Wenn Kirchenrecht und Staatsrecht kollidiert

Die Menschen und ihre Glaubensrichtungen

Moderatoren: thomas, Lady, traude52, Margitta, Kalle, Globale Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
Darnella
Beiträge: 773
Registriert: 08.07.2009, 11:21

Wenn Kirchenrecht und Staatsrecht kollidiert

Beitrag: # 38548Beitrag Darnella
09.09.2011, 12:48

Kirche: Vor dem Arbeitsgericht ist Scheidung keine Sünde

Essen. Der Chefarzt einer katholischen Klinik behält seine Stelle, obwohl er zum zweiten Mal geheiratet hat. Das Bundesarbeitsgericht erklärte die Kündigung des Düsseldorfer St-Vinzenz-Krankenhaus für ungültig.

Zehn von zehn Punkten erhält der Chefarzt der Inneren häufiger von seinen Patienten. In den einschlägigen Ärztebenotungs-Portalen loben sie seinen „menschlichen Umgang“ mit den Kranken, seine ruhige Art und seine Behandlungserfolge. Der Professor ist offenbar beliebt bei seinen Patienten im Düsseldorfer St-Vinzenz-Krankenhaus. Nur bei seinem Arbeitgeber nicht. Die katholische Klinik hat ihm gekündigt, als er zum zweiten Mal geheiratet hat. Zu Unrecht, wie das Bundesarbeitsgericht nun entschieden hat.

Die weltlichen Gerichte habe so ihre Probleme mit der Arbeitgeberin Kirche. Nicht zum ersten Mal geriet ihr Umgang mit den Mitarbeitern in Konflikt mit irdischen Gesetzen. Es war die dritte schwere Niederlage für kirchliche Arbeitgeber in diesem Jahr. Das bürgerliche Recht wurde erneut über das – ebenfalls durchs Grundgesetz geschützte – Kirchenrecht gestellt.

vollständiger Artikel hier:
http://www.derwesten.de/nachrichten/wir ... 43133.html


Anmerkung meinerseits: ich kann mir in etwa vorstellen, was Jesus dazu sagen würde, wenn er zu dem Vorfall gefragt werden sollte :wink


Allen ein schönes Wochenende wünscht
Darnella

Was zu mir gehört, kann ich nicht verlieren
und was nicht zu mir gehört, kann ich auch nicht halten.


Benutzeravatar
Lady
Beiträge: 2686
Registriert: 21.03.2007, 23:08
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

Beitrag: # 38552Beitrag Lady
10.09.2011, 15:48

Danke Darnella für diesen Beitrag - die Entwicklung ist auf alle Fälle interessant und die Kirche hat wohl möglicherweise eine Reaktion erhalten auf ihre eigenen Wertungen. Da wo kein Gericht ist, ist auch kein Urteil notwendig. Es ist ein Potential die Dinge zu verändern wenn sie verstanden werden dürfen. Aber kein Verstand, wird dies vermögen. Schönes Wochenende!
Be(geist)erung ist Energie, welche Gedankenformen erfahrbar werden lässt © Mai 2017
Friedenswege - Gedankenkraft

Isis

Beitrag: # 38555Beitrag Isis
11.09.2011, 09:03

Aus meiner Sicht wird mal Zeit das sich da was tut.

Benutzeravatar
Lady
Beiträge: 2686
Registriert: 21.03.2007, 23:08
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

Beitrag: # 38557Beitrag Lady
12.09.2011, 07:31

erstaunlich ist für mich die angebliche Aussage vom Papst, dass der Weg zu Jesus nur über die katholische Kirche führen könne. Ob diese Aussage so richtig wieder gegeben wurde kann, weiss ich nicht. Sollte diese Aussage vom Papst tatsächlich so gemacht worden sein, dann wird dies wohl die innerhalb der christlichen Gemeinden zu noch mehr Differenzen führen.
Es verwundert mich sowieso warum der Papst, sprich Rom die Reisen vom Papst nicht selbst bezahlt, sondern die Kosten stets dem jeweiligen Bistum und den Ländern zugemutet wird. Aber das ist wohl wieder eine andere Geschichte.
Be(geist)erung ist Energie, welche Gedankenformen erfahrbar werden lässt © Mai 2017
Friedenswege - Gedankenkraft

