Der wahre Kern von Märchen

Was sonst nirgendwo reinpasst

Moderatoren: Darnella, Lady, traude52, thomas, Kalle, Margitta, Globale Moderatoren

Sternschnuppe
Beiträge: 4
Registriert: 13.06.2013, 10:17

Der wahre Kern von M

Beitrag: #41540 Sternschnuppe
23.07.2013, 12:54

Ich hab heute morgen wieder meine Gedanken frei herum fliegen lassen. Und dann habe ich mich gefragt, was wohl der wahre Kern der vielen Märchen sein mag, die wir alle als Kinder erzählt bekommen haben und die wir heute unseren Kindern und Enkelkindern erzählen.
Beispiel: Hänsel und Gretel. Dass die Märchen einen erzieherischen Effekt haben sollten, das weiß man ja in der Regel. Warum aber ein Zwillingspärchen, dass von ihren Eltern ausgesetzt wird und an eine Hexe in einem Lebkuchenhäuschen gerät?
Man sagt ja, dass viele Märchen einen wahren Kern haben. Haben die Märchen der Gebrüder Grimm auch einen wahren Kern? Oder die deutschen Sagen? Rübezahl, Siegfrid und all diese alten Geschichten?
Überlegt ein bisschen mit mir, das würde mich freuen. :)

Benutzeravatar
Wurzelmann
Beiträge: 5
Registriert: 13.06.2013, 09:25

Beitrag: #41541 Wurzelmann
23.07.2013, 13:20

Hello again. :Rauch

Wir scheinen da ja wirklich ähnliche Interessen zu haben. :lol
Bei den Gebrüdern Grimm ist es, soweit ich weiß, wirklich nur der erzieherische Aspekt. Das da wirklich wahre Kerne - tatsächliches Geschehen - hinter steckt, wäre mir neu.

Der Siegfried hat in manchen Teilen verblüffende Ähnlichkeit mit der Trojasage von Achill. Da kann es durchaus sein, dass im Siegfried verschiedene Sagen zusammengeflossen sind. Der Achill wird zu Siegfried, die Walküren sind aus der Edda entliehen undsoweiter. Genau weiß ich das natürlich auch nicht. :wink

Der Rübezahl ist eine sehr sehr alte Sage aus Osteuropa. Soweit ich das weiß (hab da selber mal nachgeforscht vor ein paar Jahren). Es gibt eine Landkarte aus dem Mittelalter auf der der Name Rübezahl auftaucht. Dann so 150 Jahre später veröffentlicht Johannes Praetorius eine Sammlung von Sagen über Rübezahl. Das war so 1650 und ein bisschen.
Nochmal 100 Jahre später taucht Rübezahl wieder auf in einer Geschichte von Johann Karl August Musäus. Nach den Angaben ist die Geschichte aber selbst ausgedacht und das ist die Rübengeschichte, wegen der Rübezahl bis heute belächelt wird.

Es gibt eine Theorie, dass Rübezahl eine Wortzusammensetzung ist: “Hriob Zagel” im Tschechischen, was “Rauer Sturm“ bedeutet. Mehr zum wahren Kern kann ich dir leider nicht sagen. Viel Spaß beim weiterüberlegen. :D

Benutzeravatar
Darnella
Beiträge: 796
Registriert: 08.07.2009, 11:21

Beitrag: #41546 Darnella
24.07.2013, 19:32

An der Siegfriedsage waren auch schon seriöse Forscher dran, um den Kern der Sage zu untersuchen. Hier gibts eine sehr schöne Doku dazu:

Teil 1: http://www.youtube.com/watch?v=gqn_8uSZlKE
Teil 2: http://www.youtube.com/watch?v=OgvHdX1qXTY


Spannendes Entdecken wünscht
Darnella

Was zu mir gehört, kann ich nicht verlieren
und was nicht zu mir gehört, kann ich auch nicht halten.



Zurück zu „Dieses oder Jenes“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast