Todestag und Kirche

Reinkarnation, Jenseitskontakte u.s.w.

Moderatoren: thomas, Lady, traude52, Margitta, Kalle, Globale Moderatoren

Antworten
Claudia

Todestag und Kirche

Beitrag: # 7158Beitrag Claudia
14.02.2007, 18:53

Hallo ihr Lieben

In zehn Tagen ist wieder Jahrzeit für meine beiden Brüder und meinen Vater. Ich weiss nicht, ob ihr das bei euch auch so kennt, man kann, wenn man will jedes Jahr die Namen der Verstorbenen während der Messe lesen lassen, das kostet dann was und wir MÜSSEN in die Kirche. Meine Mutter hat dieses Brimborium für 10 Jahre gebucht und wir müssen dahin weil sie sonst unglücklich wäre und denkt wir hätten unseren Vater und unsere Brüder vergessen. Alles in mir sträubt sich dagegen. Immerhin hat sie alles auf einen Tag genommen, aber trotzdem..... und danach gehen wir immer auf den Friedhof.....ich gehe nur auf den Friedhof wenn ich muss. Da fühle ich mich sehr unwohl, mir wird richtig schlecht wenn wir zu lange da sind. In der Kirche denke ich dann immer an andere Dinge, sonst habe ich das Gefühl, dass ich losschreien muss. Ich kann es nicht anders sagen, als dass ich es hasse dorthin zu gehen.
Seit ich Reiki habe weiss ich, dass ich mich schützen kann und ich werde das versuchen, vielleicht hilfts...... Geht es euch auch so oder bin ich ein eigenartiger Mensch :roll . Mit meiner Mutter habe ich schon versucht darüber zu reden, doch für sie ist das ein wichtiges Ritual. Zuerst starb mein ältester Bruder und da wagte ich zu sagen, dass wir dieses Jahrzeit nicht brauchen, weil er doch dadurch nicht mehr lebendig wird, da war ich natürlich die Beste :shock , die haben sich vielleicht alle aufgeregt. Nun, die nächsten Male habe ich nichts mehr gesagt. Auf den Friedhof gehe ich auch nicht, das ist in ihren Augen auch schlecht. Wobei mir das egal ist, aber dorthin gehen zu MÜSSEN, das ist jedesmal schrecklich und ich bin froh, wenn es wieder für ein Jahr vorbei ist, dauert ja nur noch 8 Jahre :(

Danke dass ihr mir zugehört habt :B

In Liebe Samira

Benutzeravatar
Margitta
Beiträge: 4035
Registriert: 19.07.2006, 18:45
Wohnort: Frankfurt

Beitrag: # 7160Beitrag Margitta
14.02.2007, 20:27

Liebe Samira
Beim lesen deiner Zeilen spürte ich wie groß deine Abneigung dagegen ist und kann sie nachvollziehen.Wenn es deiner Mutter so wichtig ist soll sie es tun auch wenn es dir schwerfällt löse dich von diesem Druck und geh dagegen.Ich weiss das dies nicht so einfach ist aber vermittle ihr deinen freien Willen auch wenn sie sauer ist,dass ist eben das Ridiko dabei schlage ihr vor das man ja zwei Kerzen anzünden kann, im Familienkreis sitzt und gemeinsam an die liebsten zu denken (auch wenn sie es nicht wiil dann tu du es und Sag ihr das)
Es ist schon erstaunlich wieviel Macht doch so eine Kirche oder besser Religion besitzt .
So würde ich es tun mich bekommt keiner in die Kirche denn mein Glaube ist bei mir und nicht bei einem Prister der alles nur schön reden tut über Gott und seine sogenannten Sünder.
In liebe an dich und hoffe das du eine zufriedene Lösung für dich findest
Margitta :lb
Kein Problem wird gelöst,
wenn wir träge darauf warten,
dass Gott allein sich darum kümmert.
Martin Luther King

Nika

Beitrag: # 7163Beitrag Nika
14.02.2007, 21:24

Liebe Samira
Das was Du da erlebst kenne ich zur genüge.
Jahrelang hab ich das auch mit machen müßen bis meine Mutter starb.
Ich habe es nun ab geschafft für meinen Vater Bruder Oma und Opa.
Für meine Mutter lasse ich immer noch die Messe lesen, weil sie katholisch war, gehe aber nicht in die Kirche, denn Margitta hat recht. das ist die Macht der Kirche und Religion,und am meisten ärgerd mich das man dafür noch bezahlen muß.
Ich muß allerdings sagen zum Grab meiner Mutter gehe ich auch außer den tagen die die Kirche für katholische Leute erschaffen hat.Ganz einfach weil ich mich dann nahe fühle . Ich rede mit ihr und habe das Gefühl sie hört mich.
Warum macht Dir der Friedhof soviel Angst????

