Sanhain

Die Menschen und ihre Glaubensrichtungen

Moderatoren: thomas, Lady, traude52, Margitta, Kalle, Globale Moderatoren

Antworten
Isis

Sanhain

Beitrag: # 40420Beitrag Isis
01.11.2012, 18:03

Keine Ahnung, ob es hier rein passt.
Ich bin Naturspirituell und wir haben gestern Samhain gefeiert.
Als wir den Ahnen gedachten, kamen einem jungen Mann auf einmal sehr eigene Worte. Wieder im Haus habe ich ihn gebeten, zu versuchen, sie mal aufzuschreiben.
ich geb das mal so weiter.

Ich möchte, wir versinnbildlichen , und Erinnern uns an verganene Opfer und Wesen , Die gekämpft für uns , und vergeblich sterben mussten , an Wesen die wegen nichterfüllung oder versprechungen nicht gehen können , geben ihnen die Kraft zu gehen.

wir möchten uns an die Wesen erinnern , die Herausgestochen sind, ihre stäkste Kraft zeigten , um uns zu schützen und dazusein.
An die Mütter , und Väter die bei uns waren uns inkarniert oder da sind.

Wir wollen uns an die wesen erinnern , die Nie geboren wurden konnten , Sei es Wegen Kriege, Vergebene Wünsche, oder Verlorene Träume und ebenen sein, wir wollen an sie denken.

Wir müssen aber auch die Jüngsten ereignisse bei den Menschen berücksichtigen , die Flut , "die Tsunamis" , Die erdbeben zb in Fukushima, Den ersten und zweiten Weltkriege , bzw Alle Kriege , All der Schrecken , Hass und Vergänglichkeit.
An all die die daran Beteiligt waren und es gewünscht haben , wir sollten uns ansehen , warum wir das bekommen haben , und verstehen das so etwas geschieht , wenn Götter und wir die Zügel verlieren. nicht Todschweigen , nur akzeptieren und die Kraft geben es zu verstehen.

Wir sollten den Wesen die nach uns sein werden , oder vor uns waren , die Chance und Kraft geben , weiterzuexistieren.

Antworten