Benutzeravatar
Darnella
Beiträge: 773
Registriert: 08.07.2009, 11:21

Beitrag: # 38560Beitrag Darnella
12.09.2011, 09:50

Liebe Lady,

im gewissen Sinne hat der Papst das tatsächlich so gesagt: die katholische Kirche sei allein die wahre Kirche, die anderen christlichen Kirchen seien ansich nur kirchliche Gemeinschaften, aber keine echte Kirche. Das hat seinerzeit auch zu massiven Turbulenzen geführt, bei der orthodoxen Kirche genauso wie bei der protestantischen Kirche.

siehe auch hier:
http://www.20min.ch/news/kreuz_und_quer/story/10050409
http://www.katholisch.de/3421.html

Wenn ich mich allerdings frage, wie das Gedankenmodell der 'einzig wahren Kirche' eigentlich konstruiert werden konnte, dann stelle ich fest, daß dies nur der Fall sein kann, wenn innnerhalb einer Religionsgemeinschaft nicht Gott als höchste Instanz definiert wurde, sondern die Kirche sich selbst oberhalb von Gott definiert. Vermutlich dürfte dies auch der Grund dafür sein, warum es mehrere Weltreligionen gibt, die sich jeweils als 'die richtigste Religion' definieren, obwohl alle Mitglieder letztendlich an den gleichen Gott glauben.

Liebe Grüße
Darnella

Was zu mir gehört, kann ich nicht verlieren
und was nicht zu mir gehört, kann ich auch nicht halten.


Benutzeravatar
Lady
Beiträge: 2686
Registriert: 21.03.2007, 23:08
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

Beitrag: # 38561Beitrag Lady
12.09.2011, 16:26

liebe Darnella - hab Dank für die Informationen - für mich bleibt es ein ungutes Gefühl, dass der Papst selbst, diese Sätze so ausspricht, denn es scheint mir eine grobfahrlässige Anmassung zu sein. Tatsächlich sagt dieser Satz schon alles aus was wichtig ist
wenn innnerhalb einer Religionsgemeinschaft nicht Gott als höchste Instanz definiert wurde, sondern die Kirche sich selbst oberhalb von Gott definiert.
beim lesen und stöbern habe ich dann noch diesen Hinweis entdeckt

http://www.reise-weblog.com/2011/07/20/ ... -der-welt/
Be(geist)erung ist Energie, welche Gedankenformen erfahrbar werden lässt © Mai 2017
Friedenswege - Gedankenkraft

Benutzeravatar
Darnella
Beiträge: 773
Registriert: 08.07.2009, 11:21

Beitrag: # 38564Beitrag Darnella
13.09.2011, 17:48

Die Staatsgrenze verläuft mitten durch die Audienzhalle, wobei der Papstthron noch auf vatikanischem Staatsgebiet steht – die anwesenden Besucher der Audienz sehen jedoch aus dem Ausland zu.
Waaaaaaa, dieser Punkt ist mein persönlicher Schenkelklopfer. :D
Als Katholik würde mir das sehr zu denken geben. Jedenfalls danke für den Link zu dem Artikel Lady.

Was zu mir gehört, kann ich nicht verlieren
und was nicht zu mir gehört, kann ich auch nicht halten.


Benutzeravatar
Lady
Beiträge: 2686
Registriert: 21.03.2007, 23:08
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

Beitrag: # 38585Beitrag Lady
17.09.2011, 09:51

[align=center]stimmt, ich konnte mir einen dicken Schmunzler auch nicht verkneifen :! :wink [/align]
Be(geist)erung ist Energie, welche Gedankenformen erfahrbar werden lässt © Mai 2017
Friedenswege - Gedankenkraft

Antworten