Verzeihen

Was sonst nirgendwo reinpasst

Moderatoren: thomas, Lady, traude52, Margitta, Kalle, Globale Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
Kalle
Beiträge: 4061
Registriert: 14.07.2006, 16:43
Wohnort: Frankfurt am Main

Verzeihen

Beitrag: # 39796Beitrag Kalle
08.04.2012, 00:31

[align=center][font=Georgia]Verzeihen
Verzeih denen, die dir dein Herz gebrochen haben, denn sie wussten es nicht besser.
Verzeih denen, die dir unterwegs Steine in den Weg legen und über dich lachen, denn sie wussten es nicht besser.
Verzeih denen, denen du Vertrauen geschenkt hast und die es ausgenutzt haben, Aber ich weiß, irgendwann kommt der Tag, wo all das auf sie zurückkommt. Deshalb hege ich keine Wut, keinen Hass und keine Trauer.
Lächle einfach.
DENN JEDER BEKOMMT IM LEBEN DAS ZURÜCK WAS ER GEGEBEN HAT!![/font][/align]
Der Ort,
wo du anfangen kannst,
die Dinge in Ordnung zu bringen,
liegt in dir selbst

>>> Eileen Caddy <<<

Benutzeravatar
Lady
Beiträge: 2686
Registriert: 21.03.2007, 23:08
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

Beitrag: # 39801Beitrag Lady
08.04.2012, 17:51

wie kann ein Herz wahrlich verzeihen mit dem "heimlichen" Gedanken der Gerechtigkeit. Ist wirkliches Verständnis vorhanden, für das Tun des Gegenübers, ist die Situation geschaut und verstanden und eine Frage über Urteil und somit Gerechtigkeit erübrigt sich von selbst. Wahre Vergebung - ist.
Be(geist)erung ist Energie, welche Gedankenformen erfahrbar werden lässt © Mai 2017
Friedenswege - Gedankenkraft

libby

Beitrag: # 39866Beitrag libby
23.04.2012, 22:07

Also wenn ein Herz einmal gebrochen wurde wird das nie vergessen. Bei jeder Kleinigkeit denkt man wieder daran.

Benutzeravatar
Darnella
Beiträge: 773
Registriert: 08.07.2009, 11:21

Beitrag: # 39871Beitrag Darnella
24.04.2012, 10:00

Oh, das wundert mich etwas libby. Für mich bedeutet das Aufreißen einer alten Wunde eher, dass da etwas noch nicht vollständig ausgeheilt ist. Dazu ist das Verzeihen ja auch da: um abschließen zu können, so dass kein verbindendes Band mehr vorhanden ist. Und nur noch die Essenz der Lernerfahrung übrig bleibt. So kurios es vielleicht auch klingen mag: selbst Wut, Enttäuschung oder Trauer ist wie ein unsichtbares Band, welches mich mit meinem Gegenüber indirekt verbindet.

Liebe Grüße
Darnella

Was zu mir gehört, kann ich nicht verlieren
und was nicht zu mir gehört, kann ich auch nicht halten.


ottmar11

Beitrag: # 39952Beitrag ottmar11
14.05.2012, 16:47

Ich denke wie libby. Einmal verletzt, reißt die Wunde jedesmal wieder auf.

Antworten