Wenn Du deine ganze Abneigung gegen das was Deine Mutter da macht nicht ablegen kannst hat Margitta Recht.
Du solltest Deiner Mutter klar machen das Du auch zu Hause an Deine lieben denken kannst und das du die Erinnerung nicht von einem Prister brauchst.
Ich habe wohl meiner Mutter vor ihren Tot manchmal weh getan wenn ich gesagt habe "na da freut sich der liebe Pfarrer aber wieder wie schnell er Geld verdient hat." heute sage ich wenn es ihre Weltanschaung war , habe ich ihr Unrecht getan.
So kann man das auch sehen.
Viel Kraft samira wünsch ich Dir

Benutzeravatar
Margitta
Beiträge: 4035
Registriert: 19.07.2006, 18:45
Wohnort: Frankfurt

Beitrag: # 7164Beitrag Margitta
14.02.2007, 21:32

Liebe Nika
Das bezahlen kann man sich ersparen in dem man aus der Kirche austritt
Ich sage immer unter die Erde komme ich auch so vieleicht aber auch ins Meer weil ich es sehr liebe
Für mich leben die verstorbenen im Herz ich pflege zwar auch das Grab meiner Schwiegermutter habe es so angelegt das ich nur 3 mal im Jahr hin muss zu Anfang habe ich auch dieses Bedürfniss gehabt wöchendlich hin zu gehen aber seit dem Tag als wir sie ins Licht geschickt haben war auch dieses Bedürfniss weg
In liebe Margitta
Kein Problem wird gelöst,
wenn wir träge darauf warten,
dass Gott allein sich darum kümmert.
Martin Luther King

ellen

Beitrag: # 7166Beitrag ellen
14.02.2007, 22:13

liebe samira
mhhhhhhhhhhh.es dauert ja nur noch 8 jahre!!!!!!!!!!!!!!!!!
ich kann dir nur eines nahelegen samira.lasse dich nicht mehr erpressen.und mache schluss mit diesem ritual.
es macht dich fertig und kaputt.
du bist nicht der mensch der mit solchen wiederwärtigkeiten ,die es ja für dich sind.leben kann.
sorry,für meine direkten worte.
kann sein dass du nun schluss machen kannst ,mit dem ganzen.brimborium.
ich war noch nie für die kirche.und ich geh sehr selten auf den friedhof.
meine eltern leben in meinem herz weiter. :)

Claudia

Beitrag: # 7176Beitrag Claudia
15.02.2007, 10:13

Danke für eure lieben Worte!

Liebe Nika,
der Friedhof macht mir keine Angst, ich fühle mich einfach nicht wohl dort, und ich sage mir auch, dass die Verstorbenen dort nicht mehr sind. Betimmt sind dort auch viele Seelen, die nicht gehen konnten und mir deshalb dieses Unwohlsein bereiten. Seit letztem Herbst weiss ich ja nun, wie ich mich schützen kann.
Liebe Margitta und Ellen
Ich weiss, dass ich es beenden sollte, doch denke ich immer, ich will meine Mutter nicht verletzen, sie hatte nun wirklich kein schönes Leben, andrerseits war dieses Leben ihr eigener Entschluss. Ich denke es braucht noch Zeit, bis ich wirklich so weit bin, dies zu beenden. Aber ich werde es schaffen, das weiss ich.

In Liebe Samira

Nika

Beitrag: # 7193Beitrag Nika
15.02.2007, 21:05

Liebe Margitta
Ich bin nicht mehr in der Kirche. Schon Jahre nicht mehr. Du hast Recht keiner bleibt hier oben.Und ich geh auch ohne den Segen von Pristern.Nur meine Mutti war in der Kirche und deshalb muß ich wenn ich so eine Messe lesen lasse bezahlen. Aber glaub mir auch das hört bald auf. Ich sage es mal so wie ich das sehe Der kannte meine Mutti nicht und brabbelt so was daher was auf jeden zu treffen könnte,Leider weiß ich nicht was das ist jemanden ins Licht zu schicken. Wie ich schon mal sagte ich habe keinen Reiki Grad oder ähnliches sondern bin nur von Mina geheilt worden.Ich glaube an Gott und die Engel . Nicht aber an die Kirche

Samira Du sagst Deine Mutter tut Dir leid. Das sollte aber nicht der Grund sein das Du Dich seelisch fertig machen läßt.
Ich sage auch immer das die toten in meinen Gedanken noch bei mir sind.
Das auf dem Friedhof Seelen sind die sich verirrt haben denke ich auch, Ich bete für diese armen Seelen aber zu Hause.
Man kann gut reden und ich sicher, auch wenn man sagt mach dem Spuck ein Ende, aber ich denke Du solltest mehr an Dich denken als an Deine Mutter Sie weiß sicher das Dir diese Sache schwierigkeiten macht , und doch will sie es so.
Kein Mensch sollte über einen andern seelischen Druck ausüben.
Überleg gut ob Du ihr das nicht mal klar machst.
Ich denk an Dich und bin in Gedanken bei Dir . :ll :P

