Nachdenklich

Reinkarnation, Jenseitskontakte u.s.w.

Moderatoren: thomas, Lady, traude52, Margitta, Kalle, Globale Moderatoren

Antworten
Claudia

Nachdenklich

Beitrag: # 13195Beitrag Claudia
30.09.2007, 16:29

:nad Ich weiss nicht, was ich davon halten soll. Da sitze ich hier nichtsahnend am PC und auf einmal fällt der dicke Brockhaus vom Regal. Habe mich wahnsinnig erschrocken. Ich muss dazu sagen, dass dieses Buch meinem verstorbenen Bruder gehört hat, habe dieses und noch ein anderes, damals behalten. Es war weit und breit keine Erschütterung zu spüren. Da es der Bruder ist, dessen Seele ich selbst ins Licht führen konnte, weiss ich eigentlich, dass er im Licht ist. Trotzdem habe ich in der Zwischenzeit (ist jetzt 7 Jahre her) immer wieder Zeichen erhalten, aber nie so, dass ich sosehr erschrocken bin. Angst macht mir auch, dass ich bis jetzt jedesmal intensivere Zeichen erhalten habe, bevor mein jüngster Bruder sowie mein Vater gestorben sind. Klar, ich denke auch, man kann sich da was zusammenreimen, und ich will ja nicht die Pferde scheu machen. Ich habe auch keine Erfahrung mit der Begegnung mit Verstorbenen, somit kann ich es nicht genau erkennen. Eines weiss ich bestimmt, im Moment fühle ich mich hier gar nicht wohl und werde ich hier erst einmal eine Kerze anzünden und mich für den Moment aus diesem Raum zurückziehen. Vielleicht weiss jemand eine Erklärung?

Liebe Grüsse Claudia

Benutzeravatar
Margitta
Beiträge: 4035
Registriert: 19.07.2006, 18:45
Wohnort: Frankfurt

Beitrag: # 13197Beitrag Margitta
30.09.2007, 17:08

Liebe Claudia
Auch wenn du dich nicht wohfühlst musst es nicht immer negativ sein.
Reinige den Raum und all das was nicht hier sein darf soll gehen.
Ja was anderes fällt mir im Moment dazu auch nicht ein
Margitta
Kein Problem wird gelöst,
wenn wir träge darauf warten,
dass Gott allein sich darum kümmert.
Martin Luther King

Claudia

Beitrag: # 13198Beitrag Claudia
30.09.2007, 17:58

Liebe Margitta

Ich sollte mir wohl nicht immer zuviele Gedanken machen :sham . Mir ist die violette Flamme eingefallen. Werde die über Nacht mal in den Raum stellen, das sollte helfen. Danke für deine Worte. Dass ich mich nicht wohl fühle kann vielleicht auch damit zusammenhängen, dass ich noch nicht allzuviel über solche Begebenheiten weiss.

Sei geknuddelt :kn

Claudia

Nika

Beitrag: # 13199Beitrag Nika
30.09.2007, 19:32

Liebe Claudia.
Was Du da erlebst ist nichts böses denke ich.
Auch bei mir sind nach dem Tod meiner Mutter Bilder umgefallen ohne das jemand sie berührt hat.
Mag sein das unsere lieben sich zwischendurch damit noch mal in Erinnerung bringen möchten aber davor brauchst Du doch keine Angst haben.
Sieh es doch mal so das Dein Bruder sich wirklich noch mal meldet bei Dir, obwohl Du ihn ins Licht geschickt hast.
Vieleicht möchte er Dich auch nur an etwas erinnern was Du vergessen hast .

Ich denk an Dich und hoffe das Dein violettes Licht hilft.

Nika

Benutzeravatar
Lady
Beiträge: 2666
Registriert: 21.03.2007, 23:08
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

Beitrag: # 13209Beitrag Lady
30.09.2007, 23:29

Liebe Claudia

Vielleicht magst Du tief in Dein Herz gehen und in der Stille Deinen Bruder fragen, was er Dir aufzeigen wollte. Vielleicht wollte er durch das Buch (das Du einfach aufschlägst) Dir einen Hinweis auf eine mögliche bevorstehende Veränderung aufmerksam machen. Sei achtsam ohne Angst. Das Licht ist für sie keine Grenze und bedeutet nicht, dass sie jederzeit für einen kurzen Augenblick hier sein können um Zeichen zu geben oder jemandem beizustehen. Ich durfte dies bei meinem Grossvater erfahren und bei meiner Herzensfreundin. Die Liebe die sie für uns haben lässt jede Grenze überwinden. Schliesse Deine Augen und spüre in Dein Herz - Du wirst die richtige Antwort darin finden.
Lass es Dir gut gehen und bis demnächst
Barbara

Benutzeravatar
Lady
Beiträge: 2666
Registriert: 21.03.2007, 23:08
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

Beitrag: # 37559Beitrag Lady
16.04.2011, 08:17

Deine Schuld – meine Schuld

Es liegt an der jeweiligen Person!

