Ich hätte da mal so eine frage an euch alle ?

Themen über die man Reden sollte

Moderatoren: thomas, Lady, traude52, Margitta, Kalle, Globale Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
Kalle
Beiträge: 4028
Registriert: 14.07.2006, 16:43
Wohnort: Frankfurt am Main

Ich h

Beitrag: # 42949Beitrag Kalle
10.05.2014, 15:03

[align=center][font=Georgia]Ich hätte da mal so eine frage an euch alle ?
Wie geht es euch, oder wie fühlt ihr euch in diesen Zeiten des Wandels ?
Wie geht ihr mit euren Gefühlen um ?
Habt ihr Physische oder Psychische Probleme mit denen ihr nicht klar kommt ?

Also bei mir ist es eine Psychische Achterbahn mal rauf und mal runter, und trotzdem wundere ich mich wie ruhig ich in manchen Situationen sein kann in denen ich vorher den Mut und manchmal auch die Nerven verloren hätte.
Ein Beispiel, wenn irgendjemand in meiner nähe sehr Nervös wurde, hatte er mich früher sehr leicht angesteckt. Heute ist es umgedreht,
ich bewahre die Ruhe und gebe dieser Person etwas von meiner Ruhe ab. Ist ein schönes Gefühl.
Mit Achterbahn meine ich das manchmal so eine Traurigkeit in mir hochkommt dann aber wieder soviel Power und Glücksgefühle das ich Denke, mir kann nichts mehr Passieren.
Also rauf und runter.
Ich wünsche euch allen ein schönes Wochenende
Liebe grüße Kalle
:nad [/font][/align]
Der Ort,
wo du anfangen kannst,
die Dinge in Ordnung zu bringen,
liegt in dir selbst

>>> Eileen Caddy <<<

Benutzeravatar
Darnella
Beiträge: 773
Registriert: 08.07.2009, 11:21

Beitrag: # 42950Beitrag Darnella
10.05.2014, 15:52

Lieber Kalle,

super, vielen Dank für die Frage, die vermutlich viele von uns beschäftigt :z

Was meine persönlichen Erfahrungen betrifft, so kann ich mitteilen, dass viele in meinem Umfeld sich anstecken lassen. Beispiel: ein Kunde meckert wegen einer störenden Kleinigkeit an einem Kollegen, ein Vorgesetzter gibt die Kritik des Kunden ungeprüft und auch ungefiltert an den entsprechenden Kollegen weiter, ohne davor im Ansatz zu prüfen, ob die Kritik wenigstens einen kleinen Anteil an nachvollziehbarer Substanz enthält oder auch nicht (denn jeder Mensch kann ja mal mit dem sprichwörtlichen falschen Fuß aufstehen). Die Folge davon ist, dass der Kollege sauer ist auf seinen Vorgesetzten, der Vorgesetzte sich seiner Verantwortung aber nicht bewusst ist, und mit dem inzwischen ziemlich aufgewühlten Kollegen, der jetzt demotiviert bei seiner Firma arbeitet, gnadenlos überfordert ist.

Ein anderer Fall ist ein ziemlich anstrengender Kunde, den niemand so recht mag, weil er oft ziemlich kleinkariert ist und des Mitgefühls nur selten fähig ist. Er war neulich aber einer derjenigen wenigen Kunden, der es geschafft hat in der Firma anzurufen, um einen angeforderten Techniker abzusagen, weil sich sein Problem urplötzlich von allein gelöst hat. Als ich ihm ein herzliches Dankeschön übermittelt habe, weil das rechtzeitige Absagen des Technikertermins wirklich nett von ihm war, hat er sich unglaublich gefreut und konnte das Gefühl der Freude auch nur schwer verbergen. Solch eine Freude habe ich gerade bei dem speziellen Kunden bislang noch nicht einmal erlebt.

Das nur als Beispiele von vielen, die ich in den letzten Monaten erlebt habe.

Mittlerweile habe ich mir angewöhnt, dass ich vergleichbare Fälle allesamt in eine Kopfschublade ablege mit der Aufschrift "die sind mit den aktuellen Energien überfordert". Wenn ich mir das jedesmal vor Augen halte, dann kann ich damit sehr viel leichter umgehen. Dann betrifft es auch nicht mich persönlich, sondern die Umstände darum herum. Und ich bin auch sehr dankbar dafür, dass mir die Hintergründe bekannt sind, um die künstlich erschaffenen Problemfelder in meinem näheren Umfeld auch einigermaßen sinnvoll wieder einfangen zu können.

Aber wie gesagt, das ist ein supertolles Thema. Dankeschön nochmals Kalle, dass Du das als Frage aufgegriffen hast.


Liebe Grüße
Darnella

Was zu mir gehört, kann ich nicht verlieren
und was nicht zu mir gehört, kann ich auch nicht halten.


Lichtfunke
Beiträge: 112
Registriert: 17.05.2012, 14:36
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Beitrag: # 42953Beitrag Lichtfunke
11.05.2014, 19:06

Hallo,


Aufstiegs-Symptome bei uns Menschen

Da gibt es die Einen, die körperliche Symptome bei sich bemerken.
Es gibt diejenigen, die stärkere Schwankungen in ihrer emotionalen
Befindlichkeit erleben. Und es gibt Mischformen, die körperlich und
seelisch in den Seilen hängen.

Um in diesen heftigen energetischen Zeiten überhaupt noch
handlungsfähig sein zu können, benötigen wir so einiges an Stoffen,
um den Körper fit zu halten.

Dazu zählen basische Fußbäder, ein Basenkonzentrat zum Trinken,
um den PH-Wert im inneren zu erhöhen, mehr frische basische
Lebensmittel,
um der starken Übersäuerung entgegen zu wirken.

Was auch hilfreich sein kann ist z.B. Borax das verbannte “Heilmittel”,
Vitamin B 12, Omega 3 Oel, Schwarzkümmelöl Plus 5 zum Ausgleich bei Allergien,
Astaxantin, Spurenelemente und ganz besonders Magnesium als Sole.
...


Die Info findet ihr bei: Rund um die Ernährung
Link:
viewtopic.php?p=42952&sid=aaa343b076547 ... e93e#42952


Viele Grüße

Lichtfunke

Antworten