Benutzeravatar
Margitta
Beiträge: 4035
Registriert: 19.07.2006, 18:45
Wohnort: Frankfurt

Beitrag: # 7194Beitrag Margitta
15.02.2007, 23:47

Leider weiß ich nicht was das ist jemanden ins Licht zu schicken. Wie ich schon mal sagte ich habe keinen Reiki Grad oder ähnliches sondern bin nur von Mina geheilt worden.Ich glaube an Gott und die Engel . Nicht aber an die Kirche
Liebe Nika
Auch ich hatte bis vor wenigen Monaten keine Weihe .
Das es Seelen gibt die an dir oder anderen Personen festhalten können wirst du wissen denn gerade Mina tut dies mit Ihrer Art der Reinigung die Seelen von einem Befreien die sich auf liebe oder nicht so liebe Art bei dir andocken.
Ich kann dir ein Beispiel nenne als meine Schwiegermutter vor 5 Jahren starb
war ihr Geist noch lange Vorhanden ich nahm ständig ihr Parfüm wahr und Kalle spürte wie sie ihm ständig über den Kopf streichelte.Zu diesem Zeitpunkt hatten wir beide noch fast keine Ahnung was da vor sich ging und ihr erzählte es einer damaligen Freundin die mir die Anweisung dazu gab das sie gehen durfte.Ich Visualisierte eine helle lange Treppe die in den Himmel führte sie strahlte wunder schön . Nun sagte ich ihr das sie ruhig gehen kann es ist alles in Ortnung mit uns und ihren Enkeln und ihr Mann würde schon warten.Ich sah sie nicht gehn aber kurze Zeit später waren alle Dinge weg die vorhanden waren.
Und ich glaube das es nicht nötig ist Reikigrade zu haben denn unsere eigene Energie befähigt uns zu Dingen die wir manchmal nicht für möglich halten.
Der Unterschied zu den Weihen ist das unsere Kanäle sich um ein Stück schneller öffnen als wenn man nicht die Weihen in Anspruch nimmt.Ich finde es genauso gut und wichtig wenn man sich dagegn entscheidet denn alles kommt von uns es ist nur eine Frage der Zeit wie wir es ein oder umsetzen und der Wwchtigste Kanal in uns ist die Liebe in unserem Tun und sein
In liebe Margitta
Kein Problem wird gelöst,
wenn wir träge darauf warten,
dass Gott allein sich darum kümmert.
Martin Luther King

Nika

Beitrag: # 7223Beitrag Nika
16.02.2007, 20:09

Liebe Mrgitta
Danke für das was du geschrieben hast. Ich bin durch Mina schon sehr feinfühlig geworden . Glaub mir auch ich würde gerne Reikieinweihung haben, aber es ist wohl sehr teuer, . Ich habe nachdem Mina mir Reiki schickte um mich von Krankheit und Problemen zu befreien viele Dinge erlebt die ich vorher nicht kannte und vor denen ich seltsamer weise keine Angst hatte.
Ich lebe seid dieser Zeit auch nicht mehr nur mit denken sondern auch mit fühlen.
Ich dachte mir das Du auch schon eine Einweihung hast.
Ich denke aber das ich von euch allen lerne wenn ich eure Therads lese .

Benutzeravatar
Margitta
Beiträge: 4035
Registriert: 19.07.2006, 18:45
Wohnort: Frankfurt

Beitrag: # 7224Beitrag Margitta
16.02.2007, 20:37

Liebe Nika
Ich bin in Kundalini 1 und 2 eingeweiht aber ich denke das es nicht darauf ankommt wieviel und was einer hat sonder das wichtigste an der ganzen Sache ist das man das possitive an sich wahrnehmen kann ,wie die eigene Entwicklung und die Sichtweisen sich ändert
Lass alles auf dich zukommen denn es ist wichtig erst mal sein eigenes ich aufzuräumen das ist für mich das wichtigste bei der Sache. W :P ende auch nur Kundalini innerhalb meiner Familie an das gibt mir erst mal genug und dann wird die Zeit mir schon sagen was mein Weg sein wird
In liebe Margitta
Kein Problem wird gelöst,
wenn wir träge darauf warten,
dass Gott allein sich darum kümmert.
Martin Luther King

ellen

Beitrag: # 7226Beitrag ellen
16.02.2007, 20:52

liebe nika
bei unserem sternchen.
sind die reiki-einweihungen ,auch für den schmalen geldbeutel möglich.
die ferneinweihungen sind genau so wirksam wie einweihungen.wenn der lehrer direkt vor dir steht. :D

Antworten