Erwartungshaltungen – bei Nichterfüllung:

Tadel, Abwenden (Widerstand), Strafe, verdeutlichen immer! Handlungsunfähigkeit.
Zeitlich und inhaltlich begrenzte Sanktionen oder Ausschlüsse können einer gesunden Orientierung hilfreich sein.
Als Bestrafung oder Druckmittel, Erpressung eingesetzt, verweisen sie wieder auf die eigene Handlungsunfähigkeit.

Meine Situation sehe ich so….. / Deine Situation siehst Du so…..


Ich kümmere mich konsequent, meine Situation genau zu erkennen und komme dadurch aus meiner Betroffenheit
und finde in die jeweilige neue Handlungsfähigkeit.

Sehe ich das du es nicht schaffst mich dabei zu unterstützen (andere es auch nicht schaffen),
werde ich die Möglichkeit finden, meine Handlungsfähigkeit aus dem Erkennen und Verstehen,
der jeweils neugegebenen Situationen neutral zu beurteilen und weiter zu entwickeln. Neue Fähigkeiten zu schulen.

Ich kümmere mich konsequent, dich in deiner Situation zu unterstützen, soweit ich es schaffeund es von dir erwünscht
bzw. nicht erwünscht ist; jeweils meine nötige Selbstversorgung aufrecht erhaltend.


eine ganze Kette von Konsequenzen werden durch diese Eigen-Art gebildet mit ganz unterschiedlichen Ergebnissen.
Immer wieder wird im "wir" gesprochen obwohl eigentlich ein "ich" gemeint ist"

man sagt:

"Du machst dies und das so".... eine klare Ansage (Verantwortung) an das Gegenüber ...

"diese Information irritiert mich, lässt mich dies und das empfinden und ich würde mir das so und so vorstellen können....

jeder trägt dazu bei was er/sie schafft in der Form wie er/sie es schafft. Dieses schauen auf die eigene Handlungsfähigkeit wird erst ein wirkliches und vor allem effektives Miteinander ermöglichen. Alles Andere wirkt lähmend und schlussendlich trennend

dem Impuls folgend hinterlasse ich das hier und wünsche Allen einen sonnigen und erfreulichen Sonntag! Namaste, Barbara
Be(geist)erung ist Energie, welche Gedankenformen erfahrbar werden lässt © Mai 2017
Friedenswege - Gedankenkraft

Benutzeravatar
Darnella
Beiträge: 773
Registriert: 08.07.2009, 11:21

Beitrag: # 37569Beitrag Darnella
18.04.2011, 08:11

Sehr interessante Gedanken, dankeschön liebe Lady.

Das Wort 'Schuld' hat sehr lange hergehalten (auch in den Medien), es ist nach meinem Gefühl schon lange überholt. Anstelle des Wortes 'Schuld' denke ich mir dann oftmals das alternative Wort 'Verantwortung'. Oder entsprechend umformuliert: Wer trägt die Verantwortung für einen bestimmten Zustand? Auf diese Weise kann dann jeder Einzelne - und natürlich besonders gut auch entsprechende Entscheidungsträger - dazu beitragen, den derzeitigen Zustand zu ändern, um damit ein effektives Miteinander zu ermöglichen.

Liebe Grüße
Darnella

Was zu mir gehört, kann ich nicht verlieren
und was nicht zu mir gehört, kann ich auch nicht halten.


Benutzeravatar
Lady
Beiträge: 2666
Registriert: 21.03.2007, 23:08
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

Beitrag: # 42669Beitrag Lady
25.02.2014, 19:46

ein interessanter Beitrag von Richard Precht http://www.youtube.com/watch?v=tANKtGXg4_Q und eine Sichtweise die von so vielen Menschen bereits geteilt wurde, doch gerade da wo es wesentlich gewesen wäre, blieb es unwahrgenommen. Je mehr Menschen es lesen/hören/sehen um so mehr potenziert sich die Chance dass eine Wahrheit gelebt werden kann. :wink
Be(geist)erung ist Energie, welche Gedankenformen erfahrbar werden lässt © Mai 2017
Friedenswege - Gedankenkraft

Herzensgut
Beiträge: 4
Registriert: 22.08.2014, 10:19

Beitrag: # 43303Beitrag Herzensgut
05.09.2014, 10:03

Leider kann ich mir das Video nicht mehr angucken...
Die Herausforderung ist es, nicht etwas zu werden, sondern zu SEIN!

Benutzeravatar
traude52
Beiträge: 468
Registriert: 03.03.2007, 10:45
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Beitrag: # 43308Beitrag traude52
06.09.2014, 07:03

[align=center]Hallo Herzensgut

Ich weiß nicht welches Video Lady gemeint hat,
aber bei Google findest unter Richard Precht (Video)
einiges von ihm.

https://www.youtube.com/watch?v=V_HY9YSTSHw

https://www.youtube.com/watch?v=Gewb3-DUlJs

https://www.youtube.com/watch?v=R-Asglj6V5E

https://www.youtube.com/watch?v=K7hg7HVBQLI

https://www.youtube.com/watch?v=pKW9AL_QmXc


Alles Liebe
:Trau[/align]
Tarot ist der Spiegel der Seele - es erfordert manchmal Mut, hineinzusehen.

Antworten