseur gehört.

:wink Corona

ellen

Beitrag: # 7005Beitrag ellen
10.02.2007, 19:37

nun corona
bei ihm hatte es weh getan.der mann hatte eine sehr kräftige art gehabt.bei der massage.
:D

Corona

Beitrag: # 7006Beitrag Corona
10.02.2007, 19:58

Du Arme.
So einen hatte ich allerdings auch mal.

Deshalb bin ich froh, dass mein Lehrer mir einen anderen Weg zeigte.

Licht und Liebe
Corona

Benutzeravatar
Margitta
Beiträge: 4035
Registriert: 19.07.2006, 18:45
Wohnort: Frankfurt

Beitrag: # 7007Beitrag Margitta
10.02.2007, 20:28

also was ich bis jetzt erfahren und gelesen habe ist es mir auch nicht bekannt das schmerzen da sind
Nur stellt sich mir jetzt die Frage ob ihr von dem Schmerz des Fusses sprecht wehrend der Behandlung oder ob es die Organe sind die stimmuliert werden das geht aus eurem Worten nicht hervor
In Liebe Margitta
Kein Problem wird gelöst,
wenn wir träge darauf warten,
dass Gott allein sich darum kümmert.
Martin Luther King

ellen

Beitrag: # 7009Beitrag ellen
10.02.2007, 21:13

hallo margitta.
es sind die organe die stimuliert werden.
solange ein schmerz da ist ,kann noch etwas getan werden. :D

Claudia

Beitrag: # 7017Beitrag Claudia
11.02.2007, 14:16

Hallo ihr Lieben

Das ist ja sehr interessant für mich, ich beginne am 28. meine Ausbildung in Fussreflexzonenmassage :D . Ich war schon einige Male selber bei einer Masseurin, hatte aber nie Schmerzen, und jedesmal ging ich aus der Praxis wie auf Wolken. Bin gespannt wie meine Ausbildung ist, die Schule hat einen sehr guten Ruf.
Wie seht ihr folgendes: Bei der Reflexzonenmassage kann man ja wunderbar Reiki einfliessen lassen, muss man den Patienten fragen ob er das möchte? Bin mir da ein wenig unsicher, obwohl Reiki ja nicht schaden kann.

Liebe Grüsse

Samira :wolk

Antworten