meine schamanische Reise

Reinkarnation, Jenseitskontakte u.s.w.

Moderatoren: thomas, Lady, traude52, Margitta, Kalle, Globale Moderatoren

Antworten
Rihan-ah

meine schamanische Reise

Beitrag: # 8670Beitrag Rihan-ah
30.03.2007, 08:52

Guten Morgen Ihr Lieben,

nun will ich meine Erlebnisse der Schamanischen Reise mit euch teilen, die ich gestern abends machte.

Ich finde, Erlebnisse und Erfahrungen haben erst dann für MICH richtig Sinn, wenn ich sie mit anderen teilen kann, denn es könnte sein, dass jemand etwas Spezielles für sich herausnehmen kann, das er/sie eben gerade braucht!!! Das war auch bei mir schon öfter so.

Nun zuerst lernte ich mein Krafttier kennen, einen wunderschönen Hirsch mit 12 Enden, der mich auf dieser Reise dann begleitete:
Wir kamen an eine Lichtung, mit einem wunderschönen Bergsee, Wiesen und einem Baumstumpf, auf dem ich mich niederließ, mein Tier neben mir.
Dann kamen Engel und Wesenheiten auf mich zu und wir begrüßten uns.

Was mir noch auffiel war ein alter Mann mit weißem Bart, leicht gebückt mit Stab in der Hand und einem Umhang bis zum Boden. Dieser Mann ist öfter mal in meinen Meditationen und bleibt oft im Hintergrund ist aber sichtbar und spürbar DA. Auch meine spirituelle, schamanische Begleiterin sagte mir, dass dieser alte Herr neben mir sitzt!!!!! (er schaut achtsam und fürsorglich auf mich) . Ich war sehr gerührt, als sie mir dies nachher sagte.

Sie bildeten einen Kreis und ich betrat diesen und blieb am Rand stehen. Mir wurde geheißen, dass ich meinen Mann in die Mitte dieses Kreises setzen solle, was ich tat.

Dann ging mein Krafttier zu meinem Mann und tanzte rund um ihn herum, was ich dann auch tat. Ich trat dann vor ihn hin und sagte ihm, er sei frei um gehen zu können, wann immer er es wünscht zu gehen. Ich fragte, was meine Aufgabe sei, die noch zu lösen sei, die noch irgendwie „zwischen uns“ ist.

Dann kam ein weißes Pferd mit einem Reiter (kann nicht genau sagen ob er „menschlicher“ Art war) und sagte mir: Dein Thema ist Stolz. Du sollst stolz sein auf alles was du bisher geleistet hast, du sollt dich selbst als so wertvoll schätzen, dass du einfach DU SELBST bist und sein kannst und dies auch zum Ausdruck bringst. Es ist nichts zu tun, außer dass du DU SELBST bist. Mir wurde ganz heiß dabei ums Herz!

Dann stand mein Mann auf und ging ohne sich umzusehen davon. Ich wollte hinterherlaufen, aber ich wurde von allen Seiten festgehalten, so sehr ich auch zerrte ich kam nicht voran und fühlte Trauer. Dann stieg dieses Wesen/Mensch auf sein weißes Pferd und ritt Richtung meines Mannes.

Ich drehte mich um und mein Krafttier forderte mich auf mit ihm zurückzukehren. Ich fühlte mich ab sofort leicht und fröhlich und ich ritt auf meinem Krafttier mit flatternden Haaren zurück durch den Wald, aus dem wir kamen. Zum Abschied sagte mir mein Krafttier dann:
„BLEIBE IMMER IN DER MITTE DEINES HERZENS UND ZENTRIERT UND SEI EINFACH DU; DANN LÖST SICH ALLES WIE VON SELBST“

Dann kehrte ich zurück. Meine schamanische Begleiterin sagte mir, dass sie ebenfalls Bilder in dieser Richtung bekommen habe, sie sah meinen Mann und ich als Delphine die im Meer schwammen (er war zerbrechlich und wirkte schwach und ich war stark und gesund – ich hatte ein Loch im Körper und dann war da ein kleiner Babydelphin, klein und schwach und der passte sich dann genau in meine Öffnung und ich war GANZ!
Dann war da ein Zaun und dieser hatte eine Öffnung. Ich wurde durch diesen Zaun zurückgehalten und warf mich dagegen, doch der Zaun hielt, während mein Mann durch diese Öffnung schwamm und dann drüben war – ebenfalls ohne zurückzublicken.

Zwei verschiedene Bilder – ein gemeinsamer Nenner!

Ja, dann werde ich mal Übungen zu Selbstwert und Stolz-auf-mich-sein-können machen um mein Lebensthema zu integrieren und abzuschließen, damit ich einfach nur mehr ICH BIN.

Ich danke euch für eure Aufmerksamkeit und eurem Interesse an meinem Werdegang.

Ich umarme euch von Herzen,
eure
Rihan-ah

ellen

Beitrag: # 8671Beitrag ellen
30.03.2007, 09:49

hallo rihan-ah
das ist so schön und traumhaft.und auch so hilfreich und tröstend.
ich hab mich sehr gefreut deinen Beitrag zu lesen.
alles gute auf deinem weg wünsche ich dir. :D

Benutzeravatar
Margitta
Beiträge: 4035
Registriert: 19.07.2006, 18:45
Wohnort: Frankfurt

Beitrag: # 8674Beitrag Margitta
30.03.2007, 10:01

Rihan-ah
Dann war da ein Zaun und dieser hatte eine Öffnung. Ich wurde durch diesen Zaun zurückgehalten und warf mich dagegen, doch der Zaun hielt, während mein Mann durch diese Öffnung schwamm und dann drüben war – ebenfalls ohne zurückzublicken.
Ich denke das ist der Punkt den du gesucht hast für mich fühlt es sich nicht an wie das Ende sondern ein neuer Anfang gerade das nicht zurückblicken deines Mannes ist für mich der Anfang
In liebe Margitta :P
Zuletzt geändert von Margitta am 30.03.2007, 11:00, insgesamt 1-mal geändert.
Kein Problem wird gelöst,
wenn wir träge darauf warten,
dass Gott allein sich darum kümmert.
Martin Luther King

Rihan-ah

Beitrag: # 8677Beitrag Rihan-ah
30.03.2007, 10:13

Herzlichen Dank euch beiden für die Antworten.

Ich fühle mich frei und leicht und einfach wundervoll!

Ein neuer Anfang - wie schön!

Ich bein jedenfalls sehr neugierig und freudig erwartend wie mein weiteres Leben um mich herum verlaufen wird. Es ist mit jedem Tag spannend zu sehen, wie und was sich entwickelt.

In Liebe und Verbundenheit,
Rihan-ah

Antworten