Welche Religion hat Gott?

Reinkarnation, Jenseitskontakte u.s.w.

Moderatoren: thomas, Lady, traude52, Margitta, Kalle, Globale Moderatoren

Antworten
daVinnci

Welche Religion hat Gott?

Beitrag: # 43809Beitrag daVinnci
01.08.2015, 15:32

Als ich so acht Jahre alt war, ging ich mit meinem Freund, der in der gleichen Strasse wohnte, gemeinsam in die Volksschule. Fussmarsch ca. 15 Minuten. Angekommen nahme mein Freund dann den linken, katholischen Eingang und ich den rechten, ev. Eingang. Einmal beschlossen wir in die gleiche Klasse zu gehen, denn wir sahen den Grund nicht, das es bei nur einem Gott zwei Eingänge gab. :conf Wir nahmen die kath. Klasse und ich wurde natürlich hinaus komplementiert. (umgedreht wäre das Gleiche passiert). Zu Hause wieder angekommen fragte ich Mutter: "Mamaaa, warum bin ich evangelihisiich?"
Antwort: "Weil Papa und ich auch evangelisch sind" "Warum seid ihr evangelihisch?" "Weil Oma und Opa auch...." usw. und so fort.

Damals reichte mir das als Erklärung. Als 20 jähriger aber nicht mehr. Ich erkannte, wären meine Eltern Moslems, wäre ich heute wohl auch Moslem und würde den Koran verteidigen. Ich erkannte aber auch, es gibt keine christliche und mohamedanische und keine budhistische und keine sonstwas Schöpfung. Da es nur eine Schöpfung gibt, suchte ich die Schöpfungsgesetze nach denen alles und überall abläuft.

Nach ca. 20 jähriger Suche fand ich sie. Fand u. a. das Schöpfungsurgesetz der Wechselwirkung (Saat und Ernte) in seiner ganzen Bedeutung für mich. Von wegen: "Werfet auf ihn alle Schuld" und ihr seid gerettet. :|

Ich sehe heute nur einen Weg ins Licht: Kenntnis von der Schöpfung und seinen Gesetzen und das Leben der Schöpfungsgesetze, denn in den vollkommenen und selbsttätig wirkenden Schöpfungs-und Naturgesetzen liegt der Wille unseres vollkommenen Schöpfers. :idea

Benutzeravatar
Darnella
Beiträge: 773
Registriert: 08.07.2009, 11:21

Re: Welche Religion hat Gott?

Beitrag: # 43820Beitrag Darnella
09.08.2015, 12:06

Hallo DaVinnci,

ich freue mich zu lesen, dass Du aus den Erlebnissen in Deinem Leben für Dich einige lehrreiche Erkenntnisse hast abzweigen können. Das freut mich umso mehr, weil es mir im Lauf meines Lebens sehr ähnlich erging. Es war auch so etwa in der Grundschulzeit, und es wurde streng darauf geachtet, dass katholische und evangelische Schüler sauber getrennt wurden. Heute freue ich mich sehr darüber, dass ich die sprichwörtlichen "Fehler in der Matrix" erkenne und dadurch hier und da immer wieder feststelle: das hat Gott mit Sicherheit so nie geregelt, das muss von eingeschränkt denkenden Menschen geschaffen worden sein.

Gerade auch der nachfolgende Spruch
Von wegen: "Werfet auf ihn alle Schuld" und ihr seid gerettet. :|
Dies kann bei längerer philosophischer Betrachtung (nicht mal religiös, sondern nur mal philosophisch) nie und nimmer aus einer göttlichen Quelle stammen. Der Inhalt kann nur bei einer einzigen Betrachtung einen Sinn ergeben: wenn jemand die Kirche als zentrale Institution über Heil und Unheil genau so einrichten wollte, das sie sich selbst schlicht alternativlos machen wollte. So nach dem Motto: "Nur mit uns (Kirche) kannst du zum ewigen Heil kommen.... ". Nur dann. Gäbe es die vorgeschobene Alternativlosigkeit der Institution Kirche nicht, bräuchte kein einziger Mensch die Institution Kirche. Und sie wäre komplett überflüssig.

Ähnliche Überlegungen habe ich auch angestellt, als ich das sogenannte apostolische Glaubensbekenntnis philosophisch hinterfragt habe:

- Ich glaube an Gott, usw....
- Ich glaube an den Sohn, usw....
- Ich glaube an den heiligen Geist, die heilige christliche Kirche, usw. ...

Wenn eine Institution sich verbal selbst heiligt, ohne ein nachvollziehbares Argument dafür zu liefern, warum das so sei, dann erinnert mich das eher an menschelnde Worthülsen ohne eine greifbare Substanz.

Danke vielmals für Deinen Beitrag und die darin beschriebenen Gedankengänge. Und ich freue mich, wenn deren noch mehr kommen werden :W


Liebe Grüße
Darnella

Was zu mir gehört, kann ich nicht verlieren
und was nicht zu mir gehört, kann ich auch nicht halten.


WallaceSi
Beiträge: 2
Registriert: 29.03.2016, 04:47

Re: Welche Religion hat Gott?

Beitrag: # 44051Beitrag WallaceSi
05.04.2016, 04:31

kein Religion hat Gott, Gott ist in deinem Herzen,Gott ist dein eigenen Glauben

Morredmur
Beiträge: 36
Registriert: 12.01.2018, 09:40

Re: Welche Religion hat Gott?

Beitrag: # 45443Beitrag Morredmur
15.02.2018, 10:43

Ich finde es toll, das ihr nicht einfach alles so akzeptiert wie es einem weitergegeben wurde. Hinterfragen, Nachfragen, Verstehen! Das ist alles wichtig um sich selbst weiter zu entwickeln!

Benutzeravatar
Kalle
Beiträge: 3785
Registriert: 14.07.2006, 16:43
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Welche Religion hat Gott?

Beitrag: # 45446Beitrag Kalle
15.02.2018, 13:44

:z
Ja nach meinen Lebenserfahrungen, kann ich nur sagen
das es der Beste weg ist.
Liebe und Lichtvolle grüße Kalle
Der Ort,
wo du anfangen kannst,
die Dinge in Ordnung zu bringen,
liegt in dir selbst

>>> Eileen Caddy <<<

Antworten